Chili con carne 'Blauzahn'

Chili con carne nach dem Spezialrezept meines Freundes
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

450 g Hackfleisch (Rind)
900 g Tomate(n), geschält (Dose), vorzugsweise im Ganzen
250 g Kidneybohnen
400 g Bohnen, weiß
400 g Mais
4 große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
Chilischote(n) (alternativ Chilipulver)
1 EL Chilipulver
1 EL Kreuzkümmel
  Salz
  Pfeffer
250 g Tomate(n),getrocknet, in Olivenöl eingelegt
  Olivenöl
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Chilischote, Zwiebel und Knoblauch klein hacken.

Olivenöl in einem großen, wenn möglich beschichteten Topf erwärmen. Zwiebel und Knoblauch im heißen Olivenöl weich dünsten, Chilipulver, Kreuzkümmel, Chilischote, Prise Salz und frischgemahlenen Pfeffer zugeben. Hackfleisch zufügen und anbräunen, anschließend den Deckel auflegen.

In der Zwischenzeit die getrockneten Tomaten klein hacken und mit dem Olivenöl, in dem sie eingelegt waren, zu einer Paste verarbeiten.

Sobald das Hackfleisch hellbraun ist, die Paste aus den getrockneten Tomaten zugeben, ebenso die Dosentomaten mit der Flüssigkeit, in der sie eingelegt waren (alternativ Dosentomaten und ein Glas Leitungswasser abgetropft zugeben).
Aufkochen lassen, anschließend Temperatur reduzieren und für mindestens 60 Min. köcheln lassen.
Danach Bohnen und Mais abtropfen lassen und zugeben, erneut mindestens 60 Min. köcheln lassen (falls notwendig, anschließend nachsalzen bzw. erneut Wasser zugeben).

Das fertiggekochte Chili kann entweder sofort verzehrt werden oder auch in einem luftdichten Geschirr im Kühlschrank für mehrere Tage aufbewahrt werden. Vor Verzehr dann einfach in einem kleinen Topf erwärmen.

Serviert wird das Chili dann vorzugsweise mit frischem Baguette und Salat aus frischgeraspelten Karotten mit Sesamkörnern, Olivenöl und Balsamico.

Kommentare anderer Nutzer


DirkKa

03.02.2007 16:03 Uhr

Genau so kenne ich Chili con carne noch von Muttern, mit Mais, roten und weissen Bohnen.

Ansonsten auch eine gute Mengenangabe der einzelnen Zutaten.
Ein leckeres Rezept.

koschka

26.09.2008 11:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Was auch noch sehr gut ist...... ein paar grüne Brechbohnen (TK) hinzufügen. Ist auch farblich ganz interessant. Schönes rezept übrigens. Ich mach das auch so und wenn vorhanden noch grüne und rote Paprikaschote dazu.

sinaidi

22.11.2008 12:23 Uhr

Sehr gutes Rezept. Seit einigen Jahren mache ich es so oder ganz leicht abgewandelt, je nach vorhandenen Zutaten. Serviert wird das Chili - jedenfalls bei uns - mit Fladenbrot.

LG, sinaidi

Belenes

06.01.2010 13:12 Uhr

Habe mal ne Anfrage.

Es steht was geschrieben von 40min Zubereitungszeit, aber alles wird erstmal 120min geköchelt. Zählen diese 2x60min nicht mit oder ist das ein Tippfehler. Würde ich gerne wissen, da ich das morgen mal ausprobieren will.

LG

Vestalin

15.01.2010 18:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die 40 Minuten sind Zubereitungszeit, also die Zeit, die du benötigst um die Zutaten kochfertig zu machen und alles im Topf ist, dann 60 Minuten und dann nochmal 60 Minuten Kochzeit, also gesamt brauchst du 160 Minuten!

Belenes

16.01.2010 05:33 Uhr

Danke, ich hatte es ausprobiert und ich muss sagen, es war fast perfekt!


LG

WodKatitten

20.08.2010 11:43 Uhr

ich hab da noch rote und gelbe paprika reingemacht sau lecker

lady-in-black

26.03.2011 13:39 Uhr

Hallo,
beziehen sich die Gewichtsangaben für die Bohnen auf Trockenfrüchte oder auf Dosenware? Mais ist ja ohnehin aus der Dose. Offensichtlich werden die Bohnen ja nicht vorher eingeweicht ...
Danke für die Info
LG
Barbara

hefide

08.09.2011 10:38 Uhr

Sehr gut mit den zwei verschiedenen Bohnenarten.

sagitario11

23.01.2012 17:00 Uhr

Hallo :-)

Ich hatte noch nie Mais hinzugefügt. Gestern Abend habe ich es ausprobiert: es hat super mega lecker geschmekt. Danke für das
Rezept.

Chefassistentin

16.09.2012 10:53 Uhr

Top! Meine Gäste waren gestern Abend begeistert!

u-bratwurst

19.09.2012 08:57 Uhr

Chili con carne kommt weder aus Mexiko, noch wird es mit Mais gemacht!!!
Auch verwendet man kein Hackfleisch, sondern würfelig geschnittenes Fleisch. Man könnte es als Ragout bezeichnen. Ich bin immer wieder entsetzt, dass dieses einfache Gericht der Viehtreiber der Südstaaten so verfälscht wird!

flocki4

30.10.2012 15:19 Uhr

Sehr lecker ,gut und einfach! Habe nur die weissen Bohnen gegen kidney getauscht.
( mögen wir eben lieber)!

Lüntje

03.01.2014 20:32 Uhr

Hallo Moriol,

Originalrezept hin oder her - Hauptsache es schmeckt! Und das ist definitiv der Fall !! Ich habe dein Rezept etwas abgewandelt und mit dem selbstgemachten Fix für Chili con Carne von Bäumchen gewürzt. Das Ergebnis ist perfekt.
Vielen Dank für das Rezept!

Alles Gute für das neue Jahr wünscht - Marlies

spamheaven

17.03.2014 14:13 Uhr

Klasse, das Rezept, ich mache gegen Ende immer noch etwas Zartbitterschokolade rein, gibt ne super Farbe und den gewissen Kick.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de