•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Mehl
Ei(er)
200 ml Milch
250 ml Wasser
50 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Salz und Eier in eine Schüssel geben, verrühren und nach und nach Flüssigkeit und zerlassene Butter zufügen. Er darf jetzt noch ziemlich flüssig sein. Dann den Teig 1 Stunde stehen lassen, am besten im Kühlschrank, damit das Mehl quillt und der Teig fester wird.

Wenn man mit dem Crêpe-Maker arbeitet, den Teig in eine flache Form geben. Gut geeignet ist z.B. eine Quicheform. Ein nicht zu flacher Teller geht auch.

Wer keinen Crêpe-Maker hat, auch kein Problem. Dann den Teig mit einem kleinen Saucenlöffel, Fassungsvermögen ca. 4 EL, in die heiße Pfanne geben. Den Teig durch vorsichtiges Schwenken gleichmäßig verteilen. Die Crepe bei niedriger Temperatur backen, sie darf nicht zu dunkel werden. Sobald sich die Ränder von der Pfanne lösen, kann die Crepe gewendet werden. Fertige Crepes bis zum Essen warm stellen.

Ideal für ein Essen mit mehreren Freunden. Auf den Tisch können Nutella, Bananen, Kirschen aus dem Glas, Vanilleeis, Kokosraspel, Mandelsplitter, Ahornsirup und alles, was gefällt.