Zutaten

Fischfilet(s), Grenadierfischfilets (je ca. 100 g)
250 g Bohnen, dicke (KT-Ware)
 etwas Zitronensaft
  Butterschmalz
  Pfeffer, weiß
  Salz
1 Prise(n) Zucker
 etwas Mehl
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Grenadierfische leben in Schwärmen bei Wassertemperaturen von 3-8°C in Tiefen zwischen 180 und 1240 Metern. Sie sind Grundfische des Atlantiks, die von der Biskaya an nördlich bis Trondheim und westlich bis zu den Färöer-Inseln, vor dem südlichen Island bis zum südwestlichen Grönland zu finden sind.

Dicke Bohnen in kochendem Wasser 1 Minute blanchieren, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Bohnen aus der Pelle drücken. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Bohnen darin schwenken. Mit Pfeffer, Salz, Zucker und etwas Zitronensaft pikant abschmecken.

Fischfilets auf der Hautseite mit etwas Mehl bestäuben und in heißem Butterschmalz ca. 2-3 Minuten kräftig anbraten. Filets wenden und Pfanne von der Herdplatte schieben. Die Resthitze reicht aus, um die Filets durchzugaren. Anschließend mit etwas Salz würzen.

Bohnen und Fisch auf einem Teller platzieren. Als weitere Beilage passt gebratenes Kartoffelpüree dazu.
Auch interessant: