Pestofisch im Backofen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Fischfilet(s) (beliebiger Seefisch, z.B. Rotbarsch)
  Zitronensaft
1 Glas Pesto
100 g Schafskäse
3 EL Crème fraîche
3 EL Käse (Emmentaler), gerieben
1 EL Olivenöl
1 Bund Petersilie, gehackt
1 Zehe/n Knoblauch
500 g Kartoffel(n), Würfel, gar
  Thymian
  Olivenöl
  Salz
  Fett für die Form
 evtl. Wein, weiß
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fisch in eine große, gefettete Form nebeneinander legen, mit Zitrone beträufeln und salzen.

Paste aus Pesto, Schafskäse, Creme fraiche, Emmentaler, Olivenöl, Knoblauch und Petersilie zubereiten (geht gut im Mixer, kann aber auch von Hand fein geschnitten bzw. gehackt werden). Die Paste vorsichtig abschmecken. Salz ist meist keines mehr nötig.

Fisch mit der Paste bestreichen. In den Zwischenräumen die Kartoffelstücke verteilen, mit wenig Olivenöl beträufeln und mit Thymian bestreuen. Bei 200°C ca. 20-30 Minuten im Ofen garen. Sollte sich zu wenig Flüssigkeit bilden, etwas Weißwein angießen.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


stixi

10.04.2006 19:35 Uhr

Ein tolles Rezept und dazu noch wenig aufwändig - ganz klasse! Wir haben die Kartoffeln weggelassen und stattdessen Baguettes als Beilage gehabt - ging noch schneller, denn die Zeit war knapp :-) Jeder Bissen ein Genuss! Der Fisch war übrigens Steinbeisser, der blieb schön fest.

LG

stixi
Kommentar hilfreich?

alina1st

10.04.2006 23:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

das zweite rezept von dir und schon wieder richtig klasse!! =)
ich habe Pangasiusfilet genommen, das ist zwar ein klein wenig zerfallen, hat dem geschmack aber keinen abbruch getan. War wirklich super lecker und sogar mein bruder war begeistert, obwohl er fisch normalerweise eher ungern isst... das will was heißen!
Kartoffeln habe ich allerdings gleich 1 kg genommen, davon wird bei uns meistens eher mehr gegessen.
Für alle, die´s interessiert: bei mir waren 3 El Käse ziemlich genau 50 g und 3 El creme fraiche ein ganzer 125-g-becher!

lg alina
Kommentar hilfreich?

Koelkast

23.04.2006 01:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

....hallo ihr ....

ja, das ist echt ein leckeres Rezept... ist echt variabel... man kann etwas mehr oder auch etwas weniger vom Käse oder von der Crème fraîche nehmen, es schmeckt trotzdem....hab auch so meine Experimentiererfahrungen mit Pangasius.. da dieser Fisch wirklich sehr zart ist, zerfällt er leichter... also hier lieber wirklich Seelachs, Kabeljau oder Rotbarsch nehmen....
....übrigens, alina .... vielen Dank für das tollle Foto....mal wieder gleiche Wellenlänge.....*ggg*

LG

Koelkast
Kommentar hilfreich?

tinifeliz

17.07.2006 16:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich sehr lecker. Habe es mit Rotbarsch und Lachs (in einer Form) gemacht, war beides sehr gut.
Allerdings würde ich für 4 Personen deutlich mehr Kartoffeln nehmen, und auch die 4 Fischfilets könnten bei großen Hunger sehr knapp werden.

Übrigens hab ich als Beilage einen Gurken-Tomaten-Salat gemacht - das Dressing dafür hab ich in dem Gläschen gemacht, wo vorher das Pesto für den Fisch drin war: Dort einfach etwas Olivenöl, Dijon-Senf, eine Prise Zucker, Petersilie (wird ja eh schon im Rezept verwendet), Salz und Pfeffer rein, Deckel zuschrauben und kräftig schütteln - gibt ein total leckeres Dressing mit leichter Pesto-Note, die sich ja im Fischgericht wiederfindet!!

Viele Grüße von
Tinifeliz
Kommentar hilfreich?

Manka

25.07.2006 21:55 Uhr

Das war guuuuut!! Kompliment für dieses Rezept. Kann man uneingeschränkt empfehlen. Stimmt von vorne bis hinten ;-))!
Kommt in mein Stamm-Repertoire!

Viele Grüße
Manka

P.S. Am besten mit selbst gemachten Pesto !!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Peggy29

26.04.2014 12:12 Uhr

Hallo Koelkast! Wir haben nun schon einige deiner Rezepte ausprobiert und waren jedesmal begeistert und machen sie immer wieder gern.
Dieses hier hatten wir heute. Ich habe aber die Kartoffeln weggelassen und stattdessen "Low Carb Püree" hier von ck gemacht. Es war ein Traum! Leider kann ich nur 5 * vergeben :( Wird auf jeden Fall wieder gemacht. Mach weiter so!
Kommentar hilfreich?

Rapier239

19.03.2015 13:14 Uhr

Also, ich muss sagen, das ist eines der leckersten Fischgerichte, das ich je gegessen habe. Eine tolle Kombination von Pesto, Schafskäse und dem Fisch!
Hat allen super geschmeckt und das wird es öfter mal geben! Vielen Dank!
Kommentar hilfreich?

Aligator123456789

31.03.2015 19:33 Uhr

War das lecker !!! 5 Sterne !!!
Hab TomatenPesto genommen und den Wein direkt mir rein - die Sauce war auch Klasse !
Und genial das das Rezept aus einer Resteverwertung entstanden ist :-)
Nächste mal probier ich's mit BasilikumPesto.
Kommentar hilfreich?

cmglobetrotter

03.04.2015 19:38 Uhr

Habe dieses Rezept heute am Karfreitag gekocht und ich muss sagen, sehr lecker! Habe viel Lob bekommen. Schliesse mich allerdings den Vorgängern an, das normalerweise die Kartoffeln für 4 Personen zu wenig sind, da es bei mir als Vorsuppe eine überbackene französische Zwiebelsuppe gab und als Dessert eine üppige Crema Catalana, sind aber alle satt geworden.
In Ermangelung von Thymian habe ich die Kartoffeln mit Rosmarin gewürzt, war auch sehr lecker. Dieses Gericht wird bei öfters auf den Tisch kommen, war supergut vorzubereiten und wirklich lecker
Kommentar hilfreich?

Aligator123456789

20.06.2015 19:45 Uhr

Ich hab den Pestofisch heute das 2. mal gemacht - diesmal mit Basilikum-Pesto - und wieder 5 Sterne !
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Pestofisch im Backofen
Aligator123456789
Anleitung von

Pestofisch im Backofen

erstellt von Aligator123456789 am 20.06.2015

Schritt 1
Zutaten zusammenstellen

Stellen Sie alle benötigten Zutaten zusammen.  Ich mach den Pestofisch hier für 2 Personen.

2 Fischfilets (beliebiger Seefisch, z.B. Rotbarsch)

Zitronensaft

1/2 Glas Pesto 

50 g Schafskäse

2 EL Crème fraîche

2 EL Käse

1/2 Bund Petersilie

1   Zehe Knoblauch 

250 g Kartoffeln

Thymian

Salz

Olivenöl

Butter

Wein, weiß

Schritt 2
Zutaten vorbereiten

Den Knoblauch putzen und fein hacken - von der Petersilie die Stengel entfernen und die Blätter fein hacken.

Den Thymian zupfen und fein hacken.

2 El Käse raspeln - ich nehme Gouda.

 

Die Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und in Salzwasser 10 bis 15 Minuten gar kochen.

 

Schritt 3
Würzpaste zubereiten

Geben Sie den Schafskäse in eine Schüssel und zerkleinern ihn - dann das Pesto, geriebenen Käse, Creme fraiche, Knoblauch, Petersilie, und etwas Olivenöl zugeben und alles gut vermischen.

Nach Geschmack noch etwas Salzen.

Schritt 4
Auflaufform füllen

Legen Sie den Fisch in eine mit Butter ausgeriebene Auflaufform und geben etwas Salz und Zitronensaft darüber.

Die Pesto-Würzpaste fingerdick auftragen.

Die Kartoffeln zwischen dem Fisch verteilen und mit etwas Olivenöl und dem gehacktem Thymian bestreuen.

Über alles noch etwas geriebenen Käse streuen.

Ca. 50 ml Wein zugießen.

Schritt 5
Backen

Stellen Sie die gefüllte Form für ca. 30 Minuten in den auf 200°c vorgeheizten Backofen.

Die letzten 5 Minuten stelle ich den Backofen auf Grillen / Oberhitze 270°c

bis der Käse und die Pesto-Paste leicht braun sind.

Schritt 6
Servieren und genießen

Servieren Sie den Fisch und die Kartoffeln auf vorgewärmten Tellern.

Den Sud aus der Auflaufform über den Fisch und die Kartoffeln geben.

Wenn noch etwas von der Pesto-Paste übrig ist können Sie diese mit servieren - schmeckt gut zu den Kartoffeln.

Guten Appetit !

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de