Honigfleisch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

600 g Schweinefleisch
2 EL Honig
2 EL Chilisauce
3 EL Essig (Obstessig)
3 EL Sojasauce
  Salz und Pfeffer
3 EL Öl (Sesamöl)
Zwiebel(n)
300 g Gemüse, (Paprika, Möhren) oder mehr!
Pilze (Tongu- oder andere chinesische Pilze), eingeweicht
4 Scheibe/n Ananas
1 Stück(e) Ingwer (ca 2-3 cm), klein gehackt
250 ml Gemüsebrühe
2 EL Sojasauce
  Speisestärke
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Marinade aus Honig, Chilisauce, Essig, Sojasauce, Salz und Pfeffer herstellen.
Schweinefleisch in Würfel schneiden, in der Marinade 1 h ziehen lassen.
Sesamöl im Wok erhitzen, Fleischwürfel darin unter ständigem Rühren braten, herausnehmen und bereitstellen. Gemüse (inkl. Zwiebel) klein schneiden, im verbliebenen Fett braten. Pilze, Ananas und Ingwer dazugeben und kurz mitgaren, Gemüsebrühe angießen, Fleisch dazugeben, mit Sojasauce abschmecken.
Mit Speisestärke binden und einmal kurz aufkochen lassen.
(Ich rühre die Speisestärke meistens schon in die Sojasauce ein und geben das dann dazu.)

Kommentare anderer Nutzer


LEILAH

11.05.2002 12:26 Uhr

hmmm, das Rezept kommt gerade richtig.
Habe mir einen Wok gekauft und suche daher neue Anregungen. Bin von diesem Teil total begeistert. Alles schmeckt so frisch und knackig. Werde das Honigfleisch also demnächst mal ausprobieren.
Kommentar hilfreich?

Maharet

11.05.2002 16:08 Uhr

Ich benutze die Marinade auch, um Fleisch (zB Hühnerbrustfilet, Schweinefleisch) einzulegen, bevor ich es grille. Es wird wunderbar würzig.
Kommentar hilfreich?

ronomu

22.11.2002 05:51 Uhr

Das Rezept ist wirklich gut - Mein Wok und ich haben sich sehr darüber gefreut! :-)
Kommentar hilfreich?

*~Manu~*

12.01.2003 11:47 Uhr

Mmmmh, das liest sich gut und einfach, Maha. Wird sogleich gespeichert. Aber das Gericht läßt sich doch bestimmt auch in einer normalen Pfanne erhitzen, oder?
Kommentar hilfreich?

Maharet

26.04.2003 18:41 Uhr

Ja klar, ich hab's auch schon in einer normalen hohen Pfanne gemacht.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


knobichili

27.10.2008 19:40 Uhr

Gestern ausprobiert und es schmeckt sehr lecker. Die Tofuvariante wird auch noch auf den Tisch gebracht.

Vielen Dank für dieses Rezept sagt die

knobichili
Kommentar hilfreich?

Avarra

25.10.2009 14:00 Uhr

Hallo!

Haben vorgestern dieses Rezept nachgekocht und fanden es sehr lecker :). Nach einem Tag war es sogar noch besser, da noch mehr durchgezogen. Wir haben zusätzlich noch Mungosprossen verwendet; dazu gab es Basmatireis.
Kommentar hilfreich?

alestar1

18.02.2010 11:30 Uhr

Hallo

Das Essen ist sehr lecker.Gab es gestern und wird es Heute nochmal geben.Das Gericht ist schnell zuzubereiten und ist sehr variabel.Hatte kein Schweinefleisch daher habe ich Putenfleisch verwendet.Obstessig hatte ich auch nicht stattdessen habe ich Apfelessig verwendet.Abgebunden habe ich mit Sojasauce und Ananassaft in der Stärke.Das waren auch alle Änderungen.Ein tolles Rezept,danke!

LG
alestar1
Kommentar hilfreich?

Klinan

03.02.2013 18:37 Uhr

Hallo,
Gab es heute Abend bei uns - sehr lecker.
Allerdings ohne Pilze und ohne Ananas, dafür mit Paprika und jede Menge Möhren, das Fleisch wurde gute 3 Stunden mariniert.
Dazu gab es Wildreis. Sehr lecker!
Mit 400g Putengeschnetzeltes bei 3 Portionen - 13 PP für WWler.
Vielen Dank und liebe Grüße
Angelika
Kommentar hilfreich?

eflip

27.01.2015 13:13 Uhr

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, schöne Marinade, man kann toll mit dem Gemüse variieren, wunderbar, gibts wieder. Besten Dank!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de