Zutaten

125 g Zucker
125 g Butter
Ei(er)
150 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
1/2 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Glas Schattenmorellen
500 g Quark
1 Pck. Puddingpulver (Galetta Vanille)
250 ml Milch
1 Becher Schlagsahne
200 g Kuchenglasur (Vollmilch)
25 g Kokosfett
3 EL Kakaopulver
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kirschen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Zucker, Butter, Eier, Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Salz zu einem glatten Teig verrühren.
Die Hälfte vom Teig in eine gefettete Springform füllen und glatt streichen.
Das Kakaopulver zu der übrig gebliebenen Teighälfte fügen, gut verrühren und über den hellen Teig gießen. Nun die Kirschen auf den Teig setzen.
Die Springform bei 180°C für ca. 50-55 Min. in den Backofen schieben. Aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.

Einen Tortenring um den Kuchen spannen (oder aber einfach den Springformrand nehmen).
Den Quark mit dem Cremepulver verrühren und anschließend soviel Milch hinzufügen, dass die Masse geschmeidig bleibt, so dass es eine schöne Creme für den Kuchen gibt. Die Sahne (2 EL davon für später zurückbehalten) schlagen und unter die Quarkmasse heben. Quarkcreme auf den Kuchen streichen.
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Das Kokosfett zugeben und ebenfalls auflösen. Die zurückbehaltenen 2 EL Sahne nun unterrühren und leicht abkühlen lassen.
Die Füllung nun auf den Kuchen gießen. Das ganze dann noch etwa 1 Std. zum Kühlen in den Kühlschrank geben, bis die Glasur gerade eben fest ist.