Zutaten

5 kg Gans
1 kg Hackfleisch vom Schwein
250 g Pistazien
Lorbeerblätter
Zwiebel(n)
Ei(er)
4 Scheibe/n Toastbrot
  Pfeffer
  Beifuß
  Salz und Pfeffer, Mondamin
  Fondor
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gans abwaschen und gut trocken tupfen. Danach die Flügel abschneiden.
Die Flügel und die beigepackten Innereien (bis auf die Leber) mit Lorbeer, Zwiebeln, Pfeffer, Salz, Fondor und etwas Beifuss in einen Topf geben und mit Wasser bedeckt kochen.
Das gehackte mit dem eingeweichten Toastbrot, dem Ei, einer gehackten Zwiebel, Pfeffer und Salz vermengen. Die Leber durchdrehen und auch unter das Gehackte geben. Zuletzt die Pistazien untermengen. Nun alles in die gesalzene Gans geben und die Ganz mit Zwirn zunähen.
Die Gans kommt nun ca. 2 Stunden bei 200 Grad in den Backofen, mit etwas Wasser begießen. Zwischendurch immer wieder mit dem austretenden Bratensaft begießen.
Wenn die Gans gar ist, aus dem Ofen nehmen. Den Sud von dem gekochten Gänseklein durch ein Haarsieb geben. Damit den Bratensatz ablöschen und noch mal aufkochen. Alles mit Mondamin binden.
Die Gans zerteilen und die Füllung in Scheiben schneiden. Mit der Sauce servieren.

Dazu schmecken Kartoffelklöße und Rotkohl. Es reicht auch noch für einen zweiten Tag.
Auch interessant: