Grießauflauf mit Obst

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 ml Milch
1 Prise Salz
125 g Grieß
40 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
Ei(er)
500 g Obst
100 g Zucker
  Butter - Flocken
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Milch und Salz aufkochen, den Grieß langsam unter Rühren hineingeben. Bei schwacher Hitze kurz quellen lassen.

Butter schaumig rühren. Zucker, Eigelbe, Vanillezucker, Backpulver und den Grieß zugeben. Das Obst unterrühren und die steif geschlagenen Eiweiße unterheben.

Alles in eine Auflaufform füllen, mit Butterflocken belegen und bei 175°C backen, bis es goldbraun ist (ca. 15 Minuten).

Kommentare anderer Nutzer


eninaj2703

13.01.2006 11:03 Uhr

Hallo VampirSchaf!

Welches Obst nimmst du denn für dieses Rezept? Eher frisch, also Äpfel oder z.B.
Pfirsiche aus der Dose?

Habe noch frische Erdbeeren eingefroren, die könnte ich vielleicht ja aufgetaut auch
dafür nehmen, oder?

Grüße
Janine

Manu24

14.03.2006 12:36 Uhr

Ich habe den Grießauflauf ohne Obst zubereitet und Apfelmus dazu gereicht. Meiner Tochter (15 Monate) hat es sehr geschmeckt was nicht immer der Fall ist! Der Auflauf ist leicht zuzubereiten und die Zutaten sind normalerweise immer im Haus.

Angelll

05.05.2006 21:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Juhuuu,

das Rezpet ist echt super meinem Fraund hat es super geschmeckt.Ich hatte Äpfel und Birnen reinschnippelt und ein bißchen Zimt mit reingemacht. Nach meinem Geschmack war es etwas zu süß, deswegen werde ich beim nächstenmal nur 50 g Zucker verwenden auch wenn das Zuckmäuelchen alias mein Freund streicken wird. Ausversehen habe ich die beiden eier so mit untergerührt, naja hab dann noch ein drittes Ei aufgeschlagen und davon nur das Eiweiß genommen und steifgeschlagen. Also ist der Auflauf auch ein bissel Flüssig gewesen, aber wie heisst es so schön aus fehlern lernt man. Grinzz, also beim nächstenmal erst Rezept durchlesen und dann alles in die Schüssel geben *grinzz*

Liebe Grüßeee

Angellll

VampirSchaf

24.08.2006 16:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

etwas spät, mein kommentar, aber für die leute, die es danach noch probieren möchten:

ich persönlich nehme lieber die obstsorten aus der dose. ich liebe die schattenmorellen aus dem glas. mit frischen obst geht es aber genau so gut, haben letztens einen mit frischen erdbeeren gemacht :)

antjeh

10.08.2007 14:15 Uhr

Angesichts der Pflaumenschwemme aus unserem Garten habe ich heute mittag diesen Grießauflauf mit einem Pfund frischen Pflaumen gemacht - sehr lecker! Und es ist gar nicht aufgefallen, dass ich das Backpulver vergessen habe... ;-)
Ein Bild habe ich übrigens auch gerade hochgeladen.

Gruß
Antje

klarakorn

25.08.2007 12:21 Uhr

Meine Leute sind ein paar richtig "Süße" und lieben auch ganz normalen Griesbrei. Über die Rezeptbilder bin ich auf dieses Rezept gestoßen und habe es gleich ausprobiert.
Das Ergebnis kann ich am besten so beschreiben: Der Auflauf war fertig; ich selber musste aber noch kurz aus dem Haus. Als ich wieder kam, war der Tisch blank!! Alles war verputzt!!! Nicht ein klitzekleiner Rest für Mama aufgehoben!! In diesem Sinn: Vielen Dank für das Rezept.

Klarakorn

lukasmama

19.09.2007 21:26 Uhr

Na da hättet ihr mal meine 2 Männer sehen sollen!! Schmeckte großartig, schnell gemacht und nicht teuer...
KLASSE!

liebe grüße
lukasmama

schokli

20.09.2007 14:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

vielen Dank für das Rezept!

Der Auflauf ist wirklich schnell zubereitet und schmeckte der ganzen Familie sehr gut :-). Auch bei uns war kein Fitzel mehr übrig.

Ich habe auch Dosenobst verwendet; Mandarinen /Birnen/Himbeeren, der Auflauf war sehr saftig.

Allerdings habe ich mich bei der Backzeit nach den Angaben aus meinem Herdinfobuch gerichtet (ist ja immer individuell), da wird bei unserem Modell für Obstauflauf 175 Grad konventionell empfohlen, und es dauerte statt den im Rezept angegebenen 15 dann doch 35 Minuten, bis er gebräunt war.
(Hätte m.E. sogar noch ein paar Minuten länger benötigt.)
Das nur als Hinweis, dass man beim ersten Backen evtl. mehr Zeit einplanen sollte...
Aber es lohnt sich! :-)

LG
schokli

Nela67

30.01.2008 10:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Servus,

ein süßer Auflauf zum Reinsetzen!
Ich dünstete Apfelstückchen mit Zucker und Zimt als Obst im Auflauf. Auf alle Fälle wird er wieder gemacht und zwar bald!

Weißblaue Grüße,

Nela67

Carrie

07.04.2008 08:30 Uhr

Hallo, danke für das Rezept,
hatte am Samstag das als süße Hauptspeise, habe Stachelbeeren aus dem Glas dafür genommen, allerdings nur ein Glas, keine 500 g, war sehr lecker hat auch meinem Freund geschmeckt, der solche Sachen eigentlich nicht so mag!

xxxxx

08.04.2008 21:18 Uhr

Hallo

Habe den Auflauf heut abend ausprobiert und als sehr lecker empfunden. Die Kinder und ich waren begeistert.

LG

Sabine

chichiwanga

14.11.2008 11:00 Uhr

Super leckerer Auflauf. Habe ich jetzt schon bestimmt das 7 Mal gemacht und immer wieder lecker.Mit Äpfeln und Zimmt bestäubt und etwa mehr Butter für den Geschmack fand ich bisher am besten!

Danke
Chichiwanga

Olga33

26.11.2008 14:53 Uhr

Mein Sohn mag Grießpuding, aber Obst überhaupt nicht
aber mit diesem Rezept habe ich ihn dazu gekriegt das er überhaupt obst gegessen hat
echt klasse

dani1808

08.05.2009 12:54 Uhr

mhhhhhhhhhhh lecker...genau nach rezept gemacht! :)

lekater

23.05.2009 10:28 Uhr

Hallo!

Nachdem ich dieses Rezept gleich zum 4. Mal machen werde, musste ich jetzt einfach mal eine Bewertung abgeben (was ich wirklich selten mache...):

Das ist der LECKERSTE Nachtisch, den ich jemals gegessen habe!!!!!!!!!!! Und ich bin ein echtes Naschkätzchen! Hervorragend warm mit einer Kugel Vanilleeis!

VIELEN DANK FÜR DIESES REZEPT!!!!! ;-)

Strategix

22.08.2009 09:06 Uhr

Super Rezept,einfach Klasse auch für Koch Lehrlinge zu beweltigen

Bester Nachtisch den ich je gegessen haben 5******

LeiaKarina

15.09.2009 12:12 Uhr

Bei uns gibts das zwar als Hauptmahlzeit und nicht als Nachtisch, aber geschmeckt hat es uns genauso gut wie den Vorrednern.

Ich habe nur 50 gr Zucker genommen und saure Äpfel verwendet, trotzdem war es immer noch süß genug für uns.

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

LG
Leia

webwonnie

25.09.2009 22:39 Uhr

Vielen Dank für das super Rezept! Gerade gekocht und noch warm probiert - göttlich!

Habs mit Pflaumen gemacht - Optimal!


Dafür von mir 5 *****


Lg
Yvonne

juju_happy85

12.01.2010 11:32 Uhr

Hallöle,
Sooo lecker! 5 Sterne!!!
Vielen lieben Dank für dieses Rezept.
Gibt es jetzt sicherlich öfter!

lg Judith

Nutellabacke

17.02.2010 23:40 Uhr

Super lecker, das war genau das was ich gerade geschmacklich in meinem Kopf hatte und war super schnell gemacht.
Hab den Auflauf mit Kirschen gemacht und das ganze erinnerte mich total an Kirschmichel, so wie wir ihn früher immer gegessen haben!

Total lecker 5* von mir!

LG Nutellabacke

19CreamY89

26.03.2010 20:41 Uhr

Ui, ich freu mich schon drauf... gibts morgen :)

19CreamY89

27.03.2010 17:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ergebnis:
Hmmm... *schmatz*
War sehr lecker! Hab Sauerkirschen reingetan und nur 10g Zucker und 40g selbstgemachten Vanillezucker genommen.
Vorm Backen noch n bisschen vom Saft und braunen Zucker zum karamelisieren drüber, fertisch :)
5*****

Liebe Grüße,
Moni

OzChris

12.04.2010 09:50 Uhr

Hallo VampirSchaf,

super Rezept und der Auflauf ist als reiner Nachtisch fast zu schade – bei mir ist das Hauptgang und Nachtisch in einem. Für die exotischere Variante hatte ich vor kurzem schöne, fast überreife Mangos und es war herrlich. Wenn ich etwas mehr Biss möchte und das Ganze bodenständiger, nehme ich festere Äpfel – anders und genauso gut.

Gruß
OzChris

Michaela1008

28.05.2010 14:16 Uhr

Meiner ist gerade im Ofen *g* ob er schmeckt kann i erst später sagen, aber riechen tuts legga

Michaela1008

28.05.2010 15:29 Uhr

Sodele, Auflauf ist verputzt .... habe noch Vanillesosse dazu gereicht ....ich muss sagen, suuuperlecker !!!

Habe allerdings auch den Zuckeranteil auf die Hälfte reduziert, die Äpfel haben die restliche Süsse dazu beigetragen :-)


Ich war so hin und weg, das ich gerade zuerst nen falschen Auflauf kommentiert hab *schäm*

nane33

31.07.2010 10:34 Uhr

Gestern gab es deinen Griessauflauf mit frischen Zwetschgen und etwas Zimt. Es war ein Gedicht !
Ich nehme Vollkorngriess und an Obst immer das was gerade da ist, Apfel, Birne, Mango ist ein Geheimtipp ! Und uns reichen auch 50 - 60 g Zucker, aber das ist ja Geschmackssache.

Lg nane

Ketmaus

04.08.2010 15:00 Uhr

Hallo!

Ich hab den Grießschmarrn heute gemacht. Die Zubereitung geht wirklich sehr einfach und schnell und schmeckt richtig lecker!
Ich habe auch ein bisschen weniger Zucker genommen, aber das ist ja Geschmackssache ;)

Als Obst habe ich gefrorene Himberren verwendet, die ich zuvor aufgetaut habe. Werd ich bestimmt öfters machen =)

LG

Marcy74

07.08.2010 12:20 Uhr

Einfach nur lecker 5*****

lg Marcy

Estefania1

08.09.2010 08:12 Uhr

Hallo!

Hätte da eine Frage zum Rezept. Welchen Grieß nimmst du dafür? Weichweizengrieß oder Hartweizengrieß?

Ich schätze mal, dass es mit beiden Grießsorten funktioniert.

LG,

Estefania

VampirSchaf

08.09.2010 23:25 Uhr

Hallo :)

Ja, es geht mit beiden Sorten. Ich bin eine der verpeilten Sorte und weiß nie, welchen Gries ich für den normalen Griesbrei kaufen muss :P Deshalb hab ich diesen Auflaug wohl schon mit allen möglichen Sorten gemacht ;) Weichweizengries wäre wohl das Richtige *hust*
Ist aber nicht entscheident :)

*wink*

Estefania1

09.09.2010 13:34 Uhr

Hi VampirSchaf!

Danke für deine Antwort. Ich hätte spontan auch Weichweizengrieß verwendet. Den esse ich gerne.

LG,

Estefania

Estefania1

16.09.2010 10:26 Uhr

Hallo!

So, ich habe den Grießauflauf mit Kirschen gemacht. Habe noch etwas Zimtzucker dazugegeben. Vom Geschmack erinnerte es mich stark an einem "Kirschenmichel". Hat sehr lecker geschmeckt. Bei mir hat es ca. 35 Min. gedauert, bis der Auflauf leicht gebräunt war.

LG,

Estefania

Happiness

29.09.2010 13:24 Uhr

sehr lecker, auch bei mir mit etwas weniger Zucker und der doppelten Backzeit. Ich habe ihn mit Sauerkirschen und Mandeln gemacht.

lg, Evi

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


silli175

07.02.2013 19:26 Uhr

Schmeckt sehr gut! Allerdings finde ich den Auflauf ohne Obst noch viel besser!!

meliuronny

01.05.2013 20:27 Uhr

lecker... 50g Zucker sind ausreichend :)

DinnDinn

20.08.2013 19:01 Uhr

Super Rezept! Danke!
Habe es mit Erdbeeren aus der Tiefkühltruhe gemacht. Außerdem habe ich noch eine 3/4-Packung Marzipan und Quark unter den Grießbrei gerührt, bevor ich das Eiweiß untergehoben habe.
Schmeckt richtig lecker!!!

Avelinde

29.08.2013 01:51 Uhr

Ich gebe vor dem backen noch braunen Zucker oben drauf. Der Zucker karamellisiert dann schön im Ofen.
Lecker!

LG
Avelinde

Woblitz

20.12.2013 16:46 Uhr

Schon so oft gemacht und immer wieder vergessen zu bewerten. Gibt es einmal im Monat bei uns und ich finde es auch sehr schön, dass Obst der Saison genommen werden kann. Doch in der Regel sind es Äpfel oder Äpfel und Birnen mit etwas Rosinen.

stepsi82

25.12.2013 19:53 Uhr

Hallo!

Einfach ein tolles Rezept. Lecker

Ich hab noch ein bisschen gemahlene Mandeln zugegeben und am Ende den Auflauf mit Zucker und Zimt bestreut.

Allerdings denke ich, dass der Auflauf weit länger gebacken werden müsste. Er war nur am Rand fest und sonst eher flüssig.

Beim nächsten mal dann vielleicht 30 min.

Lecker wars aber trotzdem

4 Sterne! :-)

Ajescha

09.02.2014 18:22 Uhr

Sehr lecker!!! Und da in meiner Großfamilie nicht jeder Süßes mag, habe ich die doppelte Menge gemacht und die Hälfte davon ohne Zucker zubereitet. Dazu kamen: 200g geriebener Emmentaler, Curry- und Chillipulver und Kräuter. Das ganze mit Käse statt Butter überbacken. Der herzhafte Auflauf war rucki zucki aufgegessen :-)

franziska9609

21.04.2014 18:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tolles einfaches Rezept, war einfach zu machen und sehr Lecker.
Ps. hatte leider kein Backpulver im Haus, hab dafür 2 El. Honig genommen.
Kommt jetzt bei mir öfter auf den Tisch.

semmelknöderl

30.06.2014 15:35 Uhr

Hallöle,

ging ratzfatz, schmeckte toll und das obwohl ich keine Süße bin!

@Franziska
Was hat nun das Backpulver mit dem Honig zu tun?!

LG
Knöderl

The_Tardis

28.07.2014 11:50 Uhr

Hallo,

das Rezept klingt super lecker. Aber kann man das auch ohne Eier machen? Oder funktioniert`s dann gar nicht?

LG,

The_Tardis

VampirSchaf

28.07.2014 18:05 Uhr

Hallo!
Probier es aus. Das Eiweiß macht ihn halt schön luftigfluffig. Meiner Meinung nach muss das unbedingt so sein.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de