Pestofisch im Backofen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Fischfilet(s) (beliebiger Seefisch, z.B. Rotbarsch)
  Zitronensaft
1 Glas Pesto
100 g Schafskäse
3 EL Crème fraîche
3 EL Käse (Emmentaler), gerieben
1 EL Olivenöl
1 Bund Petersilie, gehackt
1 Zehe/n Knoblauch
500 g Kartoffel(n), Würfel, gar
  Thymian
  Olivenöl
  Salz
  Fett für die Form
 evtl. Wein, weiß
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fisch in eine große, gefettete Form nebeneinander legen, mit Zitrone beträufeln und salzen.

Paste aus Pesto, Schafskäse, Creme fraiche, Emmentaler, Olivenöl, Knoblauch und Petersilie zubereiten (geht gut im Mixer, kann aber auch von Hand fein geschnitten bzw. gehackt werden). Die Paste vorsichtig abschmecken. Salz ist meist keines mehr nötig.

Fisch mit der Paste bestreichen. In den Zwischenräumen die Kartoffelstücke verteilen, mit wenig Olivenöl beträufeln und mit Thymian bestreuen. Bei 200°C ca. 20-30 Minuten im Ofen garen. Sollte sich zu wenig Flüssigkeit bilden, etwas Weißwein angießen.

Kommentare anderer Nutzer


stixi

10.04.2006 19:35 Uhr

Ein tolles Rezept und dazu noch wenig aufwändig - ganz klasse! Wir haben die Kartoffeln weggelassen und stattdessen Baguettes als Beilage gehabt - ging noch schneller, denn die Zeit war knapp :-) Jeder Bissen ein Genuss! Der Fisch war übrigens Steinbeisser, der blieb schön fest.

LG

stixi

alina1st

10.04.2006 23:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

das zweite rezept von dir und schon wieder richtig klasse!! =)
ich habe Pangasiusfilet genommen, das ist zwar ein klein wenig zerfallen, hat dem geschmack aber keinen abbruch getan. War wirklich super lecker und sogar mein bruder war begeistert, obwohl er fisch normalerweise eher ungern isst... das will was heißen!
Kartoffeln habe ich allerdings gleich 1 kg genommen, davon wird bei uns meistens eher mehr gegessen.
Für alle, die´s interessiert: bei mir waren 3 El Käse ziemlich genau 50 g und 3 El creme fraiche ein ganzer 125-g-becher!

lg alina

Koelkast

23.04.2006 01:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

....hallo ihr ....

ja, das ist echt ein leckeres Rezept... ist echt variabel... man kann etwas mehr oder auch etwas weniger vom Käse oder von der Crème fraîche nehmen, es schmeckt trotzdem....hab auch so meine Experimentiererfahrungen mit Pangasius.. da dieser Fisch wirklich sehr zart ist, zerfällt er leichter... also hier lieber wirklich Seelachs, Kabeljau oder Rotbarsch nehmen....
....übrigens, alina .... vielen Dank für das tollle Foto....mal wieder gleiche Wellenlänge.....*ggg*

LG

Koelkast

tinifeliz

17.07.2006 16:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich sehr lecker. Habe es mit Rotbarsch und Lachs (in einer Form) gemacht, war beides sehr gut.
Allerdings würde ich für 4 Personen deutlich mehr Kartoffeln nehmen, und auch die 4 Fischfilets könnten bei großen Hunger sehr knapp werden.

Übrigens hab ich als Beilage einen Gurken-Tomaten-Salat gemacht - das Dressing dafür hab ich in dem Gläschen gemacht, wo vorher das Pesto für den Fisch drin war: Dort einfach etwas Olivenöl, Dijon-Senf, eine Prise Zucker, Petersilie (wird ja eh schon im Rezept verwendet), Salz und Pfeffer rein, Deckel zuschrauben und kräftig schütteln - gibt ein total leckeres Dressing mit leichter Pesto-Note, die sich ja im Fischgericht wiederfindet!!

Viele Grüße von
Tinifeliz

Manka

25.07.2006 21:55 Uhr

Das war guuuuut!! Kompliment für dieses Rezept. Kann man uneingeschränkt empfehlen. Stimmt von vorne bis hinten ;-))!
Kommt in mein Stamm-Repertoire!

Viele Grüße
Manka

P.S. Am besten mit selbst gemachten Pesto !!

Koelkast

31.07.2006 23:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ihr,

eure positiven Kommentare freuen mich schon deshalb besonders, da dieses Rezept völlig auf meinem eigenen Mist *ggg* gewachsen ist....danke also noch einmal.... *freu*

LG

Koelkast

Sivi

03.11.2006 20:22 Uhr

Hallo Koelkast,

heute gab es deinen leckeren Pesto-Fisch zum Abendessen. Die Kartoffeln hab ich allerdings extra in der Pfanne gebraten, weil ich auf die Schnelle keine gekochten Kartoffeln da hatte und die Petersilie musste ich blöderweise weglassen, weil in meinem Garten alles zugeschneit war! *grummel* Dafür hab ich das Pesto ganz frisch selber gemacht, weil ich noch so viel Basilikumtöpfchen da hate.

Trotzdem, dieser Fisch ist sowas von lecker, den gibts auf alle Fälle öfter. Und als Anregung hat mein Kleiner, der "Gourmet" der Familie, gemeint: "So überbacken könnte ich mir auch Hühnchen oder Pute vorstellen!" Stimmt, ich auch... wird das nächste Mal ausprobiert!

Danke für das schöne Rezept und viele Grüße

Sivi

Koelkast

04.11.2006 17:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

....möchte zu meiner Ehrenrettung auch mal betonen, dass ich mein Pesto eigentlich immer selbst macht....*rotwerd*
Dieses Rezept ist allerdings entstanden, WEIL ich ein fertiges Töpfchen (für Notfälle gekauft, aber als ungeeignet zum Verzehr mit Nudeln befunden....*ggg*) ganz hinten im Schrank gefunden hatte und es nicht wegschmeißen wollte (bin halt sparsam erzogen *gg*) Also hab ich den Rest drum herum gestrickt, damit das Töpfchen noch einem leckeren "Ende" zugeführt werden konnte.....
Also...das Rezept ist mindestens doppelt so lecker, wenn man sein Pesto selbst macht, aber, wenn ihr auch seit Jahren so eine Pestoleiche im Schrank habt....nehmt sie einfach mal dafür.....
Sivi, deine Anregung (bzw. die vom Gourmet *g*) werde ich auch in die Tat umsetzen, das schmeckt mit Sicherheit gut!

LG

Koelkast

Höppemötzje

26.05.2007 21:01 Uhr

Hallo Koelkast!!!!!!!!!!!!

Habe das Rezept gestern in ein 4-Gänge-Menü " eingebaut. Super-schweine-lecker......
Habe Rotzunge genommen und die doppelte Menge Kartoffelwürfel (für 4 ausgehungerte Leute).
Hätte für jeden noch mal nachlegen können - und es gab auch dein Baquette während des ganzen Essens dazu - beide Rezepte hat der Besuch gleich mitgenommen - haste mal wieder super gut ausgedacht....11


LG

Koelkast

30.05.2007 12:57 Uhr

Hi Höppemötzjen,

freut mich ja, dass es euch geschmeckt hat... ist auch eine gute Idee, das mal mit einem edleren Fisch auszuprobieren....und dann auch noch mit selbst gebackenem Baguette....bin stolz auf dich!!!!

LG

Koelkast

frucht_bonbon

09.07.2007 20:08 Uhr

Hallöchen,

also ich fand's ein bißchen zu ölig und der Pestogeschmack war zu stark ausgeprägt. Der Fischgeschmack kam nicht wirklich raus. Für vier Fischfilets war die Paste einfach zu viel (oder meine Fischfilets zu klein ;-) ). Werde beim nächsten Mal einfach ein bißchen weniger von allem (außer den Kartoffeln) nehmen und dann wird's perfekt.
VG frucht_bonbon

Koelkast

19.08.2007 11:03 Uhr

Hallo Frucht_Bonbon,

Da hat dann sicher das Verhältnis von Paste und Fischgröße nicht zueinander gepaßt...;) Da sollte man sich immer auf sein Kochgefühl verlassen, auch wenn das Rezept eine größere Menge vorschreibt, wenn mir mein Gefühl sagt, dass dies ZU VIEL ist, lass ich es halt weg und BASTA....*ggg*,
Ich nehm halt ne dünne Schicht Paste und dabei mittlerweile natürlich immer das selbstgemachte und dann ist es einfach lecker und NIE überwürzt.
Kannst natürlich auch den zusätzlichen Löffel Oli-Öl weglassen und beim Käse vielleicht auf eine andere Sorte umsteigen, ich hab's schon mit einem kleinen Stück geriebenen Parmesan gemacht, war auch lecker.
Es kommt halt drauf an, die Konsistenz der Paste schön cremig zu halten... dazu ist nicht unbedingt viel Öl nötig.


LG

Koelkast

Koelkast

19.08.2007 11:04 Uhr

...bei "das selbstgemachte" s.o.......meinte ich natürlich selbstgemachtes PPPPEEESSSTTTOOOOOOO!!!!!

preteprichter

14.01.2008 09:19 Uhr

Habe beim Pestofisch der/die/das Pesto vergessen, dafür aber Blattpetersilie genommen. Schmeckte hervorragend.
Gruß
Peter

Rolle60

25.02.2008 13:58 Uhr

Wir fanden es sehr lecker!
Meine Erfahrungen mit diesem Rezept:
Ein Fest für Soßenliebhaber, denn diese ist reichlich bemessen (aber lieber etwas zu viel, als zu wenig)
Die Soße ist lecker, aber recht dominant, der Fischgeschmack tritt etwas in den Hintergrund.
Zusammen mit den Kartoffeln (ich nahm vorgekochte Drillinge) und etwas Brot total lecker.

LG Rolf

daja

19.03.2009 13:29 Uhr

Sehr lecker!!
Das Essen gab es, als eine größere Runde Esser hier war - Ganz großer Vorteil: ich konnte alles wunderbar vorbereiten. Und es kam bei allen super an - von Kindern bis zur Oma ;-)
LG,
Daja

Svedi

14.04.2009 11:56 Uhr

Hallo Koelkast,
super lecker Rezept. Habe es Ostersonntag für meine Familie zubereitet und alle waren begeistert. Habe allerdings die Kartoffeln nicht mit dem Fisch zusammen gegart, sondern ich habe Spaltenkartoffeln aus der Pfanne dazu gemacht.
LG
Svenja

Deliyah

12.05.2009 16:36 Uhr

Hallo!

Freitag gab es bei uns diesen leckeren Fisch, wir haben gefrorenes Fischfilet verwendet, damit wir wieder mehr Platz im Tiefkühlfach bekommen. :)
Zucchinis hatte ich noch zu verwerten, daher habe ich eine Zucchini in Scheiben geschnitten, die Scheiben nochmal halbiert und die Stücke dann zwischen den Kartoffeln verteilt.
So entstand auch genug Flüssigkeit und ich musste keinen Wein dazugießen.

LG, Deli

stefanie3

24.10.2009 17:55 Uhr

Hallo,

habe heute Dein Rezept nachgekocht und uns hat es
sehr gut geschmeckt, obwohl wir keine großen Fischesser
sind. Bei uns gab es Salat dazu.

Kommt mit Sicherheit noch einmal bei uns auf den Tisch.

LG
Stefanie

venea

01.12.2009 09:32 Uhr

Da ich, wie viele andere hier auch, noch ein angefangenes Glas Pesto im Kühlschrank hatte, gab es diesen tollen Auflauf.
Mein Männe und ich waren sehr begeistert! :)

Ich habe in der Paste übrigens die Crème fraîche (wegen Laktoseintoleranz) weggelassen und es hat trotzdem gut geschmeckt.
Der qualitativ nicht sooo dolle TK-Fisch (Rotbarsch und Seelachs) hat das Ganze sicherlich etwas runtergerissen, aber dennoch war es wirklich lecker.

Auch der Tipp mit dem Salatdressing aus dem Pestoglas war super!

Demnächst werde ich das Ganze mal abwandeln und mit roter Pesto (die auch noch im Kühlschrank steht ;) ) ausprobieren! Dann sicherlich auch mit Frischfisch ;)

Schoki-hexe

28.05.2010 23:52 Uhr

Hallo Koelkast

ich bin ein Fischanfänger :-) und hab dein Rezpt heute ausprobiert

Als Pesto hatte ich eins mit gegrillten Gemüse von A*di
Zubereitung:schnell und einfach
Ergebnis:superlecker

ich hatte erst bedenken das die vorgekochten Kartoffeln matschigen werden aber das war nicht der Fall

Danke für das tolle Rezept
gibt es bestimmt wieder :-) *freu*

LG Schoki-hexe

Glasherz66

25.07.2010 18:35 Uhr

Habe heute dieses Fischrezept probiert habe allerdings nur Schafskäse Im Multiboy zerkleinert und dann mit Bärlauchpaste Olivenöl vermischt über das Welsfilet gegeben einfach lecker.
Fisch mit Zitrone gesäuert Fischgewürz ( Fuchs) darüber und anschließend mit der Bärlauchkäsemasse bestrichen und alles in eine gebutterte Auflaufform gegeben 30 min im Bachofen 180 C garen dazu gab es Reis Kaisergemüse und Hollandaisoße Super lecker !!!

neolobo

05.12.2010 19:00 Uhr

Ein sehr leckeres Gericht!
Wir werden es im Frühling auf jeden Fall wieder machen, und dann Bärlauchpesto verwenden

appetitäffchen

12.04.2011 09:26 Uhr

Unheimlich lecker und ganz fix gemacht !

Ich habe es nach Rezept gemacht und den Rotbarsch verwendet, kann es mir aber auch sehr gut mit frischem Kabeljau vorstellen.

Selbst meinem kritischen Papa hat es geschmeckt, der sonst nur Fleischesser ist (:

5 Sterne ! *****

Koelkast

12.04.2011 19:17 Uhr

Vielen Dank, auch an den Herrn Papa....:)

LG

Koelkast

badisch

21.04.2011 12:09 Uhr

müssen die kartoffeln roh oder gekocht sein?

dippegucker

28.08.2011 13:31 Uhr

Steht doch im Rezept: gare Kartoffelwürfel werden verwendet.

dippegucker

28.08.2011 13:25 Uhr

Hallo,

vielen Dankf für das leckere Rezept!

Ich hatte Tilapiafilet (TK), das uns sehr gut dazu geschmeckt hat. Ist nicht zerfallen und war sehr zart. Sonst alles nach Rezept außer den Kartoffeln. Die habe ich komplett durch 2 große Kohlrabi ersetzt, da wir abends keine Kohlenhydrate essen. Ich habe die Kohlrabi pommesgroß gestiftelt und roh dazu gegeben. Nach 25 Minuten war alles perfekt - auch der Kohlrabi war noch leicht bissfest.

Beim Auskratzen der Schüssel mit der Pestomischung meinte mein Mann, das müsse man sich merken, das sei auch ein super-leckerer Dipp!!

LG Dippegucker

dippegucker

17.09.2011 11:46 Uhr

Wir hatten das Gericht zwischenzeitlich noch einmal, allerdings diesmal nicht mit selbstgemachten Pesto, sondern einem gekauften, das uns sonst auch sehr gut schmeckt. Das Gericht wurde dabei leider total fettig und hat uns nicht mehr so gut geschmeckt. Es steht und fällt also alles mit dem Pesto! Wir werden weiter probieren, vielleicht gibt es ja auch ein gekauftes Pesto, das gut dazu passt.

LG dippegucker

Koelkast

21.09.2011 20:49 Uhr

Ja, die Erfahrung hab ich auch schon gemacht....ich habe das Gericht zwar mit fertigem Pesto (zwecks Resteverwertung) erfunden, es aber seitdem auch nur noch mit selbstgemachtem zubereitet... ist wirklich viel viel besser! Eigentlich sollte man die fertigen Pesto-Sorten gar nicht kaufen...!!!
LG

Koelkast

Diza

17.10.2011 12:24 Uhr

Also ich hab das Rezept zweimal gemacht! Und es ist jedes Mal sehr gut angekommen!
Allerdings habe ich rohe Kartoffeln verwendet und diese einfach in grobe Stücke geschnitten und dann das ganze 30 Minuten im Ofen gelassen und dann nochmal 15 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen.
Die Kartoffeln waren dann auch perfekt durch!

irmaria

20.04.2012 18:28 Uhr

Habe das Rezept auch mit selbstgemachtem Pesto gemacht und die Kartoffeln extra in der Actifry. Hat allen sehr gut geschmeckt, werde ich sicher öfter machen. Bild lade ich hoch. LG irmaria

schneekopf

04.07.2013 14:58 Uhr

Ich hab mal eine blöde Frage: ich muss TK-Fisch verwerten, weil er sonst abläuft. Soll ich den vorher auftauen lassen oder gebe ich ihn gefroren in den Herd? Verlängert sich dann die Backzeit?
LG Schneekopf

paulusbico

04.07.2013 17:06 Uhr

Hallo liebe(r) Schneekopf,
von Lafer und Co aus dem Fernsehen weiß ich, dass es, je kälter eine Zutat ist, desto länger dauert. Darum empfehlen sie z. B. Fleisch nicht direkt aus dem Kühlschrank in die Pfanne zu tun, sondern einen Moment zu warten.

Die Backzeit wird sich deshalb auf jeden Fall verlängern. Ich kann Dir leider nicht sagen wieviel. Ich empfehle Dir schonendes Auftauen, im Kühlschrank in einem Sieb mit einer Schale drunter. So wird der Fisch nicht matschig.

Lieber Gruß

Koelkast

04.07.2013 18:15 Uhr

immer vorher langsam im kühlschrank im sieb o.ä. auftaen, sonst verwässert das ganze rezept...

lg

koelkast

paulusbico

04.07.2013 17:00 Uhr

Hallo Koekhast!

Durch denheutigen Newsletter wurde ich aufmerksam auf Dein Rezept und habe es sofort nach der Arbeit ausprobiert. ( Mit Kabeljau, weil er im Angebot war). Die Kommentare haben mich ermutigt. Ich habe mit Fisch wenig erfahren. Es hat mir sehr gut geschmeckt, vor allem die Kruste ist klasse. Die kann ich noch gut für viele andere Fischgerichte . Mit dem Pesto eine originelle Bereicherung für meine noch junge Kocherfahrung. Vielen Dank.

victor01

04.07.2013 20:42 Uhr

Hervorragend!!!
Allerdings reicht das Rezept bei uns für exakt 2 Personen 😃...
Habe es mit Rotbarschfilets zubereitet, etwas weniger Öl verwendet und ein Backblech verwendet, ansonsten 1:1.
Wobei man meiner Meinung nach gar keine weitere Flüssigkeit oder Sosse dazu braucht. Tolle Kruste, knusprige Kartoffeln und ggf. noch ein schöner Salat dazu, das ist perfekt! Deine Paste ergibt einen Super-Geschmack. 5 Sternchen. Wird gespeichert, da es sogar meinem Mann sehr geschmeckt hat (Fischkritiker).

Couchpotatoe

05.07.2013 05:40 Uhr

das Ganze samt Kommentaren liest sich so interessant, daß ich mich frage ob man es auch mal mit Fischstäbchen (habe momentan leider keinen anderen Fisch zur Hand) probieren könnte ... und ich mach's einfach. ^_^

Koelkast

05.07.2013 09:37 Uhr

ehrlich gesagt, kann ich mir die als ersatz so gar nicht vorstellen...aber, man muss ja alles mal probieren....

lg
koelkast

oma-inge

05.07.2013 20:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
sehr empfehlenswert, so schmeckt der Sommer!!!
Habe, kurz vor Garende, noch einige Garnelen aufgesetzt.... hmmm....

LG Inge

2107silke

11.08.2013 22:13 Uhr

Ein leckeres recht einfaches Rezept. Ich habe Kabeljau genommen. Dazu habe ich etwas Champignons angeschwitzt mit Weißwein abgelöscht und mit einem Schuss Sahne verfeinert. Passte sehr gut.

darklady2003

23.08.2013 15:17 Uhr

Also da ich ja gar kein Fischesser bin (maximal paniert oder Fischstäbchen), muss ich sagen: sehr LECKER!
Die Pestomasse ließ sich schnell zubereiten. Im Ofen ist leider alles etwas breit gelaufen (oder soll das so sein?), da war wohl die Masse zu "feucht"... das war aber nicht weiter schlimm. Auch war das Pesto etwas zu viel für 4 Portionen (lässt sich aber für Nudeln nochmals verwenden ;) ).
Geschmacklich ist es aber wirklich sehr lecker. Ich hatte Pangasiusfilet, obwohl einige schrieben, dass dieser zerfällt. Mein Fisch war sehr weich und ließ sich prima zerteilen, aber blieb doch im ganzen. Da mein Mann und ich nicht so die Kartoffelfans sind, gab es dazu Kräuterreis. Hat perfekt zusammen gepasst.
Also mit so einem Rezept werd sogar ich zum Fischesser :D

darklady2003

23.08.2013 15:21 Uhr

Ahja...das mit dem Dipp kann ich nur bestätigen. Ich finde auch, dass die Pestomischung perfekt als Dipp herhalten kann!!!

Irisdiekochmaus

01.09.2013 16:55 Uhr

Hallo!
Wir hatten heute Mittag den Pestofisch. Kurz bevor er aus dem Ofen konnte, packte mich die Angst ob ermeiner Familie überhaupt schmeckt.

Ich hatte 6 Stücke Fisch (Rotbarsch)! Habe die Masse nach Rezept gemacht, allerdings weniger Pesto.

ES WAR PERFEKT! Meine Familie war total begeistert. Dazu gab es Bratkartoffeln aus der Bratpfanne. Hammerlecker!

Vielen Dank für das tolle Rezept.
LG Irisdiekochmaus

lexa1966

19.10.2013 19:34 Uhr

Habe das Rezept heute nachgekocht, echt lecker!

Da ich Schafskäse liebe, werde ich die Menge beim nächsten Mal erhöhen, damit der Geschmack noch mehr zur Geltung kommt......

Danke für das tolle Rezept!

tante_elli

05.11.2013 17:49 Uhr

Das war gut,hatte weniger Kartoffeln,daher war alles für 3 Pers.zu wenig.Habe schnell ein Petersilienpesto im Mörser zusammengstampft (Basilikum ist nicht jedermanns Sache),den Rest nach Rezept und zum Schluss noch etwas Wein angegossen,dazu ein Gurkensalat.Fein!Das gibt es bestimmt noch öfters.
LG

allobe75

17.02.2014 09:18 Uhr

5 Sterne - alle waren begeistert....habe lediglich 200 g Feta und einen Becher Schmand für die Masse verwendet.
Da in die Form nur der Fisch passte und auch weil eine Tochter von mir Vegetarierin ist, habe ich die Kartoffeln in wenig Olivenöl angebraten und dann mit der restlichen Masse , von der ich ja extra mehr gemacht hatte , vermischt und einige Minuten gewärmt - so gab es auch für das Veggikind ein Essen :-)

Und der Fisch war auch ein Traum, gibt es bestimmt öfter ! LG

Peggy29

26.04.2014 12:12 Uhr

Hallo Koelkast! Wir haben nun schon einige deiner Rezepte ausprobiert und waren jedesmal begeistert und machen sie immer wieder gern.
Dieses hier hatten wir heute. Ich habe aber die Kartoffeln weggelassen und stattdessen "Low Carb Püree" hier von ck gemacht. Es war ein Traum! Leider kann ich nur 5 * vergeben :( Wird auf jeden Fall wieder gemacht. Mach weiter so!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de