Sandwich-Auflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Blattspinat, tiefgekühlt
10 Scheibe/n Toastbrot
200 g Schafskäse
Knoblauch (Zehen)
Zwiebel(n), klein
1 EL Öl
  Salz und Pfeffer
Ei(er)
200 ml Milch
  Zitrone(n) (Schale), abgerieben
50 g Käse, gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Spinat auftauen und feinhacken. Toast toasten und 5 Scheiben diagonal halbieren. Schafskäse zerkrümmeln, Knoblauch abziehen, durchpressen. Zwiebel fein würfeln.
E-Herd auf 200°C vorheizen. Zwiebel und Knoblauch in Öl anschwitzen, Spinat dazu und kurz mitdünsten, mit Schafskäse mischen und würzen.
Ganze Toastbrote in gefettete Auflaufform legen, mit Spinatmasse bedecken, Brotecken darauf legen, Eier mit Milch verquirlen,
mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen, über die Brote gießen, mit Käse überstreuen.
Im Ofen bei 200°C 25 Min. backen.

Kommentare anderer Nutzer


soesseli

03.05.2004 16:32 Uhr

Was könnte man anstelle von Schafskäse nehmen und wieviel davon?

Liebe Grüsse

S.B. 5

07.05.2004 11:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@ soesseli!!
mozzerella in der gleichen menge.
gruss


SABO!!

Lilli1906

18.11.2005 13:16 Uhr

Klang interessant, habe ich ausprobiert und ist sehr lecker! Ich habe aber 500g Spinat und 250g Schafskäse genommen und mit 200g Krümelkäse überbacken, da wir gerne Käse mögen. War sehr gut, werde ich bestimmt wieder machen!

jonielady

28.01.2006 10:09 Uhr

Vielleicht lag es an mir und nicht am Rezept - bei mir war der Auflauf auf jeden Fall ganz matschelig (also das Brot).

Fand ich persönlich jetzt nicht so prickelnd, die Kinder allerdings habe es geliebt, da die von Natur aus beißfaul sind ;-)

LG, Jonie

Daggile

19.02.2006 18:08 Uhr

Hallo,
ich fand das Rezept sehr interessant und habe dazu Putenschnitzel gemacht in Kombination war das super lecker. Bei mir war der Toast auch nicht matschig sondern ganz gut cross. Vielleicht war bei dir Jonie, der Ofen nicht ausreichend vorgeheizt?
Werde ich auf alle Fälle machen, wenn mal wieder Vegetarier zu besuch kommen.
Gruß an alle Hobbyköche, Daggile

bross

17.04.2006 16:26 Uhr

Ein sehr leckeres Gericht und sehr schnell zubereitet. Ich habe 450 gr. Rahmspinat und 50 gr. Blattspinat verwendet. Der Toast ist dann natürlich etwas durchgeweicht, das fand ich aber gar nicht so schlimm. Gibt es bestimmt nicht nur an Gründonnerstag!

LG!
bross

ZauberhafteElfenfee

05.01.2007 22:59 Uhr

Hallo Ute,

gerade fertig gegessen... *grins*
Dein Sandwich-Auflauf ist sooo super!!!

Da wir zu zweit gegessen haben, nahm ich eine kleine, etwas höhere Auflaufform, nur 4 Scheiben Toast, 300g Spinat mit dem Blubb, nur ein Ei und sonst alles, wie es im Rezept steht. Die zwei Scheiben Toast für den Boden und die beiden für oben drauf habe ich noch mit Butter bestrichen, damit es nicht zu trocken wird.
Sowas von lecker!!! Diesen Auflauf koche ich garantiert noch einmal. Er ist gleich doppelt gespeichert. Bin wirklich begeistert!!!

Lieben Gruß
ZauberhafteElfenfee

fantasy

20.06.2007 08:25 Uhr

Sehr lecker und einfach in der Zubereitung!

LG Yvonne

ngr

08.03.2008 22:00 Uhr

Ich fands jetzt nicht so doll, aber das ist wahrscheinlich Ansichtssache :(

leene206

06.12.2010 22:37 Uhr

Beim 1. Mal war mir die Zitrone zu viel. Weil ich zu faul war, die Schale zu reiben, habe ich ein Päckchen Zitronenschale reingemacht - war anscheinend zu viel! Und viell. ists auch nur für Kuchen gedacht!? Ups.... Beim 2. Mal habe ich nur 1/4 Päckchen genommen - super lecker!!!
Danke für die Idee

Baby-Biggi

20.03.2011 20:41 Uhr

Hallihallo!
Habe das Rezept heute aus Zeitmangel mal schnell dazwischengeschoben,obwohl es nicht für Sonntags geplant war.Es war echt schnell und einfach zuzubereiten und hat auch allen geschmeckt.War mal eine ganz neue Art einen Auflauf zu zaubern mit Toastbrot-da wäre ich sicher nie alleine drauf gekommen.Dafür also vielen Dank.Matschig war da aber auch gar nichts bei mir,sondern alles schön fest ;-)
Beim nächsten mal werde ich ein wenig Kreativität walten lassen,denn ich denke,mit ein paar mehr würzigen Zutaten wie z. B. Schinken oder Speckwürfelchen kann man da noch bessere Ergebisse mit erzielen.
Coole Idee auf jeden Fall-4****
Liebe Grüße
Biggi

MissDynamite

19.04.2012 08:50 Uhr

Huhu.

Hab dein Rezept letztens ausprobiert und fand es auch ganz gut. So richtig vom Hocker hat es mich zwar nicht gerissen, aber war auf jeden Fall mal was anderes und hat nicht so extrem gesättigt. Hab noch ein paar Schinkenwürfel mit rangemacht.

Bild ist unterwegs.

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de