Linzer Plätzchen

zartes Weihnachtsgebäck, eifrei, ergibt ca. 25 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
125 g Butter
50 g Puderzucker
150 g Mehl
100 g Haselnüsse, gemahlene oder Mandeln
2 TL Zimt
1 Msp. Nelke(n) und Kardamom
1 EL Kakaopulver
  Konfitüre, Johannisbeer-, Himbeer- oder Pflaumen-
  Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 100 kcal

Butter mit Puderzucker cremig schlagen. Mehl, Nüsse und Gewürze mischen und nach und nach unterrühren, so dass eine bröselige Masse entsteht. Diese vorsichtig mit den Händen zusammenkneten. Zwischen Klarsichtfolie etwa 3-4 mm dick ausrollen.
Beliebige Formen ausstechen, dabei immer zwei von einer Form. In der Mitte eines dieser Plätzchen immer ein Loch (in beliebiger Form) ausstechen.
Auf Backpapier bei 200°C etwa 10 min backen (sollten nicht zu dunkel werden).
Danach noch heiß die Plätzchen ohne Loch mit etwas Marmelade bestreichen.
Die „Loch-Plätzchen“ mit Puderzucker besieben und auf das passende Plätzchen mit Marmelade setzen. In Keksdosen verschließen.

Am nächsten Tag sind sie erst richtig schön durchgezogen und sooo zart.....

Kommentare anderer Nutzer


NPBABE

25.10.2007 15:08 Uhr

Die Linzer Plätzchen sind sehr lecker!
Hätte ich sie nicht für meinen Mann gemacht, würde ich sie selber alle essen!

LG Natalie
Kommentar hilfreich?

sabinchen27

16.11.2007 15:43 Uhr

Hallo Alina,

ich mußte für einen Adventsbasar Plätzchen backen und habe dein Rezept ausprobiert. Sie sind wirklich lecker. Werde für uns nun auch backen, da ich die anderen ja leider weggeben muß. Wird auf jeden Fall zum Stammrezept für Weihnachtsplätzchen. Vielen Dank fürs Rezept.

Lieber Gruß
Sabine
Kommentar hilfreich?

Salatfee

20.11.2007 19:31 Uhr

Hallo Alina,

diese Plätzchen stehen bei mir heute auf dem Programm.
Es lieben sie alle in der Familie und ich darf sie sicher noch mindestens einmal backen.

Mit den Gewürzen passen sie wunderbar zur Weihnachtszeit.
Zum Füllen nehme ich aber Gelee, meistens Himbeer- oder wenn keine im Haus ist,
nehme ich Johannisbeergelee (davon habe ich genügend gemacht).

Lecker Schmecker Gruss Salatfee
Kommentar hilfreich?

bergkristall3

25.11.2007 21:25 Uhr

Hallo Alina
ich habe die Plätzchen auch gebacken, habe aber die doppelte Menge an Zutaten genommen, Gott sei Dank denn die sind jetzt schon fast alle weg. Die sind sowas von lecker und zart, zergehen auf der Zunge.
Danke für dieses tolle Rezept.

Liebe Grüße

Alina
Kommentar hilfreich?

Simone32

29.11.2007 09:39 Uhr

Hallo Alina,

vielen Dank für das tolle Rezept, habe die Linzer-Plätzchen gestern nachgebacken und mit Himbeermarmelade gefüllt - stimmt, heute schmecken sie (noch) besser als gestern.

LG simone
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Inchen2281

16.12.2015 17:52 Uhr

Irgendwie fand ich die vom Geschmack her nicht so berauschend. Die sind sehr trocken geworden. Mag sein, dass ich da einen Fehler gemacht habe, aber für den Aufwand ist mir der Nutzen zu gering. Sorry
Kommentar hilfreich?

viri

18.12.2015 01:15 Uhr

Sehr sehr lecker, genauso wie ich sie liebe...
Kommentar hilfreich?

Joisa

20.12.2015 18:19 Uhr

leicht zu machen. Gut auszustechen. Großer Genuss. Einziger Kritikpunkt: Trotz doppelter Menge waren es viel zu wenig
Kommentar hilfreich?

Zora1987

21.12.2015 21:48 Uhr

Ich habe die Linzer vorgestern gebacken. Das Kakaopulver hsbe ich weggelassen. Geschmacklich sind sie der Knaller, noch besser wenn sie ein paar Tage liegen.
Ausrollen zwischen Frischhaltefolie klappte super, ausstechen leider gar nicht. Habe sie dann in Plätzchenformen gedrückt und eine Mulde für das Gelee gemacht. Mal was anderes und Geschmack immer noch super.
Kommentar hilfreich?

tina1770

05.01.2016 22:17 Uhr

Die Plätzchen sind super
gelungen und
geschmacklich sehr gut. Allerdings habe ich ein Ei hinzugefügt und den Teig uber Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Somit ließ sich der Teig sehr gut ausstechen. Danke für das tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de