Superleckere gebrannte Mandeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Mandel(n), ungeschält
200 g Zucker
100 ml Wasser
2 Pck. Vanillezucker
1 EL Zimt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Wasser mit Zucker, Zimt und Vanillezucker in einer beschichteten (!) Pfanne zum Kochen bringen. Wenn die Masse kocht, die Mandeln zugeben und weiterhin auf hoher Temperatur kochen lassen.
Solange kochen lassen, bis der Zucker getrocknet ist - dabei ständig umrühren.
Den Herd auf mittlere Stufe herunterschalten und weiterrühren, bis der Zucker wieder anfängt zu schmelzen und die Mandeln karamellisieren.
Die gebrannten Mandeln auf ein Blech (am besten mit Backpapier auslegen) kippen und sofort voneinander trennen, damit sie nicht zusammen kleben.

Schmeckt wie frisch vom Jahrmarkt.

Anmerkung: Ich habe - leider - auch schon probiert, das Rezept mit Kakaopulver und Amaretto zu variieren. Das sollte man aber lieber lassen, funktioniert irgendwie nicht richtig und die Mandeln werden nicht, wie sie sollen.

Kommentare anderer Nutzer


bufana

31.03.2006 01:21 Uhr

Hallo cherry,

flott gemacht und ebenso flott aufgegessen - SEHR LECKER!!!

LG
buf

jule_vhm

15.04.2006 18:57 Uhr

Super Rezept ich hätte ja nicht gedacht dass man das so einfach selbst herstellen kann. Und die Mandeln schmecken wirklich wie vom Jahrmarkt.

Danke für das Super Rezept. Habs gesehen und sofort ausgedruckt und gemacht. Kann ich nur empfehlen.

Liebe Grüße Jule

BALU511

11.10.2006 13:43 Uhr

Also die sind doch mit den Jahrmarkt Mandeln nicht zu vergleichen. Die sind viel, viel besser!!!!!!!!!!! Vor dem Essen habe ich sie auf meinen Hüften willkommen geheissen. :-)))

Super Rezept

Barbara

blumendose

01.11.2006 19:14 Uhr

hallo!
das rezept ist toll..habe es nun einmal ausprobiert und die mandeln leider etwas zu lange karamellisieren lassen...hatte wohl eine zu große menge aufeinmal für meine pfanne..morgen probier ich es nocheinmal aus..auf gutes gelingen liebe grüße annika

msdeluxe

22.11.2006 09:56 Uhr

hallo!

die sind ja viel besser als die gekauften! leider muss ich die hälfte abgeben, als geb.geschenk für meine freundin. aber ich werd sie auf jeden fall bald mal wieder machen!
ich werds auch mal mit haselnüssen versuchen. wirklich ein gutes rezept kann ich nur sagen.

lg msdeluxe

Sezercik22

02.12.2006 18:44 Uhr

Sehr lecker. Nur habe ich mit der Länge zum rauswerfen aus dem Topf übertrieben. Lade mal eben ein Foto hoch. *schleck* und sogar für mich Anfänger supi einfach. Danke LG die Sezer

alexandradugas

29.12.2006 21:22 Uhr

Superlecker....vielen Dank für das schöne Rezept. Machen wir auf jeden Fall wieder.

Gruß Alex

Zaubermaus1375

05.03.2007 19:29 Uhr

Hallo

Danke für dieses wahnsinns Rezept !!!!!
Einfach lecker und super einfach zu machen. Wenn man bedenkt was 100g Mandel auf`n Jahrmarkt kosten.....

Viele Grüße
zaubermaus1375

runkelruebe1

16.09.2007 18:00 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für dieses superleckere Rezept!!
Wir kaufen garantiert keine gebrannten Mandeln mehr......
Ich habe das Rezept etwas abgeändert und statt wie angegeben 200gMandeln 400g genommen!!
LECKER!!!!!!!!!

LG rübchen

BBC-Fan

01.10.2007 16:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Suuuperlecker! Wir nehmen auch mehr Mandeln, etwa 300g, für die gleiche Menge Zucker/Wasser.
Ich habe das Rezept übrigens einmal mit braunem (Bio-)zucker versucht. Bitte nicht nachmachen, der Zucker wird nicht bröselig und verbrennt!

Wir werden das Rezept jetzt auch mal mit Haselnüssen, Cashews, Macadamia oder anderen Nusssorten testen. Schmeckt bestimmt genauso gut.

Vielen herzlichen Dank für dieses Rezept - wenn man bedenkt, dass 100g gebrannte Mandeln in München 3 Euro kosten und auf der Wies'n wahrscheinlich sogar das Doppelte....

Danisimo

02.10.2007 21:02 Uhr

Ich weiß gar nicht was ich sagen soll ;o) Diese gebrannten Mandeln toppen alles...da können sich die Mandeln vom Jahrmarkt noch `ne Scheibe abschneiden!!!
Vielen, vielen Dank für das genialste Rezept der Welt...:o)

LG Danisimo

black-sheep

20.10.2007 13:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich habe anstelle von 200g zucker nur 100g genommen und 1. esslöffel asugrinpulver schmeckt fast noch besser und hat auch sicher weniger kalorien!

denn zucker brauchts hald zum kamramelisieren!

diddlschlumpf

24.11.2007 20:58 Uhr

Danke für das tolle Rezept!

Meine Kids & mein Göga sind begeistert die Mandeln sind auch schon weggefuttert.

Supie, die mach ich bald wieder!

LG

Ingrid

hefeteigkönigin

06.12.2007 20:59 Uhr

Hallo,

habe heute zum dritten Mal die gebrannten Mandeln gemacht und leider sind sie heute nichts geworden. Habe es wie immer gemacht.....der Zucker wurde einfach nicht trocken und die Masse wurde immer dunkler und roch dann schon sehr verbrannt.....wer kann mir sagen was ich falsch gemacht habe...

Lg hefeteigkönigin

cherry243

03.01.2008 14:42 Uhr

Hallo hefeteigkönigin,

das hatte ich zum glück noch nicht. wenn du alles wie immer gemacht hast, kann ich mir das leider auch nicht erklären.
ansonsten hätte ich darauf getippt, dass der herd nicht heiß genug war, so dass der zucker nicht wieder fest werden konnte, auf die dauer dann aber die masse angebrannt ist, weil sie einfach zu lange auf dem herd war.

schade, dass es dieses mal nichts geworden ist.

sophie2563

16.10.2011 16:08 Uhr

Hallo,

Mir sind die Mandeln auch verbrannt.. Ich hatte den Herd eigentlich auf hoher Stufe, allerdings nicht auf der höchsten. Werd es das nächste Mal ausprobieren, weiss nicht an was es sonst liegen könnte.

kölle74

15.12.2011 21:12 Uhr

ich mache diese mandeln nun schon im dritten winter und leider erging es mir so wie dir: die masse wurde nicht trocken und es roch sehr verbrannt, da die masse immer schwärzer wurde. das ist mir innerhalb dieser drei jahre nun schon zum dritten mal passiert. auch gerade eben. ich fand dann dieses rezept und wahrscheinlich liegt die lösung im kochen bei GROSSER flamme, damit das wasser sehr schnell verdampfen kann. jedenfalls habe ich es jetzt so gemacht wie hier angegeben (bei großer flamme kochen) und sie wurden supertoll. ich bin dem geheimnis noch auf der spur, warum ich nun dreimal pech hatte. vielleicht liegt\'s am wetter... . ich habe keine ahnung. sonst habe ich immer ziemlich schnell heruntergeschaltet und es wurde auch was.

ksklein

25.12.2007 10:43 Uhr

wie lange halten die denn? und wie am besten?

cherry243

03.01.2008 14:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo ksklein,

ich habe sie bis jetzt immer in blechdosen aufbewahrt - einfach weil ich davon so viele habe. aber ich kann mir vorstellen, dass man sie sicherlich auch in einer plastikdose etc. aufbewahren kann.

haltbar sollten sie eigentlich recht lange sein. schlecht werden sie nicht so schnell. ich weiß nur nicht, ob sie nicht vielleicht dann mit der zeit klebrig werden.
ich habe einmal eine größere menge gemacht, von der ich ca. 1,5 monate etwas hatte - länger haben sie bei mir leider nie \"überlebt\" ;-) aber so lange waren sie auf jeden fall knackig und lecker.

ksklein

03.01.2008 16:28 Uhr

vielen dank. ich werde mich jetzt malö langsam daran machen. :)

kölle74

15.12.2011 21:14 Uhr

eigentlich halten die gar nicht lange, da entweder sehr schnell weggefuttert oder verschenkt in klarsichtbeuteln. kommt supergut an als geschenk und sorgt für einen wow-effekt, da unwissende immer denken, es sei viel arbeit.

lillic

13.01.2014 10:59 Uhr

Hallo ksklein,
hab Deine Frage gelesen.Ich hab im Okt. runtergesetzte Geb. Mandeln gekauft.Mich gefreut aber als ich sie geöffnet hab haben sie nicht mehr gut geschmeckt.Knackig ,Zucker in Ordnung,alles prima aber die Mandel fängt an zu verderben. Leider weiß ich nicht wie lange es braucht bis Nüsse ranzig werden.Nur so zur Info.Damals kannte ich dies Rezept noch nicht.LG Lillic

Monster87

02.06.2008 21:22 Uhr

Perfekt!!!

-Tina78-

23.12.2008 03:16 Uhr

Was mache ich wenn ich nicht schlafen kann? Ich probiere neue Rezepte aus...

Habe eben die Mandeln gemacht, und ich muss sagen: "Das ist das beste Rezept für gebrannte Mandeln, das ich bisher ausprobiert habe! So einfach und sooooo lecker!
Bin mal gespannt was mein GG nachher dazu sagt...

Ich werde mich gleich morgen an ein paar weitere Portionen machen - dann habe ich ein Mitbringsel wenn wir an den Weihnachtstagen die Verwandten besuchen!

Daumen hoch!!!

schmackodeluxe

15.01.2009 19:16 Uhr

Ich fand dieses Rezept und dachte: Ausprobieren kann man es ja mal, wird zwar nicht wie original schmecken, aber vielleicht wirds gut...
Das Ergebnis hat mich dann nur noch überrascht, sie sehen so aus, sie duften so und sie schmecken vor allem wie Jahrmarktsmandeln, wenn nicht besser!

Meiner Freundin habe ich eine kleine Tüte geschenkt und sie hatte "Originale" vom Weihnachtsmarkt zuhause - beim Vergleich haben eindeutig diese besser abgeschnitten!

In Anbetracht dessen, dass man für dieses Rezept nur wenige Zutaten braucht, diese auch meisten eh parat hat und Mandeln auf den Märkten ja fast unbezahlbar sind, kommen bei uns nur noch die selbstgemachten in Frage.

kölle74

15.12.2011 21:16 Uhr

ich hatte mich auch dauernd über die hohen preise auf der kirmes geärgert und suchte ein rezept. mir ging es wie dir: probieren kann mal sie ja mal. und was dann dabei heraus kam, war überwältigend.

Drea

26.09.2009 20:36 Uhr

Ich glaube ich stelle mich dieses Jahr mit diesen Mandeln auf den Weihnachtsmarkt:-))).
Denn jeder ist davon begeistert und glaubt kaum, dass diese selbst gemacht sich.

Habe bei jeden Besuch eine kleine Tüte als Geschenk mitgenommen. Ist gut angekommen.

Jetzt geht die Zeit der "Fabrikation" wieder los. Ich freue mich schon darauf.

Gruß Drea

angela59

20.11.2009 20:02 Uhr

hab sie heute zum vierten mal gemacht...und erst heute sind sie bei mir durch zufall so geworden, wie sie sein sollten. Die ersten waren immer ziemlich hell und es blieben immer ziemlich viel zimtzuckerkrümel in der pfanne, die eigentlich an den mandeln kleben sollten. Wahrscheinlich hatte ich früher zu zeitig die Hitze runter geschaltet oder zu viel gerührt...keine ahnung. Heute wurden sie richtig schön braun und es blieb kein Gekrümel übrig. Alles klebte an den mandeln. Hab sie dieses mal kaum gerührt, bei höchster Hitze schwitzen lassen und als es plötzlich ein wenig verbrannt roch und ich schon fast dachte: das wars, hab ich sie fix noch vom herd genommen, schnell verrührt, noch mal kurz bei geringer hitze auf den herd gestellt bis sie kurz vorm karamelisieren waren und fertig waren sie...jetzt kann ich sagen...5 punkte dafür...die geburtstagsgäste waren ebenfalls begeistert

Tröti

14.12.2009 19:26 Uhr

Huhu,

ich habe das heut´mal ausprobiert. Folgender Satz war mir nicht so schlüssig "Solange kochen lassen, bis der Zucker getrocknet ist" - also habe ich die Mandeln in die kochende Flüssigkeit gegeben und zwischendurch immer schön gerührt. Es kochte und kochte und ich war mir nun nicht sicher, ob die Masse an den Mandeln kleben muss, so dass keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist - ob das also bedeutet "bis der Zucker getrocknet ist". Also rührte ich weiter und irgendwann wurde es zähflüssig am Kochlöffel. Ich ließ es weiter kochen und dann roch es immer mehr wie verbrannt und die Pfanne qualmte immer mehr und zum Schluss waren die Mandeln nicht mehr genießbar!
Also diese Ladung war mal gar nix.
Auf ein neues:
Diesmal habe ich solange gekocht, bis ich merkte, dass die Flüssigkeit anfing zu karamelisieren, sprich dickflüssig vom Kochlöffel tropfte. Ab da habe ich dann die Temperatur runter geschaltet und nur einen Augeblick später wurde die Masse vollkommen krümelig in der Pfanne.
Aber diesmal waren die Mandeln von Geschmack her gut - nur leider eher weich als knackig und um sie zu verschenken, müssen sie doch eine etwas andere Optik aufweisen.

Hat jemand den ultimativen Tipp, wie diese Mandeln richtig gelingen?
Obwohl es im Rezept heisst "simpel" - so simpel ist das erst mal gar nicht den genauen Zeitpunkt zu bestimmen, WANN die Mandeln runter können bzw. wann man die Pfanne nun auf kleinere Hitze umstellt

cherry243

15.12.2009 08:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Tröti,

das tut mir leid, dass deine gebrannten Mandeln nichts, bzw. nciht so richtig etwas geworden sind! :-(
Mit \"bis der Zucker getrocknet ist\" meine ich, bis die Wasser-Zucker-Zimt-Masse nicht mehr flüssig, sondern krümelig ist.
Ich hatte bisher noch keine Probleme damit, daher hatte ich damals \"simpel\" als Einstufung gewählt.

Beim zweiten Mal war deine Masse ja bereits krümelig, das ist dann der Moment, in dem man den Herd runterstellt und die Masse dann noch einmal mit der geringeren Hitze kurz erneut karamellisieren lässt. Danach kommen sie bei mir zum Abkühlen sofort aus der Pfanne und sind bisher auch immer schön knackig gewesen (nach dem Abkühlen).

Ich hoffe, dass du mit diesem Rezept doch noch Erfolg haben wirst und entschuldige mich, falls ich irgendetwas unklar beschrieben haben sollte! :-)
Eine schöne Weihnachtszeit wünsche ich dir noch!

Tinechen

20.12.2009 21:38 Uhr

Diese mandeln sind sehr einfach herzustellen und mega lecker. Leider waren sie schon nach einem Tag aufgegessen. Die werde ich auf jedenfall wieder zubereiten. Vielen Dank für das wunderbare Rezept und 5 Sterne von mir

Ninic

12.01.2010 15:59 Uhr

Habe deine gebrannten Mandeln soeben gemacht.
Ich habe aufgepasst das sie mir nicht anbrennen. Es hat suuuuper geklappt.
Die Mandeln sind megalecker.

Gruß Ninic

fine1

12.01.2010 18:32 Uhr

Rezept heute morgen entdeckt, soeben gemacht.
Sind sehr leicht zu machen und das Ergebnis sind sehr leckere Mandeln, geschmacklich keinen Unterschied zu gekauften von der Kirmes.
Meine Familie hat schon die Hälfte aufgefuttert, hab GsD die doppelte Menge gemacht ;-)
Danke für das tolle Rezept, dafür gibts 5*****!

Viele Grüße
fine1

OmnNomNom

08.02.2010 15:00 Uhr

Also ich hab wohl was falsch gemacht
Bei mir wurden sie immer dunkler, jetzt habe ich viele kleine Briketts. Als das von Dampfen in Qualmen überging (sah zumindest so aus, der Dampf war so dicht, dass ich vom Inhalt nix mehr sehen konnte) hab ich ein wenig die Nerven verloren und hab die von der Platte genommen.

Ich schätze mal, ich habe auch zu viel Wasser genommen und es nicht heiß genug werden lassen.
Habe einfach nicht geglaubt, dass das trocknen kann, ohne zu verkohlen.

Außerdem ist jetzt meine Rühr-Hand gelb vom Zimt-Dampf.
Das war wohl nix.

mari83

17.09.2010 21:19 Uhr

perfekt!

lg mari

mkschaefer

16.10.2010 20:19 Uhr

Super genial. Habe soeben das 1. Mal dieses Rezept probiert und hat super geklappt.
Mache ich bald wieder. Vielen Dank.

Brillenputztuch

24.11.2010 20:51 Uhr

Mh,


ich habe das ganze auch eben mal probiert und so ganz begeistert bin ich nicht.

ich hab alles laut Rezept gemacht, aber irgendwie...ich weiß nicht. die Mandeln sind noch ganzwie roh und es sind unglaublich viele Zuckerkrümel übrig. sind die 200 g vielleicht einfach zu viel oder hab ich was falsch gemacht?

und ich offe, dass ich meine Pfanne auch sauber kriege...

naja, ich lass das mal noch ein wenig abkühlen und lass dann mal mein Liebsten kosten - was der sagt, ist schließlich Gesetz :D

lG Brillenputztuch

cherry243

25.11.2010 11:21 Uhr

Bei mir waren die 200g Zucker bis jetzt nie zu viel.

Hört sich nach deiner Beschreibung an, als wäre der Zucker noch nciht wieder geschmolzen, als du die Mandeln abkühlen lassen hast. Kann das angehen?
Erst ist der Zucker ja krümelig und wenn man dann den Herd runterschaltet und weiter rührt, wird die Masse wieder flüssig und karamellisiert schön an den Mandeln :-)

Brillenputztuch

25.11.2010 18:41 Uhr

naja,

als ich das alles zusammengerührt habe, war es ziemlich flüßig.
hab es dann eine Weile köcheln lassen, dann wurde es. die Mandeln, die ich raus habe, haben eigentlich auch einen recht schönen Zuckermantel - könnte aber vielleicht noch besser sein.

ich hatte eine ganze Tasse voll mit Krümeln übrig...
vielleicht nehm ich das nächste Mal einfach bissel weniger Zucker?

aber geschmeckt haben sie nach dem abkühlen trotzdem :D

Vielen Dank für die Antwort!

schnubbie1984

28.12.2010 20:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wenn dunoch krümel übrig hattest warst du zu ungeduldig. die krümel werden nach ca. 3-4 min. wieder flüssig und dann hast du keine krümel mehr sondern leckere karameilisierte mandeln. die pfanne sieht dann auch nicht mehr weißlich aus. das nächste mal nicht weniger zucker nehmen sondern einfach länger warten ;-))).

lg

Brillenputztuch

28.12.2010 21:07 Uhr

okay - das klingt logisch und ich werde es das nächste mal probieren! vielen Dank!

Kraddin

28.11.2010 12:33 Uhr

definitiv lecker!
beim ersten mal hat ein freund die zubereitet, auch optisch 1a.
wnn ich die mache (nun das 2.mal) sind sie gerade schon wieder zu kristallig und krümeln.... aber bei dem geschmack ist das total egal! super rezept! lob von allen bekannten!!!!

Pumpkin-Pie

01.12.2010 04:17 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur zustimmen, das sind wirklich besonders leckere Mandeln und auch problemlos zu machen.

Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ma3ma

09.12.2013 11:41 Uhr

Ich habe heute dein Rezept ausprobiert und bin total begeistert. Dafür müsstest du einen ganzen Sternenregen bekommen.

Einfach zu machen, super lecker.....und die Wohnung riecht nach Weihnachtsmarkt......

LG und eine schöne Adventszeit....

chrigu74bern

11.12.2013 12:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab heute zum ersten Mal die Mandeln gemacht und direkt experimentiert:

Du schreibst ja, dass es mit Amaretto nicht geht. Ich habe deswegen für die Rezeptmenge 1/2 Fläschchen Backaroma "Bittermandel" und 2 Tütchen Vanillezucker genommen, das schmeckt superlecker. Ausserdem habe ich anstatt nur Zimt auch mal einen TL Lebkuchengewürz genommen, was auch super ist. Und anstelle von Mandeln habe ich auch mal Haselnüsse genommen (mal mit Zimt und mal mit Lebkuchengewürz), alles superlecker.

Das Rezept ist im übrigen sehr einfach zu machen und ich finde gut beschrieben, ich hatte von Anfang an keine Probleme damit. Deswegen von mir verdiente 5*****

Liebe Grüsse aus dem winterlichen Bern, Chrigu

Laminar

21.12.2013 08:33 Uhr

Was für ein tolle Rezept!
Es geht auch wunderbar schnell.
Ich habe gerade eine größere Portion für meine 3 Freundinnen gemacht. Das ist ein wunderbares leckeres Mitbringsel, was auch nicht viel Geld kostet.
Auch von mir 5 *****

LG

k-girl

05.02.2014 19:50 Uhr

Endlich hat es geklappt!
Ich hab das erste Mal mit einem anderen Rezept gebrannte Mandeln versucht, aber da kristallisierte nichts - geschweige karamellisierte. Irgendwann roch es dann nur noch verbrannt und schmeckte auch so.

Mit diesem Rezept habe ich dieses mal richtig tolle gebrannte Mandeln erhalten und alles hat geklappt! Hab die Mandeln in der Pfanne unter rühren abkühlen lassen und dabei mit Puderzucker bestäubt (damit sie nicht aneinander kleben) und nun sind sie mir eeeendlich gelungen! Juhuu!
Sie sind so lecker knackig frisch, einfach köstlich!

5 *****

gutemine65

03.05.2014 10:39 Uhr

Super Rezept!
Habe es gerade zum 2. Mal gemacht, nachdem meine (erwachsenen) Kinder darüber hergefallen sind. natürlich gleich die doppelte Menge, wollte ja wenigstens selbst mal probieren. Schade, dass es nicht mehr als 5 Sterne gibt, diese fantastischen Mandeln hätten es verdient!

Ach so, noch ne Anmerkung:
Nachdem ich mir die Kommentare durchgelesen hatte, habe ich das Ganze nicht in der Pfanne, sondern in einem Edelstahltopf gemacht. Man muss zwar ein bißchen kräftiger rühren und es dauert ein bißchen länger, aber man kann besser sehen, wann das Karamell zu dunkel wird. So konnte ich den perfekten Zeitpunkt abpassen.

Vielen lieben Dank, das wird bestimmt noch gaaaanz oft gemacht!!!
Gruß Gutemine

duffylein

10.05.2014 17:42 Uhr

Gerade aus den letzten vorhandenen Vorräten gezaubert... Und so genial!! Man braucht einfach nur ein bisschen Geduld. Ich glaube nicht, dass die den Abend überleben...

cumulus130

24.05.2014 23:55 Uhr

Genau das habe ich gesucht...
und hier nun gefunden. Ich habe schon mehrmals Mandeln und Walnüsse kandiert, aber dieses Rezept ist einfach PERFEKT!
Mein Mann träumte gerade von lecker gebrannten Mandeln, weit und breit kein Jahrmarkt, alle Läden geschlossen. Gut dass ich noch 200 g Mandeln im Vorrat hatte. Mein Göga hat vielleicht Augen gemacht und die ersten Mandeln noch warm verputzt.

LiBr

30.05.2014 15:43 Uhr

5 Sterne von mir für das Rezept! Ich hab leider, nachdem ich schon begonnen hatte den Zucker mit dem Wasser zu mischen bemerkt, dass ich nicht genug Mandeln zu Hause hab. Habe stattdessen Haselnüsse mit dazu genommen. Hat hervorragend geklappt! Würde auch 10 Sterne geben, wenn es möglich wäre! :D Sie schmecken einfach klasse!!

duffylein

30.06.2014 18:01 Uhr

So genial... beim ersten Mal super - beim 2. + 3. Mal Zucker verbrannt - danach wieder super...

Merke: Ich habe eine Woll-Pfanne aus Guss, die hält wahnsinnig lange die Wärme - also sehr früh runterschalten.

Dauert dann zwar ein bisschen länger, aber es lohnt sich!!!

LeilaPepper

22.08.2014 22:13 Uhr

Super Rezept!!! Hat sofort beim ersten Mal geklappt und die gebrannten Mandeln schmecken viel besser als die vom Weihnachtsmarkt :) 5 Sterne von mir!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de