Seeteufelfilet im Ganzen gebraten auf Sternanis - Sauce

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Kartoffel(n), mehlige, gewürfelt
Seeteufelfilet (ca. 500g)
Frühlingszwiebel(n), in feine Scheiben geschnitten
1 Stange/n Lauch, junger, fein gewürfelt
60 ml Milch, (ca.)
Schalotte(n), fein geschnitten
150 ml Wein, weiß
50 ml Madeira
450 ml Fischfond
2 Stück Anis (Sternanis)
5 Stängel Petersilie, glatt, fein gehackt
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 864 kcal

Die Kartoffelwürfel in gesalzenem Wasser garen und ausdampfen lassen.
In einer Pfanne etwas Butter erhitzen und das Seeteufelfilet einlegen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und auf beiden Seiten ca. 2 Minuten lang braten, dabei ständig mit entstandenem Bratfond übergießen. Dann im Ofen bei 160 Grad fertig garen, dabei immer wieder mit dem Bratfond übergießen.
Die Frühlingszwiebeln, sowie Lauch kurz in einer Pfanne mit etwas Butter anschwitzen.
Kartoffeln durch die Presse drücken, mit Milch und 1 TL Butter aufmontieren, Lauch und Frühlingszwiebeln unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Schalotte in Butter andünsten, mit Weißwein und Madeira ablöschen und einkochen. Dann den Fischfond zugießen, Sternanis beigeben und die Flüssigkeit auf ein Drittel reduzieren. Durch ein Sieb gießen und zum Schluss 50 g Butter in kleinen Stückchen, sowie die gehackte Petersilie einschwenken.
50 g Butter nussbraun anschwitzen, zur Seite stellen und über den Seeteufel gießen. Das Seeteufelfilet in Scheiben schneiden, mit dem Kartoffel-Lauch-Püree und der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de