4 Schicht - Frucht - Joghurt - Dessert

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

48  Kekse (Amarettini), klein
1 kg Obst nach Wahl
8 EL Sherry (alternativ Rum)
2 EL Zitronensaft
  Süßstoff (flüssig)
400 g saure Sahne (10 %)
5 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
500 g Naturjoghurt
600 g Joghurt, Vanille (0,1% oder 0,9%)
  Für die Dekoration:
  Kakaopulver (oder Cappuccinopulver)
  Kokosraspel (oder Schokoladenraspeln)
  Krokant
  Nüsse nach Geschmack
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Jeweils 1-2 Amarettini pro Person in dekorative Dessertgläser (nach Möglichkeit in hohe Gläser, damit die Schichten gut rauskommen) verteilen.
Obst putzen (evtl. entsteinen) und in kleine Stücke schneiden.
Sherry bzw. Rum, Zitronensaft und einen guten Schuss Flüssigsüßstoff verrühren und über das Obst träufeln. Kurz ziehen lassen.
In der Zwischenzeit saure Sahne mit 3 Packungen Sahnesteif cremig schlagen, dabei Vanillezucker einrieseln lassen. Joghurt unterrühren und Süßstoff je nach Geschmack hinzugeben (ca. 1/2 TL).
Nun erst 3/4 Menge de Obstmenge und anschließend die Sahnecreme auf die Kekse schichten. Etwa 1 Stunde kalt stellen, bis der Joghurt fester wird.
Anschließend die restlichen Früchte pürieren. Mit Vanillejoghurt und 2 Packungen Sahnesteif verrühren. Als letzte Schicht randvoll auf die Gläser aufteilen (sackt dann noch ein wenig nach).
Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und vor dem Servieren mit Dekoration nach Wunsch verzieren.

Kann ohne weiteres schon am Vortag zubereitet werden.

Kommentare anderer Nutzer


urmeli68

28.02.2006 19:45 Uhr

hallo BWestern,
kann man den alkohol auch weg lassen und durch etwas anderes ersetzen?
hab das rezept gespeichert und werd es mal ausprobieren :-)

*g* andrea

fischkopf1

26.03.2013 18:34 Uhr

Ja ersetzte es durch alkoholfreies bier, es erfüllt die selbe funktion wie Sherry aufgrund der natürliche enthanolgruppen. LG

BWestner

01.03.2006 08:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

klar! einfach die zitronensaft menge leicht erhöhen und vielleicht etwas fruchtsirup (passend zur obstgeschmacksrichtung) oder auch aroma (zB Bittermandel, vanille o. ä.) dazugeben.

schmeckt bestimmt auch!

assistant

03.03.2006 11:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe es gestern ausprobiert und es war sehr lecker. Man kann den Obstsalat gut noch mit Nüssen abwandeln. Allerdings hat mir der Zusatz von Sahnsteif nicht viel gebracht und ich würde es beim nächsten Mal nicht dazu tun.

Einen leckeren, leichten Nachtisch !!!

Huxley71

29.03.2006 15:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Angegebene Menge für 6 Portionen reicht sehr gut auch für 12 Portionen. Habe es mit Portwein probiert. Sehr lecker!

BWestner

31.03.2006 11:35 Uhr

Danke für den Upload!
Ich hatte das Dessert in schöne, bunte, bauchige Coctailgläser gefüllt. Randvoll :-) Deshalb ergabs damals nur 6 Portionen.

Aber klar, man kann auch die Menge pro Portion ändern...

Kochmaus1000

03.04.2006 11:04 Uhr

Ich finde das Rezept interessant, aber bitte keinen Süßstoff.

Elisabeth

ulli1907

19.07.2006 12:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker und leich gerade jetzt im Sommer. Habe es mit firschen Erdbeeren zubereitet und an die Fruchtmasse noch etwas firsche Pfefferminze gegeben. Lecker!

Ulli

millefeuille

18.08.2006 11:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen!
Hatten damals französ. Besuch,denen schmeckte es suuuper,meinem Männe auch.Hatte die oberen Schichten als Fruchtpürree gelassen(Aprikose,Melone),mit Jogicreme abgeschlossen.
War schön leicht,gibt´s Mal wieder.Danke.

showstern

15.03.2007 08:37 Uhr

Hallöchen,

habe das Rezept gestern ausprobiert. Es war sehr lecker. Durch den Sahnesteif ist die Masse aber nicht wirklich fester geworden, aber es war trotzdem super lecker.
Vielen Dank fürs Rezept!

Rest

15.04.2007 19:34 Uhr

Hallo,

das Dessert war sehr, sehr lecker,habe kein Sahnesteif verwendet ,noch
ein Paar Nüsse dazu fertig. Vielen Dank für das Rezept



Gruss Renate

Dispina

28.05.2007 10:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe es ausprobiert und sowohl meine Gäste als auch ich waren sehr angetan. Da ich keine Amarettini zur Verfügung hatte, habe ich Löffelbiskuits genommen und diese mit etwas Amaretto übergossen. War wirklich gut.

esra4

18.06.2007 12:47 Uhr

Hallo,
habe frische Erdbeeren genommen, und muß sagen wirklich lecker, meine Gäste waren begeistert
LG Sabine

maggie03

25.07.2007 00:33 Uhr

Hallo,
das hört sich ja lecker an. Leider ist die Erdbeer-Zeit so ziemlich gelaufen, aber ich kann mir das auch gut mit anderen Früchten vorstellen. Im Winter evtl. mit gefrorenen Himbeeren. Auch die Idee mit dem Portwein gefällt mir gut.
Mir fällt gerade ein Pfirsiche und Eierlikör könnte man auch ausprobieren. Ich werde das auf jeden Fall durchtesten. Vielen Dank fürs Rezept.
Was mir nicht so ganz klar ist - ist aber nebensächlich - Du schreibst in den Zutaten 48 Kekse, das Rezept ist für 6 Personen und pro Portion sollen 1 - 2 Amarettini ins Glas. Was mach ich dann mit den anderen 36 Stück? War das für eine größere Party gedacht ;-))
Maggie03

BWestner

25.07.2007 09:04 Uhr

Hi maggie,

du hast recht - ist mir selbst noch gar nicht aufgefallen. Ich denke ich meinte evtl. 1-2 EL Amarettini (?)
Auf jeden fall müssen da schon mehr rein - so als unterste Schicht je nach Glasform ca. eine kleine Handvoll.

Grüße
B

Goskish

03.08.2007 12:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe auch einfach 4-5 Amarettini genommen und diese mit Sherry getränkt. Als Tipp würde ich nach meiner Variante mit Beerenfrüchten sagen: guckt, dass ihr etwas süßere Früchte beimischt. (Beerenfrüchte hatten den Vorteil, dass ich Gartenobst mit gefrorenen Beeren kombinieren konnte.) Ich habe statt Süßstoff Honig genommen - fand ich gesünder und ansprechender.

Danke fürs Rezept!
Goskish

littleparadisechrisi

11.08.2007 19:26 Uhr

Ich habe Äpfel, Erdbeeren, Himbeeren und Pflaumen genommen und bin sehr zufrieden =) Vielen Dank für das tolle Rezept!
Süßstoff und Alkohol habe ich einfach weggelassen^^ Gestern zubereitet und heute ist das Dessert wirklich relativ fest geworden
Werde ich bestimmt wieder machen, es war superlecker
LG chrissi

Anita_11

25.12.2007 20:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
Tipp für jeden, der die Creme etwas fester haben will: eine halbe bis eine ganze Packung Gelatinepulver nach Anleitung mit Wasser anrühren, in der Mikro warm machen, etwas von dem Amaretto oder anderer verwendeten Flüssigkeit einrühren und dann unter die Sahnecreme rühren. Sahnesteif habe ich komplett weggelassen. Auch bei der obersten Schicht. Da die drunter relativ fest ist, braucht man hier nichts mehr beimischen.
Vorteil hierbei ist auch, dass man sich die Stunde "Zwischenlagerung" im Kühlschrank sparen kann, da die Creme schnell fest wird.
Da ich es zu Weihnachten serviert habe, habe ich eine weihnachtliche Variation gemacht. Statt sauerer Sahne habe ich Mascarpone verwendet (Weihnachten darf man ja mal die Kalorien vergessen), und die Hälfte des Joghurts durch Magerquark ersetzt. Außerdem habe ich etwas Amaretto, Zitronensaft, Nelkenpulver, eine Vanilleschote, Kardamompulver und Zimt dazu gegeben.
Statt Süßstoff weißen Gebirgsblütenhonig.
Obst: gefrorene Himbeeren mit Amaretto. Wollte es mit selbstgemachtem Punsch versuchen - aber leider war nach Heilig Abend davon nicht mehr genug übrig...
Reife Mango mit Eierlikör werd ich das nächste Mal versuchen.
Oben drauf brauner Zucker - der karamelisiert über Nacht von selbst.

Danke für das wirklich tolle Rezept. Es geht schnell, lässt sich super variieren und schmeckt köstlich!

Anita_11

31.12.2007 14:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

mache es heute nochmal... hab jetzt die dr. oetker gelantine entdeckt, die man noch nicht mal mehr vorher anrühren muss sondern direkt in die masse einarbeiten kann...

naba0602

17.02.2008 11:06 Uhr

Hallo,
vielen Dank für das tolle Rezept. Meine Gäste waren vom Geschmack und der Optik absolut begeistert.
Viele Grüße!

mandy_b

30.05.2008 22:13 Uhr

hallo,
habe das Rezept heute ausprobiert. Leider musste ich es etwas abwandeln, da wir nicht alle Zutaten hier haben. Habe den Joghurt komplett gemischt und unter Sahne gehoben und die Fruechte nur allein pueriert. Hatte leider kein Sahnesteif hat aber auch gut funktioniert. Fuer die erste Schicht habe ich Loeffelbuscuit verwendet.

Kann mich den anderen nuir anschliessen, ist ein super leckeres Rezept.

Gruesse aus Qatar...

FelixDoose

22.10.2008 17:29 Uhr

hatte nicht ganz die richtigen gläser dafür .... aber hat trotzdem gut hingehauen !!!

cyrix

28.02.2009 20:45 Uhr

Äußerst lecker, allerdings sind die Zutaten doch etwas reichlich bemessen! :-)

probiermix

31.12.2009 15:15 Uhr

Habe die weihnachtliche Ausführung von Anita gewählt. Statt Quark und saurer Sahne habe ich normale Schlagsahne verwendet und die schnelllösliche Gelatine.
Was soll ich sagen: es schmeckt jetzt schon fantastisch!

Jennerin

22.01.2010 14:22 Uhr

Hallo,

ich hatte noch ein paar Himbeeren übrig. Diese habe ich dann püriert, noch einen Schuss Rum dazugegeben und mit Sofortgelatine etwas angedickt und als Topping oben drauf drappiert (s. hochgeladenes Fotos). Ein echt toller Anblick.

LG und danke fürs Rezept
Jennerin

Laryana

09.05.2010 14:02 Uhr

ergibt ein sehr leckeres und fettarmes leichtes Dessert! Wirklich klasse!

Lediglich die Mengenangaben sind sehr großzügig, bei mir sind es sieben große Pokalgläser (die von Ikea :) ) geworden. Denke die Menge reicht locker für 8-9 normalgroße Nachtische :)

Außerdem habe ich die obere Schicht noch mit Zimt und ein paar gehackten Amarettini verfeinert, kann ich nur empfehlen. (Obst waren bei mir Dosenpfirsiche und Dosenmangos)

lisa42

28.09.2010 10:21 Uhr

Hallo zusammen,
ich würde gerne wissen, ob die Amarettini nicht matschig werden, wenn man das Dessert über Nacht stehen läßt.
lg lisa

malin83

27.02.2011 18:18 Uhr

Super lecker!!! Von mir 5 Sterne.

kaddistar

05.09.2011 12:16 Uhr

Hallo,

ich habe die Hälfte des Rezeptes zubereitet, das ergab 5 Gläser á 250ml.
Das Dessert schmeckt wirklich lecker!

Lg

-Birte-

01.01.2012 15:50 Uhr

Super leckeres Rezept, ich habe es gestern für meine Gäste zu Silvester gemacht und alle waren begeistert. Der Trick mit der Gelatine ist auch wirklich gut, hat problemlos geklappt. Statt Süßstoff habe ich normalen Zucker genommen.
Als einziges zu kritisieren habe ich, dass es bei mir ein 3-Schicht Dessert war und keine 4 Schichten. Die Joghurt-Sahne-Mischung hat sich nämlich total mit den Kirschen vermischt. War aber nicht schlimm, es sah trotzdem gut aus und schmeckte natürlich genauso :).

Werde ich auf jeden Fall mal wieder machen und es wurde auch gewünscht, dass ich das REzept weitergeben soll.
Vielen Dank :)

PinkFlurry

08.01.2012 00:08 Uhr

Ich denke, dass das Rezept sehr lecker ist. Habe es ausprobiert und leider leider bei den Früchten Kiwis beigemischt, was das dümmste ist! Die ganze Nachspeise wurde so bitter! Man konnte es schon essen, aber leider nicht genießen.
Nie Joghurt und Kiwis/ Ananas mischen!
Als 1. Schicht habe ich Cantuccini genommen, weil ich Amarettini nicht mag. Das war super, denn die Mandeln im unteren Bereich, waren noch mal ein Kick, der auch bei den tapferen Gästen gut ankam!

kerstin-63

12.01.2012 22:23 Uhr

Das Rezept verdient 5 Sterne! Es ist wirklich sehr lecker.

VG

cookie-lo93

09.12.2012 10:35 Uhr

wie viele kalorien hat denn so eine nachspeise ?:)
hört sich gut an"!!!

fischkopf1

26.03.2013 19:09 Uhr

schmeckt sehr gut

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de