Arme Ritter

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

4 Scheibe/n Toastbrot
Ei(er)
1/4 Liter Milch
50 g Butter
  Zimt
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier in der Milch verquirlen. Die Brotscheiben gut darin einweichen lassen.
Inzwischen die Butter in einer Pfanne auslassen. Die Brotscheiben in der Butter goldbraun braten, bis sie von beiden Seiten knusprig sind. Noch heiß mit Zucker und Zimt bestreuen und warm servieren.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 1:32 Minuten, Aufrufe: 17.210

Kommentare anderer Nutzer


sandor

18.04.2001 11:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ganz lecker schmecken die armen Ritter mit Ahornsirup beträufelt.
Kommentar hilfreich?

Baffy

13.08.2009 15:01 Uhr

DAs mit dem Ahornsirup war ein super Tipp! Total lecker!
Kommentar hilfreich?

Cordula

13.12.2001 18:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

das rezept eignet sich nach meiner erfahrung gut, für alle die mit kindern arbeiten.
kindern macht kochen spass und mit diesem einfachen rezept gibt es keinen stress für den erwachsenen mitkocher
Kommentar hilfreich?

Momoss

26.12.2001 12:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache die Armen Ritter gerne herzhaft, nehme dann Salz,Pfeffer, etwas Ketchup und Parmesan für die Marinade.Darüber etwas gehackte Petersilie - mjam
Kommentar hilfreich?

problau

30.01.2002 09:57 Uhr

Kenne dieses Rezept aus meiner Kindheit. Hatte es nur vergessen. Meine Tochter (1 1/2) mag es auch. Ich habe es aber pur gemacht, also nur mit Ei. Aber die anderen Tipps werde ich mal ausprobieren.
Kommentar hilfreich?

spacebunny

05.02.2002 11:24 Uhr

Hallo zusammen,

ich würde sehr gerne mal die Armen Ritter ausprobieren. Macht Ihr die als Hauptspeise oder als Beilage. Wenn ja zu was?

Liebe Grüße
spacebunny
Kommentar hilfreich?

civsation

28.02.2012 14:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Deine Frage ist zwar lang her, aber vielleicht fragen Andere sich das Gleiche: Ich esse das als schnelles Mittagessen, süß oder herzhaft wie bei Pfannkuchen eben. Als Beilage finde ich das ungeeignet, weil man von denen allein schon sehr satt wird.
Kommentar hilfreich?

d-tail

10.08.2012 09:51 Uhr

Ich mache sie mir ganz gerne mal zum Frühstück oder als Abendsnack.

Als Beilage zu.... was eigentlich? Ich finde, dass man arme Ritter "pur" essen sollte - schon allein wegen dem Namen.
Kommentar hilfreich?

michaelb5544

17.01.2013 19:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich kenne arme ritter von meinem kanadischen onkel mit ahornsirup beträufelt und dazu gebratene bacon scheiben. er nannte das french breakfast. ansonsten kenn ich das noch von bosnischen arbeitskollegen mit speck, und luftgetrockneter paprikawurst. beide varianten schmecken gut, die mit ahornsirup und speck habe ich glaube auch schon mal bei mc donalds gegessen. lg
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Dicapo

03.01.2016 16:33 Uhr

Total lecker ! Danke
Kommentar hilfreich?

emanuele009

04.01.2016 06:31 Uhr

Habe es heute morgen ausprobiert war echt super lecker ! Aber bei mir sind es mehr als 4 Stück geworden also 6 Stück sind es bei mir geworden und habe es mit Zimt&Zucker gegessen ich kannte es nur herzhaft aber Süß war echt Lecker.
Kommentar hilfreich?

heideblume52

20.01.2016 15:57 Uhr

Mein Enkel liebt die armen Ritter.5*von uns Liebe Grüsse
Kommentar hilfreich?

nudelmary

30.01.2016 12:56 Uhr

Hallo,

ich hatte Hefeklöße und davon noch 2 fertig zubereitete übrig. Diese in fingerdicke Scheiben geschnitten und dann nach diesem Rezept zubereitet - sehr, sehr lecker! LG Nudelmary
Kommentar hilfreich?

yasemin2102

10.02.2016 09:56 Uhr

Die sind einfach suuper lecker. Probiere sie zum ersten Mal aus, empfehle es allen :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de