Scharfer Chili-Topf

Partytopf
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

10 EL Öl (Olivenöl)
1 kg Hackfleisch
Zwiebel(n)
2 Dose/n Tomate(n) (800g)
2 Dose/n Mais
2 Dose/n Bohnen (Chilibohnen)
2 Dose/n Kidneybohnen
Chili, getrocknet
  Kreuzkümmel
  Salz
  Pfeffer
  Cayennepfeffer
6 Zehe/n Knoblauch
Paprikaschote(n), bunt
1 Liter Fleischbrühe
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Olivenöl erhitzen, die Chilischoten 2-3 Minuten darin braten, dann wieder herausnehmen. Das Hackfleisch in das Öl geben und ca. 5 Minuten anbraten, dann die geschnittenen Zwiebeln und Paprika hinzugeben und weiter 5 Minuten braten. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Sämtliche Dosen hinzufügen, Mais und Kidneybohnen vorher abtropfen lassen. Knoblauch dazupressen und nach Bedarf mit Brühe auffüllen. Eine viertel Stunde köcheln lassen. Mit Cayennepfeffer und den anderen Gewürzen noch einmal abschmecken.

Tipp: Wer es schärfer haben möchte, kann noch etwas Sambal Oelek oder Tabasco zufügen.

Der Eintopf lässt sich gut mit anderem Gemüse variieren. Wichtig ist bei diesem Rezept der Kreuzkümmel, er gibt die besondere Note.

Kommentare anderer Nutzer


Amidala74

08.07.2002 08:44 Uhr

Hallo,

nachdem ich alle Zutaten eingekauft habe und meinem Mann das Rezept für den Chili-Topf präsentiert habe. Hat er mir doch glatt die Arbeit in der Küche abgenommen und mir einen super Chili-Topf gezaubert. Am nächsten Tag wars noch besser. Das ist genau die Einstimmung für unseren Mexiko Urlaub. Schließlich muss man sich ja an die Schärfe gewöhnen!

Kleiner Tipp: Wir haben noch etwas mit Tomatenmark verfeinert!

Gruß Amidala

nicole198611

06.01.2004 12:49 Uhr

Hallo ihr,

Das Rezept ist zwar super lecker, aber vielleicht sollte ich das nächste mal etwas weniger von beiden bohnen arten rein machen.

wir haben ausserdem noch etwas sojasosse rein gemacht hat damit auch ziehmlich lecker geschmeckt .

Also leute probiert es mal.................

Eure nicole198611

Jaeckel

15.12.2005 21:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Moin,

ich habe das Chili für die X-Mas Feier bei mir auf der Arbeit gemacht - habe nur Lob dafür erhalten!
Der Kreuzkümmel gibt diesem Chili die besondere Note.

Gruß Jaeckel

Hennibob

16.02.2006 19:49 Uhr

Hallo,

wir haben gestern zum Geburtstag das Rezept ausprobiert und es hat Allen super geschmeckt.
Dezente Schärfe - echt lecker.

Danke und Gruß

Henni

micha_n81

23.07.2006 21:21 Uhr

Super Chili Rezept ! War super lecker ! Kann es nur empfehlen.
Fand aber das die Menge der Brühe etwas viel war,
vieleicht etwas weniger Wasser und die gleiche Menge an Brühepulver.

milka59

24.11.2009 12:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe da mal eine Frage....Kann man auch frischen Chili nehmen und diesen dann vielleicht mit in diesem Gericht verarbeiten?Es wäre doch schade wenn man was wegschmeißen müsste.Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen und möchte mich jetzt schon dafür bedanken.
LG,Milka

woltera

24.11.2009 12:56 Uhr

Klar, frische Chilis kann man auch nehmen. Man muss nur ein bißchen mit der Dosierung experimentieren, da diese von der Schärfe her schwerer einzuschätzen sind. Also lieber erst etwas weniger nehmen und probieren, bis man die gewünschte Schärfe erreicht hat.
Grüße, woltera

milka59

24.11.2009 13:29 Uhr

Ui,so schnell habe ich mit einer Antwort nicht gerechnet und deshalb freue ich mich doppelt darüber.Herzlichen Dank dafür.Werde es einfach mal ausprobieren da ich sehr gerne Experimente mit dem Essen mache:-)
LG,Milka

bigmama-sani

26.11.2011 21:49 Uhr

hallo


die suppe ist echt lecker aber mir passt der mais da nicht so richtig zu
beim nächsten mal mach ich sie ohne mais aber mit mehr verschiedenen bohnen super scharf und super lecker

LuxRalf

19.06.2012 10:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich zitiere: "Sämtliche Dosen hinzufügen"

Nanu schmeckt das hinterher nicht nach Blech ;-) Naja, wer's mag *GRINS*

Spaß beiseite. Frische Chilis? IMMER! Aber aufpassen!!! Bei dieser Portion nicht unbedingt 3 Habaneros reintun.

Ich mache den Topf auch ähnlich. Nur verwende ich verschieneden Fleischsorten , in schmale Streifen geschnitten und scharf angebraten.
Das ganze braucht dann 2 Tage zum durchziehen (die lange Zeit hat sich bei mir bewährt).

Viele Grüße aus Luxembourg

Ralf

Dornschrecke

19.06.2012 11:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hach, da kommen Erinnerungen an die Studentenzeit auf! Aber auch heute noch schmeckt ein Chili-Topf winters wie sommers. Mein Tipp: Hülsenfrüchte nicht nur abtropfen lassen, sondern kurz unter fließendem Wasser abbrausen und dann sorgfältig abtropfen lassen - schmeckt besser. Außerdem nehme ich immer zwei bis drei frische Chili-Schoten und lasse sie während des gesamten Kochvorgangs mitschwimmen.

Und mein Extra-Tipp für alle Vegetarier unter uns: Einfach das Hackfleisch durch zwei Tütchen (300 g) "Soja Schnetzel fein" ersetzen und mit einem Liter Gemüsebrühe vorbereiten. Dann die Fleischbrühe weglassen und schon habt ihr ein preiswertes, nahrhaftes und vor allem vegetarisches Gericht!

Grüße

Dornschrecke

hummel13

20.06.2012 00:43 Uhr

hallo Woltera,

das liest sich ja sehr lecker! Doch ich weiss jetzt nicht wie groß die Dosen sind. Hier (in New York) gibt es verschiedene Größen. Bedanke mich schon für eine Antwort :-)

LG himmel13

woltera

20.06.2012 08:54 Uhr

Hallo nach New York,
die Dosen haben hier 425 ml bzw. etwa 400 g.
LG und viel Spaß beim nachkochen :-)

ogilvie83

20.06.2012 19:13 Uhr

nice nice!

fehlt nur die bitterschokolade, die das ganze hervorragend abrundet!

malsche66

21.06.2012 22:43 Uhr

PERFEKT, so was von lecker, kann ich nur weiterempfehlen. Habe den Chili-Topf gestern zubereitet, über Nacht durchziehen lassen und heute serviert. Hat heute besser geschmeckt als gestern. Abgerundet habe ich mit etwas Sojasoße und Tomatenmark.
Ich muss zugeben, bisher habe ich Chili immer mit einer Fertigtüte zubereitet, da es schnell gehen musste/sollte. Ist auch gut, aber kein Vergleich hierzu.
... und, wir essen gerne und gut.
Vielen Dank.
malsche66

Tanny

19.11.2012 13:47 Uhr

Ich möchte den Chili-Topf auch gerne ausprobieren. Ich würde ihn für 17 Personen kochen, wieviel Portionen würdet ihr berechnen?

Lieben Gruß
Tanny

woltera

21.11.2012 08:24 Uhr

Mach einfach die doppelte Menge, als 24 Portionen. Dann solltest du auf der sicheren Seite sein.

Gruß
awo

fragle

17.10.2013 19:38 Uhr

was kommt da mengenmässig an Kreuzkümmel rein ?

woltera

18.10.2013 10:24 Uhr

Ich nehme so etwa 1 gestrichenen EL gemahlenen Kreuzkümmel bei der im Rezept angegebenen Menge. Wenn man Kreuzkümmel sehr gerne mag, kann man natürlich auch mehr nehmen. Wenn man ganze Samen verwendet, ist es eine gute Idee diese zu Beginn im heißen Fett einige Minuten mit zu rösten. Sie lösen sich im Verlauf des Kochvorgangs auf und können so ihr Aroma voll entfalten.

Viele Grüße
awo

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de