Apfelstrudel

Aus Mürbteig, gerollt
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl, glatt
250 g Butter oder Margarine
200 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Pkt. Backpulver
Ei(er) und 1 Eigelb
3 EL Milch
1 Schuss Rum
  Semmelbrösel
5 große Äpfel oder 6
Eiweiß zum Bestreichen
 evtl. Rosinen
 evtl. Zimt
 evtl. Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den obigen Zutaten bis einschließlich Rum einen Mürbteig kneten, eine halbe Stunde rasten lassen.
Dann in zwei Hälften teilen und auswalken. Die Böden mit Brösel bestreuen, die grob geraspelten Äpfel drauf geben, mit Rosinen und Zimt-Zucker bestreuen und einrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech mit der Naht nach unten legen. Mit Eiklar bestreichen und bei 180 ° C ca. 40 min. backen.

Mein Tipp: Den Teig auf einem Küchentuch mit etwas Mehl ausrollen, er lässt sich dann leicht einrollen.

Kommentare anderer Nutzer


reisefieber

27.02.2006 08:32 Uhr

Hallo, bitte beachten!

Zimt und Zucker gehören auf jeden Fall in die Fülle rein!

LG Reisefieber.

isabeliracema

01.11.2006 14:19 Uhr

Haha, ich habe den Kuchen einmal gemacht, bei meinem Debut sogar so Sachen wie Backpulver vergessen und trotzdem ist meine norwegische Gastfamilie ganz begeistert, von dieser deutschen Backkunst.
Aber er ist wirklich gut! Wird am Freitag zum dritten Mal in drei Wochen gemacht.

Nur eine Frage: Kann man den Apfelstrudel problemlos einfrieren?

Ansonsten: Nur zu empfehlen! Und wirklich nicht sehr schwer, den Tip mit dem Küchentuch habe ich nicht ausprobiert, es ging auch so ganz gut.

reisefieber

01.11.2006 14:53 Uhr

Hallo isabeliracema!

Habe den Strudel zwar noch nicht eingefroren (vor oder nach dem Backen?),beides ist aber sicher möglich. Probieren geht über studieren.

Noch viel Spaß beim Backen wünscht Reisefieber.

FlorianSchmid

30.12.2006 18:07 Uhr

Wircklich tolles Rezept!!!

super_gau

05.05.2007 19:27 Uhr

habe heute das rezept ausprobiert, war wirklich sehr lecker. auch das mit dem tuch hat gut geklappt.

hatte etwas probleme mit meinem gas ofen, da ich keine ahnung habe welche temperaturen er hat. hab 40 minuten auf niedrigster stufe gebacken und dann die obere flamme statt der unteren angestellt (grill) bis er oben gold braun getoastet war.

dazu gab es heißen vanille pudding (da man hier scheinbar keine vanilla soße bekommt).

super rezept, war mein erster kuchen überhaupt, und den werd ich sicher noch häufiger machen :)

reisefieber

06.05.2007 14:54 Uhr

Hallo Florian Schmid und super-gau!

Freut mich, daß euch der Apfelstrudel gut gelungen ist.
Ich backe den auch recht gerne und er kommt immer wieder gut an.

Schöne Grüße aus Tirol sendet Reisefieber.

Meisterjäger1980

06.11.2007 17:19 Uhr

Hallo!
Mir fiel der Strudel während des Backens auseinander!
Woran kann das gelegen haben??

reisefieber

06.11.2007 17:31 Uhr

Hallo Meisterjäger1980!

Das ist aber schade! Hast du den Mürbteig nach Anleitung gemacht-also auch rasten lassen, nicht zu dünn ausgerollt?
Ich nehme immer Margarine statt Butter. Was hast du genommen?
Habe diesen Strudel schon viele Male gemacht-immer zufrieden.

Grüße von Reisefieber.

Meisterjäger1980

08.11.2007 05:48 Uhr

Hm.... Ich habe den ganz nach Anleitung gemacht! Ich habe Butter verwendet und etwas über 30min. rasten lassen! Den Teig habe ich allerdings dünn ausgerollt, so auf ca. 6mm! Mir ist dann noch aufgefallen, daß der Teig oben drauf doch sehr, sehr Trocken war! Ich habe mit Unter- und Oberhitze bei 180°C und mittlerer Schiene ca. 40min. lang gebacken!

reisefieber

08.11.2007 09:42 Uhr

Guten Morgen, Meisterjäger1980!

Wenn du schreibst, der Teig war auf 6 mm ausgerollt, erscheint mir das viel zu dick.

LG Reisefieber.

kaekri

10.11.2007 11:00 Uhr

Hallo reisefieber,
du schreibst, man soll den teig in 2 teilen ausrollen - heißt das es gibt 2 strudel
oder die kommen dann doch wieder aufeinander O_o.
Sorry für die vm. doofe frage aber ich will lieber nix falsch machen :)

LG kaekri

reisefieber

10.11.2007 11:15 Uhr

Hallo kaekri!

Ja, es werden 2 Strudel. Und roll den Teig, wie oben beschrieben, auf einem mit Mehl bestäubten Geschirrtuch aus. Mit Hilfe des Geschirrtuches kannst du den Strudel leicht einrollen.

Gutes Gelingen wünscht Reisefieber.

kaekri

13.11.2007 09:19 Uhr

hallo,

danke für den Tipp. Hab den Strudel am Wochenende gemacht und alle waren total begeistert
und der Strudel schwupp die wupp weggeputzt :)
Einrollen war auch wirklich problemlos - wirklich super einfach und schnell gemacht!

Güße und danke für das Spitzenrezept ^^

kaekri

reisefieber

13.11.2007 10:53 Uhr

Hallo kaekri!

Dieses Rezept stammt von einer Tiroler Bäuerin.

LG von Reisefieber.

leominore

21.12.2007 23:06 Uhr

Hallo, für wieviele Personen ist der Strudel geeignet? Mich verwirrt die Angabe "1 Portion".
Gruß Leo

reisefieber

22.12.2007 11:41 Uhr

Hallo Leo!

Aus obiger Masse werden 2 Strudel gemacht, die ergeben je nach Breite ca. 14-16 Stk.

LG Reisefieber.

leominore

22.12.2007 17:24 Uhr

So, Apfelstrudel heute gebacken, aber Morgen wird er erst vertilgt.
Kann also Morgen erst bewerten;-)

Sehen aber schon mal super aus und riechen lecker.
Und Gott sei Dank reichen die zwei Strudel für meine Sippe (für 6 Personen reicht es locker, wenn jeder 2 Stk. isst).

Gruß leo

meli810

10.05.2008 19:54 Uhr

Schmeckt wie originall von Oma!!!!!!!!!!

SEHR LECKER!

lg meli

bröserl1

05.06.2008 17:35 Uhr

Hallo reisefieber,

habe gestern deinen Apfelstrudel gemacht. Der erste ist mir beim Rüberheben ( aufs Blech ) auseinandergebrochen. Der zweite wurde 1 a *****. Die erste Strudelmasse habe ich auf ein Stück Alufolie gelegt und einfach zu einen flachen Kuchen zusammengedrückt. Sogar der wurde bis zum letzten Krümerl gegessen und daß obwohl er nicht besonders aussah.
Von uns 5 * und das nächstemal hoffe ich, daß beide Strudel so toll aussehen wie bei uns leider nur der zweite.

Danke für´s Rezept und liebe Grüße

bröserl

reisefieber

05.06.2008 18:26 Uhr

Hallo meli und bröserl!

Freut mich, daß euch der Apfelstrudel gut geschmeckt hat. Ist ja auch ein super Rezept von einer Tiroler Bäuerin.
Der Strudel ist mir auch schon mal mißlungen (weiß eigentlich nicht warum), habe die ganze Masse in eine Tortenform gegeben und gebacken und eine neue Art kreiert: die Apfelstrudeltorte.

LG von Reisefieber.

Lee-Elaine

17.07.2008 03:23 Uhr

Hallo Reisefieber!
Ich frag lieber noch mal nach:
Welcher Zucker kommt in den Teig und welcher in die Füllung. Du schreibst in der Zutatenangabe 200 g Puderzucker, 1 Pck. Vanillezucker und Zimt und Zucker...da habe ich den Überblick verloren.
Ich bin zurzeit in Brasilien und möchte für meine Familie einen original deutschen Apfelstrudel backen, aber beim ersten Versuch (anderes Rezept) ist es mir total misslungen. Habe den Teig wahrscheinlich viel zu dick ausgerollt (ca ein cm) und hab hier ausserdem das Problem, dass in Brasilien Küchenwagen nicht in Gebrauch sind. Alles wird hier nach Kaffeetassenangaben gemessen....
Kannst du mir vielleicht einen Tipp geben, wieviel mm Teigdicke und wie viel Mehl/Zucker in eine normale Kaffeetasse passt? Und kann ich statt Puderzucker auch feinen normalen Zucker nehmen (bleibt die g-Angabe gleich)?
Sonnige Grüsse aus Rio de Janeiro!;-)
Lee

altbaerli

10.09.2008 21:21 Uhr

hello

habe deinen Strudel gerade im Rohr den ersten habe ich glaube ich zu dünn ausgerollt
na mal sehen noch sieht alles ganz gut aus im Ofen!

werde berichten wie er geschmeckt hat

Lg. Gerhard

reisefieber

11.09.2008 07:51 Uhr

Guten Morgen Gerhard!

Wenn du den Teig zu dünn ausgerollt hast, wird er brechen. Das ist dann zwar ein Schönheitsfehler, aber schmecken tut er gleich gut. Staubzucker drüber und genießen. Frisch ist er am besten!

Grüße aus Tirol, Reisefieber.

puffel84

19.09.2008 17:45 Uhr

Macht zwar bissl Arbeit, lohnt sich aber auf jeden Fall!

Hab das erste Mal Strudel gemacht- ist mir sogar gelungen *stolz*
Bloß den Teig hätte ich noch etwas dünner ausrollen können- hatte Angst das er zu dünn wird und reißt!

Naja, der zweite Versuch wird dann vielleicht perfekt!? Das Rezept ist es schon !!!

LG,
Sarah

reisefieber

19.09.2008 17:49 Uhr

Hallo Sarah!

Gratuliere zu deinem Erstlingswerk in Sachen Apfelstrudel.
Wie ich schon mal weiter oben geschrieben habe, stammt dieses Rezept von einer Bäurin der Umgebung und ich habe diesen Strudel schon viele Male gemacht-immer zur Zufriedenheit der Esser.

LG aus Tirol, Reisefieber.

sanijo

28.09.2008 16:41 Uhr

Hallo,

ich habe in den letzten zwei Wochen, diesen Strudel schon 4x gemacht. Einfach toll !!!. Allerdings streiche ich auf den Teig noch einen Becher saure Sahne. Der kommt immer toll an.
Danke für das leckere Rezept.

Liebe Grüße
Sandra

reisefieber

29.09.2008 11:15 Uhr

hallo sandra

mit sauerrahm-weicht da der teig nicht auf?

lg reisefieber

Pumpkin-Pie

21.11.2008 02:15 Uhr

Hallo,

ich habe deinen Apfelstrudel auch gebacken und er ist wunderbar, es ist ein sehr feiner Mürbeteig der sich sehr gut verarbeiten läßt. Bei der Füllung passt auch alles und zusammen ist es ein sehr, sehr leckerer Strudel.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

reisefieber

21.11.2008 09:12 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie!

Ja, deshalb ist er mein Lieblingsstrudel und das Einrollen auf einem Geschirrtuch und damit das Auflegen aufs Blech ist einfach.

cholita

09.01.2009 08:12 Uhr

bonjour alle,
seit wann macht man Backpulver im Strudelteig??????

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Mellory

29.10.2010 19:10 Uhr

Sehr lecker !

Habe anstelle von frischen Äpfeln frisch gekochtes Apfelmuss genommen und auch nur 100g Puderzucker .

Aber es war total köstlich sehr lecker Danke für das gute rezept .

reisefieber

30.10.2010 10:25 Uhr

Hallo Mellory!

Gern geschehen.
Grad hab ich wieder einen Apfelstrudel in Vorbereitung.
Der Museumsverein hat um Kuchen für die Abschlußveranstaltung gebeten.
Da kann ich einen weitergeben und den zweiten verspeisen wir selbst.

LG Reisefieber

Latona25

30.11.2010 21:36 Uhr

Hallo Zusammen,

ich muß sagen das dieses Rezept einfach eine Wucht ist.
Zubereitung ist einfach und die Handtuch-Technik genial.
Ich habe noch einige Mandelstifte mit rein, unglaublich.

Vielen Dank für diese Rezept.

reisefieber

01.12.2010 20:33 Uhr

Hallo Latona25!

Ja, Mandeln oder Haselnüsse können auch mit rein.
Ich hab am liebsten Rosinen, aber die mögen nicht alle und so mache ich meist einen Strudel mit und einen ohne Rosinen.

LG Reisefieber

ruthmath

01.04.2011 22:28 Uhr

also mir hat der strudel nicht geschmeckt.

er hat total nach backpulver geschmeckt und war durch die brösel viel zu trocken. hab auch noch nie backpulver zum mürbteig getan, leider diesmal doch. schade drum

lg

reisefieber

02.04.2011 09:51 Uhr

Hallo ruthmath!

Schade, daß dir der Strudel nicht geschmeckt hat.

1 Packerl Backpulver auf 500 g Mehl ist in Ordnung.
Vielleicht hast du auch zuviel Brösel genommen.

LG Reisefieber

Krümelesser

06.08.2011 15:13 Uhr

Hallo allesamt,
Sterne gibts noch keine, denn der Strudel ist zwar aus dem Ofen raus, aber probiert hat noch keiner. : ) Maxton01 und ich haben ihn heute zusammengerollt, allerdings nicht als zwei kleine Rollen, sondern als ein Monsterstrudel. Da braucht man allerdings noch zwei Hände. Foto ist unterwegs und Bewertung folgt.
Grüße von
Krümelesser

mschelonneck

13.01.2013 18:47 Uhr

Tolles Rezept. Mach ich auf jeden Fall wieder.

katinkajutta

06.02.2013 19:19 Uhr

etwas fehlt..., am Schluss braune Butter über die Füllung tröpfeln.

Meine Mutter aus Böhmen versendete immer dünn ausgewallter Blätterteig auf einen mit Mehl bestreuten Handtuch.

Dann auf 180 Grad bräunen.

reisefieber

07.02.2013 08:43 Uhr

Hallo!

Das mit der Butter ist Geschmacksache.
Im Teig ist 250g Fett-das ist doch ausreichend.

LG Reisefieber

katinkajutta

07.02.2013 14:18 Uhr

250 gr. Butter im Blätterteig? Wohl kaum...

reisefieber

07.02.2013 16:18 Uhr

Hallo katinkajutta!

Das von mir hier eingestellte Rezept ist kein Blätterteig sondern ein Mürbteig.
LG Reisefieber

Seehundbaby

18.12.2013 00:03 Uhr

Super lecker! Meinem Mann hat es auch sehr gut geschmeckt und der ist für süßes sonst nicht so zu haben. Meine empfehlung

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de