Spaghetti alla Puttanesca

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Nudeln (Spaghetti)
  Salz
3 Zehe/n Knoblauch, gehackt
Sardellenfilet(s), gewässert und gehackt
400 g Tomate(n) (Flaschentomaten), frische (im Winter alternativ aus der Dose)
120 g Oliven, schwarz, entsteint und geviertelt
4 EL Kapern, gehackt
1 Bund Petersilie, glatte, gehackt
2 EL Olivenöl
  Pfeffer
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Frische Tomaten überbrühen und häuten, Stielansatz entfernen und klein schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Sardellen darin dünsten. Tomaten, Oliven und Kapern dazu geben und auf kleiner Flamme ca. 10 Min. schmoren.

Inzwischen die Nudeln al dente kochen, abgießen und zur heißen Sauce geben.

Mit der Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


channel

22.03.2006 09:07 Uhr

Hallo gdaboss,

eines meiner Lieblingsrezepte.

Darum: 5 Sterne!!!

LG Channel

Eisenfreund

16.09.2012 13:10 Uhr

Einwandfrei. Leicht und schnell zum zubereiten. Da ich absoluter Pasta Fan bin und auch Sardellen und Kapern gerne mag, ist für mich das Rezept einer meiner Lieblingsrezepte.

Viele Grüße

Paul

kuheva

21.09.2012 12:38 Uhr

Hallo,

Wollte schon immer mal diese Spagetti kochen, als REzept des Tages kam es gerade richtig, frische Tomaten sind zur Zeit im Überfluß aus dem Garten da und die anderen jZutaten sind meistens immer im Haus.
Es hat alles gepaßt, den Männern hat es sehr gut geschmeckt, mein mäckliger Vater hat sogar Nachschlag genommen.

LG Eva Maria

257tijan

25.09.2012 10:39 Uhr

'alla puttanesca' heißt es eigentlich wegen der Schärfe, also scharf wie eine...
und deswegen gehört eigentlich mindestens eine kleine Chilischote dazu!

ansonsten ein sehr feines Rezept!

Nimmersatt686

25.09.2012 15:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Spaghetti alla puttanesca heißt \"Spaghetti nach Hurenart\" und natürlich gehört auch etwas Scharfes hinzu

gdaboss

25.09.2012 18:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

\"Alla puttanesca\" heißt tatsächlich \"nach Hurenart\", aber nach meiner Kenntnis hat das nichts mit Schärfe zu tun, sondern mit der Tatsache, dass die Damen keine Zeit hatten, sich jeden Tag mit Frischware vom Markt einzudecken und deswegen ihre Pasta mit dem kochten, was gerade zur Hand bzw. im Kühlschrank war.

Sabsyspecial

25.09.2012 11:20 Uhr

Da ist ja mein Lieblings- Rezept :) auch 5 Sterne von mir.

Ihr müsst einmal auch die ganzen Zutaten auf die Pizza legen und Knoblauch gepresst in gutem Olivenöl dazu reichen, aber bitte die Sardellen aus dem Gläschen nicht wässern, sie verlieren ja sonst den Geschmack den sie an Nudeln oder Pizza abgeben solle.
Sardellen- schwarze Oliven- Kapern = sooo lecker!
Ich nehme ein ganzes Gläschen Sardellen auf 500 g Spagetti, oft ohne Tomaten nur in Olivenöl kurz alles mit der Gabel durchgezogen, einpaar ital. Kräuter daran, etwas mehr Knoblauch... abgewandelt auch mit Rauke darunter und etwas Parmesan...

Travelamigos

25.09.2012 11:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schnelles und einfaches Rezept, auch wenn es mit echten Spaghetti Puttanesca kaum etwas zu tun hat. Neben Chili fehlt allerdings reichlich Oregano. Petersilie gehört auch nicht auf die Pasta - dafür frischer Parmesan oder Pecorino.

Monika

26.09.2012 10:05 Uhr

Von mir auch gerne 5 Sterne. War sehr lecker und schnell gemacht. Habe anstatt Petersilie geriebenen Parmesan darüber gegeben. Danke für das tolle Rezept. LG Monika

kayaoglu

26.09.2012 11:07 Uhr

Eigentlich ein ein Rezept mit altbekannten Zutaten. Das einzige Ungewöhnliche ist die Petersilie. Das gibt dem Ganzen eine frische Note.
Käse habe ich weggelassen. muss nicht jedesmal sein.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de