Zutaten

375 g Mehl
1/2 EL Salz
20 g Hefe, frische (halber Würfel)
1 EL Zucker
1/4 Liter Milch, (zimmerwarm)
60 g Butter, (zimmerwarm)
  Für den Belag:
1 1/2 kg Zwiebel(n), (in Halbringe geschnitten)
200 g Speck, (gewürfelt)
50 g Butter
Ei(er)
1 Becher saure Sahne
  Salz und Pfeffer
  Muskat
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Kuhle drücken. Dort die Hefe hineinbröckeln, mit 1 EL Milch und dem Zucker verrühren, mit Mehl von der Seite abdecken und zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
Den Speck in der Butter anbraten, die Zwiebeln dazugeben und weich dünsten. Abkühlen lassen.
Dem Teig die übrigen Zutaten zugeben und gut verkneten. Es sollte ein fester Hefeteig entstehen, mit Mehl und Milch (zuerst anwärmen) die Beschaffenheit so regulieren, dass sich der Teig gut vom Schüsselboden löst und glänzt. Wieder zugedeckt für 30 Minuten gehen lassen.
Für den Belag die Eier mit Salz, Pfeffer, Muskat und der Sauren Sahne verquirlen und unter die Zwiebeln mischen.
Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.
Den Teig mit wenig Mehl auf Backblechgröße ausrollen (ich rolle ihn gleich auf einem Backpapier aus, das ich dann auf das Backblech lege). Einen Rand hochdrücken und den Boden gleichmäßig mit einer Gabel einstechen.
Die Zwiebelmasse auf dem Teig verstreichen. Kurz ruhen lassen.
Im Ofen etwa 45 Minuten backen.