Zutaten

250 g Reis - Blätter (Ca.20 Blätter)
200 g Karotte(n)
200 g Weißkohl
Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
150 g Champignons
200 g Lauch
250 g Sojasprossen
Kohlrabi
150 g Sellerie
5 cm Ingwer, frisch
200 g Pouletbrüstchen oder Schweinefleisch
  Sojasauce
  Öl (Sesamöl)
  Curry
  Mehl
  Öl, zum Frittieren
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gemüse waschen, schälen und in kleine Würfelchen schneiden oder hacken! Die Sojasprossen gut waschen und abtropfen lassen. Das Fleisch in kleine Würfelchen schneiden. Den Lauch in schmale Streifchen schneiden, den Knoblauch pressen und den Ingwer ebenfalls hacken. Alles zusammen in einer Bratpfanne oder in einem Wok knackig braten. Die Zutaten in ein Sieb leeren und den Saft auffangen um diesen evtl. anderweitig zu verwerten!
Das ganze gut mit Sojasauce, Sesamöl und Curry würzen. Die Reisblätter in lauwarmes Wasser kurz einlegen bis sie weich werden. Dann die nassen Reisblätter auf ein Küchentuch legen und abtropfen lassen. Auf die untere Hälfte des Reisfladens 2-3 Esslöffel der Füllung geben. Das Ganze einmal einschlagen. Die Seiten mit einem Wasser – Mehlgemisch bepinseln und ebenfalls einschlagen. Dann die Rolle fertig aufrollen und in Öl frittieren.
Wenn man die Seiten schlecht einpinselt, könnte es sein, dass die Rollen beim Frittieren aufgehen, deswegen bitte gründlich arbeiten.
Das Rezept ergibt exakt 20 große Frühlingsrollen. Sie eignen sich auch sehr gut zum Einfrieren.
Dazu serviere ich Trockenreis mit einer passenden Sauce für die Frühlingsrollen. Meine Familie mag allerdings am liebsten das ganz einfache Curryketchup dazu.
Auch interessant: