Berliner Kartoffelsuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Kartoffel(n)
1 Bund Suppengrün
Zwiebel(n)
80 g Speck
1 EL Öl
800 ml Gemüsebrühe
5 Stiel/e Majoran
100 g Schlagsahne
  Salz und Pfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln in Stücke schneiden. Suppengrün klein schneiden. Die Zwiebeln würfeln. Speck in kleine Stücke schneiden.

Öl erhitzen. Zwiebeln und 60 g Speck anbraten. Kartoffeln und Suppengrün zufügen, kurz mitbraten. Mit Brühe ablöschen. 2 Stiele Majoran im offenen Topf ca. 15 Minuten kochen.

Blättchen, bis auf einige zum Garnieren, vom übrigen Majoran abzupfen. Rest Speck knusprig auslassen. Majoranstiele aus der Suppe nehmen. Suppe pürieren. Sahne zugießen. Aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Speck und Majoranblättchen garniert anrichten.

Kommentare anderer Nutzer


AngiG

26.02.2006 13:42 Uhr

Ein schönes Rezept, ähnlich bereite ich auch die Kartoffelsuppe zu. Ich lasse nur die Sahne weg, denn durch das Pürrieren wird die Suppe schon cremig und reiche Würstchen dazu.
LG Angi

FrlM

27.02.2006 00:22 Uhr

Ich püriere die Suppe nicht, sondern zerstampfe sie nur, Sahne muss unbedingt sein.

Wirklich lecker.

LG FrlM

Benesch

05.03.2006 14:48 Uhr

Hallo,

ich habe diese leckere Suppe ausprobiert und bin begeistert.
Auch ich mache Sahne rein, oder das nächste Mal vielleicht Schmand, oder Creme fraiche.

Danke für das Rezept.

Liebe Grüße
Silvia

CFK

11.09.2006 18:52 Uhr

Guten Abend!

Auch ich habe gerade die Kartoffelsuppe gemacht. mhmm....sehr lecker. Auf Suppengrün musste ich leider verzichten, da ich keines vorrätig hatte.
Die Sahne habe ich auch weggelassen. Ich habe nur wenige Kartoffeln püriert habe, so dass die Suppe dadurch cremiger wurde. Würstchen habe ich ebenfalls beigefügt.

Viele Grüße
CFK

Superline34

20.09.2006 08:30 Uhr

Hallo !!

Habe die Suppe auch gekocht schmeckte sehr gut . Ich habe noch wiener und Knacker angebraten und mit hineingetan schmeckt lecker!

LG Superline34

kirsten_s

29.01.2007 09:30 Uhr

Hallo,

ich habe die Suppe am Wochenende gekocht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Anstelle von Sahne habe ich fettarme Milch genommen, ich mag's. Mir fehlte eine leichte Säurenote und ich habe einen winzigen Schuss Weißweinessig zugefügt. Dann noch ein paar Würstchen rein, prima.

VG Kirsten

Drübbelken

23.03.2009 19:47 Uhr

Hallo,

schließe mich meinen Vorrednern an, Suppe war sehr lecker. Habe sie allerdings auch nicht püriert, sondern mit dem Kartoffelstampfer "durchgewalkt" und ich habe mehr Speck drangetan, den Bauchspeck am Stück mit gekocht und hinterher klein geschnitten.

Lg vom Drübbelken

Drübbelken

23.03.2009 19:50 Uhr

PS

... und anstelle der Gemüsebrühe habe ich das Suppengemüse nach dem Putzen einmal durch den Mixer wirbeln lassen, bis es stückig war (nicht pürieren), danach die Stücke in Butter angeschwitzt, mit Wasser aufgegossen und ca. 10 min mit dem Bauchspeck köcheln lassen. Dann erst die Kartoffeln dazugegeben und nach ca 20 min Speck raus, Kartoffeln stampfen, Speck kleingeschnitten wieder rein. Dann mit Sahne verfeinern und aufessen.

Lecker!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de