•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 1/2 kg Salzhering(e)
1 Glas Salzgurke(n) mit Dill
3 große Zwiebel(n)
500 g Fleischwurst oder Jagdwurst
500 g Wurst (Fleischrotwurst)
  Kapern, 3 kleine Röhrchen
2 Pck. Salat (Fleischsalat a 400 g)
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 1 Tag 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Salzheringe, welche es meistens in Eimern zu kaufen gibt, werden erst einmal zwei bis drei Tage gewässert und zwischendurch das alte Wasser abgießen, damit sie nicht mehr zu salzig sind.
Dann werden sie filetiert und entgrätet und in ganz kleine Würfel geschnitten und kommen in eine große Schüssel. Dies macht die meiste Arbeit.
Dann werden alle anderen Zutaten auch in kleine Würfel geschnitten, außer den Kapern und kommen ebenfalls in die Schüssel. Die Brühe von den Salz-Dillgurken, kann man zum Abschmecken teilweise mit dazu geben. Salz ist meistens nicht nötig, aber Pfeffer kommt zum Würzen noch dazu.
Jetzt gibt man noch den Fleischsalat dazu und mengt alles kräftig durch.
Der Salat sollte zwei bis drei Tage vorher zubereitet werden, damit er gut durchgezogen ist, wenn man ihn Silvester serviert.
Er schmeckt auch noch am ersten Neujahrstag, nachdem manche doch einiges getrunken haben.
Kühl gelagert ist er mehrere Tage haltbar.
Bei uns hält er aber nicht solange und es kommen viele, die von dem Silvestersalat was ab haben möchten.
Wer will, kann auch noch Äpfel und/ oder Pellkartoffeln daran machen, je nach Geschmack.