4 Schicht - Frucht - Joghurt - Dessert

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

48  Kekse (Amarettini), klein
1 kg Obst nach Wahl
8 EL Sherry (alternativ Rum)
2 EL Zitronensaft
  Süßstoff (flüssig)
400 g saure Sahne (10 %)
5 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
500 g Naturjoghurt
600 g Joghurt, Vanille (0,1% oder 0,9%)
  Für die Dekoration:
  Kakaopulver (oder Cappuccinopulver)
  Kokosraspel (oder Schokoladenraspeln)
  Krokant
  Nüsse nach Geschmack
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Jeweils 1-2 Amarettini pro Person in dekorative Dessertgläser (nach Möglichkeit in hohe Gläser, damit die Schichten gut rauskommen) verteilen.
Obst putzen (evtl. entsteinen) und in kleine Stücke schneiden.
Sherry bzw. Rum, Zitronensaft und einen guten Schuss Flüssigsüßstoff verrühren und über das Obst träufeln. Kurz ziehen lassen.
In der Zwischenzeit saure Sahne mit 3 Packungen Sahnesteif cremig schlagen, dabei Vanillezucker einrieseln lassen. Joghurt unterrühren und Süßstoff je nach Geschmack hinzugeben (ca. 1/2 TL).
Nun erst 3/4 Menge de Obstmenge und anschließend die Sahnecreme auf die Kekse schichten. Etwa 1 Stunde kalt stellen, bis der Joghurt fester wird.
Anschließend die restlichen Früchte pürieren. Mit Vanillejoghurt und 2 Packungen Sahnesteif verrühren. Als letzte Schicht randvoll auf die Gläser aufteilen (sackt dann noch ein wenig nach).
Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und vor dem Servieren mit Dekoration nach Wunsch verzieren.

Kann ohne weiteres schon am Vortag zubereitet werden.

Kommentare anderer Nutzer


urmeli68

28.02.2006 19:45 Uhr

hallo BWestern,
kann man den alkohol auch weg lassen und durch etwas anderes ersetzen?
hab das rezept gespeichert und werd es mal ausprobieren :-)

*g* andrea
Kommentar hilfreich?

fischkopf1

26.03.2013 18:34 Uhr

Ja ersetzte es durch alkoholfreies bier, es erfüllt die selbe funktion wie Sherry aufgrund der natürliche enthanolgruppen. LG
Kommentar hilfreich?

BWestner

01.03.2006 08:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

klar! einfach die zitronensaft menge leicht erhöhen und vielleicht etwas fruchtsirup (passend zur obstgeschmacksrichtung) oder auch aroma (zB Bittermandel, vanille o. ä.) dazugeben.

schmeckt bestimmt auch!
Kommentar hilfreich?

assistant

03.03.2006 11:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

habe es gestern ausprobiert und es war sehr lecker. Man kann den Obstsalat gut noch mit Nüssen abwandeln. Allerdings hat mir der Zusatz von Sahnsteif nicht viel gebracht und ich würde es beim nächsten Mal nicht dazu tun.

Einen leckeren, leichten Nachtisch !!!
Kommentar hilfreich?

Huxley71

29.03.2006 15:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Angegebene Menge für 6 Portionen reicht sehr gut auch für 12 Portionen. Habe es mit Portwein probiert. Sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

BWestner

31.03.2006 11:35 Uhr

Danke für den Upload!
Ich hatte das Dessert in schöne, bunte, bauchige Coctailgläser gefüllt. Randvoll :-) Deshalb ergabs damals nur 6 Portionen.

Aber klar, man kann auch die Menge pro Portion ändern...
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


PinkFlurry

08.01.2012 00:08 Uhr

Ich denke, dass das Rezept sehr lecker ist. Habe es ausprobiert und leider leider bei den Früchten Kiwis beigemischt, was das dümmste ist! Die ganze Nachspeise wurde so bitter! Man konnte es schon essen, aber leider nicht genießen.
Nie Joghurt und Kiwis/ Ananas mischen!
Als 1. Schicht habe ich Cantuccini genommen, weil ich Amarettini nicht mag. Das war super, denn die Mandeln im unteren Bereich, waren noch mal ein Kick, der auch bei den tapferen Gästen gut ankam!
Kommentar hilfreich?

kerstin-63

12.01.2012 22:23 Uhr

Das Rezept verdient 5 Sterne! Es ist wirklich sehr lecker.

VG
Kommentar hilfreich?

cookie-lo93

09.12.2012 10:35 Uhr

wie viele kalorien hat denn so eine nachspeise ?:)
hört sich gut an"!!!
Kommentar hilfreich?

fischkopf1

26.03.2013 19:09 Uhr

schmeckt sehr gut
Kommentar hilfreich?

Susizucker

14.07.2015 18:17 Uhr

Hab dieses Dessert am Wochenende für das Grillfest mit meinen Turnmädels gemacht. Die waren alle hin und weg. Da ich diverse Desserts zubereitet hatte, habe ich kleine Gläschen mit 0,1l genommen und dafür nur die Hälfte der Zutaten. So habe ich 10 kleine Portionen herausbekommen. Was sehr praktisch ist, denn man kann so ohne schlechtes Gewissen zwei oder drei verschiedene Sorten probieren.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de