Zutaten

750 g Mehl, Typ 405, gesiebt
1 Pkt. Vanillezucker, echter
2 EL Zucker, (bis 3 EL)
1 Pkt. Hefe, Frischhefe (42 g)
Ei(er), evtl. 7
250 ml Bier, hell
250 ml Milch, bis ungefähr 350 ml (Teig soll in etwa die Konsistenz von Pfannkuchenteig haben)
1 Prise(n) Salz
125 g Butter, Öl, oder halb & halb (bis 150 g)
Speck - Schwarte
  Puderzucker, zum Bestreuen
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl in eine große Schüssel sieben. In die Mitte eine Vertiefung machen und einige Esslöffel lauwarme Milch mit der zerbröckelten Hefe und dem Vanillezucker hineingeben und mit einer Gabel zu einem flüssigen Vorteig verrühren. Diesen 15 Minuten an einem lauwarmen Ort gehen lassen.
Dann restliche Zutaten und 250 ml Milch hinzugeben und mit dem Handrührgerät mixen. Die restliche Milch nach und nach hinzuschütten. Der Teig sollte in etwa die Konsistenz eines Pfannkuchenteiges haben, ist also recht flüssig. Teig erneut ca. 1 Stunde gehen lassen.
Waffeleisen vorheizen und mit der Speckschwarte ausfetten. Teig vorsichtig mit einer kleinen Suppen- oder Saucenkelle hineingeben und goldgelb backen. Noch heiß mit Puderzucker bestreuen und sofort aufessen, da die Knusprigkeit der Waffeln sonst schnell abnimmt.

Variationen: Statt Milch Buttermilch nehmen oder die Hälfte der Milchmenge durch kohlensäurehaltiges Mineralwasser ersetzen.

Sommerlich-frisch mit Crème Chantilly (Schlagsahne) und frischen Erdbeeren.

Ohne den Puderzucker zu Gemüsesuppe (Geméiszopp) oder Stangenbohnensuppe (Bouhneschlupp) reichen.