Kartoffelgulasch pikant

Vegetarisch und kalorienarm
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Paprikaschote(n), rot
Paprikaschote(n), gelb
800 g Kartoffel(n), neue, kleine
4 kleine Zwiebel(n)
  Olivenöl
  Salz und Pfeffer
2 Zehe/n Knoblauch, durchgepresst
4 TL Paprikapulver, rosenscharf
500 ml Gemüsebrühe
4 EL Ajvar
200 g Champignons oder Pfifferlinge
4 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Paprika vierteln und putzen. Mit der Hautseite nach oben auf ein Blech legen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der obersten Stufe bei ca. 200°C so lange grillen, bis die Haut dunkel wird. Mit einem feuchten Tuch bedecken und abkühlen lassen.

Die Kartoffeln gründlich waschen oder schälen. Die Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Kartoffeln und Zwiebeln im Öl anbraten. Mit Salz, dem durchgepressten Knoblauch und Paprikapulver würzen. Gemüsebrühe und Ajvar dazugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 25 Minuten garen.

Die abgekühlte Paprika häuten und ca. 2 cm groß würfeln. Die Pilze putzen und in große Stücke schneiden.
Beides nach 20 Minuten zugeben und evtl. nachwürzen.

Vor dem Servieren den Schnittlauch zugeben.

Kommentare anderer Nutzer


estate13

07.04.2006 21:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ganz lecker das Ganze, besonders die Paprika!

Haben aber keine Champignons rein und am Ende noch n knappen Becher Sahne, der nimmt die Schärfe ein bissal raus und das Ganze schaut noch besser aus ...

Alles in allem echt gut!

shivalesen

08.04.2006 21:35 Uhr

Ich habe das Gericht allerdings als Beilage zum Steak gewählt - war supergut.....

LG
shiva

anaid78

29.11.2006 14:03 Uhr

Hallo,

was ist Ajvar und wo bekomme ich dies her?
Gibt es eine alternative zu Ajvar?

dana

perle49

09.01.2007 18:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo anaid 78,

Ajvar ist eine Paprikapaste in Gläsern. Gibt es in jedem türkischen Supermarkt in verschiedenen Preislagen und Schärfen. Ich nehme meist das preisgünstigere und die Ausführung "scharf". Ajvar nehme ich u.a. auch für die Soße zu gefüllten Paprikaschoten.

Gruß
Perle49

hremter

11.06.2007 20:44 Uhr

schmeckt einfach super lg heidi

plumbum

09.12.2007 01:00 Uhr

Schmeckt supergut und das Fleisch vermisse ich komischerweise hier überhaupt nicht.

Top Rezept!!!


Liebe Grüße
plumbum

steckerchen

05.02.2008 14:43 Uhr

Hallo perle49,

habe mich genau an deine Vorgaben gehalten, es hat vorzüglich geschmeckt!
Vielen Dank für das leckere Rezept.

Liebe Grüße,
steckerchen

kruemmelmonster65

12.08.2008 15:32 Uhr

hatte leider Pilze im Haus. Ansonsten habe ich nach rezept gekocht. Einfach klasse und total einfach zu machen ... gibt es bei mir garantiert öfter mal ...

malufi89

14.12.2008 15:46 Uhr

Sehr sehr sehr lecker!!!

Habe noch eine Tomate und ein kleines Stück Sellerie drangeschnitten. Mjam, das war richtig edel! Und wird es sicher öfters geben!

Yeek

04.03.2009 20:38 Uhr

Ich finds unglaublich lecker und freu mich. Bin sowohl Gemüse als auch Kochneuling und dachte immer ich mag keine Paprika, aber dieses Rezept ist einfach super.

Vielen dank dafür :)

kleeneMaus

26.03.2009 19:46 Uhr

Hallo Perle,

ich habe heute Dein Rezept gemacht und es hat mir sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich das Essen in der Actifry gemacht, noch eine Möhre dazu gegeben deshalb sieht es etwas anders aus. Beim nächsten mal werde ich nur die Champignons weg lassen, da sie mir nicht so gut dazu geschmeckt haben.
Ein Bild habe ich hochgeladen.

Vielen Dank fürs Einstellen.

LG Andrea

snoopyjana

31.07.2011 22:22 Uhr

Hallo Andrea,

Hast du auch in der Actifry Gemüsebrühe zugegeben? Mit Flüssigkeiten bin ich da noch sehr unerfahren, wir machen eigentlich immer nur Kartoffelschnitze oder Pommes. Aber das Gulasch wäre doch mal eine nette Erweiterung unseres Actifry-Repertoires :-)

LG snoopyjana

Rückwärtskatz

28.09.2009 12:05 Uhr

sehr lecker!
Gabs bei uns schon oft und wird es heute wieder geben.
Leider bekomme ich hier kein scharfes Ajvar, damit schmeckt es nämlich wirklich noch einen Tick besser.

Hosea82

30.12.2009 22:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich liebe dieses Rezept. Es ist genau das, was man sich an kalten Winterabenden wünscht.
Habe es jetzt schon einige Male gekocht und dabei ein paar kleine Änderungen vorgenommen, vor allem aus Gründen der Bequemlichkeit und damit es bei uns alle essen:

- Die Paprika ziehe ich nicht ab. Für besondere Anlässe würde ich es vielleicht machen, aber nicht für den normalen Hausgebrauch. Außerdem schmeckt es auch mit ungeschälten Paprika sehr gut. Ich gebe sie einfach mit den Zwiebeln und Kartoffeln beim Anbraten hinzu.
- Wenn ich mal keine kleinen Kartoffeln bekomme - oder sie mir zu teuer sind - nehme ich einfach normal große und zerkleinere sie mundgerecht.
- keine Pilze
- bei uns schon nach 20 Minuten fertig

... und nach weiteren 20 aufgegessen!

Also, vielen Dank für dieses tolle Rezepte. Ein paar Bilder habe ich auch schon hochgeladen!
Hosea

DieKalimera

05.03.2010 10:32 Uhr

Sehr lecker! Ich habe auf die Menge noch zusätzlich zwei Teelöffel geräuchertes Paprikapulver zugegeben, das macht das Ganze schön herzhaft - und auch noch einen Teelöffel Harissa aus der Tube. Als Flüssigkeit habe ich eine selbstgemachte Hühnerbrühe genommen (ist dann allerdings natürlich nicht mehr vegetarisch).

Auf das Gulasch im Teller gab es dann noch einen Esslöffel Saure Sahne (10%).

Das wird es bei uns jetzt öfter geben.
Ach ja - aus Gründen der Faulheit habe ich die Paprika auch einfach 5 Minuten vor Schluss ungehäutet und roh dazugeworfen.

perle49

07.03.2010 14:28 Uhr

Hallo DiKalimera,

freut mich, daß es geschmeckt hat.
Aber was ist Harissa, und wo bekommt man es ?
Gruß Perle49

DieKalimera

07.03.2010 17:01 Uhr

Hi Perle,
Harissa ist ein Tunesisches Produkt, eine Paste, die hauptsächlich aus Chili besteht, außerdem sind noch Knoblauch, Salz und Gewürze enthalten.

Harissa bekommst du in türkischen oder anderen orientalischen Lädchen, oft auch in der \"Exotenabteilung\" in größeren Supermärkten. Meist in gelben Tuben mit roter Beschriftung.

LG
Kalimera

devilines

07.03.2010 13:55 Uhr

eigentlich hab ich ja schon fast zuviel geändert - aber da es so lecker war muß ich einfach mal meine 5 pünktchen verteilen ;-) ..

und zu dem, was ich geändert habe..
ich hatte nur noch je eine große rote und gelbe paprika, hab dafür noch 200g (3) tomaten und 200g_(2) möhren dazugenommen sowie großzügig Knoblauch...auch meine Zwiebeln waren mehr, da so groß und nen 50g Schinkenwürel (light) päckchen kam noch dazu... dafür komplett ohne ajvar.

Die paprika hab ich auch nicht im Ofen gehabt, sondern zum schluss mit allen weiteren gemüse reingetan, wodurch es noch schön knackig war beim essen .. für uns optimal

Nachdem meine Anbratzeit bei mittlerer hitze (hab übriges 2EL Rapsöl genommen) etwas großzügiger war, braucht ich nicht mehr so lange köcheln lassen...

An gewürzen kam noch edelsüßer paprika hinzu, sowie ca 200ml saure Sahne/Milch Gemisch und wie schon erwähnt kein ajvar

aber letztendlich ... seeeehr lecker :)
wird es definitiv wieder geben

kaktus1709

22.04.2010 13:37 Uhr

Hallo!

Dieses Gericht ist sehr lecker.
Die Paprikaschoten habe ich auch nicht abhäutet, ich habe sie einfach für ca. 10 Minuten mitköcheln lassen.
Ein paar Schinkenwürfel hatte ich noch untergemischt, weil sie wegmussten. Das war sehr lecker.

Danke für das leckere Rezept.

LG
kaktus1709

ZMF

22.04.2010 13:56 Uhr

Hallo,

ich fand es sehr saftig. Ohne Fleisch ist auch prima. Als Beilage mal was anderes als immer Nudeln, Reis oder Kartoffellpü. Für mich als Hauptgericht auch genial.
Danke.

Gruß
ZMF

schokmok

02.06.2010 22:23 Uhr

LECKER! Also ich kann mich den Lobeshymnen hier echt nur anschließen! Hab auch noch ein bisschen variiert und magere Schinkenwürfel dazu gegeben und weil ich kein Ajvar hatte, hab ich einfach mit Harissa scharf gewürzt. Zum Schluss hab ich noch zwei Esslöffel Philadelphia mit gebratenen Paprika dazu gegeben und da ich etwas zuviel Flüssigkeit hatte noch einen Messlöffel Johannisbrotkernmel....
Jedenfalls war das sicher nicht das letzte Mal, dass ich Kartoffelgulasch gekocht habe, denn das war nicht nur super lecker, bei zwei Portionen sind es auch gerade mal 6,5 Punkte pro Portion :-D

wasserschildkroete

10.06.2010 19:05 Uhr

Sehr lecker!
Danke fürs Rezept.

Lg

wasserschildkroete

Maleila

07.10.2010 13:09 Uhr

Hallo,

das Rezept schmeckt wirklich sehr gut. Ich habe lediglich die Pilze weggelassen. Mit scharfem Ajvar ein Gedicht!

Vielen Dank für das Rezept.

Viele Grüße,
Maleila

tschopper

08.10.2010 15:31 Uhr

Ich habe das Kartoffel-Gulasch vorgestern nachgekocht und es hat wirklich ausgezeichnet geschmeckt, auch wenn ich die Pilze weggelassen habe und Paprika edelsüß verwendet habe. Ein sehr leckeres vegetarisches Gericht!

Istanbul_34

18.11.2010 16:40 Uhr

Hallo perle49,

Dein Kartoffelgulasch schmeckt hervorragend !

Ich habe die Paprikaschoten gegen Türkische grüne Peperronies eingetauscht.

Dazu habe ich noch eine Handvoll TK-Erbsen genommen.

Sah sehr gut aus und schmeckte noch viel besser als es aussah !


5***** Sterne von mir !

Perfekt !


Lg


Istanbul_34

Avolie

03.12.2010 06:20 Uhr

War ganz nett, aber der allgemeinen Begeisterung kann ich mich nicht anschließen. Hat irgendwie "zusammengemischt" geschmackt und die Champignons passten überhaupt nicht dazu, alle Komponenten haben geschmacklich nicht wirklich aufeinander abgestimmt gewirkt. Naja... bin auch etwas anspruchsvoll geworden, da schon zu viele leckere Rezepte ausprobiert. ;)
Fazit: Okay, aber muss man nicht haben.

LesSchinken

25.05.2011 22:24 Uhr

Ich habe Champignons aus der Dose dazugeben, die geben dem Ganzen nicht so viel \"Geschmack\" ... mit denen hat es ganz gut geschmeckt! :)

Nea

14.12.2010 20:28 Uhr

LECKER!
Ich hab's gerade ausprobiert (für's erste Mal mal fast genau nach Rezept) - und ich könnte mich reinlegen! Echt jetzt!

Werde nur die Pilze das nächste Mal weglassen, die passen für mich irgendwie nicht. Und zum (scharfen) Ajvar kam noch ein EL Tomatenmark.

Und jetzt schleiche ich nochmal um die Reste im Topf rum... ;-)

Danke für das gute (und wirklich einfache) Rezept!

Mini-Gourmet

27.05.2011 09:48 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das schöne Rezept,

habe alle Zutatenmengen halbiert und es war perfekt für 2 Personen.

Da ich noch nie Paprika gegrillt und gehäutet hab wusste ich nicht wie lange die so brauchen und in einem kurzen Moment der Unaufmerksamkeit waren sie doch sehr dunkel geworden und ich dachte schon ich könnt mir ein neues Rezept überlegen ;) aber es war wirklich nur die Haut schwarz, dadrunter war es ok :D

Sehr lecker, wenn auch sehr scharf, aber ich mag es gerne scharf!
Ein schönes vegetarisches Gericht, ich habe das Gulasch noch mit gehachtem Schnittlauch und Schnittlauchblüten garniert, optisch sehr schön, habe auch ein Foto hochgeladen.

LG Mini-Gourmet

-Birte-

07.08.2011 14:05 Uhr

Hallo,

das Rezept schmeckt auch ohne Avjar mit Schinkenwürfeln sehr lecker und würzig. Die Paprika habe ich einfach mit Schale verwendet, da es sonst zu aufwendig geworden wäre. Schön buntes herzhaftes leckeres Essen.

Lg Birte

WilliK

11.10.2011 16:17 Uhr

Hallo perle49

Habe das Rezept nachgekocht und für äußerst schmackhaft befunden !!
Beim nächsten Mal werde ich einen Teelöffel Parikapulver weniger nehmen. (War doch für meinen Geschmack SEHR pikant)

Nochmals Danke dafür.

Viele Grüße

Willi

Jacky5017

24.10.2011 16:53 Uhr

Hallo,

schmeckt wirklich sehr lecker und ist auch einfach zu machen.
Hab allerdings die Paprikaschoten gegen Karotten eingetauscht.
Ansonsten alles nach Rezept und wurde von allen als sehr lecker empfunden.

lg Jacky

kcatrin

14.06.2012 18:09 Uhr

Vielen Dank für das sehr leckere Rezept, wird es bei uns jetzt öfters geben!

Beim nächsten Mal mit etwas weniger Paprikapulver. Für meinen Mann war es scharf aber perfekt, ich habe mit etwas Joghurt gelöscht. Lag wahrscheinlich an den 4 TL "Kashmiri Pepper", das hier in Indien als süße, milde Paprika gilt, aber doch ordentlich brennt.

Ach ja, Ajvar wurde durch pürierte, gegrillte Paprika mit etwas Tomatenpüree ersetzt, weil nicht erhältlich. Sonst war es genau nach Rezept und sehr, sehr lecker.

9933Tine

01.12.2013 21:51 Uhr

Habe statt dem Ajvar einfach eine kleingeschnittene Chilischote hineingegeben. Ein gut ausbaufähigen Gerundrezept- vielen Dank!

Engelchen991976

23.01.2014 09:46 Uhr

Hallo, wir haben das Rezept vorgestern ausprobiert und ich habe scharfe Ayvar benutz - irre scharf, aber sooooooooo lecker! Danke, das werde ich häufiger zubereiten!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de