Kartoffelgulasch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
500 g Zwiebel(n)
30 g Fett
1 kl. Dose/n Tomatenmark
3/4 Liter Brühe, selbst gemacht oder Instantbrühe
Würstchen (Mettwürstchen)
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Kümmel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen und würfeln.
Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in dem mittlerweile zerlassenen Fett andünsten. Tomatenmark und Kartoffelwürfel zugeben und ebenfalls dünsten. Gewürze und Brühe zufügen und ungefähr 35 Minuten schmoren.
In der Zwischenzeit die Mettwürstchen in Scheiben schneiden und für weitere 10 Minuten mitschmoren.

Zum fertigen Kartoffelgulasch grünen Salat reichen.

Kommentare anderer Nutzer


Schattenfell0811

20.02.2006 08:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Gestern gab es bei uns das Kartoffelgulasch - einfach nur lecker! Habe noch eine rote Paprikaschote und 2 Tomaten mit reingeschnippelt - die mussten weg und haben sich in dem Gericht nicht nur farblich sehr gut gemacht. Dazu gab es frischen grünen Salat, wie empfohlen. Passt auch wirklich am besten.

Das wird es sicher öfters geben - zumal die Zutaten eigentlich immer bei uns im Haus sind.

Danke für's Rezept!
LG
Schattenfell

lissy

04.03.2006 14:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker und sehr einfach! Ich habe das Ganze zum Schluss noch mit einem Löffel saurer Sahne verfeinert.

Danke für das Rezept!

Lissy

McPico

19.09.2006 21:26 Uhr

Hallo,

Heute habe ich das Gericht mal nachgekocht. Meine Frau fand es sehr lecker. Und das ist gar nicht so leicht bei Ihr was richtig gutes zu finden. Mir hat es auch ganz gut geschmeckt. Wir haben es allerdings ohne die Wurst gemacht.


LG

Markus

Sunflower78

02.11.2006 10:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker und schnell gemacht!
Ich hab das Gulasch mit Cabanossi (schreibt man das so?) und Paprika gemacht. Die Cabanossi gibt dem ganzen noch mehr Würze! LG sun

dariosmama

06.09.2009 16:05 Uhr

Hallo,
habe ich heute gemacht, und wir fanden es alle seeehhhrrr lecker.
Ich hab noch 1 Karotte mit reingeschnipelt, und je eine Hand voll TK Erbsen + Bohnen reingetan.
(Resteverwertung meines Tiefkühlfaches)

Leider hatte ich vergessen Creme Fraiche zu kaufen.
Hätte bestimmt super gepasst.
Wollte den Rest morgen Mittag machen. Ist aber leider nichts mehr da.

Liebe Grüße
Dariosmama + Familie

grete12

16.09.2009 12:59 Uhr

auch ohne kümmel sehr lecker, denn mag ich nicht

tolles rezept!!!!!!!!!!!!!!!!!

Jatta

17.09.2009 16:37 Uhr

wirklich lecker und einfach zu machen

wirds ab jetzt öfter geben =)

lg nina

Palila

19.09.2009 23:33 Uhr

Sehr lecker! Macht satt, schmeckt super und ist dabei noch kalorienarm! Habe auch noch Gemüse dazu getan. Wirds definitiv öfters geben!! :)

prncsmary

21.09.2009 10:51 Uhr

Hallo!

Wenn ich das mach nehm ich statt Würstchen immer Speck, der gewürfelt und ein bissl mit angebraten wird, gibt auch noch würze =).

LG

Schrödizwerg

21.09.2009 10:53 Uhr

Hört sich alles superlecker an.....welche Kartoffelsorte wurde denn verwendet? Festkochend oder vorwiegen-festkochend? Wäre toll, wenn ich das erfahren könnte. Ansonsten probiere ich es einfach mal aus!!!

Werde berichten wie es uns geschmeckt hat...

Ela*

21.09.2009 11:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir bevorzugen die fest kochende Cilena in dem Rezept.

Aber Du kannst im Grunde genommen die Sorte nehmen, die Du am liebsten magst. Das einzige was passieren kann ist, dass das Gulasch bei einer anderen Sorte evtl. sämig wird.


Beste Grüße

Ela*

kopsel

21.09.2009 11:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist GENIAL, keine Frage. ABER: Lorbeerblatt gehört für mich eigentlich an jedes Kartoffelgericht; dann wird es noch mal ein wenig besser. Danke aber für die gute Rezeptidee Nehme übrigens gerne mehlig-kochende Sorten, macht dann wunderbar sämig.
LG Ulla

delfinibk

21.09.2009 12:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Habe mir schon heute in der Früh vorgenommen Kartoffelgulasch zu kochen und sehe jetzt dein Rezept als Rezept des Tages und du machst dieses Gericht fast genauso wie ich, nur gebe ich noch ein Lorbeerblatt, etwas Majoran und einige Löffel saure Sahne dazu. Ansonsten ein super Rezept!

LG
Claudia

Falbala65

21.09.2009 14:09 Uhr

Hallo,

Danke für das Rezept! Das weckt Kindheitserinnerungen und erinnert mich daran, es endlich auch mal wieder zu machen:)
Bei uns wird auch immer noch Sahne oder Milch dazu gegegen, um das Ganze etwas cremiger machen.
Und den Kümmel lassen wir auch ganz weg.

lg - Claudia

scarpetta1960

22.09.2009 10:49 Uhr

Hallo Ela*, Die Brühe , nehme ich da Gemüse-oder Fleischbrühe? Gruß Scarpetta1960

Ela*

22.09.2009 10:52 Uhr

Hallo,

die Sorte kannst Du wählen. Es passt sowohl Gemüse- als auch Fleischbrühe.


Gruß

Ela*

diamant68

22.09.2009 11:35 Uhr

Hallo,

habe das Rezept gestern abend gemacht. War echt supper. Meinen Kinder fanden es lecker.
Zum Thema " Kümmel " bin seit meiner Kindkeit geschädigt, mein Vater machte immer Kümmel an die Salzkartoffel. Aber das Kümmel Gesund ist steht ausser Frage. Warum nehmt ihr kein Kümmelpulver?
Da hat man alle Vorteile des Kümmels aber die Stücke nicht, die ja eigentlich das Problem sind.

Gruß

diamant

Habirali

22.09.2009 12:40 Uhr

Hallo Ela
Ein wunderbares Gericht!!!! Habe es mit 300g Geflügelcabanossi gemacht und etwas mehr Brühe (ca. 1l) und zum Schluss einen Esslöffel Schmand untergerührt.
Super lecker. 5* von mir!

LG Habirali

1997Kilian

22.09.2009 14:06 Uhr

Hallo,
hatte etwas mehr als 1 kg Kartoffeln geschält und jetzt ist fast nichts mehr für abends da. Da ich mich mal wieder in der Zeit vertan habe kam das Gulasch in den Schnellkochtopf und war ratz fatz fertig. Bei dieser Gelegenheit habe ich auch bemerkt, dass ich einen neuen Schnellkochtopfdeckel brauche. Meinem Sohn war es zu wenig scharf und er half mit Tabasco nach. Auch ich habe Kümmelpulver eingestreut, da ich sonst Probleme mit den Kindern bekomme, aber was ich nicht weiß (sehe),..... Wird auf jeden Fall wieder gekocht und kommt bei mir unter die Rubrik "schnelles Mittagessen" und Kartoffeln und Tomatenmark habe ich immer im Haus.
LG
1997kilian

bettythebest

22.09.2009 14:32 Uhr

Hallo,
ich bin echt begeistert! Schnell gemacht, und die Zutaten hat man doch fast immer im Haus, oder?
Vielen Dank für das tolle Rezept!
LG bettythebest

blackdagger

23.09.2009 14:21 Uhr

schmeckt echt lecker und ist einfach zuzubereiten. Danke

innisiflo

23.09.2009 17:06 Uhr

Ein prima "unter-der-Woche-Essen", das ich heute 1:1 (allerdings ohne Kümmel und mit etwas kürzerer Garzeit) nachgekocht habe. Es hat geschmeckt und ist alltagstauglich.
Das nächste mal werde ich jedoch 2 Paprikaschoten + 2 Tomaten mitkochen.
Danke für das Rezept und lg, innisiflo

vkammi

24.09.2009 00:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich liebe Kartoffelgulasch! Meiner Meinung gehört noch unbeding Majoran rein, dafür kein Kümmel (bei mir, mag ich einfach nicht); ansonsten - schnell, einfach, lecker :)
lg

MissSophie72

24.09.2009 11:03 Uhr

Suuuper lecker...schnell zubereitet, mit Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat. Und das beste: Am 2.Tag aufgewärmt schmeckt´s noch besser, weil gut durchgezogen. Wird auf jeden Fall ins persönliche Kochbuch aufgenommen :o)
LG vom Söfchen

wolf260750

24.09.2009 11:32 Uhr

ich habe grobe Bradwürste gebraten und die dann in Scheiben geschnitten dazugegeben - in dem Bratwurstfett habe ich die Zwiebeln gedünstet..................njamnjam

mysteria70

26.09.2009 16:20 Uhr

Hi,

für Eintöpfe brate ich die Bratwurst nicht an sondern drücke das Mett aus dem Darm und forme kleine Bällchen die ich dann in der Suppe garen lasse.
Ist super lecker und spart Zeit und Geschirr :-)

LG

Tina
(die dieses Rezept Anfang der Woche mal kochen wird)

rosariaannapatrizia

24.09.2009 17:16 Uhr

Hallo,habe heute das Kartoffelgulasch gemacht und es hat wunderbar geschmeckt. Werde aber das nächste Mal nur die halbe Zwiebelmenge nehmen,da meine Kinder über die vielen Zwiebeln gemotzt haben.

L G,rosariaannapatrizia

masseurin

24.09.2009 20:51 Uhr

Oh, wie lecker!!! Das kam genau richtig, ich hatte keinen Plan was ich kochen soll. Ich hab´s ohne Fleisch gemacht, weil keins da war. Ich könnte nicht sagen das wir es vermisst haben. Mit Kümmel und Lorbeer verfeinert und herzaft gewürtzt, ich und der Rest der Bande hats geschmeckt. Ach so, ich hatte noch etwas Rama cremefine im Kühlschrank, den hab ich dran gemacht, ja das gibts mal wieder!!! Dankeschön!!!!
LG masseurin

saro78

25.09.2009 11:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker! Da ich nicht weiß was Mettwürstchen sind habe ich Wiener genommen. Zum Schluß noch Petersilie drüber. Bild wird geladen!

boracay

25.09.2009 15:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank für das einfache, gute Rezept. Habe auch zwei rote Paprika zugefügt und Cabanossi, außerdem Chili. Zusätzliche noch eine mittlere Portion Sauerkraut mit angeschmort... gibt dem ganzen noch eine säuerlich-scharfe Note und passt m.E. richtig gut dazu.

HappyMeal1974

26.09.2009 20:11 Uhr

Vielen Dank für das super Rezept. Wir haben es heute gemacht und der ganz Topf ist schon leer. Habe auch wie einige Vorkocher rote Paprika reingeschnippelt und zu den angegebenen Gewürzen zusätzlich Chilli rein. Hatte eine sehr angenehme Schärfe. Dieses Gericht wird bei uns öfters auf den Tisch kommen, anstelle eines herkömmlichen Gulaschs.

kölle74

29.09.2009 08:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

"12 points from kölle" (wenn's die gäbe). Sogar mein Mann, der so vieles nicht mag, hat richtig viel davon gegessen. Reicht für zwei Personen für zwei Tage. Da spart man sich am Folgetag das Kochen. Habe Gemüsebrühe (instant) verwendet, allerdings auch 1 ganzen Liter davon, und vorw. festkochende Kartoffeln, da wir die Sorte eigentlich immer nehmen. Habe auch die ganzen Vorschläge der Mitbewerter mitgenommen (Lorbeer, Majoran, saure Sahne) und die Würstchen gleich von Anfang an mit 'rein gegeben und alles 35 Minuten lang gekocht. Tomatenmark in der Dose hatte ich nicht im Haus. Habe stattdessen ca. 2 EL Tomatenmark aus der Tube verwendet.

zooropa

29.09.2009 14:51 Uhr

Hmmm... war mal ne leckere Alternative zur „normalen Kartoffelsuppe“. Hatte noch Speck mit den Zwiebeln angeschwitzt und am Schluss mit nem Schuss Portwein abgeschmeckt :-)

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


downhillcat

17.08.2012 20:43 Uhr

Hallo!

Ich liebe Kartoffelgulasch und konnte natürlich Deine Variante nicht auslassen. Der Gegensatz von dem doch relativ leichten Gulasch mit den Mettwürstchen ist schon richtig toll! Für die Kleinen gab´s heute aber kleingeschnippelte Knacker - die fanden das richtig gut.

Lg, downhillcat

seppl_3

28.09.2012 11:48 Uhr

Habe heute das Kartoffelgulasch gekocht,da ich noch Kartoffeln hatte, die unbedingt verwendet werden mussten. Es war super lecker! Ich hab noch 2 kleine Zehen Knoblauch, etwas Tabasco und Chili, einen Schuss Sahne und etwas Schmand untergerührt. Gibt es auf jeden Fall wieder.

kaya1307

26.01.2013 21:47 Uhr

Gerade in dieser Jahreszeit immer wieder lecker.

lg Kaya

minibeat

01.02.2013 12:27 Uhr

Das gab es schon sooo oft bei uns und schmeckt immer wieder super.

Ich gebe auch immernoch eine Paprika mit rein und ein bisschen Brunch Paprika/Peperoni. Das ist mal aus einer Not entstanden als es noch ziemlich flüssig war und ich nichts anderes hatte. Passt aber super dazu. Das würzt es nochmal schön, aber man schmeckt nicht, dass es Brunch ist.

Wird es noch ganz oft geben!

Deviline5

02.03.2013 12:48 Uhr

Sehr leckeres Rezept!!! Ich nehme allerdings nur die Hälfter der Zwiebeln (ist mir sonst zu viel) und lasse das Gulsch gut 45 Min kochen, so dass es schön sähmig wird.

Oberlecker, gibt es wirklich sehr oft bei uns!

sandra1986

04.10.2013 09:14 Uhr

Das Rezept schmeckt wirklich super!! Die Zutaten hat man ja meist eh zuhause. Habs schon so oft gemacht, jetzt muss ich es mal bewerten. Gebe ab und zu auch Speckwürfel dazu. Bei uns gibts das Gulasch klassisch mit Semmel oder Nudeln. Salat dazu kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, ist aber Geschmackssache...

Liebe Grüße

genovefa56

26.02.2014 14:01 Uhr

Hallo,
Mmmm...immerwieder gut - ob mit Frankfurterwürstchen oder anderer Wurst.
Ich geb noch Petersilie und Basilikumkräuter dazu.

Lg Grete

CaroTrine

25.04.2014 12:52 Uhr

Das Gulasch schmort gerade vor sich hin und duftet schon sehr lecker.
Da wir uns vegan ernähren, habe ich Rindfleischersatz mit den Zwiebeln angebraten und lasse dafür die Würstchen weg. Außerdem sind noch Paprika, Frühlingszwiebeln und Karotten mit im Topf.
Kann es gar nicht erwarten, es zu probieren. :)

freyaluna

12.07.2014 14:28 Uhr

Sehr lecker und dazu noch sehr preiswert! Prima Rezept, hat uns allen gut geschmeckt!

smugggel

03.08.2014 11:40 Uhr

Hallo ,

ich habe dieses Gericht mittlerweile schon
so oft gekocht, jedesmal schmeckt es anders.
Wir machen es in der Sommersaison
z.B. so, dass wir übrig gebliebenes Grillfleisch
( aber bereits gegrillt) erkalten lassen und
in mundgerechte Stücke schneiden und einfrieren.
Wenn ich dann Kartoffelgulasch mache, nehme
ich mir dieses Fleisch dazu und lasse es lange
mit köcheln.( nehme ein bisschen mehr Flüssigkeit,
die ich später evtl. noch andicke, oder die Kartoffeln
etwas stampfe).
Dazu reiche ich dann immer noch saure Sahne, Creme fraiche
oder Schmand, was halt vorrätig ist.

Durch das meist eingelegte Fleisch schmeckt
es halt jedes Mal etwas anders.

Ein klasse wandelbares Rezept-
herzlichen Dank dafür!!!

smugggel :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de