Schokoladen - Muffins

mit Joghurt
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

100 g Margarine, weich
225 g Zucker, fein
2 große Ei(er)
150 g Naturjoghurt
5 EL Milch
275 g Mehl
4 EL Backpulver
175 g Schokoladenraspel (Zartbitter)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Vertiefungen der Muffinform mit Papierkapseln auslegen. Margarine und Zucker zu einer hellen, lockeren Masse verquirlen. Nach und nach Eier, Joghurt und Milch einrühren. Mehl und Backpulver in die Mischung sieben und rühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Die Schokoladenraspel unterrühren und den Teig auf die Förmchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 190°C 25 Minuten backen, bis ein in den Teig gestochener Metallspieß sauber bleibt. Die Muffins 5 Minuten stehen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Variation: Für Schokoladen-Orangen-Muffins statt der Milch 5 EL Orangensaft und die abgeriebene Schale einer Orange zugeben. Der Teig eignet sich auch für 6 große oder 24 Mini-Muffins. Die Backzeit für die kleinen Muffins liegt bei 10 Minuten.

Kommentare anderer Nutzer


Jannik2005

23.03.2007 13:24 Uhr

Hallo Froeschla83!

Ich habe gestern deine Schokoladen-Muffins ausprobiert. 4 EL Backpulver kam mir jedoch sehr viel vor, deshalb habe ich es bei einem Päckchen belassen.
Der fertige Teig hätte dann sicherlich auch für 18 Muffins gereicht, aber geschmacklich sind sie wirklich sehr, sehr lecker!!

Liebe Grüße, Karin mit Jannik (2 Jahre), der gleich nach dem Abkühlen ein Muffin verfuttert hat :-).

julisan

18.09.2007 10:40 Uhr

Hallo,

die Muffins sind wirklich lecker. Habe aber statt der Schokoladeraspeln den Teig geteilt und in eine Hälfte N...lla rein gemacht.

Liebe Grüße

Julisan

die-naine

03.01.2008 12:04 Uhr

ich habe ganz spontan Muffins mit meiner Tochter gebacken und nach einemRezept gesucht, nach meinen Sachen die ichnoch zu Hause habe.
Bis so auf diesesRezept hier gestossen. Die Muffins sind echt lecker.

Ich habe ein doppeltes Rezept gemacht, und habe 40 Muffins in normaler Grösse herausbekommen. Ich habe den Teig auch geteilt und die eine Hälfte mit Zitronenaroma gemischt und unter den restlichen Teig habe ich ebenfalls Nu****a gegeben.

Pro Rezept habe ich auch nur ein Päckchen Backpulver zugegeben, der Teig ist schön locker und leicht geworden, so wie der Muffinteig sein sollte ;o)

Wirklich sehr lecker!!!

Liebe Grüsse Nadine

Hexenbäckerei

20.01.2008 16:49 Uhr

Hallo Froeschla,

ein superleckeres Rezept. Sehr leicht zuzubereiten, locker-fluffiger Teig. Einfach Toll!

Ich habe es einmal abgewandelt mit Vanillejoghurt statt des Naturjoghurts, heller statt dunkler Schokolade und noch ein paar Mandarinen mit hinein. Hat ganz toll geschmeckt!

Vielen Dank!

Hexenbäckerei

Cha-Cha

17.02.2008 10:42 Uhr

Eigentlich bin ich ja überhaupt kein Schokokuchen-Fan, aber diese Muffins sind beinahe traumhaft!
Wirklich sehr locker von der Konsistenz und geschmacklich ganz wunderbar.
Man erwartet einen normalen "Schokoteigggeschmack", was aber folgt, ist einfach lecker lecker.

Ich habe nur 200g Zucker genommen, die doppelte Menge Joghurt, dafür die Milch weggelassen und 240g Zartbitterschokolade (mit der Küchenmaschine) zerhackt.
Anschließend hab ich die Muffins noch mit etwas Schoko-Kuvertüre überzogen.

Sehr empfehlenswert - egal ob Schokoholic oder nicht.
Gruß von cha cha

bellabelle

13.04.2008 12:52 Uhr

hi, habeheute spontan deine Muffins gemacht, da ich Naturjoghrut hatte undnciht wusste was tun damit. Sehr lecker, wobei ich auch statt Schokostreusel - Nutella nahm. Sehr lecker . Foto folgt.
Gruß

d-Jojo

16.12.2008 19:51 Uhr

Habe deine Muffins gebacken, da ich noch Naturjoghurt übrig hatte.
Habe anstatt Milch Baileys genommen und in die Mitte ein Ferrero-Küsschen gesteckt, sozusagen versteckt.
Damit es weihnachtlicher ist, habe ich die Muffins in Weihnachtsformen gebacken.
Schmecken super, Bild folgt.

LG
Jojo

jasmin45

14.01.2009 14:41 Uhr

Hallo Froeschla,

dein Rezept ist wirklich lecker, nur habe ich weniger Zucker genommen.
Danke!

Liebe Grüße aus Frankfurt
Jasmin

baerlesen

19.07.2009 16:28 Uhr

Hallo,

habe heute spontan Deine Muffins gebacken.
Hab anstatt der Raspelnl eine Packung Kouvertüre gehobelt und einen Löffel Nutella reingegeben.
Sehr locker, saftig und lecker.
Vielen Dank für das Rezept.

Liebe Grüße
Petra

setla

15.04.2010 21:00 Uhr

Hallo,

habe heute die Muffins gebacken, und sie sind wirklich sehr locker und fein geworden. Allerdings habe auch ich keine 4 El. Backpulver genommen, sondern nur ein Päckchen! Das nächste mal werde ich noch ein bischen Rum oder ein anderes Aroma mit in den Teig geben, das passt bestimmt ganz gut dazu. Nur mit den Schokoladenstreuseln fehlt noch der letzte "Pfiff". Werde sie demnächst mal mit Nutella probieren, da ist der Geschmack sicherlich wieder ganz anders.
Vielen Dank für das Rezept! Bild habe ich hochgeladen.

LG. setla

Pumpkin-Pie

22.04.2010 06:08 Uhr

Hallo,

deine Muffins sind sehr lecker gewesen, dazu sind sie noch schnell gemacht.

Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

susu1104

31.03.2011 17:19 Uhr

Super lecker und schnell gemacht :-)

Danke für das tolle Rezept

Liebe Grüße

bravolina25

09.04.2011 10:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe das Rezept heute für den Saisonabschluß von unserem Verein genutzt, weil ich noch ne Menge Jogurth übrig hatte.

Habe aber die Menge auf 24 Muffins verdoppelt( sind dann aber 36 Muffins dabei herausgekommen) und die Milch komplett weggelassen. Dafür habe ich einfach 500 g Naturjogurth genommen.

Die Mengen habe ich dann geteilt und habe einmal
- Zitronenmuffins
- welche mit schokostreusel
- und Marmormuffins mit Kirschen gemacht.

Alle waren super lecker.....

Liebe Grüße Bravolina

Pantherlilith

15.04.2011 13:23 Uhr

Oh sind die toll.
Voll lecker. Habe sie heut morgen gebacken und eben probiert.
Habe aber das Rezept durch 2 geteilt, da ich nicht so viel futtere. Sind 6 Muffins herausgekommen.

Habe weniger Zucker, aber dafür selbstgeraspelte Keksschoki mit untergemengt. Oben drauf einen Kleks Marmelade, der beim Backen in die Mitte gesunken ist. Auch Backpulver habe ich weniger genommen. Aufgegangen sind die dennoch. Leider etwas in die Breite gegangen, da ich meine Muffinform, sondern nur Papierförmchen habe.

Kann diese Muffins jedem empfehlen. Als nächstes werden sie mit TK-Früchten versucht.

5 Sterne

Gruß
Lilli

bieni1312

24.11.2011 11:36 Uhr

ich habe das rezept gerade versucht. ich muss sagen es ist meine dritte ladung muffins die woche...die heutigen hab ich noch nicht gekostet, aber allein die konsistenz ist schon mal viel besser als bei den anderen zwei. ich hoffe das mich auch der geschmack überzeugen wird :-)

danke schon mal
beste grüße

Kochnärrin

19.02.2012 19:05 Uhr

Die Muffins sind sehr gut geworden. Die Besten die ich bisher gemacht habe. Danke

Liebe Grüße

DarkLady29

23.03.2012 19:45 Uhr

Hallo,

da ich ein Muffin Rezept mit Joghurt gesucht hab und das hier gefunden hab,musste ich es ausprobieren.Ich muss sagen,einfach nur lecker.
Allerdings hab ich um einiges weniger Zucker benutzt und anstatt Schokoraspeln hab ich Schokotropfen benutzt (da diese nicht zerlaufen).Die Muffins wurden so lecker,das ich sie die Tage gleich noch mal machen werde für den Kindergeburtstag.

LG

liane13

03.10.2012 21:42 Uhr

Danke erstmal für das tolle Rezept!

Ich habe zwar keine Schokolade in den Teig gegeben, dafür aber kleine kernlose Weintrauben, ein Traum!
Saftig und süß, was will man mehr?!
Ist gespeichert und schon zig-mal weitergegeben. Fotos folgen.

LG Liane

playagrande

21.06.2013 21:20 Uhr

Hallo,

Ich habe gerade für einen Klassenausflug mit Picknick die doppelte Menge dieses Rezeptes gebacken, jedoch habe ich weniger Zucker verwendet (insg. 100 g weniger), sie sind noch süß genug. Außerdem habe ich Vanillejoghurt anstatt Naturjoghurt genommen. Ich weiß nicht, ob das irgendwelche Auswirkungen auf den Teig hatte, jedenfalls sind sie sehr sehr fluffig geworden, fast schon ZU fluffig, man muss auf jeden Fall genug dazu trinken, sonst saugt die "Fluffigkeit" alles im Mund auf! ;-)
Ach ja, bei mir haben sie nur 20 min. Gebraucht,und selbst das war schon fast zu lange!

Gruß,
Playagrande

dieblaueelise123

02.03.2014 11:28 Uhr

Hallo,

habe gerade das Rezept ausprobiert. Allerdings kamen auch mir die 4 EL Backpulver etwas viel vor und habe nur 4 TL genommen. Außerdem habe ich - da es mir etwas zu schokoladig war - nur 75 g anstatt 175 g Schokolade verwendet. Lecker!

Omilie48

28.08.2014 18:58 Uhr

Habe dein Rezept für die Schokolade-Muffin ausprobiert. Für mein Mann zum Geb.waren super lecker,
auch meine Enkelkinder waren begeistert. Die Deko haben sie für den Opa ausgesucht.

Danke für das Rezept...... Bilder folgen!


GVLG Omilie48

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de