Apfel - Torte

einfach und schnell
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Äpfel, groß
1 Pck. Blätterteig
1 Becher Sahne, saure
100 g Zucker
  Zimt nach Geschmack
Ei(er)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Springform mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Blätterteig etwas ausrollen und so hineinlegen, dass er den Boden der Form bedeckt und auch noch einen kleinen Rand bildet.
Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Die Viertel mehrmals fächerförmig einschneiden und auf den Teig legen. Sauerrahm, Zucker, Zimt und Eier mit dem Mixer verquirlen. Über die Äpfel giessen und bei 170° rund 45 Min. backen.

Kommentare anderer Nutzer


sabbel2509

11.09.2002 13:28 Uhr

Ich habe gestern den Kuchen ausprobiert.
Er war richtig lecker und war einfach zu machen.
Allen hat er geschmeckt.Werde ihn bestimmt bald wieder machen.
Kommentar hilfreich?

lillebrö

20.01.2003 21:20 Uhr

Hallo Seide. Habe gestern den Kuchen gebacken. Der war sooooooooooooooooo lecker. Heute war leider kein Stück mehr da. Habe den Blätterteig bis oben an den Rand der Springform gezogen, leicht über die Äpfel gelegt und noch Blätterteig oben als Deckel aufgelegt, somit war der ganze Kuchen eingepackt. Das ist auch eine leckere Variante, deauert allerdings gute 10 Minuten länger mit backen. Gruß Lillebrö
Kommentar hilfreich?

Marlies77

22.03.2003 17:51 Uhr

Hallo, ich habe die Torte gestern mal ausprobiert. Allerdings ist sie nix geworden. :-( Der Blätterteig war total matschig. Wie kann das? Allerdings habe ich den Blätterteig nicht ausgerollt was auch nicht im Rezept beschrieben war. Muß man das vielleicht? Ich kann es mir sonst nicht erklären. Würde sie gerne wieder machen doch trau mich nicht. Lieben Gruß Marlies
Kommentar hilfreich?

Seide

22.03.2003 20:55 Uhr

Hallo Marlies.......

entweder passt Deine Backofentemperatur nicht, oder die Äpfel sind zu saftig....

Den Blätterteig rolle ich grad so weit aus, dass er so in die Form passt, um noch einen Rand zu bilden.... dachte, das ist logisch, drum hab ich es nicht extra erwähnt....... sorry...

Ich hoffe, Dein nächster Versuch gelingt....... schmeckt nämlich wirklich lecker...

Liebe Grüsse
Seide
Kommentar hilfreich?

curiosia

25.11.2004 00:20 Uhr

Weil ich "Millionen" Äpfel geschenkt bekommen habe, backe ich mich zur Zeit durch die Apfelkuchenrezepte hier quer durch!

Dieser Kuchen schmeckt super lecker, und ist wirklich schnell und ohne Aufwand zu realisieren.
Genau richtig für mich "NichtgerneBäckerin" ;-)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


kretasova

29.08.2010 15:43 Uhr

Hallo,
der Kuchen ist lecker. Ich werde beim nächsten Mal etwas weniger Zucker nehmen, da er sehr süß wird.
Kann ich mir gut auch mit Aprikosen vorstellen.
Haben den Kuchen warm gegessen.Hmmmm!!!!
Lg
Doris
Kommentar hilfreich?

padme273

11.07.2011 06:45 Uhr

Hab den Kuchen am WE auch ausprobiert. Statt saurer Sahne hab ich Creme fraiche genommen - trotzdem wunderbar gelungen. Feines Rezept!
Kommentar hilfreich?

kiffitiffi

16.10.2013 17:22 Uhr

hallo,
habe heute den kuchen gebacken,allerdings habe ich die äpfel gewürfelt , bild habe ich schon hochgeladen :-) warten nun darauf das er was abkühlt und dann wird gespachtelt
im backofen war er ne stunde
vielen dank fürs rezept
lg kiffitiffi
Kommentar hilfreich?

WhiteRaven

15.02.2014 22:10 Uhr

Statt Zucker habe ich nur ein bisschen Agaven-Dicksaft genommen. Das Ergebnis war super lecker, danke für das Rezept! :)
Kommentar hilfreich?

Synali

18.03.2014 18:09 Uhr

Danke für das Rezept des so einfach und schnell zuzubereitenden Kuchens. Ich habe allerdings weniger Zucker (ca. 70 g) genommen (Äpfel = Boskop). Den Kuchen ist sehr lecker und wird es häufiger geben, ggf. in Variation mit Kokosmilch und/oder -creme.

LG Synali
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de