Becherkuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

3 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Puderzucker
1 Tasse Öl
1 Tasse Milch
Ei(er)
1 Schuss Rum
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
  Früchte nach Wahl und Geschmack
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Je nach Größe der Tasse ergibt sich die Teigmenge. Ich nehme einen großen Kaffeebecher oder ein 1/4 Liter Glas.

Einfach alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und mit dem Mixer rühren, bis sich kleine Blasen bilden. Wenn man den Teig dann noch ein bisschen rasten lässt, wird er besonders gut.
Den Teig in eine flache Kuchenform oder auf ein Backblech (jeweils gefettet) verstreichen und mit beliebigem Obst belegen (besonders gut und saftig wird er mit Heidelbeeren. Aber auch Kirschen sind sehr zu empfehlen).

Das Backrohr auf 180°C vorheizen und den Kuchen für 40-45 Minuten backen.

Tipp: Als Variation kann man auch Schokoladestückchen beimengen oder Kakaopulver zum Teig geben.

Kommentare anderer Nutzer


matyli

05.04.2006 15:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Becherkuchen ist wirklich einfach, auch meine Frau macht diesen öfter.

Immer wieder muß ich jedoch betonen, daß das zusammenschütten aller Zutaten und zusammenrühren backtechnisch meist dazu führt, daß der Kuchen etwas "pampig" oder "speckig" wird.

Wenn ich den Becherkuchen (wir nennen diesen auch "Deppen-kuchen" *g*) mache, rühre ich nicht alle Zutaten zusammen ein sondern gehe wie folgt vor:

- Dotter mit Puderzucker schaumig rühren.
- Milch und Mehl abwechselnd einrühren.
- Aromen und Backpulver dazurühren.
- Öl langsam einrühren (nicht alles auf einmal!).
- Vom Eiklar einen festen Schnee schlagen.
- Den Eischnee vorsichtig unter die Masse heben.
- Sofort bei vorgeheiztem Backrohr backen.

Lg

heimkat81

29.07.2007 13:51 Uhr

Habe diesen Kuchen unter Beachtung der oben beschriebenen Hinweise nachgebacken. Habe auch die Variationen mit einbezogen, d.h. mit Schokolade und Kakao. Als Obst kamen Apfel- und Nektarinen obenauf...
Das Ergebnis lässt sich sehen, ist sehr sehr saftig. Also eher was für Obstkuchen-Fans und weniger was für Rührkuchenliebhaber....

Als Abschluss kam auf eine Hälfte Puderzucker und auf die andere Schoko-kuvertüre...

Fotos lade ich mit hoch.
Lg heimkat

Carry

29.08.2013 16:15 Uhr

Ich habe den Kuchen mit frischen Kirschen gemacht - er war aber trotzdem für meinen Geschmack ziemlich trocken ... vielleicht würden 2 Tassen Mehl reichen ....

Nicht schlecht vom Geschmack her, aber es braucht Kaffee oder Tee dazu zum runterschwemmen ;)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de