Frikadellen, spezial und pikant

Low Carb
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Gehacktes, halb und halb
1 Bund Frühlingszwiebel(n) oder 2 Zwiebeln, gehackt
1/2 Bund Petersilie, glatt
250 g Quark (Magerquark)
1 TL Sambal Oelek
3 EL Parmesan, gerieben
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
  Salz und Pfeffer
  Öl (z.B. Olivenöl oder Distelöl)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten mit einer Gabel zu einem festen Teig vermischen. Knoblauch nach Geschmack zufügen oder, wenn man ihn gar nicht mag, auch weglassen. Ich nehme meist 4 dicke Zehen. Im heißen Fett von dem Teig in einer beschichteten Pfanne, die man mit hochwertigem Öl eingerieben hat, ca. 20 Frikadellen braten und, wenn man sich nach Low Carb ernähren will, dazu so viel Salat oder Gemüse essen, wie man mag.
Auch kalt sind diese Frikadellen sehr lecker.

Kommentare anderer Nutzer


engelsgesicht

24.08.2006 11:22 Uhr

Hallo Geier8!

Hört sich sehr lecker an, Dein Rezept. Bisher kannte ich diese Art der Frikadellen-Zubereitung nur für den Backofen.

Fallen die Bratklöpse in der Pfanne nicht auseinander? Es gibt ja keinen "Kleber", wie Ei oder Paniermehl... 8-/

ratlose Grüße vom Engelsgesicht

Geier8

28.08.2006 18:01 Uhr

Hallo Engelsgesicht,

Danke für Deinen Kommentar. Überraschenderweise reicht der Quark als "Kleber" völlig aus. Was allerdings nicht geht: Kalt gewordene Frikadellen in Scheiben oder Stücken weiterverwerten. Aber eine Notwendigkeit dazu besteht im Normalfall nicht... Hier sind die Klöpse immer schon vorher weg...

LG Geier

ochnee

26.03.2009 20:10 Uhr

Hallo,

dein Rezept ist klasse. Darf ich es in einem Forum verwenden ?

Gruß

Stefan

evlys

05.03.2008 22:00 Uhr

Hallo,

Quark als "Kleber" für Frikadellen kannte ich schon, das klappt immer, sogar mit Joghurt funktioniert es.
Ich war mit Sambal Olek ein wenig zu großzügig, esse aber gern scharf.

Auch kalt schmecken die Frikadellen noch gut, mit dem Aufschneiden hatte ich keine Probleme.

Grüße Evlys

Bupermann

21.03.2009 21:09 Uhr

Ich finde die idee sehr lecker und muss sagen werde deine sachen mit freuden weiter empfehlen.

ochnee

26.03.2009 20:11 Uhr

einfach Köstlich

Geier8

27.03.2009 20:10 Uhr

Hi Stefan,

Klar, kein Problem meine Rezepte in einem Forum zu verwenden. Damit steigt doch wohl mein Ruhm, oder ;-) ??

Schönen Abend noch
Geier

leila86

10.06.2009 21:37 Uhr

jammi

hab statt sambal oelek chili hinzugefügt, weil ich das statt s.o. im haus hatte - und habe neben der petersilie auch noch schnittlauch mit in den fleischteig gemacht.

die frikadellen sind wirklich spitze und mit dem quark so schön locker.

Jeffi

02.09.2009 20:28 Uhr

hört sich lecker an, probier ich aus,
aber ich muss gleich noch einen Kommentar los werden:
Distelöl ist nicht gerade ein gesundes Öl, - besser Rapsöl oder eben Olivenöl verwenden!

Tinchen37

02.10.2009 16:35 Uhr

Sehr gutes REzept, uns hat es prima geschmeckt.

lg
tinchen

sid24

02.03.2010 14:46 Uhr

Was ist denn sambal oelek? Und wo bekomme ich es?

LG

SID

Geier8

02.03.2010 19:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo sid,

Sambal Oelek ist eine scharfe asiatische Gewürzsauce aus Chilies. Bekommt man mittlerweile in jedem einigermaßen sortierten Lebensmittelhandel. Wenn man Sambal Oelek erstmals verwendet, sollte man sich vorsichtig an die Schärfe herantasten. So überwältigend wie Wasabi oder Harissa ist Sambal aber nicht ;-) Notfalls geht auch Tabasco.

Schönen Abend noch und viel Erfolg und Spaß beim Frikadellenbraten!
Geier

sid24

02.03.2010 20:14 Uhr

Danke! Na dann weiß ich ja jetzt bescheid

UBreuerK

19.04.2010 09:43 Uhr

Hervorragendes Low-Carb Rezept

Wer nochmal sagt, dass man Frikadellen nicht ohne Brötchen herstellen kann - dem seien diese Frikadellen ans Herz gelegt!! Danke für dieses tolle Rezept, schmecken super. Habe den Quark durch Frischkäse ersetzt, geht auch prima!

Brauchte nichmal Senf dazu :-)

ietje

26.05.2010 21:28 Uhr

Vielen Dank, das war sehr lecker! Sehr empfehlenswert!
LG

NGressi

06.01.2011 14:31 Uhr

Hallo,

hat diese Frikadellen auch schon jemand fettarm und in größeren Mengen im Backofen gemacht? Das Rezept hört sich gut an und würde es gerne als Minifrikadellen zum Geburtstag meines Mannes machen, wenn möglich wegen der Menge allerdings am Liebsten im Ofen.
.......????

LG

Geier8

25.01.2011 19:12 Uhr

Hallo,
tut mir jetzt wirklich Leid, dass ich so spät reagiere, aber wir haben Urlaub gemacht und ich komme erst jetzt zum \"Aufräumen\".
Ich selbst habe die Frikadellen noch nicht im Backofen gemacht, weiß aber von einem guten Bekannten, dass es funktioniert. Hast Du\'s jetzt so versucht? Ich hätte dann sehr gern eine Rückmeldung.

Schönen Abend noch

NGressi

26.01.2011 09:50 Uhr

Hallo,

kein Problem. Hauptsache der Urlaub war schön. Hab\'s einfach mal ausprobiert. Ging sehr gut und den Gästen hat es auch gut geschmeckt.

Danke für das Rezept.

MissBlueberry

22.02.2011 18:35 Uhr

Wow, hammer Frikadellen!

Habe allerdings Putenhackfleisch verwendet und nur die halbe Portion für mich alleine ;-) Von Rest des Magerquarks habe ich leckeren Kräuterquark dazu gebastelt, perfekt!

Xrita

19.03.2011 19:41 Uhr

Hallo Geier8,

sehr, sehr lecker.
Frikkos sind ja so wandelbar.

LG xrita

julie64

27.04.2011 14:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da ich nicht nur auf Kohlenhydrate sondern auch so weit es gehtauf tierische Fette verzichte, nahm ich hierzu 1 kilo Rindertartar. Sie wurden zwar nicht so locker wie mit brötchen aber der Geschmack war prima und ich hatte meherer Tage Vorrat.
Der Anteil Knoblauch war mir auch etwas zu viel ich nehm beim nächsten Mal die Hälfte!

Rezepteok

03.05.2011 18:42 Uhr

Hallole,

diese Frikadellen sind inzwischen unsere Lieblingsfrikadellen !!
Muss immer genug davon machen, dass alle zufrieden sind.

Super, und danke nochmal !!!

Pepsy.

knobichili

12.05.2011 17:56 Uhr

Hi,

mittlerweile gibt es Frikadellen nur noch nach diesem Rezept, geschmack- lich lassen sie sich wunderbar variieren.

Liebe Grüße

knobi

milka59

20.05.2011 08:48 Uhr

Hallo,
dieses Rezept ist *erste Sahne*.Anders weiss ich es nicht zu beschreiben.Habe die Hälfte gemacht,denn es reicht für unseren kleinen Haushalt.Danke fürs Rezept.
Liebe Grüße,
Milka

sternchen2401

23.06.2011 19:14 Uhr

Hallo,
vielen Dank für dieses hammer Rezept.
Super lecker und schnell gemacht. Ich habe aber keinen Quark im haus gehabt und habe dann Joghurt genommen war genauso gut ;)
Außerdem hab ich die fettarm im Backofen gemacht!
Fünf Sterne für Dich ;)

Danke Gruß

Bianka

Lottafee

24.07.2011 15:32 Uhr

Hallo, also diese Frikadellen haben die 5**** echt verdient. Habe sie allerdings nur mit Rinderhack zubereitet, doch sie waren genial und haben der gesamten Familie gut geschmeckt. Und auch kalt, als Kleinigkeit, sind sie gut zu essen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

LG Lottafee

Olli_1985

05.01.2012 20:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hey hey, also ich muss ja mal sagen, dass Bouletten ohne Ei und Brötchen auch funktioniert hätte ich im Leben nicht gedacht. Richtig lecker gewesen. Ne super Alternative wenn man auf Kohlenhydrate verzichten will.
Achso und ich hatte mich erst gewundert warum die Masse mit einer Gabel verrührt werden soll. Hab ich aber beim zweiten Mal kneten gemerkt. Da war die Schüssel leer und ich hatte alles an den Händen, aber wirklich alles. :-) Man lernt halt nie aus. Also von mir auf jeden Fall 5 Sterne dafür.

Gruß Olli

Geier8

14.01.2012 18:09 Uhr

:-)

greg0r

13.01.2012 13:03 Uhr

Einfach leggaaaaaaa!!! :) 5 Sterne

habe zusätzlich bischen muskatnusspulver und cayennepfeffer hinzugegeben.

thomychen

26.01.2012 19:57 Uhr

Habs heute Mittag ausprobiert! Echt klasse und wir finden die wesentlich besser als die normalen mit Brot!

Schön fluffig - locker :)

5 Sterne selbstverständlich ! :)

Peppi69

22.02.2012 08:12 Uhr

Als Low-Carb-Neuling bin ich ständig auf der Suche nach neuen Rezepten zum Ausprobieren und bin auf diese Frikadellen gestossen. Vor kurzem für meine ganze Familie nachgekocht und ALLE waren wirklich total begeistert. Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich jemals kaum bessere Frikadellen gegessen habe und auch meine Kinder waren von den Socken, wie gut "low-carb" schmecken kann. Vermutlich wird es zukünfitg nur noch diese Art von Frikadellen bei uns geben. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

lanja

26.02.2012 18:51 Uhr

hallo
die frikadellen schmecken prima
ich hab noch light schafskäse rein getan.

Monte03

28.02.2012 21:11 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept!

Habe die Frikadellen schon mehrfach gemacht und will sie jetzt endlich auch mal bewerten.

Dazu gibt es bei uns meistens das Low Carb Pürree aus Blumenkohl und Frischkäse oder einen leckeren Gurkensalat.

Viele Grüße
Monte

tequila305

19.03.2012 22:20 Uhr

Sehr lecker!!! 5*!

Bremen_2206

22.03.2012 20:40 Uhr

sowas von leckere Frikadellen, da vermisst man nichts dran!!

gingerly

28.03.2012 13:21 Uhr

!!!___S_E_S_A_T_I_O_N_E_L_L___!!!

ich vergebe wirkich selten 5*, aber hier war es mir ein wahres anliegen!

das rezept ist wirklich klasse und ich frage mich die ganze zeit, warum die ganze welt frikadellen frueher eigentlich immer mit broetchen und ei gemacht hat?!?!?

es schmeckt lecker & man vermisst definitv nix gegenueber dem herkoemmlichen rezept. prima, wenn man gute hausmannskost "updaten" kann.

danke fuer das tolle rezept!
gingerly

wildebackmaus

10.04.2012 21:41 Uhr

Das ist ein tolles Rezept, vor allem das Sambal Olek macht die Frikadellen besonders würzig und lecker.

Vielen Dank für das tolle Gericht!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


BeJana

10.03.2014 13:32 Uhr

Sehr lecker, durch das Sambal Oelek erhält es noch die passende Schärfe :)
Nur zu empfehlen"!

Pajato

27.03.2014 11:09 Uhr

Hallo,
bin begeistert von diesem Rezept, möchte ich gerne ausprobieren aber auch im Backofen.
Kann mir jemand sagen, wie? Backblech ist klar, Backpapier auch...
Aber..... Fett? Wieviel davon? Sollen die Frickies gedreht werden? Wie oft? Wie lange im Ofen und bei wieviel Grad? Ich wäre euch echt sehr dankbar für die Tipps.
Grüße aus Mainz in alle Richtungen
Pajato

yapa

30.03.2014 20:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Pajato,
ich backe diese Frikadellen bei 180°C ungefähr 30 Min. im Backofen ohne Zugabe von weiterem Fett auf einem ausgelegten Backblech.
Ich habe aus 1kg Hack 18 Handteller große und ca. 3cm hohe Frikadellen geformt.
Gelingt wunderbar und ich drehe sie manchmal nach der Hälfte der Zeit um. Manchmal vergesse ich das
aber auch und das macht überhaupt nichts!
Ich hoffe, ich konnte dir damit behilflich sein!
Gutes Gelingen!

Gruß aus Hamburg
yapa

Pajato

31.03.2014 07:54 Uhr

Hallo yapa,
vielen herzlichen Dank für deine Antwort! Habe mich sehr gefreut. Noch nie hat mir jemand hier so genau und ausführlich meine alle Fragen beantwortet :-)
Danke!

Sorinah

13.05.2014 13:22 Uhr

Hallöchen,

ein suuuuper leckeres Rezept (zwangsweise auch ohne Sambal). Ich habe mich für dieses entschieden weil ich mich nach SIS ernähre. Habe es gestern abend warm gegessen. Heute im Geschäft noch kalt mit Frischkäse. Auch kalt wirklich sehr fein. Das nächste Mal werde ich Knoblauch und Zwiebel vorher andünsten, weil ich das besser vertrage.
Auf jedenfall werde ich Wiederholungstäter :-)

Danke für das tolle Rezept.

IZZbizz

20.05.2014 21:25 Uhr

Soeben gegessen und muss sagen, das sie viel besser schmecken als bei der klassischen Variante. Hab sie im Backofen zubereitet, Konsistenz und Geschmack perfekt. Danke dafür :)

CallistoNairi

01.06.2014 12:23 Uhr

Muss das Rezept nun auch mal bewerten, nachdem ich sie schon zweimal auf diese Weise gemacht hab: schmeckt wirklich lecker und funktioniert auch gut. Bei mir zerfällt nix und sie werden herrlich saftig. Kann man auch gut zum Wandern etc. mitnehmen. Mein Mann freut sich schon auf's Mittagessen ;-)

stargatefan66

19.06.2014 16:33 Uhr

Wir sind im Moment auf dem low carb trip und daher habe ich ein Frikadellenrezept ohne Brötchen gesucht. Ich bin echt erstaunt. Sogar auf dem Grill haften die Frikadellen nicht an und zerfallen auch nicht. Und geschmeckt haben sie sowieso super. Echt perfekt. Werden wir auf jeden Fall öfter machen.
Hab noch 1 Ei dazu (Frikadellen ohne Ei sind mir irgendwie suspekt) und dafür nur 200 g Magerquark. Und ein guter Schuss Maggi muss auch sein, so wie meine Oma die Frikadellen immer gewürzt hat nur ohne das obligatorische Brötchen. Der Parmesan gibt eine tolle Würze. Sambal oelek habe ich wegen der Kinder etwas reduziert. Das sind nun die neuen Lieblingsfrikadellen meiner Familie. Super!!!!

TASTEria

19.08.2014 14:47 Uhr

Frikadellen schmecken wirklich toll, fünf Sterne von mir !

Grüßle,
TASTEria

_Miro_

03.09.2014 16:43 Uhr

Ich habe diese Frikadellen schon oft gemacht, wird hier gern in großen Mengen gefuttert ;-) daher mache ich sie auch im Backofen. Wenn ich keine frischen Kräuter mehr im Garten habe, nehme ich
stattdessen Kräuterquark, schmeckt auch prima.
Von uns 5 Sterne !!!

Fairpantera

29.09.2014 23:12 Uhr

Ich kann mich _Miro_.nur anschließen. Habe sie auch schon oft und im Backofen gemacht. Immer sehr lecker. Dazu gibt es bei uns dann noch selbstgemachten Kräuterquark.

Hase20

20.11.2014 08:01 Uhr

Also ich bin ja kein Bouletten-Fan, aber ich muss sagen YAMMI YAMMI YAMMI.

War nur ein bisschen scharf, weil ich etwas zu viel sambal olek genommen habe. :-)

Rezept wird in mein Buch aufgenommen und gibt es ab sofort öfter.

Danke dafür

lg. Hase20

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de