Kartoffel - Salami - Möhren - Suppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

4 große Kartoffel(n), gewürfelt
Möhre(n), gewürfelt
Zwiebel(n), gewürfelt
200 g Salami, gewürfelt
Ei(er)
4 EL Brühe, gekörnte
1 TL Kümmel
  Liebstöckel, gerebelt
  Speisestärke
1 EL Öl
4 Liter Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wasser aufkochen, die gekörnte Brühe einrühren. Kartoffeln und Möhren zugeben. Die Zwiebeln im Öl anbraten, die Salami kurz mit durchschwenken. Zur kochenden Suppe geben und weiter bei mittlerer Hitze köcheln. Liebstöckel und Kümmel zufügen.
Wenn die Kartoffeln und die Möhren gar sind, die Eier "eintropfen" lassen. Etwas Speisestärke mit kaltem Wasser glatt rühren, zur Suppe geben, nochmals kurz aufwallen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


drfco

01.05.2007 19:25 Uhr

Hallo momu 17,
ich bin vielleicht doof, aber kannst du mir sagen, was du mit Eier eintropfen meinst ? Ichb kennn diesen Ausdruck nicht und weiß somit leider nicht, was du meinst.
LG Jutta
Kommentar hilfreich?

kräuter-janne

04.05.2007 09:57 Uhr

@drfco

Wahrscheinlich meint sie, dass du die Eier nach dem Aufschlagen direkt in die Suppe gleiten lässt. Sie werden dann etwas unförmig, bleiben aber kompakt. Ich kenne das als "verlorene Eier".

Gruß, Janne
Kommentar hilfreich?

gg2434

06.05.2007 10:55 Uhr

Ich rühre die Eier in einem Gefäß und lasse sie dann in die Flüssigkeit eintröpfeln.Werde die Suppe bald mal ausprobieren
Kommentar hilfreich?

wildrover

06.05.2007 12:14 Uhr

4 l Wasser erscheint mir viel zu viel.
Gruß Bernd
Kommentar hilfreich?

Blirmchen

06.05.2007 13:17 Uhr

Ja, da muss ich mich wildrover anschließen. Bei 4 Personen würde ja jeder weit über einen Liter Suppe bekommen. Oder ist die Suppe für 8 Personen konzipiert?
Kommentar hilfreich?

momu17

06.05.2007 15:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@drfco

Hallo Jutta,

das Ei in einer Tasse nur 1-2 Mal mit einer Gabel zerschlagen, Eiweiß und Eigelb sollen auf jeden Fall noch zu erkennen sein im Gegensatz zum verquirlten. Dies dann aus der Tasse in die Suppe "tröpfeln" lassen.

LG

momu17
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Sammy59

10.05.2007 10:45 Uhr

Hallöchen!

Möchte die Suppe heute mittag ausprobieren. Wollte aber Cabanossi anstatt Salami nehmen. Ich hoffe es schmeckt. Ansonsten hört sich das Rezept gut an. Werde aber die Zwiebeln erst an dünsten und dann mit Brühe löschen und dann die Kartoffeln und Möhren dazu sowie die anderen Zutaten.

Liebe Grüße Sammy
Kommentar hilfreich?

Sammy59

10.05.2007 12:55 Uhr

Hallöchen!

Habe die Suppe grade gemacht. Habe die Eier ein bißchen umgerührt und dann in die Suppe laufen lassen. Schmeckt sehr gut und auch mit der Cabanossi.

Liebe Grüße Sammy
Kommentar hilfreich?

herz1971

01.06.2007 20:44 Uhr

Hallo,

ich habe den Eierstich in der Mikro gemacht ;o) Ist ein sehr leckers Süppchen :o)

LG Manuela
Kommentar hilfreich?

webin

11.07.2007 12:50 Uhr

Hallo,
habe heute die Suppe nachgekocht und mit etwas Weinessig, Petersilie, Pfeffer und Sauerrahm verfeinert.
Sie hat sehr gut geschmeckt und geht schnell. Die eingetröpfelten Eier machen sich in der Suppe gut.

Vielen Dank fürs Rezept, habe gleich Bild hochgeladen.

Webin
Kommentar hilfreich?

Ingwermaus

11.09.2007 13:15 Uhr

Hallo!

Dieses Rezept war meine Rettung - bin schwanger und habe immer mal wieder Heißhunger auf Salami und Mettwurst, darf aber keine rohe essen.

Inzwischen mache ich die Suppe am liebsten als Eintopf (ohne die Eier):
Erst im Topf die Zwiebeln im Öl anbraten, dann die Salami dazu, dann die Möhrenstücke. Wenn alles angebraten ist, die Kartoffelwürfel dazu, und mit so viel Wasser aufgießen, dass das Ganze reichlich bedeckt ist (ca. 750 ml). 2 gestrichene TL gekörnte Brühe reichen in dieser Variante, und es ist auch keine Stärke zum Binden nötig. Statt Liebstöckel schmeckt mir Petersilie besser. Etwa 20-25 Minuten Kochzeit ab Zugabe der Kartoffeln.

Grüßle,
die Ingwermaus
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de