Rosenkohl, gekochter

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Rosenkohl
2 EL Butter
50 g Speck, geräucherter, gewürfelt
 etwas Muskat
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die welken Blätter von den Rosenkohlröschen entfernen. Den Strunk kreuzweise einschneiden. Den Rosenkohl waschen, in Salzwasser 25 Minuten gar kochen und abtropfen lassen.
Die Butter erhitzen und den gewürfelten Speck darin kurz anrösten. Den Rosenkohl dazu geben und in der Butter schwenken. Mit Muskat abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


eleninchen

26.02.2006 18:32 Uhr

super lecker!!
ich hab dazu kartofelbrei und spiegelei gegessen
echt leggaaaaaaaaa

Nicky0

22.10.2006 13:48 Uhr

Hallo stachel65,

ich schließe mich eleninchen an. Schmeckt superlecker!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wir haben dazu Sauerbraten mit Reiberknödel gemacht.

Gruß Nicky

Surina

04.12.2006 11:53 Uhr

Hallo,

ein tolles klassisches Rezept für Rosenkohl.. Mir haben die Speckwürfel zusammen mit dem Rosenkohl sehr gut geschmeckt.

So werde ich den Rosenkohl auf jeden Fall wieder machen..

Danke für das Rezept!!

LG, Surina

XxSahnetortexX

31.12.2006 17:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Immerwieder ein leckeres Wintergemüse, nehme Margarine statt Butter und würze auch noch mit Pfeffer, eine kleine Mehlschitze mit Milch gibt dem ganzen noch ein leichtes Sößchen.

Lecker zu Roulade, Braten und Co.
LG Antje

fragola

11.02.2007 15:11 Uhr

Mit Speck mögen wir den Rosenkohl auch am liebsten, allerdings zerteilen wir noch jedes Röschen in einzelne Blätter. Macht zwar Arbeit, aber so schmeckt er sogar mir als Nicht-Rosenkohl-Liebhaber. Gibt es bei uns meist zu Wildgerichten.

Viele Grüße
fragola

missi75

03.10.2007 13:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache dazu immer noch ein paar in Butter geröstete Semmelbrösel. Werde heute zusätzlich noch ein paar Speckwürfel dazu braten, schmeckt bestimmt sehr gut. Dazu gibt es heute einen Rinderbraten aus dem Bratschlauch mit Pellkartoffeln.

LG Missi

ashland77

08.10.2007 09:43 Uhr

Gestern abend gab es diese leckeren Rosenköhlchen mit Speck ... und dank des Tipps von Missi ... auch noch mit Semmelbröseln ... LECKER!!!!!!!!!!!!!!

beeatrize

23.10.2007 19:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bei uns werden zum Speck noch Zwiebeln gegeben,
bevor der Rosenkohl dazu kommt. So mag ich es am
liebsten :-)

beeatrize

Surina

25.11.2007 20:51 Uhr

Hallo Stachel :-),

heute gab es den ersten Rosenkohl in diesem Jahr.. und wieder nach Deinem Rezept zubereitet..

Der Rosenkohl schmeckt mit dem durchwachsenen Speck absolut lecker...

Immer wieder gerne :-)

LG, Surina

jd140801

02.12.2007 15:03 Uhr

Hallo

ich habe bisher den Rosenkohl auch bevorzugt mit in Butter angerösteten Semmelbröseln zubereitet.

Mit Speck und Semmelbröseln eine sehr leckere Variante.

LG
Heinz

Kirsi5788

08.12.2007 14:58 Uhr

Schnell und einfach zubereitet und absolut lecker!!!
Ich gebe zum Schluß noch Kräuterfrischkäse (Bresso o.ä.) dazu. Damit habe ich gleich eine schmackhafte Bindung.

VG
Kirsten

jd140801

05.03.2008 16:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Zum Kochwasser gebe ich immer noch eine großzüge Prise Zucker und im ausgelassenen Speck röste ich einige Semmelbrösel an.


Gruß

Heinz

Die_Marschalls

19.09.2008 22:32 Uhr

Ein echt einfaches und schnelles Menue, selbst für Leute denen Rosenkohl nicht liegt. Ich hab noch ein wenig Chili und Knoblauch dazu gegeben.

strubbelchen

03.10.2008 08:22 Uhr

Sehr lecker, dieser Rosenkohl. Ich habe nur nicht so viel abbekommen, mein Mann war schneller;-).
Habe noch Zwiebeln mit angebraten.

LG,

Strubbelchen

Nikiliani

05.11.2008 11:30 Uhr

mmmmmmmmmmmmmmmmmh, sehr gut! Hab`s grad gemacht und obwohl ich kein Rosenkohlfan bin könnte ich mich reinsetzen!

Grüsse

daenniel

17.12.2008 18:50 Uhr

boah, lecker, ich glaub das mach ich auch an Heilig Abend...

LG daenniel

rambojj

03.01.2010 13:55 Uhr

Einfach nur lecker!

sissi-oma

31.10.2010 10:53 Uhr

hallo stachel 65, streitfrage bei uns zuhause: mein mann sagt der rosenkohl muss kreuzweise eingeschnitten werden, wir zuhause haben das nie gemacht. kläre du mal bitte unseren streit - warum macht man das. liebe grüße aus dem augsburger raum - moni

rosenkohl und wirsing ist unser lieblingswintergemüse.

vanzi7mon

16.01.2012 16:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
das kreuzweise Einschneiden wurde gemacht, weil dann die Bitterstoffe beim Kochen ausziehen sollen.
Die heutigen Züchtungen haben kaum noch Bitterstoffe, so das es nicht mehr erforderlich ist, einzuschneiden.
Und, Bitterstoffe sind supergesund. Die Bauchspeicheldrüse dankts.
LG vanzi7mon

sissi-oma

18.01.2012 13:30 Uhr

danke für die schnelle antwort. lg sissi-oma

tinschen1987

13.11.2012 20:47 Uhr

Mir wurde es damals erklärt dass der Strunk dadurch einfach nur gleichmäßig mitgart, damit dieser nicht noch hart ist wenn der Rest schon fast matschig ist.

Mic

21.11.2010 18:47 Uhr

Hallo!

Habe heute diese Variante gemacht und muss sagen: lecker.

Den Kreuzstich mache ich allerdings nie. Aber schmecken tut es auch so.

LG,Mic

stefans1

08.12.2010 18:09 Uhr

wenn man den Strunk einschneidet gart er deutlich schneller, da dann das heiße Wasser weiter eindringt.

Somit kann man die Kochzeit reduzieren und damit mehr Vitamine, etc. erhalten.

convalaria

27.01.2011 11:42 Uhr

Mhhh....besser kann Rosenkohl gar nicht schmecken!

Ich habe jedoch den Rosenkohl gedämpft,
um den Geschmack und die Inhaltsstoffe besser zu erhalten,
sowie die Butter ganz weggelassen.
Jedoch dafür keinen ganz mageren Speck verwendet.

Viele liebe Grüße
Convalaria

Puppenomie

14.03.2011 11:09 Uhr

Rosenkohl mit Salzkartoffeln und Frischer Bratwurst

Leeeeeeeeeeeeeeeeeeckeeeeeeeeeeeeeerrrrrrrrrrr

sschlumpfine

14.03.2011 15:13 Uhr

Hallo,

wir hatten auch Kartoffeln und Bratwurst dazu. Lecker!


LG, sschlumpfine

sony102

27.08.2011 18:52 Uhr

So mache ich unseren Rosenkohl auch immer und schmeckt einfach nur fantastisch.

tequila305

13.10.2011 17:24 Uhr

lecker!!

vanzi7mon

18.01.2012 16:26 Uhr

Hallo,
bei mir gabs mal wieder gekochten Rosenkohl nach diesem Rezept. Es hat lecker geschmeckt.
LG vanzi7mon

tweetie112

07.02.2012 12:49 Uhr

Hallo ,
immer wieder lecker zu dieser Jahreszeit ;-) Ich mache auch immer noch eine Milchsauce ran, dabei gab es ein Schnitzelchen und Kartoffeln .
Vielen Dank für dein Rezept.
LG tweetie112

sissi-oma

14.11.2012 09:47 Uhr

rosenkohl, lecker. gab es in diesem herbst schon 4 x. bei uns in franken gibts dazu klösse, und schweinebraten mit viiieeellll sosse. tschüssss lg moni

PeachPie12

03.12.2013 14:46 Uhr

sehr lecker, allerdings hab ich den speck weggelassen.
aber das ist ja geschmackssache.
:-)

herdecke

03.12.2013 23:02 Uhr

Hallo,
ich liebe Rosenkohl aber ich bekomme es hier nicht so oft und wenn ich es bekomme dann zu Goldpreisen. Ich hatte aber jetzt die Möglichkeit bei L*dl welchen zu anständigen Preis zu bekommen.
Da habe ich richtig zugegriffen, gleich 3 kg.. Da habe ich zwei einfache Rezepte aus der Datenbank ausgesucht. Dies ist eins davon. Einfach aber sehr gut. Fotos habe ich hochgeladen.
tanti saluti da herdecke

Dicklaus

05.12.2013 19:48 Uhr

So ist der Rosenkohl perfekt! Ich werde ihn nur noch auf diese Weise zubereiten.

kroetenguru

05.02.2014 20:46 Uhr

Hi!
Das ist grundsätzlich ein sehr leckeres Rezept!
Ich frage mich nur, ob alle hier keine Zähne mehr haben...25 Minuten kochen ist viel zu lang!!!
Nach 15 Minuten hat der Rosenkohl noch wunderbar biss und ist super lecker!
VG
Tobi

garten-gerd

03.07.2014 20:21 Uhr

Hallo, Susanne !

Dein Rezept ist wieder einmal mehr der Beweis dafür, daß auch eine einfache Zubereitung genial sein kann. Ich habe den Rosenkohl, der noch aus eigener Ernte im TK schlummerte, nur 10 Min. gegart und dann etwas länger im Speck und der Butter geschmort, sodaß er ein schönes Röstaroma angenommen und auch noch etwas Biss hatte. Das Ergebnis war dann auch optimal.

Vielen Dank dafür und liebe Grüße,

Gerd

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de