Himmlische Torte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
125 g Zucker
Eigelb
150 g Mehl
100 g Butter
1/2 TL Backpulver
 etwas Milch
  Für den Baiserbelag:
Eiweiß
200 g Zucker
100 g Mandel(n) (Blätter)
  Für die Füllung:
500 g Sahne
500 g Schmand oder Sauerrahm
75 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
6 Blatt Gelatine
Sahnesteif
Limette(n), den Saft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rührteig herstellen, die Hälfte in eine runde gefettete Backform (26 cm), oder besser noch auf Backpapier streichen.
Eiweiß schlagen, Zucker unterrühren (Baisercreme). Die halbe Baisercreme auf den Rührteig streichen, und die Hälfte der Mandelblätter darauf streuen. Bei Mittelhitze ca.30 min plus 10 min zugedeckt, bei 180 Grad backen. Die zweite Hälfte ebenso backen.
Für die Füllung Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Zucker, Schmand, Vanillezucker und Zitronensaft/Limette in einer extra Schüssel verrühren und zuletzt die aufgelöste Gelatine dazu geben. Etwas kalt stellen, Sahne unterheben.
Tortenring um den unteren Boden legen, die Füllung darauf streichen. Den zweiten Tortenboden darauf legen und kalt stellen.
Mit Puderzucker bestäuben.

Diese Torte schmeckt aufgrund der Kombination süßer Boden mit saftigem Baiser und der säuerlichen Creme einfach himmlisch.

Kommentare anderer Nutzer


Falbala65

08.06.2006 17:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Man kann die Torte auch mit Himbeeren usw. machen, aber "pur" schmeckt sie mir am allerbesten.
@cwied - ich freu mich das sie nun auch Deine Lieblingstorte geworden ist:)

lg - Claudia
Kommentar hilfreich?

Mondstein35

23.06.2006 11:44 Uhr

Hallo Falbala,

ich habe deine Torte diese Woche gebacken und ich muss sagen sie war super lecker. Leider war der Rührteig etwas wenig, so dass ich nur einen Boden backen konnte den ich dann in der Mitte durchgeschnitten habe. Hat dem ganzen aber keinen abbruch getan. Ich werde die Torte auf jeden Fall wieder backen.

Liebe Grüße
Mondstein35
Kommentar hilfreich?

Falbala65

23.06.2006 17:14 Uhr

Hallo Mondstein,

schön das Du die Torte nachgebacken hast und sie Dir auch so gut geschmeckt hat:-)

Der Teig ist wirklich sehr wenig, aber das ist gewollt so, damit er schön dünn ist. Um ihn einfacher ausrollen zu können, würde ich Dir empfehlen es einmal mit Klarsichfolie zu probieren.
Die legst Du über den Teig und dann geht das Ganze gleich um einiges leichter.
Oder wenn der Teig bereits ihn der Form ist, kannst Du ihn mit der Klarsichtfolie darüber, einfach noch etwas mit den Fingern bis zum Rand verteilen.

glg - Claudia
Kommentar hilfreich?

cara610

27.12.2006 10:20 Uhr

Hallo! Uns hat die Torte super geschmeckt, v.a. neben den ganzen weihnachtlichen Schokolade- Marzipan- Nuss- Sachen... Hat auch mit Agar Agar (statt Gelatine) wunderbar geklappt. Im Sommer werde ich sie sicherlich mal mit diversem Obst ausprobieren. LG Cara
Kommentar hilfreich?

mamavonisa

30.05.2008 13:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo habe sie auch nachgebacken.
habe auch lange danauch gesucht und nun endlich gefunden.
nur eine kleine Kritik habe ich:
Ich finde sie nach meinem Geschmack doch ein bisschen zu süß.
Wenn man nur die hälfte an Zucker nimmt ist sie noch viel besser. HAbe auch frischkäse mit in die Sahne michung gemacht anstatt total lecker.


schön das es chefkoch.de gibt.
liebe Grüße mamavonisa
Kommentar hilfreich?

Falbala65

29.07.2008 10:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo mamavonsia,

ich nehme immer ein bissl mehr Limettensaft wenn mir die Masse zu süss erscheint. Finde auch das man immer probieren sollte wie man etwas persönlich am liebsten mag.
Bei mir gibt es so gut wie kein Rezept das nicht schon abgewandelt wurde;)

lg
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


winni40

09.02.2014 22:24 Uhr

Ich habe nun das erste Mal diese Torte gemacht, bin nicht so der Tortenbäcker.
Was erstmal nach viel Arbeit aussah - da man ja zweimal backen muß - war letztendlich doch nicht so viel Arbeit. Nur war dann die Küche voll mit Abwaschgeschirr.
Die Fülle der Torte hab ich mit Himbeeren verfeinert. Hat super geschmeckt, das nächste Mal mache ich sie aber ohne Himbeeren. Foto habe ich hochgeladen.
Genau dieses Rezept steht im Kochbuch unserer Pfarrhaushälterin ! :-)
LG winni
Kommentar hilfreich?

Falbala65

10.02.2014 07:30 Uhr

Hallo Winni, das ist ja lustig:-))) Wenn ich denke was mich das für Mühe gekostet hat das Rezept damals zu kriegen und dann stehts einfach in nem Kochbuch:-)))

Schön das sie Dir so super geklückt ist und Danke fürs Foto!

lg - Claudia
Kommentar hilfreich?

aneleenomis

23.02.2014 16:07 Uhr

Was genau bedeutet der Satz: Bei Mittelhitze ca. 30 min plus 10 min zugedeckt bei 180 Grad backen? Meine Frage bezieht sich auf die Mittelhitze und auf "zugedeckt". Heißt Mittelhitze mittlere Backschiene? Und "zugedeckt"?
Kommentar hilfreich?

Falbala65

23.02.2014 16:42 Uhr

Hallo aneleenomis,

ist wirklich blöd geschrieben, sorry....

Ich backe bei 180 Grad und bei zudecken meine ich z.B. Backpapier drüber damit die Mandeln nicht zu dunkel werden. Da jeder Ofen verschieden ist, sollte man beim erstem Boden ein wenig mitschauen , damit nix schief geht. Inzwischen habe ich einen neueren Ofen und da geht es schneller.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Kommentar hilfreich?

chrisi_82

01.10.2014 11:50 Uhr

Hallo,
das Rezept für die Himmlische Torte ist fast identisch zu dem meiner Schwiegermutter und nachdem ich die Torte inzwischen schon so oft für diserve Feiern und Geburtstage gebacken habe, hab ich noch den ein oder anderen Tip und Trick:

- ich wiege vorher die leeren Schüsseln für den Teig und die Baisercreme. Danach die Schüssel wieder wiegen und Gesamtgewicht minus leere Schüssel geteilt durch 2. So hat man 2x die exakt gleiche Teig- und Baisermenge.
- auf den Springformboden gebe ich Backpapier, dann die entsprechende Teigmenge rein und mit einem Tortenheber glattstreichen. Selbes nochmals mit der Baisercreme.
- den 2. Boden bzw. den Deckel schneide ich direkt nach dem Backen in 12 Teile und geb sie einzeln auf die Füllung. So lässt sich die Torte später leichter schneiden.
Kommentar hilfreich?

zsonstiges123

05.10.2015 18:23 Uhr

Hallo,
ich möchte die Torte am Wochenende backen. Allerdings habe ich nur Backformen mit 28 cm Durchmesser und frage mich, ob der Boden dann nicht zu dünn wird? Da es in vorherigen Kommentaren auch schon hieß, dass es wenig Boden sei.

Hat hier jemand Erfahrungen?

Vielen Dank schon im Voraus!
Kommentar hilfreich?

haglzucker

05.10.2015 19:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit einer grösseren Form habe ich die leider noch nicht gemacht, aber ich denke das Du die Zutaten eventuell auf 1,2 hier umrechnen lässt, den Boden mit 5 Eigelben und dafür eventuell weniger Milch machst.
Liebe Grüße und viel Erfolg!
Kommentar hilfreich?

Falbala65

05.10.2015 19:23 Uhr

Hallo zsonstiges, ich empfehle Dir das auch so zu machen wie hagelzucker schreibt, denke das müsste hin hauen
Kommentar hilfreich?

Falbala65

05.10.2015 19:25 Uhr

Zu früh losgeschickt.... Wollte noch schreiben gib Bescheid ob es geklappt hat, würde mich wirklich interessieren:-D

Liebe Grüße- Claudia
Kommentar hilfreich?

zsonstiges123

06.10.2015 13:20 Uhr

Danke, Haglzucker. Ich werde das so machen und berichten ob es geklappt hat. :)
Kommentar hilfreich?

Missreef

09.11.2015 09:25 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept.
Meine Familie war absolut begeistert.
Da ich zwei Kuchenformen und zwei Backöfen habe, ging es auch richtig schnell.
Ich habe den Rührteig einen Tag vorher gemacht, damit er für die Sahnefüllung auch gut abgekühlt ist.

Die wird es jetzt öfter bei Festlichkeiten geben. :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de