Holunderblütensirup

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

10  Holunderblütendolden
1 kg Zucker
15 g Zitronensäure, bis 25 g
1 Liter Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rezept ist ein Grundrezept. Wenn man mehr Sirup möchte, einfach die Mengen multiplizieren. Aus diesem Grundrezept entstehen ca. 1,5 Liter fertiger Sirup.

Die Holunderblütendolden im vollreifen Zustand ernten. Die Blüten sollten sehr stark duften und geöffnet sein.

Dann je 10-15 Blüten mit je einem Liter Wasser ansetzen und 24 Stunden ziehen lassen.

Durch ein feines Sieb seihen und pro Liter Wasser 1 kg Zucker und 15-25 g Zitronensäure zusammen aufkochen lassen. Durch das Aufkochen löst sich der Zucker leichter und der Sirup wird länger haltbar.

Noch heiß in gut gespülte Flaschen füllen.

Tipp: Man kann auch statt der Zitronensäure pro Liter Ansatz den Saft von 1-2 frischen Zitronen nehmen, mit der Säure wird der Saft allerdings spritziger.

Kommentare anderer Nutzer


Gimor

28.03.2006 23:33 Uhr

Eine dumme Frage. Wozu nimmt man den Sirup ?lk Gimor

GRAFFY13

14.06.2012 09:59 Uhr

Hier in der CK-Datenbank gibt es so viele Rezepte, für die man den Sirup braucht, z.B. auch den Kuchen/Muffins =;-) eben alles, was dieses herrliche Aroma annehmen soll ...der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt :-D

miliane

29.03.2006 23:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieser Sirup ist verdünnt mit Mineralwasser ein herrlicher Durstlöscher. Du kannst den Holunderblütensirup auch mit Sekt oder Prosecco aufgießen. Ich vewende frische Zitronen und Zitronensäure in Kombination zur Herstellung des Holunderblütensirups.

Miliane

schleifhexe

30.05.2006 07:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

mein Sirup riecht nach Litschi - fruchtig und süß.

Aber er ist mir zu süß geworden:-( Kann ich ihn mit Zitronensaft und Wasser verlängern?

LG
Katja

harry4fun

30.05.2006 07:53 Uhr

Hallo Katja
Ich würde den Sirup erst dann verdünnen wenn ich ihn trinke
am besten mit spritzigem Mineralwasser im Verhältnis 1:7 bis 1:9
Wenn du willst kannst du dann auch noch etwas Zitrone reingeben, oder Minze
glg aus Österreich
harry

7at1

07.06.2008 11:03 Uhr

Hallo!

Ich habe gerade meinen Sirup in Flaschen abgefüllt und warte darauf, dass er kalt wird um probieren zu können.
Die ganze Wohnung duftet und die Küche klebt ;-) Ich bin ja schon soooo neugierig!!

Ich habe wesentlich mehr Zitronenpulver reingetan. Pro Liter 1 Esslöffel.
Von meiner Kindheit kenne ich Sirup als extrem zähflüssig.... Ist das normal, dass der Sirup so flüssig wird? Mit Zucker hab ich nicht gegeizt ;-)

LG 7at1

harry4fun

07.06.2008 15:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
na dann schnell kalt werden lassen ...schmeckt köstlich , auch mit kaltem Mineral wasser (mit)
Bei mir ist der Saft übrigens ebenso flüssig , und mit der Säure 1EL sind eh ca 2-2,5 g.
Also dann lass es dir schmecken
LG
Harry

PitPitu

06.06.2013 19:16 Uhr

Habe dein Rezept heute ausprobiert und bin begeistert!
Trinke das sehr gerne wenn ich in Tirol bin.
Ist super einfach, gelingt jedem und ist dazu auch sehr billig herzustellen!
habe noch für einige Stunden Limettenscheiben mit einziehen lassen für einen noch spritzigeren Geschmack;)
LG Piti

Ri-Mi

25.05.2009 19:18 Uhr

Das Rezept ist echt prima!!
Der Sirup eignet sich ganz vorzüglich für alle möglichen Köstlichkeiten, eben habe ich einen Kuchen aus dem Ofen geholt, bei dem ich ca 1/2 des Zuckers durch diesen Sirup ersetzt habe (Hab dann etwas mehr Mehl genommen, wegen der Flüssigkeit). Er schmeckt ganz großartig. Nun werd ich noch an einem passenden Guss aus Holunderblüten basteln. Ingesamt ist er ein ganz guter Zuckerersatz, wenn´s etwas besonders schmecken soll!
Auch zum Trinken - Sekt, Wasser, Likör - finde ich ihn echt klasse!
Danke für das Rezept, ich finde sicher noch mehr Verwendungsmöglichkeiten!


Ri-Mi

sahnehäubchen_8557

19.06.2009 08:30 Uhr

hallo harry4fun

habe die blüten mit wasser angesetzt,3 tage ziehen lassen.der sud roch faulig,mußte alles wegschütten!!habe die blüten vorher sogar gewaschen.guchten aber aus dem wasser.darf das nicht?beschwerst du sie mit einem teller?

lg sahnehäubchen_8557

harry4fun

20.06.2009 15:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sahehäubchen.
1.
3 Tage sind viel zu lange, es genügen dei 24 Stunden
Wenn man die Blüten länger ziehen lässt, dann wird der Aufguss nicht besser sondern schlechter. Auch weil der Geschmack der grünen Teile der Blütendolden durchkommt.
2.
Nich vorher waschen, sonst ist der meiste Geschmack im Ausguss.
Natürlich nur Blüten nehmen welche nicht unbedingt neben einer Strasse wachsen.
LG Harry

sahnehäubchen_8557

20.06.2009 17:53 Uhr

hallo harry4fun

vielen dank für deine tipps.werde mich an 1.und 2.halten,wie du vorgeschlagen hast.außerdem werde ich die blüten mit einem teller beschweren.vielleicht faulen sie,wenn die aus dem wasser rausschauen!?(war meine frage!)das ganze leider erst nächstes jahr,bei mir im garten ist der hollunder jetzt verblüht!

lg sahnehäubchen_8557

sahnehäubchen_8557

25.06.2009 08:38 Uhr

Hallo Harry4fun

habe doch noch blüten bekommen.Das ganze noch mal nach deinem Rezept gemacht:nur 24 Std.und die Blüten mit einem Teller beschwert.Hat alles super geklappt und ist superlecker.Das Rezept kommt in meine Sammlung und du bekommst 5 Sterne!

Lg Grüße aus NRW
Sahnehäubchen_8557

Tsiuj

27.01.2010 14:06 Uhr

Super einfach ubd super lecker. Man muss nur dran denken zur richtigen Zeit im Jahr das Rezept aus dem Ordner zu kramen ;-)
Super lecker ist das ganze auch mit Korn aufzuschütten. War bei uns beim Kind-pinkeln-lassen ein Hit!
Gruß, Florian

Ronjana

15.06.2010 14:01 Uhr

Wirklich ein wunderbares, einfaches Rezept, ich habe allerdings etwas mehr Zitronensäure und Zucker genommen.

seebärin

17.06.2010 00:56 Uhr

Habe heute den Sirup mal nach dem Rezept gemacht.
Es sind zwölf Liter Flaschen geworden, habe die gefüllten Flaschen im Einkochapperat noch kurz sterelisiert , damit der Sirup haltbarer ist.
Die Arbeit hat sich gelohnt der Sirup ist sehr gut geworden , er schmeckt köstlich.

LG Seebärin

mikroangie

25.06.2010 20:51 Uhr

Besonders gut an dem Sirup ist, dass er so schnell geht. Heute nachmittag die Blüten gesammelt und jetzt ist er schon in der Flasche.

Da ich ihn nicht so streng mag, hab ich die Blüten nur 6Std ziehen lassen und auf 3/4L Sirup Saft von einer halben Zitrone gegeben. Das erste Testglas ist vorzüglich!

Sternchenpeg

07.07.2010 15:52 Uhr

Hallo,

habe den Sirup wie beschrieben zubereitet und ....lecker!!!!

Prima Aroma, schön süß und ideal für die kIDS im Mineralwasser.

Für Erwachsenen sehr zu empfehlen ein bisschen Lokör in ein Gläschen Sekt.

Viele Grüße

Peg

Iselise

11.05.2011 16:13 Uhr

Sehr lecker geworden.

Nur bei mir ist ein EL = 10gr Zitronensäure. Habe für 2,75 l Holunderwasser dann 5 EL genommen.

Wie geschrieben, schmeckt super. Freu mich schon auf die nächsten heißen Tage, wenn mich der Sirup erfrischen wird.

Danke IseLise

Eranos

08.06.2013 17:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zitronensäure 10 Essl. = 50 g - aber nach Grundrezept oben für 20 L Wasser, nicht 2,75 L.
Was stimmt hier nicht? Das müsste ziiiemlich sauer schmecken, denke ich, oder? :)

Nicki1182

29.06.2013 14:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ilse, ja irgendwas stimmt hier nicht, das hab ich mir auch schon gedacht.
Hatte mir letztes Jahr das Rezept von Harry ausgedruckt und da 1,5 - 2,5 g Zitronensäure drin.

Irgendwas ist hier durcheinandergeraten.

Gruß
Nicki

tobis_mum

24.05.2011 08:25 Uhr

Hallo Harry,

ich hab mal eine Frage zu den Flaschen. Kochst du die richtig zu, also so Twist-of-Flaschen oder ist es egal was für Flaschen man nimmt? Mein Holunder steht fast komplett in der Blüte und da ist Hollersirup ein MUSS für mich in diesem Jahr, denn einen besseren Durstlöscher gibts im Sommer nicht.

LG Bianca

harry4fun

25.05.2011 09:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Bianca
Welche Flaschen du nimmst ist eigentlich egal. Wichtig ist, das sie steril sind, also vorher auskochen ( zuasmmen mit den Verschlüssen). Ich nehme heuer Weißweinflaschenvon weollchen ich die Etiketten und die Halskrause entfernt habe ( Schraubflaschen) . Die leicht grünliche Farbe der Flaschen sieht sehr schön aus . Korken würde ich eher nicht verwenden weil unpraktisch

VG Harry

Cathy1

27.05.2011 08:34 Uhr

Von mir 5 Sterne !!!!!!

Ich war jetzt bereits 3 mal Holder-Blüten holen, und kann nur sagen:
Lecker !!!

Ich habe beim 2 mal den Zucker etwas reduziert jetzt finden wir ihn noch besser, das muß halt jeder nach seinem Geschmack süßen.

Werde als nächstes einen Holder-Busch in den Garten pflanzen.
Das Rezept ist klasse !!

Grüßle aus Schwaben
Cathy

Sektperle3

29.05.2011 20:33 Uhr

Jippi, endlich ist er da der Mai und mit ihm die Holunderblüten,auf die ich schon sehnsüchtig gewartet habe, um endlich DIESE herrlichen Sirup kochen zu können. Letztes Jahr bekam ich eine Flasche geschenkt und mag mein Sektchen NUN nur noch mit einem Schuss. Vor zwei Tagen habe ich dein Rezept ausprobiert und bin begeistert. Schöner Nebeneffekt: Die ganze Wohnung war erfüllt von einem herrlichen Duft.

harry4fun

30.05.2011 07:36 Uhr

Freut mich wenn jemand mit dem Nick Sektperle ob des einfachen Rezeptes so ins schwärmen kommt....Einen schönen Sommer mit vielen lauen Nächten und ebensovielen leckern Sektgläschen :-) LG Harry

hillo

07.06.2011 05:07 Uhr

Hallo,

wir haben den Sirup in den letzten Tagen als Familienunternehmen gemacht: Mann und Kinder haben für Holunder gesorgt, ich fürs Einlegen und das Pempeln, Rühren und Umfüllen haben wir dann wieder gemeinsam erledigt.
Was soll ich sagen: Schnell, einfach, lecker.

Eine Frage: Ich habe die Zitronensäure nach Gefühl dazu gegeben, aber mir war einfach nicht klar, wie ich 2,5gr abmessen sollte. Hat da jemand einen Hinweis, wie viele halbe, viertel oder sonstwas Teelöffel das sind?

Danke,
Hillo

harry4fun

07.06.2011 09:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

nimm 1 Kaffeeloeffel bis 1 Essloeffel je nach Geschmack
VG Harry

tobis_mum

09.06.2011 08:52 Uhr

Hallo Hillo,

ich hab die doppelte Menge angesetzt und da ein Päckchen Zirtonensäure 5 g hat hab ich das ganze an diese Menge gemacht, aber ich den nach gefühl ist auch ok..

LG Bianca

hillo

09.06.2011 22:48 Uhr

Hallo Tobis_mum,

da liegt leider der Hase im Detail vergraben... oder wie sagt man das? Ich habe irgendwann mal Zitronensäure lose in der Apotheke gekauft und da bin ich auf die Löffelvariante angewiesen :)

Ich hatte den Sirup hier noch im großen Topf stehen und habe gerade erst in Flaschen abgefüllt und da habe ich vorher auch einfach noch ein bisschen abgeschmeckt und sowohl Zucker als auch Säure nachgelegt. Jetzt ist\'s individuell lecker...

Danke für alle schnellen und freundlichen Rückmeldungen und Hilfestellungen,

Hillo

tobis_mum

09.06.2011 23:56 Uhr

Hallo Hillo,

ich denke dann wird für die einfache Menge ein TL reichen, das dürften ca. 2,5g sein, denn die 5g waren mehr als ein TL.. Vielleicht mach ich noch ne Fuhre, dann könnte ich das Pck. abmessen.

Weiß jemand ob der Sirup auch in diesen einfachen Schrabflaschen hält?
Solche mit TwistOff Deckel wie bei den gekauften Sirup hab ich leider nicht mehr.

LG Bianca

hillo

10.06.2011 08:28 Uhr

hallo tobis_mum,

abmessen wäre toll. habe meinen ja jetzt nach gefühl gemacht, wäre aber auch für andere sachen schön, wenn ich das mal aufs glas schreiben kann. werde sicher auch in zukunft die aus der apo nehmen, die ist eindeutig billiger.
wir hatten auch keine twist-off-gläser mehr, hoffe, dass kalt im keller in plastikflaschen irgendwie reicht. ich vertraue darauf, dass wir die eh schnell leeren :)
aber dieses jahr werden bei mir alle \"tomaten-flaschen\" aufgehoben für den nächsten sommerholunder.

danke und tschüs,
hillo

moni3600

10.06.2011 13:08 Uhr

ich hätte gern gewusst, ob man statt zitronensäure auch citrovin verwenden kann.

Gruß m3600

harry4fun

04.07.2011 14:09 Uhr

Hallo 3600
man kann Zitronensäuer ( reine aus der Apotheke) verwenden oder aber
diese Zitronensäure ( wird wohl ähnlich dem Citrovin sein )

>URL von Admin entfernt --> Googlesuche: Haas Einkochhilfe<

dieses Produckt nehme ich allerding wesentlich höher dosiert ( statt 2,5 g 25g per Liter )
damit fahre ich sehr gut

Tali1989

04.07.2011 12:46 Uhr

Ich würde gerne wissen ob man nur Zitronensaft benutzen kann statt der Zitronensäure?
LG Tali

harry4fun

04.07.2011 14:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ja sicher ....es geht fast nur um den Geschmack, ich würde den saft aber erst ganz zum schluss dazu geben, und ihn auf jeden fall passieren damit keine Teilchen in den saft kommen

Maggyy

15.07.2011 15:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

mich würde mal interessieren ob schon jemand aus diesem Sirup ein Likör hergestellt hat,habe noch viel Sirup vom letzten Jahr.

Corazon23

24.05.2012 13:34 Uhr

Hallo Maggy,

ist zwar schon lange her, aber vielleicht hast Du ja noch was aus der 2011er Ernte, wo doch nun schon die neue vor der Tür steht.
Es ist ganz einfach aus dem Sirup einen Likör herzustellen. Einfach mit Wodka mischen. Dann kannst du ganz nach Gefühl machen. Fang mit 1:1 an und schmecke ab ob Dir das so schmeckt oder zu stark ist. Wenn zu stark gieße einfach etwas Sirup hinzu.
Lass es Dir schmecken.

Gruß Corazon23

Jess1988

18.05.2012 09:35 Uhr

wie wird aus 1 liter wasser 1,5 liter sirup?

harry4fun

18.05.2012 09:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo Jess , ja cirka nachdem ja 1 Liter Wasser und 1 kg Zucker ergibt ca 1,5 L Flüssigkeit

Zuckerbacher

28.05.2012 19:55 Uhr

Hallo ihr, will das gerade ausprobieren... Was heißt denn: Mit Wasser ansetzen?? Muss das Wasser warm oder kalt sein?

DANKE für eine Info, bin nämlich gerade schon dabei...
LG

harry4fun

29.05.2012 07:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

im kalten Wasser

Zuckerbacher

29.05.2012 10:00 Uhr

Vielen Dank!

AnniK82

16.06.2013 18:40 Uhr

Darüber habe ich mich auch gewundert, da in allen anderen Rezepten die Blüten ins heiße Wasser kommen. Hat es einen Grund?

KlaraDonna

29.05.2012 13:31 Uhr

Einfaches und gelingsicheres Rezept!
Ich habe leider nur Rohrzucker im Haus gehabt und da ich den Sirup aber über Pfingsten fertig machen wollte, musste der herhalten!
Der Sirup ist dadurch etwas dunkel geworden, aber lecker!

Ich freue mich auf die "Verköstigung" vorallem in Form von "Hugo" :)

Liebe Grüße
Klara

harry4fun

29.05.2012 14:19 Uhr

pssst der Hugo ist ja das geheim Rezept dazu :-)
für alle die es nicht kennen
Minzblätter in ein bauchiges Weinglas geben. Die Blätter mit dem Mörser etwas andrücken. Eine Limettenscheibe und Eiswürfel dazu. Dann mit Prosecco, Mineralwasser und Holunderblütensirup auffüllen. Fertig und genießen.
oder
Die Limettenhälfte in 4 Stücke schneiden. Den Saft der Limette in den Prosecco drücken. Die Stücke daraufhin auch in den Prosecco geben. Minze, Eiswürfel und Holunderblütensirup nach Belieben zugeben (ich z.B. mag es lieber etwas süßer
gibt mehrere Rezepte :-)

____

30.05.2012 21:18 Uhr

hallo, habe den Sirup gerade gekocht... mein mitbewohner findet ihn auch sehr lecker. Ich habe noch nicht probiert.
Ich würde allerdings gern wissen, ob man bei der Lagerung irgendetwas beachten muss, bzw. wie lang er sich hält.
Liebe Grüße, únd vielen dank für das rezept
____

harry4fun

31.05.2012 07:57 Uhr

wie so ziemlich alles :-) kühl und dunken und die Haltbarkeit, nachdem so viel Zucker in dem Sirup ist, einige Jahre , man muss nur bei der Abfüllung aufpassen das man wirklich streil arbeitet.
....meit hält er dann doch nicht so lange ich koche jedes Jahr mehr Sirup und es wird IMMER zu wenig :-) ( Stand heuer 20!!! L Sirup alle Freunde wollen welchen )

BioMarkus

31.05.2012 17:52 Uhr

Hallöle und Danke

für dieses gute Rezept! Das erste mal in meinem Leben habe ich Holunderblütensirup gekocht und gleich sooo erfolgreich.

Volle Punktzahl und ab in den Speicher!

FG
Markus

wonneproppele

04.06.2012 08:12 Uhr

Tschakka!!

Den ersten Holunderblütensirup gemacht, gleich die dreifache Menge, weil ich einen Blütenpflückkoller hatte. ;-)

Genial, der Stoff!! Meine Kinder haben schon erklärt, dass der wohl nicht bis nächstes Jahr reichen wird und ich gleich nochmal welchen machen soll.

Daumen hoch und wir würden dir auch 10 Sterne geben, wenn es gehen würde.

Grüßle Wonni

kristine1

07.06.2012 22:26 Uhr

Hallo,
superlecker!

Mein Sirup köchelt noch etwas vor sich hin, aber der Test in Sprudel ist jetzt schon einfach köstlich.

Einen halben Eimer hab ich noch auf dem Balkon stehen, kann aber noch bis morgen ziehen und wird dann verarbeitet.

lg

kristine

wonneproppele

08.06.2012 07:54 Uhr

Yuppieeeh!! Genial, fünf Sterne von mir!!

Die Hugo`s sind gerettet und ich hab jetzt schon die dritte Ladung Blüten angesetzt, weil der fertige Sirup hier dauernd *Beine* bekommt!!!

Danke für das leckere Rezept

Wonni

preukibaby

13.06.2012 21:16 Uhr

Super einfach und Super lecker!! Die Kids lassen dafür sogar jede Sprite und Cola stehen :))! Vielen dank für das tolle Rezept!

Lg
Martina

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Nicki1182

08.06.2014 10:00 Uhr

So, nachdem ich mich heute Holler gebrockt habe, werde ich mich auch dieses Jahr wieder an dein Rezept machen und für meine Family Hollersirup zubereiten. Ich bin echt froh dass ich auf den Rezept aufmerksam geworden bin, wird nun schon das dritte Jahr gemacht und wahrscheinlich noch viele weitere Jahre... ;-)

BenSidi

08.06.2014 11:11 Uhr

Hallo und einen schönen guten Morgen;
endlich habe ich auch diesen Holunderblütensirup gemacht und bin total begeistert. 5 Sterne!
So einfach zu machen und so lecker und vielseitig; über Joghurt - Eis - Quark - in Sahne über Waffeln - in Kuchen - als Gelee muß er auch toll sein - oder ganz einfach in eisgekühltem Mineralwasser oder Sekt. Super lecker. Hab ihn noch warm(!) probiert und er war da schon besser als der gekaufte von den Jahren zuvor. Werde ihn immer wieder machen.
Vielen Dank! LG Ben Sidi

Meica71

10.06.2014 15:44 Uhr

Sehr lecker und super er einfach zu machen. Bin ganz begeistert . Sehr zu empfehlen dieses Rezept !!!

karin1505

13.06.2014 07:44 Uhr

Hallo,
habe vorgestern den Sirup mit 1 1/2 l Wasser,23 Dolden, ca. 650 g braunen Zucker und 2 in Scheiben geschnittenen Zitronenscheiben angesetzt. Gestern alles durchgesiebt und mit 10 g Weinsäure ca. 2 Min. aufgekocht und in Flaschen abgefüllt. Habe knapp 2 Liter erhalten.
Habe heute den Sirup mit Wasser gemischt und probiert und er schmeckt sehr erfrischend und zu süß ist er auch nicht geworden.
Leider gibt es keine Holunder-Blüten mehr bei uns, aber nächstes Jahr mache ich mit Sicherheit mehr davon.

Gruß Karin

shandri

13.06.2014 20:40 Uhr

So....nachdem der Sirup letztes Jahr das erste mal gemacht und für gut befunden wurde, habe ich jetzt knapp 6 Liter fertig gemacht. Der letzte Rest aus dem Topf ist direkt ins Glas gewandert (muß ja probieren^^). Einfach genial und super. ich meine, sogar noch besser als letztes Jahr. Aber ich bezweifle jetzt schon, dass die 6 Liter für ein Jahr reichen werden...naja...nächstes Jahr halt früher anfangen und dann mehr ansetzen :o))
Jedenfalls auch von mir alle Sterne, die es gibt ;o)

tanteantje75

14.06.2014 21:42 Uhr

Habe gestern Abend noch schnell Hollerblüten gepflückt und den Sud (5 Liter) angesetzt. Heute Abend wurde dann gekocht - ein Topf mit Zitronensäure und einer mit Zitronensaft, ich hatte nicht mehr genug Säure. Da es mit der Zitronensäure eindeutig besser schmeckt, habe ich dann beide Töpfe gemischt.

Herausgekommen sind knapp 8 Liter feinster Sirup!!!!!! - vielen Dank für das tolle Rezept!

tbccd

22.06.2014 21:51 Uhr

Hallo,
ich habe das Rezept genau nach Anleitung gemacht und es schmeckt toll.
Vielen Dank!

ZitaA

25.06.2014 16:34 Uhr

Habe das Rezept vor 2 Jahren mit 2,5 g Zitronensäuere gemacht und wollte jetzt endlich die 5 Sterne abgeben. Und da sehe ich, dass jetzt 15-25 g drin stehen. Was ist passiert? Warum die Änderung? Waren 2,5g zu wenig? Geschmeckt hat der Sirup so sehr gut.

harry4fun

25.06.2014 16:53 Uhr

Hallo, ich hab den Österreicher Fehler gemacht ....meinte damals 2,5 Dekagramm ...also 25 Gramm ...ich hab das dann vom Administraor auf 25 g ändern lassen ....Wie viel man von der Säure reingibt ist allerdings Geschmacksache, ich bin eher auf der \"sauren\" Seite, wenn er dir damals mit 2,5 g geschmeckt hat ...bleib dabei :-) Wenn man Zitronen nimmt wird es auch nicht so Säurelastig
LG Harry

ZitaA

16.07.2014 17:14 Uhr

Hallo Harry, da ich heuer die Holunderblüte bei uns verpasst habe, habe ich den Sirup diesmal während eines Besuchs bei meinen Eltern gemacht (die wohnen etwas höher als wir und da war der Holer noch nicht verblüht) und da sie eh keine so genaue Küchenwage haben, habe ich einfach einen Esslöffel reingetan und ich finde, dass er so genau richtig geworden ist (für uns). Er scheint zu verdunsten... :-) Ich dachte, die 3-fache Menge wäre diesmal genug, hab mich wohl getäuscht. Meine Kinder mögen eine Limonade daraus total gerne. Ich mache für sie quasi einen alkoholfreien Hugo. Hab mir extra eine verschließbare 2l Karaffe gekauft, damit ich den Trunk nicht 5x am Tag anrühren muss, aber die ist auch immer sehr schnell leer. Echt ein tolles Rezept, bei anderen Rezepten stört mich, dass der Sirup, bzw. Aufguss mehrere Tage ziehen muss, eher er in Flaschen kommt. Ich hätte Angst, dass es schlecht wird (Schimmlig oder dass er zu gären beginnt). Um das Zeug kühl zu stellen, hätte ich gar kein Platz. Vielen Dank für das Rezept und für die ergänzende Info. LG Zita

Eva2804

08.08.2014 11:52 Uhr

Super Rezept!

Ich habs ohne Erwartungen ausprobiert, weil ich zufällig zur Blüte im Garten meiner Eltern war und gleich eine Portion gepflückt habe. Ich war unsicher, was die Menge angeht und habe einfach soviel Blüten genommen, wie ich in 1L Wasser "quetschen" konnte. Ich hätte nicht gedacht, dass kaltes Wasser so gut das Aroma annimmt!

Ich hatte keine Zitronensäure und habe stattdessen eine Zitrone rein gepresst, werde aber im nächsten Jahr definitiv 2, wahrscheinlich aber 3 Zitonen nehmen.

Vom Sirup her aber wirklich super aromatisch, riecht total intensiv!

Leila11

25.09.2014 17:30 Uhr

Huhu,

danke für das Rezept. Ging ganz einfach zu machen und war sehr lecker. Leider ist der Sirup immer so schnell alle. :-))

LG Leila

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de