Schneeflöckchen

Zergehen auf der Zunge, sehr schnell gemacht, ergibt ca. 45 Stück.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Butter
100 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
100 g Mehl
250 g Speisestärke (z.B. Mondamin, Gustin etc.)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Die Speisestärke mit dem Mehl mischen und sieben. Löffelweise zur Buttermischung geben und gut unterrühren.

Aus dem Teig Rollen formen und davon haselnussgroße Stücke abstechen. Diese in der Hand rund formen und auf ein ungefettetes Blech setzen. Sofort mit einer in Mehl getauchten und wieder abgeklopften Gabel einmal darauf drücken, so das die Kugeln etwas platt werden und ein schönes Muster bekommen.

Im auf 160°C vorgeheizten Backofen ca. 10-15 Minuten backen. Sie sollen sehr hell bleiben.

Noch warm vom Blech nehmen.


Anmerkung:
Man kann sie natürlich auch auf Backpapier setzen und backen.

Kommentare anderer Nutzer


Zuckerschock

25.03.2006 23:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

habe gerade eben diese schnellen, unkomplizierten Plätzchen gebacken und bin begeistert.
Ein wunderbares Vanillearoma und dabei so samtig, zart...sie schmelzen tatsächlich auf der Zunge.
So wie sie aussehen, schmecken sie auch, versprochen.
Ich denke, wichtig bei diesem Rezept ist, dass man auf jeden Fall Puderzucker und Stärke benutzt, da diese beiden Komponenten, den Schmelz dieser Plätzchen ausmachen.
Greets
Anna

monpticha

01.04.2006 17:42 Uhr

Schneeflöckchen gehören an Weihnachten zu meinen absoluten Favoriten und werden auch sonst ab und zu gebacken. Ich finde sie einfach unwiderstehlich und esse deshalb auch immer viel zu viel davon.

Gebacken werden sie nach diesem Rezept auf Backpapier bei der angegebenen Temperatur und Backzeit.

Ashi

20.04.2006 21:34 Uhr

Ich habe gerade versucht dieses Rezept zu machen, aber leider ist bei mir im Ofen alles zusammen gelaufen. Ich hab statt Butter Maragrine genommen, kann das daran liegen?

Liebe Grüße

Ashi

gourmick

16.12.2014 17:22 Uhr

Butter macht den Teig fein und geschmeidig, das Gebäck saftig und mürbe und ist ein wichtiger Geschmacksträger auf dessen Basis sich Aromen so richtig entfalten. Öle eignen sich vor allem für Hefeteige gut. In Mürb- und Rührteigen kann man die Butter durch die gleiche Menge Pflanzenmargarine (muss aber Backmargarine sein) ersetzen. Der Teig bekommt aber ein andres Aroma. Auf keinen Fall Halbfettbutter oder Margarine verwenden, denn sie eignet sich nicht zum Backen.
im www gefunden und für dich kopiert.
M. E. liegt es trotzdem an der Butter, denn diese wird schon knusprig und kross beim Backen, Margarine wird eher weich.

Rosalilla

22.04.2006 13:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ashi!

Das glaube ich jetzt nicht, das es an der Margarine liegt, vielleicht war eine Zutat nicht ganz genau abgewogen? Ansonsten könnte man zur Vorsicht ein Probeplätzchen backen und sehen, was der Teig macht, wenns wieder zerläuft, dann gib einfach einen El Mehl mehr dazu, dann wirds fester, aber normalerweise klappt es schon, das ist ein uraltes Rezept, das schon meine Oma und meine Mutter immer gebacken haben, weil an Weihnachten immer Eiernotstand war und da waren solche Rezepte immer sehr willkommen. Ich hoffe, das hilft Dir jetzt weiter.

Tschüß Rosalilla

RoSherwood

05.12.2013 15:03 Uhr

Ich hab das Problem aber auch gehabt - alles genau abgewogen, Teig war perfekt zu verarbeiten und dann eine einzige große zusammengelaufene Platte im Ofen... Diese Platte schmeckt jedoch genauso wie Schneeflöckchen schmecken müssen!!!!! Ich bin der Meinung, ich habe sie zu dünn gemacht - aber das krieg ich schon noch heraus ;) Und lecker sind sie TROTZDEM :D

mini_1406

13.06.2006 21:14 Uhr

super rezept hab vor zwei jahren mit meiner tante an weihnachten welche gebacken und die waren echt gut. leider ist danach das rezept abhanden gekommen hab es grad zufällig entdeckt und jetzt sind sie im ofen. da können sich meine kollegen morgen freuen. danke lg

mini_1406

18.06.2006 11:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo hab heute zum zweiten mal diese leckeren kekse gebacken allerdings mit sane.a.
meine sind auch zerlaufen hab alles wie bei ersten mal gemacht nur das war der einzige unterschied also bleibt lieber bei butter.
lg mini

Launimausi

03.12.2006 11:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ein super "Neutralisierer" unter all den würzigen oder schokoladigen Weihnachtskeksen! Kommt bei uns super an und sie zergehen wirklich auf der Zunge. Also ich habs mir etwas einfacher gemacht und gar nicht erst Rollen geformt, sondern gleich kleine Kügelchen direkt auf dem Backüpapier mit einer Gabel platt gedrückt.Spart Zeit. Nächstes Mal nehme ich etwas Vanille-Aroma zusätzlich.
Liebe Grüße!

RollerZoe

09.12.2006 15:52 Uhr

Hallo! Ich habe einen Teil der Stärke durch ein Päckchen Vanille-Pudding-Pulver ersetzt (besteht auch zum größten Teil aus Stärke). Geschmacklich sind die Plätzchen sehr lecker geworden! Allerdings sollte man die Schneeflöckchen auch nicht zu früh vom Blech heben, denn sonst zerfallen sie zu Staub :o( ... aber selbst der wird zum Kaffee sicher noch vernichtet.

ragsch

29.12.2006 21:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Schneeflöckchen haben mich überrascht , so was tolles hatte ich nicht erwartet.
Ich bin vielleicht doch manchmal zu voreingenommen. Super, das Rezept .

Rezept-Junkie

05.11.2007 07:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Habe das Rezept immer für meine kleinen Kinder (im 1. Lebensjahr nämlich möglichst "allergenfrei" ernährt und hier ist ja kein Ei, Nuss o. ä. drin) gemacht.
Sie haben nicht nur den Kindern hervorragend geschmeckt. Werde ich in diesem Jahr mal wieder aufleben lassen. Danke für diesen Anstoss.

LG Rezept-Junkie, die gar nicht weiß, mit welchem Rezept sie anfangen soll.

brinie

06.11.2007 13:22 Uhr

Hallo !

Wollte mich auch für das tolle Rezept bedanken.
Ich bin nicht so backwütig, aber das hat mir Spaß gemacht
und schmecken tun sie super !

LG
Brinie

Inselchen

12.11.2007 14:44 Uhr

Danke für das Rezept, schmecken ganz toll, so schön zart. Meine Schwester ist auch ganz begeistert!

Schubs

23.11.2007 16:35 Uhr

Hallo,

Schneeflöckchen, Schneeflocken, Vanilleseufzer, Vanille-Schneebälle... immer das selbe Rezept nur minimal abgewandelt. Auf jeden Fall gehört IMMER das Mark einer Vanilleschote mit rein. Dann sind sie perfekt!

LG Bettina

rotune

26.11.2007 10:30 Uhr

Hallöchen....
danke genau dieses Rezept hatte ich verlegt und habe nun mit Freude gestern diese samtigen leckeren wundervollen Kekse mal wieder backen können.... Herrlich...
Grüße
Britta

asianudelsnack

28.11.2007 09:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo, hab die schneeflöckchen gestern gebacken und die schmecken super-ober-lecker!!! einfach perfekt, habe sie bei 160° umluft 15 min. gebacken...

danke & gruss
asianudelsnack

roschi1

02.12.2007 23:12 Uhr

Hallo Rosalilla,
habe am Samstag zusammen mit meiner Enkelin diese superleckeren Kekse gebacken.
Danke für diesen Rezept, daß ideal ist um mit kleinen Kindern zu backen. Das Muster hat meine 5 jährige Enkelin gemacht.
LG
Rosi

elicinkg

04.12.2007 10:18 Uhr

Hallo,

die Plätzchen schmecken sehr lecker. Besonders für Kinder sehr geeignet. Ich stäube sie nach dem Backen noch hauchdünn mit Puderzucker. Mache schöne kleine Kügelchen in Haselnussgröße, habe diesmal 150 Stück aus dem Teig bekommen.

Gruß Nicole

dippegucker

06.12.2007 17:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

tut mir leid, aber ich muss die Lobeshymnen leider unterbrechen. Ja, sie zergehen auf der Zunge, aber der penetrante Mehlgeschmack, der dann zu Tage kommt schmeckt uns überhaupt nicht. Dabei habe ich mich genau ans Rezept gehalten und alles schön schaumig geschlagen. Optisch sind sie auch sehr schön, aber das alleine bringts leider nicht. Da ich drei Bleche hatte, habe ich auch verschiedene Backzeiten (10-10 Min.) ausgetestet - trotzdem mehlig.

Na denn, die Geschmäcker sind halt unterschiedlich.

Gruß dippegucker

hgss

13.12.2008 10:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich muss dippegucker zu stimmen, ich kenne die schneeflocken noch aus meiner kindheit und diese schmecken echt zu sehr nach mehl. daher habe ich sie beim zweiten mal nur mit speisestärke gebacken und das mehl weggelassen, anschließend hatten sie das richtige mischverhältniss und nicht mehr nur diesen penetranten mehlgeschmack.

hgss

hasi57

08.12.2007 06:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wir lieben diese Plätzchen u. haben sie nun schon oft gebacken,diesmal hab ich sie versteckt,denn sie sind immer gleich weggefuttert.Naja, eben Superlecker u. da können auch Kids gut helfen.

Liebe Grüße Hasi57

Schokobällchen

14.12.2007 22:31 Uhr

Hallöchen!
Ich wollte gern dieses Rezept ausprobieren, es hört sich nämlich toll an, hab aber einen Gasherd mit Stufe 1-8.
Deswegen wollte ich mal fragen, auf welcher Stufe ich die Plätzchen backen soll und wann ich dann überhaupt weiß, ob sie fertig sind?
Auf den Fotos sehen sie zum Teil richtig schön weiß aus (Schneeflocken halt ;)), aber eben auch "unfertig"...soll ich dann einfach mal draufdrücken und sie rausnehmen, wenn sie hart sind? ^^

vorweihnachtliche Grüße
Schokobällchen

Marotte

22.12.2007 10:07 Uhr

Hallo Schokobällchen,

das würde ich auf keinen Fall so machen, denn die Kekse kommen noch weich aus dem Ofen und härten erst beim abkühlen aus. Meine letzten Schnneflöckchen habe ich drin gelassen, bis sie sich am Rand ganz leicht verfärbt haben, das war aber fast schon ein bisschen zu lange. Früher hatten wir auch einen (älteren) Gasherd, da entsprach Stufe 3 ca. 200°C. Vielleicht hilft Dir dieser ungefähre Richtwert ja weiter, ansonsten hilft nur, mit ein paar Probeplätzchen die Richtige Temperatur/Backzeit auszutesten.

Gruß

Marotte

Marotte

22.12.2007 10:08 Uhr

Hallo,

mir und meinem Mann schmecken diese Plätzchen sehr lecker, ich habe gestern schon die 2. Portion gebacken, obwohl man ja wirklich viele Plätzchen herausbekommt - vielen Dank für das Rezept!

Gruß

Marotte

Jennifair

29.03.2008 16:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich liebe diese Plätzchen, nicht nur zur Weihnachtszeit.
Das einzige Problem was ich habe, daß der Teig wenn man ihn in Kugeln formt
so leicht bricht. Erwärme den Teig deshalb immer etwas in den Handflächen dann
lassen sie sich besser formen.

Quelli

02.09.2008 14:25 Uhr

Habe sie letzte Weihnachten gebacken, werde sie diese Weihnachten wieder backen und das Jahr danach und danach...

Einfach in der Herstellung - superlecker im Geschmack - ***** Sterne !


Liebe Grüße Quelli

manuela-one

25.10.2008 11:45 Uhr

Hallo,
da ich nicht so die Bäckerin bin, war ich umsomehr vom Ergebnis, angenehm überrascht =)). Sie zergehen wirklich auf der Zunge, meine Männer waren begeistert. Unsere Wohnung duftet nach Plätzchen, mhhhh.
Musste wohl leider beim 2. Blech Backpapier benutzen, da sie von unten sehr dunkel wurden, dafür blieben sie mit Backpapier schön hell.
Ein super tolles schnelles Rezept, was ich mit Sicherheit nun in der bevorstehenden Weihnachtszeit desöfteren backe.
Obwohl die Kekse ja sehr neutral aussehen, so das man sie das ganze Jahr über backen kann. Hatte noch zusätzlich ein Flasche Vanille-Butter Aroma reingetan.

lg. manuela

minzschoki

26.10.2008 21:33 Uhr

Ich habe diese Kekse in die letzte Weihnachtsbäckerei miteingebracht und sie waren einfach superzart, total lecker und luftig. Wird dieses Jahr zu Weihnachten auf jeden Fall wieder mitgemacht!

fragolina888

25.11.2008 21:48 Uhr

hallo,

habe gestern abend die Schneeflöckchen gebacken und bin begeistert! Sie sind so schnell gemacht und zergehen wirklich auf der Zunge, auch der Geschmack ist perfekt und sie sehen hübsch aus mit dem Gabelmuster. Werden auf jeden Fall ins alljährlicher Rezeptprogramm fest aufgenommen!
Habe sie übrigens 13 min. bei Ober/unterhitze gebacken. Backpapier ist nicht nötig. habe knapp drei Bleche voll gebacken von der angegebenen Teigmenge und halb Butter, halb Sonnenblumenmargarine verwendet. Die Kekse sehen aus wie gemalt und haben eine wunderbare ganz zart hellgelbe Farbe! 5 Sterne von mir!

fragolina888

PettyHa

27.11.2008 11:48 Uhr

Hallo Rosalilla,

danke für dieses leckere, schnelle Rezept! Die Plätzchen sind der Renner bei uns!


Eine schöne Vorweihnachtszeit und LG


PettyHa

carina_st

29.11.2008 13:28 Uhr

Also entweder ich habe etwas falsch gemacht (wobei das Rezept ja recht simpel ist, viel kann da nicht schief laufen) aber mir schmecken diese Kekse leider nicht so richtig. Schmecken wirklich genau wie Schneeflocken: nach gar nichts ;-)

Bin jetzt ein bisschen enttäuscht weil hier sooo viele positivie Kommentare stehen und wundere mich, ob da etwas schief gelaufen ist oder ob ich mir zu viel erwartet habe. :-(

MaikNadi

01.12.2008 15:59 Uhr

Hallo,

die Plätzchen schmeckten uns super lecker und waren einfach in der Zubereitung. Sie zergingen auf der Zunge.
Die Tage werde ich sie erneut backen.

LG Nadi

Lunalein

02.12.2008 21:13 Uhr

Hallo!
Ja, die Schneeflöckchen sind suuuuuper lecker! Hab sie im letzten Jahr schon gebacken und sie sind überall gut angekommen ;o)
Wenn man sie noch mit Puderzucker bestäubt, sehen sie noch Schneeflockiger aus ;o)
Lecker lecker... Am Wochenende wird endlich gebacken!
LG Luna

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


KuchenKuchenKuchen

02.12.2014 14:50 Uhr

Perfektes Rezept - zergehen auf der Zunge und kommen unglaublich gut bei allen an, die probieren durften. Auch die Herstellung ist knderleicht, schnell, ergiebig und überhaupt nicht aufwändig. Foto hängt an. Ist ab sofort ein Standardplätzchen in meiner Weihnachtssammlung!

meg-white

03.12.2014 10:18 Uhr

Die Plätzchen sind supereinfach zu machen, dafür gibt es schon 2 *, sie gehen unglaublich schnell und auch dafür gibt es 1 *.
Außerdem bieten die Plätzchen die Möglichkeit, sie etwas zu variieren, man kann sie ausrollen und ausstechen, dann sollte der Teig gekühlt sein oder man macht in die Kugeln eine Mulde und füllt sie mit Marmelade. Noch 1 * :-)

Leider schmecken sie mir! nicht so gut, sie schmecken mir zu mehlig. Mein Freund findet sie aber sehr gut und mag sie. Geschmäcker sind verschieden und darum gibts von mir 4*.

LG Meg

elfen-zwölfen

07.12.2014 21:38 Uhr

Das sind absofort die Lieblingsplätzchen meiner Tochter und auch mir schmecken sie super. Die werden in mein mein Weihnachtsbackrepertoire aufgenommen.

Lotus_25

12.12.2014 08:43 Uhr

Hmmm...die zergehen wirklich auf der Zunge :) Sind ab jetzt ein fester Bestandteill unserer Weihnachtsbäckerei ;)

LG Dory

ralfralfi

12.12.2014 23:27 Uhr

Schnell, einfach, genial .. bei mir ist nix zerlaufen, nix schmeckte mehlig ..
es schmeckte einfach nur richtig lecker, und ich glaube, viel sind gar nicht mehr vorhanden.

Eigentlich ist meine Tochter für die Weihnachtsbäckerei zuständig, weil ich viel lieber koche .. sie hat aber Prüfungsstress, deswegen darf ich jetzt ..

das ist jetzt schon mein 2. Rezept, einfach, schnell und total lecker .. so liebe ich das ..

Morgenstern975

14.12.2014 21:48 Uhr

Einfach & schnell gemacht und einfach superlecker!

PaolaR

15.12.2014 07:33 Uhr

Mir hat nicht gefallen, dass man die Kekse mit Samthänden anfassen muss, da sie ansonsten zu Staub zerfallen. Mengenangaben wurden genau beachtet. Vom Geschmack her sind sie uns auch zu pulverig, als würde man Mehl lutschen.

Karella

16.12.2014 14:50 Uhr

Habe die Plätzchen dieses Jahr zum ersten mal gebacken... kannte sowas noch nicht, finde sie aber sehr gut. Zergehen quasi auf der Zunge - unbedingt zu empfehlen!

ChyChy

17.12.2014 17:04 Uhr

Super einfache und leckere Plätzchen !!
Nächste Jahr bestimmt wieder dabei , auf dem Weihnachtsteller (:

veloce50

18.12.2014 16:11 Uhr

Hallo Rosalilla,
das Rezept ist klasse, der Geschmack ist top!

liebe Grüße
veloce50

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de