Hackfleisch - Curry

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Zwiebel(n)
2 EL Butterschmalz
2 EL Curry
500 g Hackfleisch
125 ml Gemüsebrühe
1/2  Salatgurke(n)
1 EL Zitronensaft
2 Becher Joghurt (Sahnejoghurt), je 150 g
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel in in Spalten schneiden, in Butterschmalz ca. 2 Minuten andünsten. Curry untermischen, Hackfleisch zerkrümeln und dazugeben. 5 Minuten garen, danach nochmals das Hackfleisch zerkleinern. Gemüsesaft dazugeben und alles nochmals ein paar Minuten erhitzen. Gurke schälen, längs halbieren, die Kerne herauskratzen und die Gurke in dicke Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und zugedeckt 3-5 Minuten garen. Flüssigkeit abgießen und die Gurke und den Joghurt unter das Hackfleisch mischen. Offen 2 Minuten garen, danach mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Als Beilage passt Reis.

Kommentare anderer Nutzer


Pewe

16.01.2004 17:02 Uhr

da fehlte mir weiteres Gemüse oder so
Kommentar hilfreich?

Ewald1971

16.10.2004 10:51 Uhr

Also ich habe es gestern ausprobiert.
War ja zuerst sehr skeptisch aber suuuperlecker kann ich nur empfehlen.
Kommentar hilfreich?

Hackbrett

05.02.2005 15:56 Uhr

Hab das vor kurzem mit meiner Freundin zusammen ausprobiert, hat uns beiden sehr gut geschmeckt, werd es wieder kochen und weiterempfehlen!
Kommentar hilfreich?

linguine

07.04.2005 12:44 Uhr

Warum müssen immer die Kerne aus der Gurke herausgeschabt werden? Ist mir zu viel Matscherei, ich lass sie immer drin, dann wird´s nicht viel anders, höchstens soßiger (aber nicht viel). :-)

Viele Grüße
linguine
Kommentar hilfreich?

käsespätzle

17.11.2006 10:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich war ja äußerst skeptisch wegen dem warmen Joghurt als Soße. Meine Befürchtung, daß sich der Joghurt in seine Bestandteile zerlegt - wie es mir immer mit saurer Sahne passiert- wurde nicht wahr.
Es schmeckt klasse. Ich habs zum wiederholten Mal zubereitet. Die Gurken (oder auch mal Zucchini) gare ich nicht extra, sondern gebe sie kurz vor dem Joghurt ins Curry.

LG

käsespätzle
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ProfitOfDoom

06.03.2009 17:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Essen schon zwei Mal gekocht, weil's mir so gut geschmeckt hat! :) Beim ersten Mal hatte ich nicht so viel Joghurt da, finde aber, dass es mit etwas weniger besser war, da die Soße nicht so dünn wurde. Zitrone darf man nicht zu viel nehmen (ist mir beim zweiten Mal passiert), da sonst der Joghurt gerinnt. Die Zwiebeln müssen meiner Erfahrung nach schon gut angebraten sein, wenn man das Curry dazugibt, da es ziemlich an ihnen "festklebt". Die Gurken schmecken auch gut, wenn man sie, bevor der Gemüsesaft hinzu kommt, noch etwas mit dem Hackfleisch zusammen anbrät. :)
Kommentar hilfreich?

gizmogirl

10.06.2010 15:15 Uhr

Muß leider sagen, daß ich es etwas fade fand. Ich fand die Idee mit dem Joghurt und der Zitrone so toll, aber das Resultat war zwar in Ordnung aber auch etwas langweilig. Dabei hatte ich noch Karotten mitgebraten und mehr Curry, Joghurt und Zitrone als angegeben benutzt und auch noch mit etwas Cayenne nachgeholfen. Grundidee gefällt mir trotzdem, ich werde einfach noch etwas weiter feilen :-)
Kommentar hilfreich?

daisylein

09.03.2011 10:52 Uhr

auch wenn ihr mich für irre haltet, ich hab statt joghurt saure sahne genommen, da es schnell gehen musste und ich keinen jogh im haus hatte. es schmeckt aber echt super. ich hab dann noch 2 chillischoten mitgeköchelt und bissi chayenne gewürtzt, da ich es gern schärfer mag. es ist jetzt genau richtig geworden und schmeckt eins A. vielen dank für das tolle rezept. endlich mal keine außergewöhnichen gewürze, hatte sonst alle zutaten an board.
Kommentar hilfreich?

tinifeliz

26.03.2011 19:13 Uhr

Ich hatte keine Salatgurken, dafür aber einen Pak Choi. Das passte ganz hervorragend!! Schönes Rezept!
Kommentar hilfreich?

Silbernerstern

17.04.2011 09:18 Uhr

Wir haben das Rezept gestern ausprobiert...
Zubereitung war schnell und einfach und geschmeckt hat es uns auch ganz gut. Danke!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de