Kartoffel - Karotten - Pastinaken - Püree

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Kartoffel(n)
500 g Pastinake(n)
500 g Möhre(n)
Ei(er)
200 ml Sahne
  Salz und Pfeffer
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln, Pastinaken und Karotten waschen, schälen, in kleine Stücke schneiden und in etwas Flüssigkeit oder im Dampftopf garen. Mit dem Ei und der Sahne zerstampfen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Schmeckt etwas süßlich und ist gut als Beilage zu Steaks oder Fisch.

Kommentare anderer Nutzer


gypsy0201

03.04.2007 07:59 Uhr

Hallöle,
Ich hatte das erste Mal Pastinaken und habe daraus dieses Pürree gezaubet (ohne Ei) und muss sagen lecker!!!! Dazu gab es Steinbeisserfilet und Lauchgemüse. Dieses Rezept habe ich ausgedruckt und in meinem Ordner "Lieblingsrezepte" abgeheftet. Danke für diese Idee sagt
Gypsy
Kommentar hilfreich?

heike50374

07.10.2007 18:03 Uhr

Hallo,

wozu ist das Ei da? Ich habe es weggelassen.

Eine sehr leckere Alternative zu Kapü.

Vielen Dank für die Anregung
Heike
Kommentar hilfreich?

fmallchok

11.10.2007 22:05 Uhr

Hallo,

das Ei habe ich eigentlich nur reingetan, weil ich das auch bei einfachem Kartoffelpüree mache und es dort sehr gut schmeckt. Bei diesem Rezept merkt man das Ei nicht so sehr, und ich habe es selbst schon oft weggelassen.

Danke für die Bilder!
Friederike
Kommentar hilfreich?

heike50374

12.10.2007 09:01 Uhr

Hallo Friedericke,

das stimmt, es schmeckt bestimmt noch besser, wenn ein Ei darin ist.
Ich habe Kapü noch nie mit Ei gemacht. Werde ich vielleicht mal ausprobieren.

Liebe Grüße
Heike
Kommentar hilfreich?

Goskish

16.10.2007 15:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schmeckt prima - wir hatten Steak dazu! Hilfreich finde ich fürs nächste Mal, die Möhren etwas eher in den Topf zu werfen, bzw. sie kleiner zu schneiden als die restlichen Zutaten. Sie waren bei mir in der angegebenen Zeit nicht so recht "pürierfähig" geworden. Aber: super Alternative zu bloßem Kartoffelpüree!
Kommentar hilfreich?

saarlodri

16.01.2008 15:34 Uhr

Huhu,

Lustig - diese Kombi habe ich vor ein paar Tagen aus einer Laune heraus selbst ausprobiert (nur mit etwas anderer Mengenverteilung, ohne Ei und Pfeffer, dafür aber mit etwas Butter zum Schluss) und überlegte gerade, das zu posten. Hi hi, die Arbeit kann ich mir jetzt sparen, DANKE!
Diese tolle und schmackhafte Kombination kann man übrigens nicht nur zu Steak oder Fisch essen. Wir hatten das KaPaMö-Pü zu gebratenem Fleischkäse und je ein Spiegelei auf der Wurst, plus eins auf dem Püree... mhhhh... noch etwas Mango-Chutney dabei, legga! Also, vielen Dank nochmal fürs Einstellen! Sehr zu empfehlen!

Liebe Grüße vom saarlodri
Kommentar hilfreich?

andrea5763

06.02.2008 16:27 Uhr

Ich habe heute dein Rezept ausprobiert, da ich beim Biohändler eine große Pastinake mitgenommen habe und eigentlich noch nicht wußte, was ich daraus machen soll. Als Beilage ist dieses ungewöhnliche Pürree wirklich mal was anderes - habe allerdings auch das Ei weggelassen (wir essen sowieso viel zu viele in unserer Familie davon...). Muss mich dem Kommentar von Goskish anschließen: Auch bei mir waren die Möhren nicht pürierfähig - aber wen kratzt das schon (außer man will kleinen Kindern die Möhren unterjubeln...). Werde ich wiederholen.

LG
Andrea
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Bäckerbraut

15.05.2014 18:26 Uhr

Vielen Dank für das Rezept, war super lecker und wird 100% noch mal gemacht
Kommentar hilfreich?

pippilangstrumpf55

25.10.2015 19:49 Uhr

Das Rezept ist zwar schon ein wenig älter, ich habe es aber erst jetzt entdeckt. Einfach nur genial, wir haben es heute zubereitet und uns alle 10 Finger danach geleckt. Das mit dem Ei war mir neu, habe auch eins reingerührt, aber ich denke, beim nächsten Mal lasse ich es auch weg. 5 Sterne von mir!!!

Gruß aus der Villa Kunterbunt - Pippi
Kommentar hilfreich?

Miniii1

20.11.2015 20:00 Uhr

Hallo,
super lecker! Ich habe noch nicht viel Erfahrung mit Pastinaken , sie waren jetzt zum 1-ten Mal in der Biokiste . Gestern hatte ich sie als Gemüse, das war nicht so dolle, aber das Püree schmeckt einfach klasse.
LG Miniii
Kommentar hilfreich?

Evileinchen78

02.01.2016 19:46 Uhr

Hallo, ich habe etwas weniger Kartoffeln genommen und 2 Wachteleier statt einem halben Hühnerei (für 2 Personen). Schmeckte super. Danke für das leckere Rezept :-)
Kommentar hilfreich?

cumulus130

18.01.2016 09:56 Uhr

Eine tolle Alternative zum Kartoffelpü oder Rübenmus!
Pastinaken kannte ich bisher eher von Babynahrung. Sie schmecken uns Erwachsenen sehr gut in dieser Kombination. Beim nächsten Mal werde ich die Möhren zuerst in den Topf tun, etwas später dann die Pastinaken und Kartoffeln, denn die sind schneller gar.
Statt Ei habe ich gehackte Petersilie dazu gegeben, einen Teil der Sahne habe ich durch fettarme Milch ersetzt.
Das wird bald wieder gemacht, freu mich schon drauf
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de