Frosting / Glasur mit Schokolade und Sahne

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

150 ml Sahne
175 g Schokolade (Zartbitter)
1 EL Zucker, fein
75 g Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Glasur die Sahne in einem kleinen Topf zum Sieden bringen. Den Topf von der Kochstelle nehmen, die Schokolade, den Zucker sowie die Butter hinzugeben und rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist.
Die Glasur langsam auf den Kuchen geben, gleichmäßig verteilen und trocknen lassen.
Die Glasur (Granache) sieht ziemlich flüssig aus, aber sie wird fest (nicht hart) und schmeckt sehr fein.

Kommentare anderer Nutzer


Kati1989

27.09.2007 18:00 Uhr

Das ist wirklich ein super Frosting! Sehr schön schokoladig und dabei wirklich easy zu verarbeiten. Es lässt sich problemlos herstellen und auftragen. Gibt einen schön glänzenden Überzug, der sich aber sehr gut schneiden lässt.

Vielen Dank für das tolle Rezept!
Kati.

Barbie49

08.10.2007 18:44 Uhr

Kann man anstelle Butter auch Butterschmalz (Butaris) nehmen?

susa_

08.10.2007 19:30 Uhr

Nein Butterschmalz ist zu hart in diesem Fall.

Tina67

21.12.2013 11:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kann man doch, mache ich nämlich des Öfteren. Butterschmalz wird bei Zimmertemperatur ähnlich weich wie Butter (zumindest das von Netto, das ich benutze). Allerdings nehme ich etwas weniger davon, da Butter bis zu 20 % Wasser enthält und Butterschmalz nicht. Dafür gibt es einen Schluck Sahne mehr.

anderl1970

22.04.2008 14:06 Uhr

hallo,

ich habe diese leckere glasur gerade ausprobiert ... echt easy und schmeckt klasse!
nun hab ich allerdings nicht alles verbraucht. kann man den rest im kühlschrank auch noch ´ne zeit lang aufheben? oder ist das eher nicht zu empfehlen?
danke auf jeden fall für dieses klasse rezept!

Andrea.

Kabanet2209

02.11.2012 22:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe auch schon mal aus Ganache-Resten trüffelähnliche Pralinen \'gezaubert\': Einfach die Masse, wenn sie fest geworden ist, mit dem Rührbesen aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle einfüllen und in kleine Papier-Pralinenförmchen spritzen. Wenn man will kann man die dann noch mit Schoko-Tröpfchen o.ä. verzieren, schmeckt aber auch ohne lecker.
Hält sich - im Tupper im Kühlschrank aufbewahrt - noch gut 2 Wochen, wenn es nicht vorher aufgenascht ist ;-)
Liebe Grüße
Kabanet2209

lenah84

24.07.2008 14:04 Uhr

Rezept klingt super lecker!
Kann ich denn statt Butter auch Palmin nehmen.
Und wie sieht es mit Blockschokolade aus????

LG
Lena

Emmerald

01.11.2008 10:15 Uhr

Mit Palmin würde das Frosting zu fest werden. Blockschokolade ist kein Problem.

LG Emmerald

maus225

19.11.2008 09:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich habe das Frosting am Wochenende über meinen Schokokuchen gegeben und muss sagen es war schön mal einen Guss zu sehen der nicht direkt wieder vom Kuchen runterläuft! Mit Zartbitterschokolade ist sie mir aber etwas zu bitter gewesen, werde das nächste mal mit Vollmilchschokolade mischen. Ansonsten aber Top!

lena86

24.01.2009 19:43 Uhr

ein traum.....

sandrulla

30.03.2009 20:32 Uhr

Hallo!
Ich hab mit dem Frosting den Schokoladenkuchen von Sandi1980 "gepimpt"...
(als Füllung und kompett drüber!)
Lecker! Und sooooo schokoladig!! Hhhmmmmmm.... 5*
Foto ist hochgeladen...!
Danke!
Gruß, Sandra

omela

31.05.2009 12:02 Uhr

Hallo Lindalein,

habe soeben Dein tolles Frosting getestet - es ist unglaublich gut!
Ganz einfach in der Herstellung, leckere Zutaten, sooo schnell gezaubert!
Hatte noch etwas Masse übrig, als die Glasur wunderschön glatt und glänzend auf und um den Kuchen verteilt war.
Was habe ich getan, den Rest noch auf die Decke gegeben - leider ist dadurch der Glanz verschwunden, aber meine Tochter und mein Schwiegersohn lieben Schokolade, sie werden sich ganz doll freuen.
Habe mit einem Esslöffel Spitzen gezogen und etwas Amaranth-Schoko-Müsli als Deko drüber gestreut.
War das lecker, den Topf auszuschlecken - sooo zart und schokoladig!!!
Das wird MEINE Schokoglasur - VIELEN DANK und ***** Sterne - absolut verdient.
Foto lade ich hoch.

Einen schönen Sonntag wünscht Omela

omela

25.07.2009 19:09 Uhr

Hallo Lindalein,

schon wieder ich!
Letzten Sonntag habe ich Dein leckeres Frosting als "Decke" für den Bounty-Mogel-Kuchen aus der DB verwendet.
Das war wieder so unglaublich lecker!
Dieses Mal habe ich es auch ganz glänzend hinbekommen.
Ich werde nie mehr fertige Glasuren kaufen.
Nochmals DANKE und liebe Grüße von Omela

knallhuber

25.09.2009 16:23 Uhr

Hallo LindaleinG,

ich hätte die selbe Frage wie Anderl1970 von 1,5 Jahren ;o)))....
Ich denke schon, dass sich das Frosting im Kühli etwas aufbewahren lässt - ABER - kann man es ohne all zu großen Quaitätsverlust wieder erwärmen, somit verflüssigen und auf das nächste Kalorienmonster auftragen? Wenn nicht werde ich den Rest im nächsten Schokopudding mit verbrauchen oder im nächsten Kuchen mit an den Teig geben. Das ist für mich auch das einzige Manko dieses Rezeptes - an sonsten absolut köstlich und sehr schnell zubereitet!

Danke für dieses Rezept!

Liebe Grüße sendet Knallhubers Nic

knallhuber

12.10.2009 11:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo - ich bins nochmal!

Ich wollte nur berichten, dass sich das Frosting auch über längere Zeit (bei mir waren es 10 Tage) auch außerhalb des Kühlschrankes aufbewaren läst. Es wird schnittfest hart und läst sich wunderbar wieder verflüssigen. Auf dem 2. Kuchen, den ich damit glasiert habe, wurde es genau so lecker und glänzend, wie beim ersten :o))))! Den Rest, der dann noch übrig blieb, hat mein Mann im halbfesten Zustand als Nutella gegessen und auch noch die Schüssel ausgeschleckt.

Heute mache ich es für einen Blechkuchen (Donauwelle) und da wird es wohl genau die richtige Menge sein.

Liebe Grüße sendet Nic

majosta

29.10.2009 21:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

5 Sterne von mir. Habe die Glasur gestern für meinen Kuchen gemacht und es war einfach nur lecker. Schnell gemacht, ohne viel Arbeit und ein Super-Ergebnis. Ich hatte noch etwas übrig und habe es in kleinen Förmchen in den TK-Schrank gegeben, sozusagen Eiskonfekt. Suchtgefahr! Fotos werden hochgeladen.

Liebe Grüße von majosta

Roma007

03.12.2009 14:36 Uhr

...ein perfekte Glasur,besser kann man nicht haben.
Auch 5 Sterne von mir,bin total hin und weg vond diesem Schoko-traum!
LG,
Roma

Phillissy

20.03.2010 19:18 Uhr

Ein tolles Rezept für einen superleckeren Guss! Danke!
Gruß, Phillissy

littleflower1965

09.06.2010 21:28 Uhr

Ich habe heute diese Glasur ausprobiert und bin total begeistert.Sie ist supereinfach herzustellen , lässt sich richtig gut auf dem Kuchen verteilen und glänzt sehr schön.Habe auch ca die Hälfte übrig behalten,aber spätestens Sonntag wird sie verbraucht.Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Gruß Nicole

FrauMausE

06.11.2010 21:41 Uhr

Das Frosting ist klasse.
Konsistenz, Optik und Geschmack sind hervorragend - ich habe es für Brownies verwendet (Tolles Brownie-Rezept übrigens aus dem Profil von Bezwinger)



LG



FrauMausE

China89

08.01.2011 15:57 Uhr

Hallo,

habe das Frosting nun für meine Donauwellen gemacht und es sieht nun so aus, dass die Buttercreme an zu schmolzen gefangen ist, also ich habe nun eine Schoko/Buttercreme Glasur. Der Kuchen steht gerade im Kühlschrank und ich will nacher noch mal den Rest von dem Frosting draufgeben, mal sehen wie es dann ausschaut.
Gruß

Der Geschmack ist aber übrigens super !

China89

08.01.2011 15:58 Uhr

Hallo,

habe das Frosting nun für meine Donauwellen gemacht und es sieht nun so aus, dass die Buttercreme an zu schmolzen gefangen ist, also ich habe nun eine Schoko/Buttercreme Glasur. Der Kuchen steht gerade im Kühlschrank und ich will nacher noch mal den Rest von dem Frosting draufgeben, mal sehen wie es dann ausschaut.
Gruß

Der Geschmack ist aber übrigens super !

SeineSüße

07.02.2011 10:58 Uhr

Das ist der absolut allerbeste, leckerste, schokoladigste, glänzenste, himmlischste, einmaligste, perfekteste SCHOKOG(EN)USS aller Zeiten.

Hab ihn mit Palmin Soft gemacht und über nen schnellen Nusskuchen gestrichen, ist richtig schön schnittfest geworden - nicht hart. Die Menge war etwas zu "viel", die Kids haben alles ausgeschleckt .
Mit diesem Guss essen die Kids in Zukunft wohl jeden Kuchen ohne Gemecker.
Vielen Dank fürs Rezept

marlang23

16.04.2011 19:49 Uhr

Ich zitiere "Seine Süße": "Das ist der absolut allerbeste, leckerste, schokoladigste, glänzenste, himmlischste, einmaligste, perfekteste SCHOKOG(EN)USS aller Zeiten"

Ich werde nie mehr fertige Kuvertüre kaufen! Vielen Dank für dieses großartige Schokoladenguß-Rezept!

Habe damit eben einen Sandkuchen überzogen! Mmmmh!

marlang23

Emmerald

09.02.2015 21:19 Uhr

Ganache ersetzt keine Kuvertüre, sondern du solltest die Kuvertüre da reinmachen. :)

DobbyDerHauself

19.07.2011 15:13 Uhr

hm also ich unterbreche die lobeshymnen nur ungern,
aber bei mir is der guss etwas zu flüssig geworden,woran kanns liegen?
hab milchblockschoko genommen u sahne wie vorgeschrieben...:-/
das ist der einzige mangel,
geschmack is natüüürlich gut
(schokolade und sahne, ich mein was soll da anders sein).

LiGrü, Dob.

udebue

13.04.2012 14:49 Uhr

Hallo Dob,
Deine Frage hat sich wohl mittlerweile erübrigt?
Falls aber nicht:
Ich denke, es liegt an der Milchschokolade, die schon von Haus aus weicher und fetthaltiger ist, als zartbittere.
Ich würde daher den Sahne- und/oder Butter-Anteil reduzieren, wenn Du reine Milchschoki verwendest.
LG Ulrike

Susannerle

20.09.2011 22:44 Uhr

Genau dieses Topping hab ich gesucht (wie auf dem MC-Cafe Schokokuchen). Habe den fertigen Brownie-Kuchen aufgepeppt. Und heute einen Schokotraum gebacken mit dieser Masse als Füllung und als Topping. Einfach ein Kalorien-Traum.
Ich hatte es auch erst zu flüssig, hab dann einfach den Anteil Blockschokolade erhöht.

weidibu

19.11.2011 12:40 Uhr

Dieses Rezept wird in meine Sammlung aufgenommen!

Danke und Gruß
weidibu

festlandpiratin

21.02.2012 20:58 Uhr

Halli Hallo,

das klingt ja traumhaft... Kann man statt Sahne auch Creme Fraiche verwenden?

udebue

13.04.2012 14:52 Uhr

Hallo Piratin!
Nein, kann man nicht! Creme fraîche ist gesäuerte Sahne. Konsistenz und Geschmack würden leiden.
LG Ulrike

2670sternchen

24.02.2012 13:47 Uhr

Hallo,

ich habe diese Ganache schon mehrmals gemacht. Allerdings nehme ich dazu immer halbe/halbe Zartbitter- und Vollmilchschokolade.
Als nächstes versuche ich sie noch ein klein wenig fester zu bekommen, aber nur minimal.
Sie so dermaßen lecker, dass ich sogar mit dem Teelöffel vernasche... ;-)

Viele liebe Grüße
Sternchen

Rosensammlerin

22.06.2012 17:26 Uhr

Hallo,

ich schließe mich dem allgemeinen Lob an, geschmacklich sehr gut, leicht zu verarbeiten, perfekter Glanz... sowas hab ich gesucht.

LG Rosen

rkangaroo

17.08.2012 03:15 Uhr

Hallo LindaleinG,

danke für das Rezept dieses schokoladig-glänzenden-schleckeren Frosting!

Ich hatte es für den Geburtstagskuchen meiner Enkelin gemacht und hatte erst bedenken, dass diejenigen, welche keine bittere Schokolade mögen, evtl. meckern würden, doch es gab nur begeisterte und sich die Lippen leckende Gäste.

Gruss aus Australien
rkangaroo

Tanjuk

04.09.2012 10:36 Uhr

Hallo LindaleinG,

ich habe Muffins für nen Kindergeburtstag verziert und dachte ich bin schlau und nehme statt Zartbitter- lieber Vollmilchschokolade, weil Kinder die lieber mögen. Den Zucker habe ich weg gelassen, weil die Vollmilchschokolade alleine schon süß genug ist.

Am Ende war die Glasur absolut lecker, aber leider viel zu flüssig. Ich werde das nächste mal weniger Sahne nehmen oder mehr Schokolade rein geben.
Geschmacklich war die Glasur Klassen besser als jede aus dem Supermarkt, die ich je hatte.

Danke fürs Rezept,
Tanjuk

starlet1979

07.09.2012 11:33 Uhr

Ich habe eine Frage, nehmt ihr hier die normale Schokolade oder Kuvertüre? Ich denke wenn ich dieses Rezept halbiere und die Hälfte mit Zartbitter und die andere Hälfte mit weißer Schoki mache, müsste es auch gehen, dann mit mehr Schoki Anteil bei weiß, was denkt ihr?

LG

Kabanet2209

02.11.2012 22:13 Uhr

Ich fürchte, das würde nicht gut gehen, denn weiße Schokolade besteht wohl zum größten Teil aus KakaoBUTTER und nicht aus Kakao. Ich denke mir, dass die Ganache damit noch viel mehr zu flüssig würde, als wenn man Milchschokolade verwendet.
Ich nehme für eine Ganache immer das, was ich im Haus habe (das ist aber nie weiße oder Milchschokolade ;-)), also Kuvertüre zartbitter, Blockschokolade oder wenn\'s besonders gut werden soll auch Zartbitter Schokolade.
LG
Kabanet2209

Emmerald

09.02.2015 21:17 Uhr

Entschuldige, aber hier muss ich korrigieren. ALLE Schokoladen bestehen hauptsächlich aus Kakaobutter. Diese gibt ihnen die Härte: je mehr Kakaobutter enthalten ist, desto härter die Schokolade. (Kakaomasse besteht auch zu mindestens 50% aus Kakaobutter.)
Weiße Schokolade enthält ungefähr genauso viel Kakaobutter wie Zartbitterschokolade und ist auch vergleichbar hart. Milchschokolade enthält etwas weniger Kakaobutter und ist deshalb ein wenig weicher.

Dass Tafelschokolade hochwertiger als Kuvertüre sei, ist ein verbreiteter Irrtum. Tatsächlich ist Kuvertüre eine besonders hochwertige Schokolade, die durch den erhöhten Kakaobutteranteil deutlich härter ist und sich ganz besonders gut für Glasuren und Überzüge eignet. Wenn es also \"besonders gut\" werden soll, sollte man zu Kuvertüre greifen. Blockschokolade dagegen ist eher minderwertig. Zu Zeiten, als echte Schokolade sündhaft teuer war, war sie eine preiswerte Alternative. Heutzutage sehe ich keinen nachvollziehbaren Grund, noch auf sowas zurückzugreifen.

Zur weißen Schokolade in der Ganache: Sie braucht wesentlich länger, um wieder fest zu werden, das Frosting bleibt ewig lange flüssig. Sie schmeckt dann auch extrem süß, ich liebe zwar gute weiße Schokolade, aber das ist dann doch too much für mich. Am besten wird die Ganache immer noch mit guter Zartbitterkuvertüre. Milchschokolade schmeckt mMn viel zu flach.

Feninchen

07.10.2012 17:27 Uhr

Das Frosting hab ich auf meinen Schokokuchen gepackt, für den ich schon die ganze Zeit nach einer passenden Kuvertüre gesucht habe. Super lecker sag ich nur.

Ich hab noch 50 ml mehr Sahne dran gemacht (so war die Packung alle) und noch ein Vanillezucker dazu.

Klasse!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


mirja

27.07.2014 16:56 Uhr

Hallo,
reicht die Menge für ein Blech aus?

Vielen Dank schon mal,

LG mirja

Celley

01.10.2014 17:07 Uhr

Normalerweise mache ich Frostings mit Mascarpone, aber diesmal war nix da außer ein übriggebliebener Becher Sahne. Und so hab ich den ganzen Becher Sahne erhitzt, dunkle und weiße Schokolade rein und solange gerührt bis sich das ganze etwas verfestigt und abgekühlt hat. Beim Naschen war es schön schokoladig, aber hat nicht süß und sehr, wie kann man das beschreiben? cremig geschmeckt!

Danke für das einfache Rezept.

giesskanne11

05.10.2014 12:22 Uhr

Sehr einfach und problemlos. Man kann sich das Rezept gut merken und auf Augenmaß zubereiten. Die Glasur hat auch einen schönen Glanz und einen cremigen Geschmack. Für mich sind das 5 Sterne.

paulita

10.10.2014 17:38 Uhr

Einfach, schnell, gut zu verarbeiten, perfekt im Geschmack. Den Zucker hab ich allerdings weggelassen, war süß genug. 5 Sterne von mir.

Schwester_Isa

09.11.2014 16:26 Uhr

Genuales Rezept! Habe damit die Tage meinen Baumkuchen glasiert u ich bin einfach nur begeistert! Super einfach und 100000 x besser als gekaufte Glasuren!
Jetzt allerdings eine Frage... würde damit heute gerne meine Plätzchen glasieren, habe allerdings keine Sahne mehr zu Hause. Kann ich stattdessen auch einfach Milch nehmen?!

meerjungfrau

12.01.2015 22:40 Uhr

Hallo,

DANKE für dieses tolle Rezept. Ich habe 100 g ZB- und 75 g Vollmilch-Schoki verwendet, außerdem 1 EL Vanillezucker und nur 130 ml Sahne (das nächste Mal reduziere ich die noch etwas, dann wird es noch ein wenig fester).
Die Ganache kam in das Silikonherz von Tupper, darauf der darin zuvor gebackene, ausgekühlte Kuchen. Nach 2 Stunden im Kühlschrank und 15 Minuten im Gefrierschrank liess sich der Kuchen sehr gut stürzen. Die Glasur glänzt zwar nicht, trotzdem sieht der Kuchen wie gekauft aus, da sich alles so gleichmäßig und glatt verteilt.
Geschmacklich auch sehr gut (sogar die Reste schmecken meinem Freund sehr gut als Eiskonfekt, eingefroren in einer Pralinenform aus Silikon).

VG
-meerjungfrau-

Märzmami2011

13.02.2015 11:24 Uhr

Ich habe gerade deine Ganache gemacht für meine Torte und weiße Blockschokolade genommen. Jetzt aber meine Frage: Muss der Kuchen mit der Ganache erst in den Kühlschrank? Oder soll ich den Kuchen gleich dekorieren, wenn es noch flüssig ist? Bin da gerade etwas überfragt. Normalerweise sollte es ja erstmal in den Kühlschrank, oder? LG

LindaleinG

13.02.2015 11:29 Uhr

Hallo,

ich würde das Frosting auf den Kuchen geben und im Kühlschrank etwas abkühlen lassen und dann so ca. nach 1 Stunde dekorieren.

Viele Grüße, Linda

blackelbi

16.02.2015 16:19 Uhr

So einfach und einfach PERFEKT!
5* :D
(bin ganz neu, hoffentlich sind alle sternchen angekommen)

LindaleinG

16.02.2015 16:37 Uhr

Sind sie! Vielen Dank! :)

Cyberlady

22.02.2015 15:45 Uhr

Hallo LindaleinG

habe dein Frosting für einen Oreo Cookie Cheesecake verwendet, hat alles super geklappt

schnell und einfach und gut zu verarbeiten - suuuuuper Geschmack

von mir die volle Punktzahl *****

Liebe Grüße aus dem Allgäu

Cyberlady

susicat

27.02.2015 19:18 Uhr

Eine super Glasur. Habe sie schon mehrmals gemacht.
Einfach herzustellen, schnell fertig und ein perfektes Ergebnis.
Lässt sich super schneiden wenn sie erkaltet ist und schmeckt einfach Himmlisch.

Vielen Dank

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de