Grießauflauf mit Obst

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 ml Milch
1 Prise(n) Salz
125 g Grieß
40 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
Ei(er)
500 g Obst
100 g Zucker
  Butter - Flocken
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Milch und Salz aufkochen, den Grieß langsam unter Rühren hineingeben. Bei schwacher Hitze kurz quellen lassen.

Butter schaumig rühren. Zucker, Eigelbe, Vanillezucker, Backpulver und den Grieß zugeben. Das Obst unterrühren und die steif geschlagenen Eiweiße unterheben.

Alles in eine Auflaufform füllen, mit Butterflocken belegen und bei 175°C backen, bis es goldbraun ist (ca. 15 Minuten).

Kommentare anderer Nutzer


eninaj2703

13.01.2006 11:03 Uhr

Hallo VampirSchaf!

Welches Obst nimmst du denn für dieses Rezept? Eher frisch, also Äpfel oder z.B.
Pfirsiche aus der Dose?

Habe noch frische Erdbeeren eingefroren, die könnte ich vielleicht ja aufgetaut auch
dafür nehmen, oder?

Grüße
Janine
Kommentar hilfreich?

Manu24

14.03.2006 12:36 Uhr

Ich habe den Grießauflauf ohne Obst zubereitet und Apfelmus dazu gereicht. Meiner Tochter (15 Monate) hat es sehr geschmeckt was nicht immer der Fall ist! Der Auflauf ist leicht zuzubereiten und die Zutaten sind normalerweise immer im Haus.
Kommentar hilfreich?

Angelll

05.05.2006 21:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Juhuuu,

das Rezpet ist echt super meinem Fraund hat es super geschmeckt.Ich hatte Äpfel und Birnen reinschnippelt und ein bißchen Zimt mit reingemacht. Nach meinem Geschmack war es etwas zu süß, deswegen werde ich beim nächstenmal nur 50 g Zucker verwenden auch wenn das Zuckmäuelchen alias mein Freund streicken wird. Ausversehen habe ich die beiden eier so mit untergerührt, naja hab dann noch ein drittes Ei aufgeschlagen und davon nur das Eiweiß genommen und steifgeschlagen. Also ist der Auflauf auch ein bissel Flüssig gewesen, aber wie heisst es so schön aus fehlern lernt man. Grinzz, also beim nächstenmal erst Rezept durchlesen und dann alles in die Schüssel geben *grinzz*

Liebe Grüßeee

Angellll
Kommentar hilfreich?

VampirSchaf

24.08.2006 16:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

etwas spät, mein kommentar, aber für die leute, die es danach noch probieren möchten:

ich persönlich nehme lieber die obstsorten aus der dose. ich liebe die schattenmorellen aus dem glas. mit frischen obst geht es aber genau so gut, haben letztens einen mit frischen erdbeeren gemacht :)
Kommentar hilfreich?

antjeh

10.08.2007 14:15 Uhr

Angesichts der Pflaumenschwemme aus unserem Garten habe ich heute mittag diesen Grießauflauf mit einem Pfund frischen Pflaumen gemacht - sehr lecker! Und es ist gar nicht aufgefallen, dass ich das Backpulver vergessen habe... ;-)
Ein Bild habe ich übrigens auch gerade hochgeladen.

Gruß
Antje
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


semmelknöderl

30.06.2014 15:35 Uhr

Hallöle,

ging ratzfatz, schmeckte toll und das obwohl ich keine Süße bin!

@Franziska
Was hat nun das Backpulver mit dem Honig zu tun?!

LG
Knöderl
Kommentar hilfreich?

The_Tardis

28.07.2014 11:50 Uhr

Hallo,

das Rezept klingt super lecker. Aber kann man das auch ohne Eier machen? Oder funktioniert`s dann gar nicht?

LG,

The_Tardis
Kommentar hilfreich?

VampirSchaf

28.07.2014 18:05 Uhr

Hallo!
Probier es aus. Das Eiweiß macht ihn halt schön luftigfluffig. Meiner Meinung nach muss das unbedingt so sein.
Kommentar hilfreich?

vdo35

24.09.2014 11:20 Uhr

Hallo,

Das Rezept ist superlecker. Ich habe für meine große Familie (9 Menschen) die 3-fache Menge gemacht, und da die Auflaufform sehr voll wurde ca. 45 min dringesessen. Hat super geklappt.
Wird auf jeden Fall wiederholt

LG
Kommentar hilfreich?

Maxmäuselein

15.10.2015 13:14 Uhr

Hallo,
ganz ehrlich, ich kann nicht verstehen warum manche Leute 5* geben und dann das Rezept verändern....
So wie das Rezept jetzt vorhanden ist, ist es keine 5* wert.
Es ist zuviel Obst drin, Gemackssache? nicht wirklich, denn wenn ich so viel Obst reingebe und dann nur 15 Minuten backe, ist das niemals goldbraun!
Es ist unten gatschig (durch das viele Obst) und oben angebräunt.

Ich kann nicht 5 Punkte geben und dann die Zutaten usw. austauschen.
Es sollte wirklich dieses Rezept bewertet werden.

Sorry, aber für mich war das wirklich nichts und es tat mir von Herzen leid um die Zutaten und Arbeit.
Kommentar hilfreich?

henri14

09.12.2015 13:14 Uhr

Schade, nach 15 Minuten im Ofen war der Auflauf leider nur matschig. Nächstes Mal bleibt er 45 Minuten im Ofen. Geschmacklich war er sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de