Chili con Seitan

vegetarisches Chili mit Seitan

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Weizen - Protein (Seitan)
Zwiebel(n)
5 Zehe/n Knoblauch
2 Dose/n Tomate(n) (á 400 g)
2 Dose Bohnen, rot (à 400 g)
1 Dose Mais (á 400 g)
Chilischote(n), frisch oder getrocknet, zur Not auch Chilipulver
3 EL Koriander
2 EL Kreuzkümmel
1 EL Pfeffer, schwarz
1 EL Paprikapulver, rosenscharf
1/2 EL Piment
500 ml Bier
125 ml Kaffee, stark
3 EL Kakaopulver
  Olivenöl
  saure Sahne oder Crème fraîche
  Koriandergrün
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Seitan in kleine Würfel schneiden, Zwiebel schälen und würfelig schneiden. Knoblauch ebenfalls schälen und klein würfeln. Wenn frische Chilis verwendet werden, Kerne entfernen und klein schneiden (Handschuhe). Gewürze im Mörser zerkleinern. Bohnen und Mais abtropfen lassen.

In einem großen Topf den Boden mit Öl bedecken (nicht zu wenig, denn Seitan ist fast fettfrei) und Zwiebel glasig rösten. Knoblauch und die Gewürze zugeben und kurz anrösten. Seitan zugeben und anbraten. Mit Bier und Kaffee ablöschen (kein Wasser) und Tomaten, Bohnen und Mais zugeben. Kakao unterrühren, salzen und mindestens 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Wenn das Chili eine sämige Konsistenz bekommen hat, nochmals abschmecken. Mit frischem Koriander bestreut servieren und den Sauerrahm dazu reichen.

Kommentare anderer Nutzer


archangel

14.01.2007 14:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das Gericht gekocht und fand es lecker. Ich habe allerdings einige Anmerkungen:

Der Seitan sollte wirklich klein (ca. 1cm Würfel) geschnitten werden.
Wenn er leicht angebraten sein soll, dürfen nicht zuerst die Gewürze angebraten werden.
GANZ WICHTIG: Das Bier sollte sollte nicht zu herb sein, sonst wird das Chili bitter!
Ein, zwei TL Zucker verstärken den Geschmack.
Wenn die Soße nach 30 Min noch zu flüssig ist, einfach noch etwas Tomatenmark dazutun, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

iffy

01.08.2007 10:27 Uhr

Hallo,

ich habe eine Frage, weil ich das Gericht gerne kochen würde.
Nimmt man den Naturseitan bevor er im Gewürzsud gekocht wurde? Oder muß der Seitan bereits fertig eingekocht und eingelegt sein.(Ich mache Seitan nämlich immer selber, habe den fertigen Seitan, den es zu kaufen gibt,noch nie probiert)

Freue mich über eine Antwort.

Lieber Gruß von Iffy

monddrache

01.08.2007 19:44 Uhr

Hallo iffy,

ich verwende immer gekauften marinierten Seitan.
Ich kann mir aber vorstellen daß es auch mit Naturseitan gelingt. Wahrscheinlich mußt du dann aber etwas kräftiger würzen.

lg
Monddrache

wasteland

18.11.2010 12:43 Uhr

Beste Würzmischung! :D

Greta

12.12.2011 09:31 Uhr

Hallo !

Hatte mal wieder Seitan selbst gemacht und dann dieses leckere Chilli damit gekocht !
Kam bei meinen Mittagsgästen sehr gut an keiner hat Fleisch vermisst :-)

liebe Grüße
Greta

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de