Apfelkuchen mit Puddingfüllung

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Pkt. Blätterteig
Äpfel (Granni)
Puddingpulver (backfeste Pudding - Creme )
250 ml Milch
Eigelb
  Zucker
  Butter für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine Springform ausbuttern und den Blätterteig hineinlegen, einen kleinen Rand lassen. Aus dem Puddingpulver und der kalten Milch eine Puddingcreme zubereiten und diese auf den Teig geben.

Äpfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Die Äpfel wie ein Fächer auf die Puddingcreme legen. Am Schluss, je nach Geschmack, mit Zucker bestreuen und mit Eigelb bepinseln. Im Ofen laut Anleitung des Blätterteiges backen (im Durchschnitt 30 Minuten).

Variation: Schmeckt auch super mit selbstgemachtem Mürbeteig und frisch gekochtem Pudding.

Kommentare anderer Nutzer


anne1984

12.10.2007 14:34 Uhr

Hallo, kann ich denn dann wenn ich den Pudding laut Packung zubereite trotzdem noch mal mitbacken? Oder ist das schon die Puddingcreme??

culinaryfairy

13.10.2007 18:34 Uhr

Hallo anne1984,

ja, du kannst den Pudding, den du nach Packungsanweisung gekocht hast nochmal backen.
Ich glaube conny-sky hat hier eine spezielle Puddingcreme gemeint, die man wohl kalt anrühren kann. Das funktioniert mit normalem Pudding nicht.

LG culinaryfairy

Tinka55

23.08.2008 18:10 Uhr

Ich habe den Kuchen heute gebacken und er war sehr lecker. Da ich gefrorenen Blätterteig hatte, hab ich etwas mit den Ecken in der Springform gekämpft, aber sonst war alles ganz einfach. Ich habe Puddingcreme gekauft, die ich in kalter Milch anrühren konnte, dadurch ging es ruck-zuck. Meine Äpfel mussten dringend weg, da sie schon schrumpelig wurden und dafür war der Kuchen hervorragend geeignet. Gerne wieder.

LG

Tina

kiki_x3

10.02.2010 18:02 Uhr

Ich habe gekochten Pudding genommen der wurde nach dem backen aber wieder flüssig...was jetzt ? sonst abe super

mariahilf

23.09.2012 17:19 Uhr

Ich habe den Kuchen auch mit normalen Pudding gemacht. Trotz etwas weniger Milch verflüssigt sich dieser beim Backen. Deshalb ist es sehr wichtig den Kuchen gut auskühlen zu lassen - dann ist die Konsistenz super. Vielleicht wäre es gut etwas Speisestärke in den Pudding zu mischen.
Hat prima geschmeckt!
Danke!

Malihini

16.02.2014 11:30 Uhr

..ich habe wie im rezept angegeben eine backfeste puddigcreme (gibts zb von dr.oet...) verwendet und der kuchen ist superlecker geworden. zum bestreichen der äpfel habe ich eine mischung aus aprikosenmarmelade und ein bisschen zimt genommen. und zum schluss noch geröstete mandelscheiben drübergestreut.. :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de