Albertos Lachsfilet mit Curry

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Lachsfilet(s)
60 g Zwiebel(n)
200 ml Brühe
200 ml Wein, weiß
200 g Sahne
20  Spargel, grün (ausserhalb der Saison tiefgekühlt)
2 TL Currypulver
4 Zehe/n Knoblauch
Lorbeerblatt, frisch
 etwas Zitrone(n) - Schale
1 TL Zitrone(n), abgerieben
1 Stück Ingwer, frisch (fakultativ)
 etwas Schnittlauch
  Butter
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Lachsfilet in Weißwein und Brühe mit dem Lorbeerblatt 2-3 Minuten leicht pochieren. Aus dem Sud nehmen und im Alufolie warm stellen. Sud aufbewahren.

Zwiebeln fein gehackt, 2 ungeschälte Knoblauchzehen in der Butter anbraten.(nicht braun werden lassen)
Currypulver dazu geben und kräftig rühren. Kurz mitbraten lassen. Mit dem Sud aus Weißwein und Brühe ablöschen mit der Schale (Stück) der Zitronen und Ingwer circa 10-15 Minuten kräftig reduzieren lassen.

Soße durch ein Sieb passieren. Sahne dazu geben und weitere 10-15 Minuten leise einkochen lassen bis die Soße etwas Konsistenz bekommen hat. Würzen mit Salz und Pfeffer. Das Lachsfilet dazu geben und in der Soße ziehen lassen.

Die Spargel im unteren Drittel abschneiden, die Köpfe bissfest blanchieren und in einer Pfanne mit 2 gepressten Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer im wenig Butter kurz schwenken.

Geriebene Schale der Zitrone in einer Pfanne ohne Fett etwas austrocknen.

Lachs, die Soße, geriebene Schale der Zitrone und den Spargel mit fein gehacktem Schnittlauch und mit sehr dünnen Zitronenscheiben servieren.

Kommentare anderer Nutzer


kuschel1972

20.01.2006 19:36 Uhr

Hallo caralb,

vielen Dank für das Rezept...wir verwendeten statt grünem Spargel Frühlingszwiebeln, in Fächer geschnitten, blanchiert und dann in Butter mit Knobi geschwenkt, auch sehr zu emphehlen.

LG
kuschel1972

kuschel1972

20.01.2006 19:37 Uhr

hoppla, das "f" wollte nicht mit...

Und weg!

zuzilinchen

16.10.2006 11:16 Uhr

Hallo,

das Rezept ist seeeeehr zu empfehlen, allerdings ist es bißchen knapp bemessen. Ich werde beim nächsten Mal ca. 1/4 mehr berechnen.

LG
Susa

AnnaMariaRV238

18.11.2006 22:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Alberto !

Das Rezept für das Lachsfilet in Currysauce ist viel zu gut, als dass man es nur während der kurzen Spargelsaison kochen sollte. Ich habe daher das Rezept ohne Spargel und Knoblauch gekocht und statt dessen nach dem Einkochen der Sahne die fein geschnittenen weißen und hellgrünen Teile von zwei Frühlingszwiebeln ein paar Minuten ziehen lassen und diese Sauce mit dem Lachs angerichtet. Dazu kann man Reis und grünen Salat, ggf. Feldsalat servieren. Es hat wunderbar geschmeckt und im nächsten Frühling werde ich das Ganze natürlich mit Knoblauch und Spargel versuchen.

Vielen Dank, AnnaMaria

Alles-Ausprobiererin

25.01.2007 16:14 Uhr

Hallo!
Also fettarm finde ich das nicht, was könnte ich denn anstelle der Sahne nehmen?
Den Wein kann ich doch bestimmt auch weglassen?

LG

Junnna27

11.09.2014 10:12 Uhr

Ist zwar Jahre später aber vielleicht hilft es noch immer.
Du kannst z.B. Kochsahne verwenden die hat nur 15g Fett auf 100ml.

canadabaerchen

05.02.2007 05:27 Uhr

Lecker sieht es ja aus, aber fettarm ist es ganz sicherlich nicht. Bei der Menge Sahne und dazu Butter zum anbraten der Zwiebel hat man schon die erlaubte Tagesmenge an Fett bei einer fettarmen Ernaehrung verbraten. Den Fett vom Lachs hab ich da nichtmal mitgerechnet, weil der im Gegensatz zur Sahne "gesunde" Fette mit lebenswichtigem Omega 3 enthaelt. Ich ersetze bei aehnlichen Rezepten meist die Sahne durch Dosenmilch mit 2% Fettgehalt.

caralb

07.02.2007 09:55 Uhr

ciao,

jaaaa, zugegeben kalorienarm ist das rezept nicht. in italien gibts ein spruch, den ich sehr gut passend finde: "non fidarti mai di un cuoco magro" = "traue nie einen mageren koch" *ggg*

ihr könnt mir trauen *gg*

saluti alberto

Henrik1968

14.07.2009 00:03 Uhr

Hallo,
mit Sprichwörtern ist das so eine Sache: zu so ziemlich jeder Meinung gibt\'s eins... In diesem Sinne: \"Der Mensch lebt von einem Viertel dessen, was er isst, und von dem Rest leben die Ärzte.\" (Ägyptisches Sprichwort). :-)

Viele Grüße,
Henrik

labbyerik

16.02.2009 15:00 Uhr

Hallo!
Ich hatte am Samstag Gäste und wollte etwas Besonderes kochen. Da fiel mir Dein Lachsfilet auf. Es schmeckte sehr, sehr gut - auch meine Gäste waren begeistert. Da es im Moment keinen grünen Spargel gibt, habe ich auch Frühlingszwiebeln genommen und sie passten wirklich gut dazu. Danke für das Rezept.
LG Elke

stefanie3

06.09.2009 15:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Alberto,

gestern habe ich dieses Rezept nachgekocht. Da es um diese
Jahreszeit leider keinen frischen Spargel mehr gibt, habe ich
auf TK - Spargel zurück gegriffen.

Meine Familie war begeistert und das war mit Sicherheit nicht das
letzte Mal, das ich dieses Rezept nachgekocht haben.

LG
Stefanie

stefanie3

06.09.2009 15:54 Uhr

Hallo,

ich hatte vergessen dieses tolle Rezept noch zu
bewerten.

Habe dieses nun nachgeholt.

LG
Stefanie

ChouetteRose

14.05.2011 16:15 Uhr

Hallo, caralb

Wir fanden dein Rezept wirklich toll! Sogar meinem Papa, der eher ein "Fleischfresser" ist, hat es geschmeckt.
Die Soße war superlecker, allerdings habe ich nur die Hälfte Weißwein genommen (meine kleine Schwester mag den Weingeschmack nicht) und die Hälfte der Sahne durch Milch ersetzt.
Mit grünem Spargel, wie es in deinem Rezept steht, stelle ich mir das ganze noch besser vor, wir hatten aber gerade nur weißen zu Hause.
Anstatt Lachs habe ich auch einen anderen Fisch verwendet, hat trotzdem wunderbar geschmeckt.
Ich werde das gericht (mit den richtigen Zutaten) auf jeden Fall nochmal kochen.

Liebe Grüße, ChouetteRose

Mini-Gourmet

28.05.2011 19:51 Uhr

Hallo,

vielen Dank für dieses super Rezept, sehr lecker!

Ein Problem hatte ich allerdings, ich habe das Rezept nur für 2 zubereitet, dementsprechend habe ich von allem die Hälfte genommen, wahrscheinlich lag es daran, jedenfalls ist meine Soße so reduziert, dass nurnoch Zwiebeln, Knobi, Ingwer und Gewürze in der Pfanne waren ;) , habe dann nochmal mit Wein und Brühe angegossen und nur kurz ziehen lassen bevor ich den Sud durchs Sieb gegeben hab, auch nachdem der Lachs in der Soße mit Sahne gezogen ist war kaum noch was übrig, sehr seltsam.

Aber trotzdem sehr lecker, dazu gab es Bandnudeln, die auf Grund der etwas knappen, dicken Soße etwas trocken waren, aber egal, gibt es bestimmt mal wieder, am liebsten natürlich in der Spargelzeit :)

Ein Foto ist hochgeladen, LG Mini-Gourmet

Patzi

04.08.2011 11:27 Uhr

Nudeln anstatt Spargel außerhalb der Saison - etwas mehr Sauce - superleckeres Essen. Sogar mein Mann, der Fisch zwar isst, aber nicht genießt, hat ausdrücklich nach baldiger Wiederholung verlangt - das will was heißen!!!

charlycastello

02.02.2012 13:56 Uhr

Hallo Alberto,

immer wieder gerne und auch ausdrücklich von der Familie wieder nachbestellt, gibt es nun diesen pochierten Lachs! Da ich Lachs liebe, freue mich mich besonders über diese Variante, mit der ich auch meine Familie überzeugen konnte!

Danke für das schöne Rezept!

LG Ute

Pumpkin-Pie

21.03.2012 01:28 Uhr

Hallo,


ich kann mich des Lobes nur anschließen, es war ein sehr leckeres Lachfilet und alles passt sehr schön zusammen. Das wird es auch auch bald wieder bei uns geben.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

leeni2507

22.03.2012 22:19 Uhr

Hallo!

Auch ich fand das Lachsfilet sehr sehr lecker! Ein schoenes Rezept, das ich gerne wieder machen werde.
Leider habe ich keinen Spargel bekommen und habe dann Broccoli genommen.

Vielen Dank fuer das Rezept.

Liebe Gruesse
Leeni

huhni1801

26.08.2012 12:04 Uhr

Mein Lieblings-Lachsrezept!
Sicherlich nicht unbedingt etwas für die schlanke Linie ;) aber das sind die guten Sachen ja selten :)
Auch alle, denen ich den Lachs bis dato so serviert habe, waren begeistert!

Danke für dieses tolle Rezept!

heresbach

24.10.2012 18:47 Uhr

Klasse : schnell und sehhhhr lecker! Gruß heresbach

Mariluna

09.04.2013 16:22 Uhr

Hallo,

die Sauce war ein Gedicht.
Beim nächsten Mal mache ich allerdings die doppelte Menge ;-)
Statt Spargel habe ich diesesmal Broccoli genommen.
Aber die Spargelzeit kommt ja bald und dann gibt
es das Gericht wieder!

Danke!

LG
Mariluna

Thrandion

01.05.2013 13:36 Uhr

Hallo,

hab das Gericht heute am 1.Mai, als Feiertagsessen meinen beiden Mitbewohnern serviert. Wir waren alle begeistert wie lecker der Lachs und der Spargel war :). Dazu gab es Gnocci.

Neben dem glasierten Schweinefilet ist das auf jedenfall mein Lieblingsrezept von dir!! Weiter so

Lg Mario

katschaa

06.05.2013 21:47 Uhr

Hammer leckeres Rezept, als Beilage hab ich Bandnudeln genommen. So eine Sauce hab ich letztens in einem Restaurant gegessen und hab verzweifelt versucht, sie nachzukochen. Danke dafür, wird es definitiv öfter geben!

funnynatze

22.01.2014 17:55 Uhr

ich werde das rezept jetzt am wochenende ausprobieren. ich hoffe mal das die die dieses rezept für zu kalorienreich finden nicht bewerteten haben den wenn mann die zutaten liest weis mann ja von selber bevor mann kocht das es nicht gerade kalorienarm ist. und somit auch nicht in die bewertung fallen sollte.

funnynatze

03.02.2014 12:27 Uhr

das rezept war super lecker von mir gibts *****

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de