Kartoffelsuppe

Danziger Sud
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Zwiebel(n)
Kartoffel(n)
1 Stück Schweinefleisch (Bauch)
Lorbeerblätter
  Pfeffer - Körner
  Brühe
  Salz und Pfeffer
  Essig
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln und 2 Zwiebeln mit dem Lorbeerblatt und den Pfefferkörnern kochen. Den Schweinebauch in Stücke schneiden und kräftig anbraten, dabei 2 Zwiebeln (ebenfalls in Stücken) mitschmoren. Die gekochten Kartoffeln und Zwiebeln pürieren und wieder ins Kochwasser geben. Das angebratene Fleisch und die angebratenen Zwiebeln darunter mischen. Den Bratenfond mit Brühe ablöschen und ebenfalls in die Suppe geben. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Ein Traditionsgericht väterlicherseits, deftig und sättigend.

Kommentare anderer Nutzer


matti

07.07.2003 16:16 Uhr

lecker....eine variante, die ich noch nicht kannte!
ich nehme nur 2-3 lorbeerblätter.

fine

20.01.2004 18:52 Uhr

mhhhhhhh... die Suppe köchelt gerade.. hoffentlich ist bis zum Eintreffen von Göga noch was im Topf.. so viel wie ich schon probiert habe...

Danke Rosine, ein super Rezept!
fine

Mariatoni

10.02.2004 23:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eine ganz andere Art für eine Kartoffelsuppe. Ich habe sie wie angegeben nachgekocht und möchte sie hiermit nur jedem weiterempfehlen. Tolles Rezept!

quargl

11.02.2004 05:53 Uhr

Koestlich!

briggi

25.11.2004 21:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

super! schnell gemacht mit wenig zutaten und schmecken tuts auch gut! habe direkt die doppelte ration zubereitet, ein paar kartoffeln gewürfelt, den rest gemixt (foto).

lg,
briggi

pro-vit

17.05.2005 13:37 Uhr

Geräucherter Schweinebauch und etwas Piment geben etwas "Pepp".

Grüßle

Dieter

Kölli1

17.05.2005 15:09 Uhr

Heute mittag gekocht. Schmeckt fast wie ein Rezept, das in meiner Pfälzer Heimat "Geschmelzter Peter" heißt. Ganz, ganz lecker. Habe aber die Kartoffeln und Zwiebeln in der Brühe gekocht. Dann bereits gebratenen Schweinebauch (gibt´s als Art Bratenaufschnitt in unserer Metzgerei) nur noch kurz anbraten und mit den ebenfalls angebratenen Zwiebeln über die Suppe gießen. Danke schön für das leckere Rezept !
Gruß Kölli1

insider

01.04.2006 17:47 Uhr

Hallo,

habe heute die Suppe gekocht. Und sie hat uns allen geschmeckt.

sie hat aber nicht so herzhaft geschmeckt, wie ich mir vorgestellt habe.
Hatte frischen Schweinebauch genommen. Wahrscheinlich wäre geräucherter besser gewesen.
Oder?
Gruß Eva

focus666

14.11.2006 14:10 Uhr

Da wir gerne Kartoffelsuppe essen mußte dieses rezept sofrt ausprobiert werden, habe sie sonst immer anders gemacht. Aber dieses rezept wird es öfter geben

gsubelle

09.10.2008 19:55 Uhr

***********************P E R F E K T************************************

Ein ganz, ganz dickes Danke schön für dieses wundervolle Rezept. Eigentlich sollte die Suppe für morgen sein, aber es hat soooooooooooooooo lecker geschmeckt, dass jetzt nur noch die Hälfte da ist :)

Ein wirklich sehr einfaches und leckeres Rezept.

Vielen Dank.

***********************P E R F E K T************************************

Moreggi

01.03.2009 10:22 Uhr

Hallo Rosine,

als fränkisches Mädsche liebe ich Kartoffelsuppe.
Allerdings kenne ich sie etwas würziger mit Suppengemüse (wird vorher angebraten) und mit Majoran abgeschmeckt. In der Suppe können noch Frankfurter Würstchen oder Mettenden heiß gemacht werden.
Mal eine andere Variante.

LG Monika

scholzbasar

01.03.2009 10:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Rosine ich koche immer anstatt Zwiebeln mit den Kartoffeln Lauch. Ein super Rezept. Gruß scholzbasar

tini04

01.03.2009 10:47 Uhr

Hallo Rosine,
mir fehlt das Wurzelgemüse (Möhre, Kohlrabi, Sellerie), das wird dann auch mit gemixt. Und Kartoffeln müssen es auch mehr sein! Die Variante mit ger. Schweinebauch finde ich toll, wird ausprobiert.
Sollte meine Suppe mal zu dünn geraten sein, dann nehme ich Kartoffelbrei- Pulver und dicke sie etwas an.
Meine Oma gab gebratenes Rührei hinzu und das will meine Mannschaft auch heute noch so haben. Es ist außerdem ein Farbtupfer mit der Peterlilie.
LG
tini

ditti43

01.03.2009 11:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo tini und die anderen
ich nehme also immer Majoran hinein und viel Zwiebel schön angebraten und Speck auch in kleine Würfelchen und groß ausgelassen,nicht zu viel. Kohlrabi Sellerie Möhren dürfen nicht fehlen.Mit Schweinebauch/Fleisch ist es sehr fett ,etwas Knoblauch 1-2 Zehen verfeinern alles.Wichtig babei ist das man das Kartoffelwasser mit verwendet noch besser wenn man in diesem das Gemüse ankocht und pürriert, nicht zu klein.Mit Würstchen nach Geschmack und dessen Brühe wird es schon legggggger.Hab schon für Himmelfahrt 200 Portionen gemacht so aus der Hüfte und nach Gefühl!?!?Es ist schön hier ab und an mal reinzu schnuppern .Wie verschieden die Geschmäcker sind??????? Nächstes mal mehr hab schon noch einiges auf der Zunge -Gaumen
Gruß ditti43

Fusselhase

01.03.2009 19:12 Uhr

Hallo, super Idee. Da ich aber kein Schweinefleisch esse, weil es mir einfach nicht schmeckt, werde ich was anderes nehmen. Aber Du bekommst für dass Rezept und die Idee 5*****. Silke

Siiess

02.03.2009 10:22 Uhr

Hallo, ich mag auch kein Schweinefleisch, aber was kann man statt dessen nehmen damit es ähnlich \"rauchig\" schmeckt? Habe es mal mit Rauchsalz und Geflügelsalami oder türkischer Knoblauchsalami probiert, ist auch lecker aber so richtig kommt es nicht ran an den Geschmack...

Fusselhase

02.03.2009 11:59 Uhr

Hallo Siiess, ich nehme ebenfalls geräucherte Wurst oder ähnlichem. Da ich einen Metzger habe, kann ich auch heute mir was aussuchen, was ich gerne Möchte. Liebe Grüße Silke

Moreggi

02.03.2009 15:02 Uhr

Hallo, es gibt in der Zwischenzeit sehr gute Rindswürste, geräuchert oder Mettwenden (ist zwar Schweinefleisch drinn, schmeckt man aber nicht raus) oder die Pfefferbeißer von der leichten Linie \"vielleicht\" der Firma ED....
Gaaaaanz legger.

LG Monika

Mutzenmacher

02.03.2009 11:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ganz ähnlich bereite ich unsere Kartoffelsuppe zu.
Oft muß es schnell gehen und dann verwende ich Pürree-Pulver. Dazu reichlich Saure Sahne/Schmand oder was gerade da ist und Bockwürstchen. Unsere sehr wählerischen Kids lecken sich die Finger danach. Nur den Schweinebauch mögen sie nicht, da bekomme ich also entsprechend mehr von ab.
Damit es "rauchig" schmeckt gebe ich hier und auch bei vielen anderen Gerichten "Chipotle - Tabasco" dazu. Dieser (dieses?) Tabasco ist nicht besonders scharf aber sehr würzig...
Gruß Mutzenmacher

billimo

02.03.2009 16:32 Uhr

Hallo,
kann sein , dass ihr mich jetzt für blöd haltet. Aber ich habe noch nie Kartoffelsuppe gekocht. Nimmt mann da jetzt Salzkartoffeln, oder Pellkartoffeln? und warum muss ich die Zwiebel ( geschält oder ungeschält? ) mitkochen? Der Schweinebauch ist roh oder geräuchert?
Sorry, aber in diesem Rezept fehlen einfach ein paar Angaben für " Dumme"

MfG
Billymo

Fusselhase

02.03.2009 18:10 Uhr

Hallo, nobody is perfect. Ich habe auch klein angefangen und mich hoch gearbeitet. Du nimmst ganz normal festkochende Kartoffeln und was du als Fleischbeilage nimmst ist denk ich egal. Ich halte mich eigentlich nie so ganz an Gericht. Silke

babraann

02.03.2009 19:00 Uhr

Liebe Kochfreunde, habe dieses Rezept etwas abgewandelt. Noch eine gelbe Rübe, ein Stück Sellerie, ein Stück Lauch dazu. Zuerst geräuchertes Wammerl in kleinen Stückchen mit 2 Zwiebeln anbraten. Wammerl wieder heraus, dann das Gemüse mit den Kartoffeln kochen, pürieren und Wammerl wieder dazu, 1 EL Essig. Schmeckt klasse, ganz anders als andere Kartoffelsuppe.

hedwig1951

03.03.2009 21:52 Uhr

Hallo babraann mal eine Frage was sind Wammerl ? hört sich ein bisschen Süddeutsch an ich komme aus dem Münsterland und kenne das nicht ,schon mal danke im vorraus für die Antwort

Rest

05.03.2009 17:02 Uhr

Hallo

ein sehr feines Süppchen ! schnell zubereitet , dazu habe ich noch Frankfurter Würstchen rein geschnitten
fertig !! Etwas frisch Petersilie Guten Appetit

Grüße Rest

Guennesack

13.03.2009 15:05 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage.

Wieviel Wasser nehmt Ihr zum kochen der Kartoffeln?

möchte nicht das die Suppe zu wässerig wird. Habt ihr da einen kleinen Tipp für mich ?

mfg

A Friend

10.03.2011 09:56 Uhr

Hallo Guennesack,

von der Größe des Topfes abhängig nimmt man(n) so viel Wasser, dass die Kartoffeln noch/ gerade so mit Wasser bedeckt sind!

MfG

A Friend

irmischlatte

13.03.2009 15:12 Uhr

Schnell zubereitet, einfache Zutaten. Hat uns allen sehr gut geschmeckt!

Köchin_Mama

24.03.2009 23:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi
also bei mir gab es die Suppe schon super lecker fanden wir alle.
allerdings habe ich ganz einfache Bacon würfel die es ja in der packung schon zu kaufen gibt gebraten und rein gemacht einfach klasse geworden vom geschmack her.

danke für das super leckere 5 Sterne gericht,was es bald wieder geben wird :-))

L.G. Köchin_Mama

Nettchen1986

11.03.2010 20:11 Uhr

mit weiviel Brühe lösch ich denn ab??? und wieviel essig nehme ich zum abschmecken??? bin noch nicht so erfahren was kochen angeht:-)

umnaja

12.03.2010 13:59 Uhr

Hallo Rosine,

heute mittag gab es deine leckere Suppe, aber nicht zum letzten Mal.

Danke für das tolle Rezept.


Liebe Grüsse

umnaja

Assibaby

10.02.2012 22:35 Uhr

Hallo,

schnelles Rezept zu einer deftigen und sehr leckeren Kartoffelsuppe, die wir gern wieder machen werden.
Statt Bauchfleisch habe ich eine dicke Scheibe geräucherten Bauchspeck genommen. Er hat ordentlich Geschmack an die Suppe abgegeben. Lecker!!!

HG Assibaby

kyselak

21.06.2012 21:11 Uhr

Guten Abend,

habe die Suppe jetzt mehrmals gekocht (allerdings einmal mit Mettenden, auch nicht schlecht), nehme 3-4 Lorbeerblätter, einige Pimentkörner, einige Wacholderbeeren, die Pfefferkörner natürlich, die ich vor dem Pürieren alle entferne.

Alle waren begeistert, von mir volle Punktzahl

wolyhey

03.03.2013 19:08 Uhr

Leckere Kartoffelsuppe, schnell, einfach und schmeckt. Kannte ich so noch nicht. Ich bin begeistert.
Gruß
wolyhey

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de