Saftiges Stundenfleisch

Schweinefleisch aus dem Backofen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 1/2 kg Schweinenacken, ausgelöst
3 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
3 Dose/n Champignons, zu je 850 ml
  Salz und Pfeffer, weißer
400 g Schmand oder Creme fraiche
400 g Schlagsahne
1 Liter Tomatenketchup
1 Glas Letscho, (700 ml) oder Ajvar
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fleisch in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und flachklopfen. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel in Ringe schneiden. Knoblauch halbieren und einen großen Bräter damit ausreiben. Champignons gut abtropfen lassen.

Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Den Boden des Bräters mit ca. 3 Fleischscheiben auslegen. Je ca. 1/2 Zwiebel und Pilze darauf verteilen. Schmand und Sahne verrühren. Ca. die Hälfe über das Fleisch gießen, so dass es vollständig bedeckt ist. Danach wieder eine Schicht Fleisch, Zwiebeln und Pilze darauf legen. Diese Schicht mit der Hälfte des Ketchups bedecken. Fleisch-Zwiebel-Pilz-Schichten wiederholen und im Wechsel mit dem Rest der Sahnemischung bzw. dem Ketchup bedecken.

Übriges Fleisch darauf legen und mit Letscho oder Ajvar übergießen. Alles zugedeckt im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °, Umluft: 175 °, Gas Stufe 3, ca. 2 Stunden köcheln lassen.

Dazu schmecken Kartoffeln und Reis.

Kommentare anderer Nutzer


Verena68

04.02.2007 17:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schmeckt super! Ich habe es mit Letscho ausprobiert. Einfach zuzubereiten, gut vorzubereiten und wenn der Backofen voll ist, kann man es auch auf dem Herd machen. Hab ich gestern zum Beispiel. Die ersten 1 1/2 Stunden im Backofen. Dann musste ich noch andere Sachen in den Ofen schieben und habe das Stundenfleisch auf den Herd gestellt. Bei uns gab es Reis dazu. Meinen Gästen und mir hat es sehr gut geschmeckt.
Viele Grüße, Verena

Lisa50

05.02.2007 05:40 Uhr

Hallo Verena,

danke für Deinen netten Kommentar. Es freut mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat. *lächel*

Dein Tipp mit der Restgarzeit auf dem Herd finde ich super.

Liebe Grüße
Lisa

Schnullerbacke1002

01.03.2011 18:57 Uhr

hammer, mega leeeeeecker ^^

pasa

25.04.2011 22:13 Uhr

Hallo,

ein super Rezept! DANKE! Habe es heute mit 3 kg Fleisch gemacht - gestern bereits alles in den Bräter geschichtet und im Kühlschrank aufbewahrt. Dazu hatten wir Reis, Tomaten- und Bohnensalat. Und alle waren begeistert. Wir waren 11 Personen und ich habe wirklich nur noch ca. 2 Scheiben Fleisch übrig! Gebe also hiermit das Lob meiner Gäste gerne weiter :-))).
LG
pasa

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de