Entenbrust Dr. Schneider

ultimativ lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Entenbrust
200 g Schafskäse
4 Stange/n Frühlingszwiebel(n)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fettseiten der Entenbrust gut ausbraten. Rückseite ebenfalls anbraten. Danach scheibenweise einschneiden, aber nicht ganz durch. In die Spalten je eine Scheibe Schafskäse stecken. Nun dieses Werk in feuerfeste Form geben, mit in feine Ringe geschnittener Frühlingszwiebel bestreuen und für 15 Minuten in den vor geheizten (200°C) Backofen schieben.
Dazu Baguette, Folienkartoffel oder Reis.

Kommentare anderer Nutzer


vucicd

29.12.2005 10:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das Rezept ist so genial einfach, aber man sollte das Salzen und Pfeffern nicht vergessen zu erwähnen.

Gruß
Vucicd
Kommentar hilfreich?

ophrysia

11.02.2006 16:16 Uhr

Das Rezept ist wirklich super einfach und wirklich richtig lecker!

LG ophrysia
Kommentar hilfreich?

ep177

26.05.2006 15:21 Uhr

Hm, lecker, aber der Doktor Schneider ist mir zu zäh, den habe ich weggelassen, den alten Kerl
Kommentar hilfreich?

Da_Schneida

16.01.2007 10:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dank an mein geliebtes Schwesterherz, die mich mit diesem Rezept hier verewigt hat.
Ein paar kleine Anmerkungen:

1. Ich hab es ein paar Mal mit einheimischer Ente versucht - Fehlanzeige, schmeckt zu sehr nach 'Hippe' :-). Am besten gelingt es mit Barberie-Entenbrust. Bekommt man in gut sortierten Supermärkten als Tiefkühlprodukt.

2. Die Fettseite vor dem Anbraten rautenförmig einschneiden, eine weitere Fett-/Ölzugabe erübrigt sich.

3. Anders als beschrieben hab ich die Entenbrust zum Schichten mit dem Schafskäse nicht nur eingeschnitten, sondern immer komplett durchgesäbelt (etwa 0,5-1,0 cm).

Gutes Gelingen!
Kommentar hilfreich?

camouflage165

13.09.2007 15:21 Uhr

Ich habe das Rezept mit einer Barbarie-Entenbrust gemacht, es war SPITZE!
Ich habe allerdings Frühlingszwiebeln und Lauch dazu gegeben, das passte hervorragend.

Vielen Dank dafür und Liebe Grüße
camouflage165
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


possaci

01.01.2008 16:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für dieses Spitzenrezept - einfach und genial, also: einfach genial!

Die Kombination mit Schafskäse erschien mir zuerst etwas ungewöhnlich, das Ergebnis war dann über jeden zweifel erhaben.

Wer das Fleisch wirklich rosa haben möchte und wie ich einen Heissluftofen verwendet, sollte vielleicht nur 180° C und 13 min einkalkulieren ( man sieht es ja am austretenden Fleischsaft ob die Brust innen noch rosa oder eher schon durchgebraten ist).

Wir haben dazu übrigens ein Selleriegratin gegessen, was sehr gut harmonierte.
Kommentar hilfreich?

uschi53

11.01.2008 11:14 Uhr

Hallo Möppel,
ganz herzlichen Dank für das Rezept! Perfekt ist nicht der richtige Ausdruck! Himmlisch, unglaublich, genial einfach und dann wie ein Gourmetessen, spitzenmäßig!!!Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber so esse ich meine Entenbrust in Zukunft immer!!!!!
Lieben Gruß von Uschi53
Kommentar hilfreich?

möppel

19.02.2009 09:37 Uhr

Dankeschön für das Bild, Uschi!
LG möppel
Kommentar hilfreich?

hdraht

06.03.2008 22:04 Uhr

Hallo Möppel und auch alle anderen,

das hört sich ja echt lecker an. Werde ich am Wochenende machen. Meine Frage nun: was macht ihr dazu?
Welches Gemüse passt? Kartoffeln oder Reis? Durch den Schafkäse hört sich das recht mediteran an.
Vielen Dank für eure hinweise.
LG Heike
Kommentar hilfreich?

dsara

18.02.2009 21:25 Uhr

Hallo!
Habe auch Barbarieentenbrust verwendet und mein Mann und ich sowie meine beiden Kinder waren begeistert. Einfach, schnell und toll.
Schöne Grüße
Kommentar hilfreich?

möppel

19.02.2009 09:34 Uhr

Guten Morgen!
Prima, dass es Euch geschmeckt hat!
Werde es meinem Bruder, Dr. Schneider, berichten.
Eine schöne Karnevalszeit
wünscht möppel!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de