Einfacher Quarkkuchen ohne Boden

Quarktorte
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 g Butter
400 g Zucker
Ei(er)
100 g Grieß
1/2 Pkt. Backpulver
1 kg Quark
2 Pkt. Vanillezucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter schmelzen und mit dem Zucker und den Eiern in einer großen Schüssel verrühren. Den Grieß, Quark, Vanillezucker und das Backpulver dazu geben und alles zu einem glatten Teig mixen.
Eine runde Kuchen-Backform mit etwas Butter einfetten und mit ein wenig Grieß bestreuen, so dass alles ganz dünn bedeckt ist. Den Teig in die Form füllen, die Oberfläche glatt streichen.
Das Ganze im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 40 Minuten backen bis die Oberfläche goldbraun ist.
Wenn der Kuchen fertig ist, noch ein wenig im warmen (ausgeschalteten!) Ofen abkühlen lassen, so fällt er nicht zusammen.

Der Kuchen schmeckt am besten einen Tag später, wenn er richtig durchgezogen ist. Wenn er im Kühlschrank aufbewahrt wird, ist er auch im Sommer herrlich frisch!

Wer es etwas süßer mag, kann in den Teig noch ein Päckchen Vanillepudding rühren.

Kommentare anderer Nutzer


ElinaKaercher

29.04.2006 22:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Estrellaks,

Hab heute dein Rezept entdeckt und sofort ausprobiert und ich muss sagen, dass er einfach nur noch genial ist. Wir sind absolut begeistert :-) Alle haben sich auf ihn gestürzt, als er noch lauwarm war und kein Stück ist übriggeblieben!!!!!!!! *schmatz*
Das war auch der erste "Käsekuchen" der mir nicht zusammengefallen ist. Hab ihn allerding ein klitzekleinwenig abgewandelt. Statt 400g Zucker hab ich nur 300g genommen, vom Grieß 150g und dann hab ich noch eine halbe Zitrone für den frischen Geschmack reingepresst.
Ach ja und ich hab auch -wie von dir empfohlen- ein Päckchen Vanillepuddingpulver reingerührt.
Welchen Quark hast du dafür verwendet? Ich hab 500g Magerquark und 500g Speisequark 20% Fett genommen.
Diesen superleckeren Kuchen werde ich ganz oft mal machen :-) Ist total easy!

Vielen, vielen Dank für das tolle Rezept!

Liebe Grüße
Elina

lavita

07.08.2010 14:34 Uhr

Hallo, wollte heute den Kuchen für morgen backen und fragen, ob ich den Kuchen auch bis morgen im Backofen lassen kann? Also rein, 40 min drin lassen, ausschalten und morgen erst rausholen. Hat das schon mal jemand probiert??

phoenixia

15.04.2013 11:36 Uhr

Wie machst Du das nur, dass er nicht zusammenfällt - habe ihn am Wochenende gebacken. Er ging wunderbar auf, habe die Tür nicht geöffnet und ihn im Ofen abkühlen lassen und schwups - war er trotzdem nur noch halb so hoch :(
Er hat dennoch geschmeckt, aber WARUM bleibt er bei mir nie so schön hoch?

blümchen311

25.03.2014 11:54 Uhr

Habe den Kuchen auch wie oben gebacken, allerdings mit 1000g Magerquark. Habe statt einer großen Springform 2 kleine Formen befüllt. Der Kuchen war sehr, sehr lecker, Rezept ist schon gespeichert.

LG

photizo

25.05.2006 18:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab fast das gleiche Rezept von meiner Oma geerbt und schon bestimmt 20 Mal gebacken - Wenn es mal schnell gehen soll ist das der perfekte Kuchen.

Wir machen ihn immer mit 375g Zucker, 3 Eiern, dafür 250g Butter...

Danke für den Tipp mit dem warmen Ofen - muss ich beim nächsten Mal ausprobieren!

LG
christian

quota

16.06.2006 10:33 Uhr

Der Kuchen war im Nu alle ! Ich sage nur schnell, einfach, super lecker einfach perfekt !
LG

marimau1960

16.06.2006 22:26 Uhr

Hallo,

der Kuchen gefällt mir auch, sodass ich ihn gerne
nachgebacken hätte-aber 400 gr. Zucker, das
ist ja die doppelte Menge als bei einem normalen
Kuchen, warum so viel Zucker?

Gruß
Kreatyp

puffi81

25.06.2006 14:02 Uhr

hallo Estrellaks,

wollte nur sagen, dass der kuchen wirklich toll schmeckt. und das er so einfach zuzubereiten ist, macht es noch besser.
habe etwas orangenschale mit dazugetan. einfach lecker... unbedingt nachmachen.

danke

@ Kreatyp: ich habe mich auch über die zuckermenge gewundert, habe mich aber daran gehalten und der kuchen war genau richtig. warum da so viel reinkommt weiß ich nicht, aber er schmeckt genau mit der angegebenen menge für meine begriffe sehr lecker.

psychograsi

09.07.2006 16:54 Uhr

*yummy* und ganz einfach zu machen! :)

habe eine herzform genommen - der teig war dafür dann doch etwas zu viel und so habe ich den kuchen, nachdem ich ein paar löffel des teiges weggelassen habe, rund 50 minuten im ofen gelassen und anschl. in der röhre abkühlen lassen.

er ist genau richtig geworden - schön saftig und fluffig ... so stelle ich mir nen guten quarkkuchen vor!


vielen dank für das rezept!

MHorch

25.09.2006 18:13 Uhr

Hallo,

ich habe heute Deinen Quarkkuchen gebacken.
Ich muß sagen, er schmeckt einfach super.
Sogar mein Mann war begeistert und das soll was heißen.

Vielen Dank für´s Rezepz!

aschpazsan

22.10.2006 14:28 Uhr

haaallooo!

was für ein kuchen...
habe ein schnelles, einfaches und preiswertes rezept gesucht, was ich auch gut mit grundschülern backen kann (arbeite in einem hort). nun hab ichs gefunden. meine tochter ist zwei einhalb jahre alt und hat hiermit ihren ersten kuchen gebacken, sie hat nämlich kräftig mitgerührt. nun mümmelt sie den fast noch heißen kuchen und ist glücklich.

vielen dank für dieses leckere rezept.

tschüß, aschpazsan

Benesch

03.11.2006 11:45 Uhr

Hallo,

der Quarkkuchen ist super geworden.
Er schmeckt einfach nur super!

Habe den Zucker auch etwas reduziert.
Eine kleine Dose gut abgetropfter Mandarinen habe ich noch untergehoben.

Vielen Dank!
Liebe Grüße
Silvia

hillischnilli

20.11.2006 10:44 Uhr

Hi zusammen,

bin ein Back-Amateur :-( Werde diesen Kuchen aber demnächst backen, habe dazu allerdings eine Frage: Muss man den Kuchen, wenn man ihn dann aus dem Backofen genommen hat, stürzen????

LG
hilli

Estrellaks

20.11.2006 17:01 Uhr

Hallo Hilli

Der Kuchen muss nicht gestürzt werden. Einfach im ausgeschalteten Backofen in der Springform etwas abkühlen lassen (ca. 20-30 Minuten) und dann aus dem Ofen nehmen. Der Kuchen kann dannach ganz normal aus der Springform heraus genommen werden, evtl. mit dem Messer am Rand entlang fahren, um ihn zu lösen.

Gruss,
estrellaks

hillischnilli

25.11.2006 17:05 Uhr

Huhu estrellaks und natürlich auch alle anderen,

habe den Kuchen heute morgen gebacken...er ist so super hoch geworden, bin echt begeistert.
Damit er später nicht so nackt aussieht, ab ich einen Becher Sahne mit etwas Kakaopulver geschlagen und den Kuchen damit bestrichen...Nun ist es ein Quark-Schoko-Kuchen, oder?!

Vielen lieben Dank für dieses einfache Rezept :-)
hilli

KaPeEm

11.12.2006 20:51 Uhr

Hallo Estrellaks,

das ist die Quarktorte so wie ich sie von früher her kenne, aber nicht das Rezept mehr hatte. Ich mache dazu füge noch etwas abgeriebe Zitronenschale dazu oder alternativ eine Ampulle Zitronenaroma.

LG
Klaus

Sylv1802

29.01.2007 14:28 Uhr

Hallo,
mein GÖGA hat diesen Kuchen gestern gebacken (ich mach keine Käskuchen mehr - bei mir fallen die immer zusammen ;-) - und er war echt super - und nicht eingefallen!! Das Einzige: Er war uns etwas zu süß. Also nächstes Mal wird dann etwas weniger Zucker genommen. Ansonsten: Sehr lecker!!

Vielen Dank fürs Rezept und LG, Sylv

gitte124

19.02.2007 18:24 Uhr

Hallo Estrellaks,

das Rezept ist wirklich super. Meiner Familie, sonst nicht besonders für Kuchen, hat der Quarkkuchen super geschmeckt. Ich fand ihn auch total lecker und sehr einfach in der Zubereitung. Die Zuckermenge habe ich auf 200 gr. reduziert und er war uns trotzdem süss genug.

Vielen Dank für das tolle Rezept!

LG Gitte

valerie84

27.02.2007 09:47 Uhr

Das Rezept geht super schnell und ist super lecker

Schnurrimuelli

16.03.2007 18:32 Uhr

Hallo alle zusammen,
wie wird der Kuchen nur so hoch??? Ich habe ihn zweimal gebacken und jedesmal ist er doch wieder zusammengefallen. Beim ersten Mal habe ich mich aber mit dem Grieß vertan (hatte zuviel genommen), aber beim zweiten Mal habe ich sowohl Zucker (200 g) und Grieß (75 g) reduziert, sonst wie Rezept. Ich habe nur noch den Vanillepudding zugefügt. Auch die Auskühlzeit im Ofen habe ich genau beachtet, trotzdem war er sehr fest geworden, ist auch auf der Geburtstagsfeier meiner Tochter nicht so gut angekommen. Vielleicht habe ich auch den falschen Quark benutzt (0,2%). Ich werde ihn demnächst noch einmal mit fetterem Quark probieren, vielleicht wird er dann lockerer, denn geschmacklich ist er spitze (ich mag keine Käsekuchen mit Zitronenaroma).

Gruß
Schnurrimuelli

wiesnase11

13.03.2014 08:09 Uhr

du hast das Rezept ja auch total veraendert
Pudding kommt nicht da zu i,das macht ihn ja erst recht haerter.
Halte dich an das Rezept wie wir und du hast einen tollen Kuchen

MOND555

20.05.2007 09:16 Uhr

Ich habe deinen Quarkkuchen letzte Woche gebacken und war super einfach und genauso super lecker. Von mir 5 * ´
Dankeschön

zuggaschnecke

02.07.2007 18:15 Uhr

sieht ja klasse aus, doch wieviel kalorien hat der kuchen?

lg zuggaschnecke

pelie87

19.07.2007 20:35 Uhr

ich liebe quarkkuchen und mit dem rezept von dir kann ich ihn jetzt auch endlich ganz einfach selber backen.
also das perfekte rezept für leute die nicht wirklich ein talent zum kochen und backen haben.

wurde durch das erfolgserlebnis angeregt mich doch noch weiter im kochen zu versuchen.

!!!lecker kuchen!!!

Clementinche

27.07.2007 18:06 Uhr

Komme heute nicht mehr weg und wollte den Kuchen gerne backen. Was kann ich anstelle von Gries nehmen?

LG,
Clementinche

paulinchenkohn

03.02.2008 21:05 Uhr

Hallo,

habe Deinen Kuchen gestern gebacken, noch warm gekostet, heute ist er alle.
Ich mag Käsekuchen ohne boden und dieser ist sehr lecker.

LG Katrin

Thymiane

19.02.2008 15:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Für alle Käsekuchenfans ein Tipp, damit er nicht zusammenfällt: Nach 20 Minuten Backzeit die Ofentür öffnen, Kuchen herausziehen und einmal zusammenfallen lassen. Diese Ruhezeit an die ursprüngliche Backzeit dranhängen.

Hört sich komisch an, funktioniert aber. Ich mach das immer so und es klappt bei allen Käsekuchen.

Jacktel

19.06.2008 07:05 Uhr

Hallo Estrellaks,

habe den Kuchen gestern Abend auch gemacht. Heute Früh war schon alles weg. Mehr muss ich glaube ich nicht schreiben. Super Kreation. Danke . Bild ist hoch geladen worden.

Hallo Thymiane,
Danke für den Tipp. Man lernt ja nie aus.

LG Jacktel

PettyHa

01.02.2009 17:34 Uhr

Hallo Estrellaks,

ein super schnelles und oberleckeres Rezept! Ich bin nicht die große Bäckerin, und deshalb bin ich froh über solch "sichere" Rezepte!

Danke dafür und liebe Grüße!


PettyHa

fidi09

23.02.2009 17:36 Uhr

Hejhej,
habe den Kuchen am Wochenende gebacken-war sehr lecker.
Das Rezept habe ich etwas verändert (weniger Zucker), außerdem habe ich erst eine Schicht Quarkmasse in die Form gefüllt, tiefkühl Blaubeeren,Preiselbeeren und Zitronenschale raufgestreut und mit einer weiteren Schicht der Quarkmasse bedeckt.
Nach einer Nacht im Kühlschrank war der Kuchen noch leckerer als warm aus dem Ofen.
lg fidi

lolitschai

12.03.2009 22:04 Uhr

WOW!
das ist echt der wahnsinnskuchen... ;-) habe meinen neuen backofen ausprobieren wollen und nach einem schnellen kuchen ohne boden geschaut.eben wurde hier fündig und bin echt total begeistert.
das rezept habe ich meiner schwägerin nach tunesien geschickt,die sind auch begeistert gewesen!dort kennt man solche rezepte ja gar nicht und drum...nur guuuuttttes zu berichten.
doch bis zum nächsten tag warten wäre unmöglich :-))
gruß aus freiburg
lolitschai

Pohli65

12.10.2009 19:31 Uhr

Quarktorte ist unser Lieblingskuchen. Bisher habe ich mit einem Mürbteigboden gebacken. Der nächste Kuchen ist ohne Boden.
Der Ärger, dass dIe Quarktorte zusammen fällt, hatte ich auch.Bis in der Backsprechstunde des bayrischen Senders, ein "Papa Huber" den ultimativenTipp gab. Wenn die Quarktorte einwenig Farbe genommen hat, hohle ich den Kuchen aus dem Ofen,warte 5 Minuten und stelle ihn dann wieder in die Backröhre. Diesen Vorgang wende ich mindestens 2 x an. Seitdem fällt keine Quarktorte mehr zusammen

leckermäulchen36

16.10.2009 19:53 Uhr

Den Kuchen habe ich auf Grund meiner Vorredner mit nur 300 g Zucker gebacken, ich glaube aber, daß 250 g auch reichen.
Die Torte war 1 Tag nach dem Backen recht krümelig, hat aber ausgesprochen gut geschmeckt. Am 2. Tag nach dem Backen war die Quarktorte dann schon wesentlich weniger krümelig und geschmeckt hat sie natürlich noch immer. :-)
Also, ich kann kann das Rezept empfehlen, vielen Dank !

LG
leckermäulchen36

backzwergchen

18.10.2009 12:03 Uhr

vom geschmack her hat das rezept auf jedenfall 5 sterne verdient! allerdings ist er bei mir sehr zusammengesackt, weshalb ich das rezept erstmal nicht bewerte. ich hab nämlich den trick ausprobiert, den kuchen nach 20 mins 5 mins aus dem ofen herauszunehmen.. dabei ist er relativ groß geblieben.. als ich ihn aber nochmal hineingetan habe, ist er nichtmehr so hoch geworden, wie er ursprünglich war und als er fertig war, ist er bei dem langsamen abkühlen total zusammengesackt.. die gäste waren dennoch restlos begeister. von den fünf kuchen, die es auf der party gab, war das der kuchen, der am meisten gegessen wurde.

emmy_erdbeer

11.03.2013 09:50 Uhr

Hallo!
Du bewertest ein Rezept nicht das super schmeckt nur weil er bei dir zusammengefallen ist???

LG Nicole

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ShopgirlAW

30.06.2013 12:28 Uhr

Also, habe alles perfekt abgemessen ... 20cm Form und - der Kuchen ist über den Rand hinaus geschossen ... ca. 3cm ... leider dann nicht wie "gehofft" zusammen gefallen ... Sieht entsprechend schitt aus ...

lacey

15.07.2013 19:15 Uhr

Ich mache diesen Kuchen immer wieder, weil er so schön quarkig ist. Auch werde ich immer nach dem Rezept gefragt, das ich aber auch abgeändert habe:
Nur 200 g Zucker, nur 80 g Grieß und einen Vanillepudding wegen der Festigkeit. SEHR lecker.

fatzi

28.09.2013 17:50 Uhr

Hallo,

das erstemal habe ich Käsekuchen mit Griess gemacht und es hat mir sehr geschmeckt.
300gr Zucker war ausreichend, werde es noch mit weniger probieren. Lies sich auch gut einfrieren.
Apfelkompott dazu hat uns auch geschmeckt.

Grüssle Gisela

kristalla

09.10.2013 14:59 Uhr

Hallo,

diesen Käsekuchen habe ich nun schon sehr oft gebacken und er kommt immer wieder gut an. Nach dem Backen streiche ich ihn mit einigen Löffeln Schmand ein und gebe dann saisonales Obst auf den Kuchen, darüber ein wenig Tortenguß. Sieht immer schön aus. Danke für das Rezept.

LG, Kristalla

EvaMuffin

11.11.2013 20:38 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept einfacher geht es nicht mehr . Sehr lecker 5 sterne von mir . LG , Eva .

Lucy1209

27.01.2014 13:46 Uhr

Der Kuchen ist Spitze ,hab allerdings die Hälfte genommen hatte nur 500g Quark gehabt aber ist super gelungen.. danke...

Merguez67

19.02.2014 11:19 Uhr

Sehr lecker - habe nur - wie die meisten - die Zuckermenge halbiert und noch 1 Pkg Vanillepudding untergerührt.
Musste mich beeilen,dass ich ein 2.Stück abbekomme!!

Winkelhuber

22.02.2014 17:58 Uhr

Backe den Kuchen jede Woche.........mein Mann ist kein Käsekuchenfan, aber er war begeistert!.....Ich wandele ihn ab und rühre noch ein Becher Schmand drunter.Dazu rühre ich noch 1 Zitronenaroma unter und bedecke ihn unten noch mit Mandarinen aus der Dose....kann nur sagen ein Gedicht!!!!!

Ronjamausi1989

15.06.2014 08:30 Uhr

Ich habe ihn gestern gebacken und mein Freund hat sich auf ihn gestürzt! Er fand ihn genauso gut, wie von seiner Mutter der Kuchen. Sie kann gut backen :D.
Die Zutaten habe ich auch ein bisschen abgewandelt. Statt 400g Zucker habe ich 300g genommen ( was wirklich ausreichte) und ich habe auch das Eigweiß noch extra Steifgeschlagen und untergehoben.
Die Zutaten sind bei mir abgespeichert und werden immer wieder gerne genommen ;)
Vielen Dank!

Avelinde

17.11.2014 09:16 Uhr

Hallo,

ich habe die Menge erhöht und den Kuchen in einer Backform mit Kirschen gemacht. Sehr gut!

LG
Avelinde

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de