Gratinierter Rosenkohl

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Rosenkohl
1 Liter Wasser
  Salz
  Für die Sauce:
40 g Margarine
40 g Mehl
0,38 Liter Milch
200 g Käse, geriebenen
  Salz und Pfeffer
  Fett, für die Auflaufform
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 508 kcal

Rosenkohl waschen, putzen und ca. 15 Min. in gesalzenem Wasser kochen. Abgießen und die Rosenkohlbrühe dabei auffangen.
Margarine schmelzen, das Mehl einrühren und soviel des aufgefangenen Wassers zugeben, bis eine sämige Soße entsteht. 5 Min. bei kleiner Temperatur köcheln lassen.
2/3 des Reibekäses in die Soße einrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken, wer mag, kann auch Muskat dazu nehmen
Den Rosenkohl in eine gefettet Auflaufform geben, die Soße dazugeben und anschließend mit dem restlichen Reibekäse bestreuen. Im Backofen bei ca. 250 g 20 Minuten überbacken (Gas Stufe 6)

Kommentare anderer Nutzer


Benesch

23.10.2006 14:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sarah,

habe das Rezept ausprobiert und ich muß sagen,
einfach nur "begeistert"!

Ich habe Kasseler in Würfel geschnitten
und zwischen dem Rosenkohl verteilt.

Vielen Dank, weiter so!

Liebe Grüße
Silvia

Wanda

13.11.2006 17:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöle _Sarah

Wunderbar ist der Rosenkohl gratiniert!
Ich hätte das nicht gedacht ... aber mit Bergkäse ... ein vollwertiges Essen - ich hab dazu noch Rösti gemacht!
Zur Sosse gab ich noch einen Schuss Sahne und etwas Chilipuder.

Grüssle, Wanda

_Sarah

14.11.2006 17:54 Uhr

Hallo und Danke,
es freut mich, dass mein Rezept bei Euch gut ankam.
Mit Kassler ist sicherlich auch eine gute Idee.
Mit Bergkäse überbacken werde ich auch mal probieren, das macht das ganze sicherlich noch würziger. Und jetzt ist ja langsam wieder Rosenkohlzeit.

LG

Sarah

heike50374

18.01.2007 15:15 Uhr

Hallo,

ich habe den Rosenkohl nur ca. 5 minuten blanchiert, dann ist der nicht so matschig. An die Soße habe ich noch einen Spritzer Zitrone getan.

Es hat sehr gut geschmeckt.

Vielen dank für das Rezept
Heike

marasophie

24.01.2007 19:43 Uhr

Hallo,

ich habe das Gericht gestern gekocht. Habe es noch mit Kartoffeln und Mettwurst gemacht, war sehr lecker. Werde ich wieder kochen.

LG Daniela

tranquille

02.11.2007 19:12 Uhr

gab es heut als Hauptgericht...perfekt!

lg,
sand

NK30

13.10.2008 09:29 Uhr

Habe das Rezept vor einiger ausprobiert und heute gibt's das wieder weil:
a) es super lecker ist
b) wir Rosenkohl sehr mögen und es
c) auch unserer Tochter schmeckt, die ansonsten für Rosenkohl als einziges Familienmitglied nicht wirkich zu begeistern ist.
Bei uns gibt's dazu auch "nur" Rösti, Fleisch lassen wir da immer weg...
Danke für's Rezept!

ebbi29

08.01.2011 21:33 Uhr

Hallo Sarah,

ein klasse Rezept, so essen sogar meine Kinder Rosenkohl. Ich hab allerdings den Rosenkohl auch nur 5 Minuten blanchiert und dann hatte ich noch ein paar Pastinaken übrig. Die hab ich in kleine Stücke geschnitten auch kurz blanchiert und auf dem Rosenkohl verteilt. Super lecker.
Danke fürs Rezept, da gibt glatte 5 Sterne.

lg Ebbi

marittchen

09.12.2011 15:35 Uhr

Hallo Sarah,

ich hab dein Rezept heute auch ausprobiert und kann mich den "Vorköchinnen" nur anschließen.
Einfach, schmackhaft, schnell. Prima!
Ich habe den Rosenkohl allerdings kalt angesetzt und nach 10 Minuten vom Herd genommen. Das reicht vollkommen, da er ja in der Röhre weitergart.
Es hat lecker geschmeckt und ich habe gleich ein Bild hochgeladen, das - so meine ich - Appetit macht.

Danke und liebe Grüße - Marittchen

Juulee

13.01.2013 14:24 Uhr

Dieser Rosenkohlgratin schmeckt fantastisch! Ich habe die Röschen halbiert und den kleinen Strunk heraus geschnitten und sie dann nur ganz kurz im Gemüsewasser blanchiert - sie garen ja noch im Backofen nach. Ins Gemüsewasser habe ich noch einen Spritzer Zitronensaft und eine Priese Zucker gegeben. Zum Gratinieren habe ich Tilsiterkäse verwendet.
So werde ich jetzt öfter meinen Rosenkohl kochen!
Fotos sind hochgeladen!

Danke nochmals für das tolle Rezept, welches von mir
5-Sterne-de-Luxe ***** bekommt !
Lieben Gruß Juulee

CookieHeart

11.10.2013 10:24 Uhr

Vielen Dank für dieses leckere Rezept, es hat sehr gut geschmeckt!
Bild ist auch unterwegs.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de