Albertos Lachsfilet mit Curry

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

600 g Lachsfilet(s)
60 g Zwiebel(n)
200 ml Brühe
200 ml Wein, weiß
200 g Sahne
20  Spargel, grün (ausserhalb der Saison tiefgekühlt)
2 TL Currypulver
4 Zehe/n Knoblauch
Lorbeerblatt, frisch
 etwas Zitrone(n) - Schale
1 TL Zitrone(n), abgerieben
1 Stück(e) Ingwer, frisch (fakultativ)
 etwas Schnittlauch
  Butter
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Lachsfilet in Weißwein und Brühe mit dem Lorbeerblatt 2-3 Minuten leicht pochieren. Aus dem Sud nehmen und im Alufolie warm stellen. Sud aufbewahren.

Zwiebeln fein gehackt, 2 ungeschälte Knoblauchzehen in der Butter anbraten.(nicht braun werden lassen)
Currypulver dazu geben und kräftig rühren. Kurz mitbraten lassen. Mit dem Sud aus Weißwein und Brühe ablöschen mit der Schale (Stück) der Zitronen und Ingwer circa 10-15 Minuten kräftig reduzieren lassen.

Soße durch ein Sieb passieren. Sahne dazu geben und weitere 10-15 Minuten leise einkochen lassen bis die Soße etwas Konsistenz bekommen hat. Würzen mit Salz und Pfeffer. Das Lachsfilet dazu geben und in der Soße ziehen lassen.

Die Spargel im unteren Drittel abschneiden, die Köpfe bissfest blanchieren und in einer Pfanne mit 2 gepressten Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer im wenig Butter kurz schwenken.

Geriebene Schale der Zitrone in einer Pfanne ohne Fett etwas austrocknen.

Lachs, die Soße, geriebene Schale der Zitrone und den Spargel mit fein gehacktem Schnittlauch und mit sehr dünnen Zitronenscheiben servieren.

Kommentare anderer Nutzer


kuschel1972

20.01.2006 19:36 Uhr

Hallo caralb,

vielen Dank für das Rezept...wir verwendeten statt grünem Spargel Frühlingszwiebeln, in Fächer geschnitten, blanchiert und dann in Butter mit Knobi geschwenkt, auch sehr zu emphehlen.

LG
kuschel1972
Kommentar hilfreich?

kuschel1972

20.01.2006 19:37 Uhr

hoppla, das "f" wollte nicht mit...

Und weg!
Kommentar hilfreich?

zuzilinchen

16.10.2006 11:16 Uhr

Hallo,

das Rezept ist seeeeehr zu empfehlen, allerdings ist es bißchen knapp bemessen. Ich werde beim nächsten Mal ca. 1/4 mehr berechnen.

LG
Susa
Kommentar hilfreich?

AnnaMariaRV238

18.11.2006 22:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Alberto !

Das Rezept für das Lachsfilet in Currysauce ist viel zu gut, als dass man es nur während der kurzen Spargelsaison kochen sollte. Ich habe daher das Rezept ohne Spargel und Knoblauch gekocht und statt dessen nach dem Einkochen der Sahne die fein geschnittenen weißen und hellgrünen Teile von zwei Frühlingszwiebeln ein paar Minuten ziehen lassen und diese Sauce mit dem Lachs angerichtet. Dazu kann man Reis und grünen Salat, ggf. Feldsalat servieren. Es hat wunderbar geschmeckt und im nächsten Frühling werde ich das Ganze natürlich mit Knoblauch und Spargel versuchen.

Vielen Dank, AnnaMaria
Kommentar hilfreich?

Alles-Ausprobiererin

25.01.2007 16:14 Uhr

Hallo!
Also fettarm finde ich das nicht, was könnte ich denn anstelle der Sahne nehmen?
Den Wein kann ich doch bestimmt auch weglassen?

LG
Kommentar hilfreich?

Junnna27

11.09.2014 10:12 Uhr

Ist zwar Jahre später aber vielleicht hilft es noch immer.
Du kannst z.B. Kochsahne verwenden die hat nur 15g Fett auf 100ml.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


funnynatze

03.02.2014 12:27 Uhr

das rezept war super lecker von mir gibts *****
Kommentar hilfreich?

Toonirella

05.06.2015 15:14 Uhr

Super leckeres Rezept!! Habe die doppelte Menge an Soße gemacht.
Kommentar hilfreich?

nudeljule

10.07.2015 09:27 Uhr

Megalecker!!! Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Bei uns gab's Zucchini statt Spargel, passt auch sehr gut.

lg Jule
Kommentar hilfreich?

Hiwwelchin67

25.01.2016 19:43 Uhr

Super lecker! !
Hat meinen Kids und mir gut geschmeckt,
5 Sterne von uns
Kommentar hilfreich?

Minarra

30.01.2016 19:22 Uhr

Habe dieses Gericht bereits öfters gekocht und es schmeckt mir immer wieder sehr gut! Die Sossenkonsistenz habe ich fuer meinen Geschmack weniger einkochen lassen, damit ich mehr fuer die Nudeln habe. Bei uns gab es ausserdem Brokkoli dazu.
Ich wuerde an dem Gericht nichts verbessern! Vielen Dank dafuer!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de