Blätterteig - Hackbraten

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Pkt. Blätterteig
1 m.-große Zwiebel(n)
250 g Hackfleisch
1/2 Pkt. Gemüse (Wokgemüse)
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
Ei(er)
  Paprikapulver
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel in wenig Öl anrösten. Hackfleisch dazugeben und kräftig anbraten. Wokgemüse tiefgefroren dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Vom Herd nehmen und 1 Ei untermengen. Die Masse abkühlen lassen.

Den Blätterteig ausrollen und an den Seiten mit Eiweiß bestreichen. Die Masse auf den Blätterteig streichen, zusammenrollen und mit Eigelb bestreichen. Bei 180 Grad Heißluft ca. 30 Minuten backen.

Dazu passen Sauerrahmdip und gemischter Salat.

Kommentare anderer Nutzer


hadassa

12.03.2006 17:49 Uhr

hallo daggi67,

ich möchte dieses rezept diese woche ausprobieren und wollte dich fragen wieviel ein paket blätterteig bei dir wiegt?

das klingt vielleicht doof, aber ich habe heute ein 1kg-paket gekauft und das erscheint mir ein bisschen viel, oder?

danke für die antwort und gruß,
hadassa

p.s.: bewerten werde ich das rezept wenn ich es dann ausprobiert habe.
Kommentar hilfreich?

hadassa

15.03.2006 17:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

wie versprochen jetzt meine bewertung - es war S U P E R L E C K E R !

ich habe doppelte menge gemacht und dafür mein ganzes kilo-packet blätterteig verbraten, hat also genau gepasst.

obendrauf kam noch sesam, sehr fein.

vielen dank für das schöne rezept,
hadassa
Kommentar hilfreich?

pumphose72

12.03.2007 13:20 Uhr

Sooooo, diesen Hackbraten gab es gestern anstelle des üblichen Sonntagsbraten ....

Ein voller Erfolg!!!
Selbst die Zweijährige hat Nachschlag verlangt!

Tolle Kombination mit dem Salat und der Sour Cream!!!

Und echt günstig, also, dies war nicht das letzte Mal, das es dieses Gericht bei uns gab!
Kommentar hilfreich?

nefissa

02.07.2007 22:16 Uhr

Hallo
Gutes Rezept! Schnell und einfach in der Zubereitung.
Wie er kalt schmeckt, teste ich nächstes mal. Heute ist kein Krümel übrig geblieben ;-)
Vielen Dank dafür.

LG Nefissa
Kommentar hilfreich?

Kleopatra28

02.08.2007 18:51 Uhr

Ich habe das heute gekocht. Ich habe Eigelb weggelassen, dafür habe ich Butterflocken drauf gelegt und so gebacken. War sehr sehr lecker
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jenpatmama

15.11.2013 15:41 Uhr

Habe heute den Hackbraten gemacht, Es war sehr sehr Lecker. Habe das Gehacktes mit den Zwiebeln gestern Abend schon angebraten, so war es richtig ausgekühlt. Und heute habe ich anstatt dem Wokgemüse frische Tomaten drunter gemischt. Es war wirklich sehr lecker und gar nicht trocken.
Kommentar hilfreich?

MaBe74

23.02.2014 15:58 Uhr

Habe dieses Rezept ausprobiert und ich muss sagen es ist sehr gelungen, es hat allen geschmeckt und es macht schnell satt :), werde es hin und wieder mal auf den Tisch stellen.

Mfg MaBe74
Kommentar hilfreich?

Skatch

08.06.2014 12:19 Uhr

Wir nehmen meistens 2 Pakete Blätterteig, eins unten, eins als Deckel. Dafür ca. 400g Hackfleisch und einen ganzen Beutel Gemüse. Essen es immer wieder sehr gerne.
Kommentar hilfreich?

Pinguinek

26.12.2014 11:05 Uhr

Super lecker! Statt Wokgemüse habe ich Iglo Rahmgemüse Königsgemüse genommen (300 g für die doppelte Rezeptmenge), und es hat mir und meinem Bruder wunderbar geschmeckt. Dazu gab es Klöße, Rotkohl und braune Sauce.
Kommentar hilfreich?

Pinguinek

15.04.2015 10:46 Uhr

Letztes Mal habe ich den Braten mal mit dem Wokgemüse ausprobiert, das hat mir und meinem Bruder aber deutlich weniger geschmeckt als mit dem Königsgemüse. Wir bleiben also fortan dabei.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de