Möhrenkuchen im Glas

Kuchen im Glas sind bis zu 6 Monate haltbar
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

350 g Möhre(n)
Ei(er)
200 g Zucker
250 g Mandel(n), gemahlen
1 EL Kirschwasser
1 TL Speisestärke
  Butter, für die Gläser
  Semmelbrösel, für die Gläser
Zitrone(n), unbehandelt, Saft und abgeriebene Schale
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gummiringe in kaltes Wasser legen.
Die Möhren schälen und mit einer Reibe fein reiben. Die Gläser einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Der Rand muss unbedingt sauber und fettfrei bleiben.
Den Backofen auf 175° vorheizen.
Die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen. Die Eigelbe und den Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Masse muss dicklich werden. Zitronensaft und -schale, Mandeln, Kirschwasser, Speisestärke und die Möhren dazugeben und verrühren. Eischnee unterheben.
Den Teig in die Gläser füllen, aber nicht mehr als 2/3 vom Glas. Auf den Rost im Backofen stellen und den Kuchen bei 175°C 45 Min. backen.

Sobald die Kuchen fertig sind, die Stürzgläser schließen, d.h. die Ringe auf die Deckel tun und den Deckel mit den Klammern fest verschließen. Wenn die Kuchen kalt sind, kann man die Klammern lösen und nachschauen ob die Gläser hermetisch geschlossen sind.

Die Kuchen sind bis zu 6 Monate haltbar. Diesen hier, kann man mit einer Zuckerglasur (2EL Zitronensaft + 100gr Puderzucker) dekorieren.
Sturzgläser sind am besten geeignet, denn aus ihnen lassen sich die Kuchen am leichtesten lösen.

Kommentare anderer Nutzer


babsy1

31.12.2005 10:28 Uhr

Hi pattes,
vielen Dank - im Namen von uns allen - für dieses wundervolle Rezept!
Die Nachfrage ist riesig nach derartigen Rezepten - da kann man nicht einfach so vorbeigehen.
Babsy
Kommentar hilfreich?

sternschnuppe1972

07.04.2006 13:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe den Kuchen in Gläsern mit Schraubdeckel gebacken. Hat gut funtioniert.
Es gibt 4 Stück mit 440ml.

Der Kuchen ist locker und saftig und dazu noch ohne Fett!
Ich werde ihn bald nochmal mit etwas Zimt in der Springform backen.

Danke für das Rezept.

Liebe
Kommentar hilfreich?

afejza

18.04.2007 13:18 Uhr

Hallöchen!
Hatte ich dieses Jahr zu Ostern zum ersten mal ausprobiert und die meinen, die den Kuchen im Osternest hatten, waren alle total begeistert. Wir haben leider nur ein kleines "Resteglas" abbekommen und fanden ihn auch einfach mmmhhh!!!
Wie Sternschnuppe werde ich ihn sicher noch mal backen in der Springform.
Danke für das tolle Rezept. Bestimmt werde ich mich nun, dank dieses erfolgreichen Debuts, öfter an Kuchen im Glas wagen.
Viele Grüße
Andrea
Kommentar hilfreich?

Linda71

21.04.2007 09:56 Uhr

Hallo!

Der Kuchen ist total lecker. Ich hatte nach vier Twist-Off-Gläsern noch sehr viel Teig über und den Rest in eine Backform gegeben. Das war später ein Problem; den Kuchen aus der Fom zu bekommen. Wir mußten ihn aus der form essen :-( Daher ein Sternchen Abzug (der Kuchen an sich hat fünf Stzerne verdient)

LG, Linda71
Kommentar hilfreich?

4pattes

21.04.2007 11:33 Uhr

Hallo.... um den Kuchen leichter aus der Form zu bekommen, muss man ein bisschen Butter in den Teig geben und natürlich nicht vergessen die Form zu fetten oder auszulegen...

Grüzli
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Rahmspinat1

11.11.2014 05:25 Uhr

Tolles Rezept mit einem super Ergebnis! Ich habe jetzt immer einige Gläser auf Vorrat;)
Kommentar hilfreich?

degra08

04.04.2015 17:11 Uhr

Ein ganz tolles und einfach herzustellendes Rezept, welches bei meinen Freunden und Verwandten auf großen Anklang gestoßen ist!
Kommentar hilfreich?

mi-mose

04.05.2015 12:27 Uhr

Hallo!
Das war mein erster Kuchen im Glas - ich dachte bei so tollen Bewertungen kann ja kaum was schiefgehen. Leider ist er nicht so gut gelungen, mein Kuchen war sooo saftig dass er in der Konsistenz schon matschig war. Geschmacklich aber super - das nächste Mal werde ich die Karotten ausdrücken damit nicht so viel Saft dabei ist.
Kommentar hilfreich?

Tasbi

05.05.2015 20:55 Uhr

Ich stelle mir gerade die Frage, ob man die Glasur auch schon drauf machen kann und dann das Glas fest verschließt oder macht man das erst beim Servieren?
Kommentar hilfreich?

charles69

11.12.2015 21:58 Uhr

Oberlecker und für meinen ersten Kuchen im Glas einwandfrei gelungen. 5 Sterne!!!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de