Susi`s Zucchini - Reis - Topf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 große Zucchini
1 kg Putenbrust
2 Gläser Letscho
1 Pck. Sahne-Schmelzkäse
2 Pck. Schmelzkäse mit Kräutern
  Öl, zum Anbraten
  Gemüsebrühe, zum Aufgießen
2 Becher Reis
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucchini waschen und vierteln. Die Kerne entfernen. Die Viertel in ca. 0,5 cm dicke Stücke schneiden. Putenbrust in Streifen schneiden, pfeffern und in dem heißen Öl kross anbraten. Zucchini zugeben und etwas mitdünsten.
Letscho (gekauft oder selbstgemacht) einrühren. Das Ganze mit ausreichend Brühe (ca. 1,5l ) auffüllen! Alles unter Rühren zum Kochen bringen.
Den losen Reis zugeben (Ich nehme meist 2 große Becher) und alles etwa 20 Min. leicht köcheln lassen. Immer wieder umrühren. Den Schmelzkäse in Stücke schneiden und nach etwa 15 Min. der Kochzeit mit in den Topf geben. Der Käse macht die Soße schön sämig. Sollte es noch nötig sein, etwas nachwürzen oder andicken. Aber bisher war dies nie nötig!

Kommentare anderer Nutzer


Nitalein

02.02.2009 10:06 Uhr

Hallo,

nanu, warum hat denn noch niemand dieses Rezept bewertet???
Ich habe es vor einigen Tagen nachgekocht. Habe etwas weniger Fleisch genommen und ungefähr 1/4 weniger Schmelzkäse. Das Ergebnis war ein schönes, cremiges, mediterranes Gericht. Es war schnell und unkompliziert nachzukochen, preiswert, sehr lecker, sehr sättigend. Vielleicht nicht unbedingt das Rezept für den großen Abend mit Gästen. Aber für den Alltag absolut perfekt !) und deswegen von mir 5 Sterne.

LG

Nitalein

hexentanz67

26.09.2009 12:49 Uhr

Hallo zusammen, das gibt es morgen habe noch soooooo viel Zucchini in
Garten.

LG, Alex

sporadischKochen

29.10.2010 14:05 Uhr

Hallo,
das Rezept war super lecker, sehr zu empfehlen, auch mit dem Schmelzkäse, hatte allerdings leichte Probleme fertiges Letscho hier zu bekommen, weiß jetzt aber in welchen Discountern es zu haben ist.
Gruß Ingrid

chili1987

15.01.2011 19:10 Uhr

Hallo,

wollte -bevor ich nachkoche- noch fragen, wie groß deine Letscho-Gläser sind. Ich habe welche mit 700 g pro Glas, da kommen mir die zusätzlichen 1,5 l Brühe ziemlich viel vor (ca. 3 l), nicht dass alles zu flüssig wird...

Liebe Grüße,
Nadine

dropsi

16.01.2011 10:24 Uhr

Meine Letschogläser sind glaube ich so um die 650 ml. Das ist ja aber nicht alles Flüssigkeit sondern hauptsächlich Paprika u.s.w. Ich nehme eben soviel Brühe bis alles gut bedeckt ist. Du musst aber auch bedenken das der Reis genügend Flüssigkeit braucht. Und etwas Soße muss ja auch sein.
Es ist schwierig das in ein Rezept zu verfassen ;O) habe es ja damals aus dem Stehgreif gemacht . Nimm einfach mal soviel Brühe bis alles gut bedeckt ist. Wenn Du merkst das es zu wenig ist, dann gibt einfach noch was dazu. Der Schmelzkäse bindet die Soße ja dann....

Gutes Gelingen ;O)

chili1987

16.01.2011 19:00 Uhr

Vielen Dank für die schnelle Antwort, melde mich wieder, wenn ichs ausprobiert habe ;)

Liebe Grüße

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de