Gyros - Auflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Fleisch (Gyros)
Paprikaschote(n), rote
1 Dose Champignons, mittelgroß, geschnitten
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
100 g Käse, gerieben
2 Zehe/n Knoblauch
  Salz
  Pfeffer, schwarz
  Öl, zum Anbraten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Paprikaschoten entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Champignons abtropfen lassen. Das Fleisch in einer beschichteten Pfanne anbraten, evt. etwas Öl zugeben. Dann die Paprikawürfel zufügen und ebenfalls anbraten. Fleisch und Pilze mischen und in eine Auflaufform geben. Sahne und Schmand verrühren, Knoblauchzehen dazupressen und mit Salz und Pfeffer würzen. Über das Fleisch geben und mit dem Käse bestreuen. Bei 200 Grad ca. 30 Minuten abgedeckt garen, dann noch ca. 15 Minuten offen überbacken.
Dazu passt Reis und Krautsalat.

Kommentare anderer Nutzer


susa_

11.12.2005 19:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wieso nur immer Dosenchampignons, es gibt imho nichts Scheusslicheres als Dosenchampignons! Und frische kosten nun wirklich nicht die Welt und sind ruckzuck geputzt und geschnippelt.
Damit das ganze wenigstens einen Hauch griechisch wird, würde ich noch ein wenig Majoran und Oregano dazugeben.
Kommentar hilfreich?

simine

11.12.2005 23:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Susa,

ich mag leider keine frischen Champignons, allerdings die aus der Dose. Kann ja jeder halten wie er/sie es mag. Beim Fleisch nehme ich immer das fertige Gyrosfleisch vom Schlachter, daher brauche ich es nicht weiter zu würzen.

LG, Simine
Kommentar hilfreich?

dolby11

16.12.2005 10:21 Uhr

Habe den Auflauf gestern gemacht, er kam suuuuuupergut bei meiner Familie an!!! Dazu gab´s Curryreis.

LG dolby11
Kommentar hilfreich?

Blubb0rfischchen

20.06.2006 06:25 Uhr

Hallöchen zusammen,

habe den Auflauf gestern gemacht und er kam super an. Wirklich total lecker, endlich mal ein schönes Gericht für Gyros *froi*
Hatte auch noch ein wenig Oregano in die Soße gefügt und dann nochmal vor dem Servieren ein bisschen.
Außerdem hab ich grüne und rote Paprika genommen, also das Ganze ein wenig "gemüsiger" gemacht :-)
Aber alles in allem : Ein tolles Rezept :-)

Lg

Jenni
Kommentar hilfreich?

lukasmama

13.08.2006 13:33 Uhr

Das war wirklich gut! Besonders der Krautsalat passte mit seinem säuerlichen Aroma gut.
Danke fürs Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


MonaFelicia

16.01.2016 18:00 Uhr

Vielen Dank fűr dieses leckere Rezept:-) Koche es heute das zweite mal...Daumen hoch sehr lecker :-)
Kommentar hilfreich?

wi-brue

20.01.2016 09:11 Uhr

Wahnsinnig lecker
Kommt kein "Grieche" mit
Kommentar hilfreich?

omaskröte

29.01.2016 13:12 Uhr

Hallo,

wir waren begeistert und werden es mit Sicherheit öfter machen.
Danke für das Rezept
LG Omaskröte
Kommentar hilfreich?

CSieben

02.02.2016 16:46 Uhr

Vielen Dank für dieses leckere Rezept! !
Wir machen es nun schon das 8. oder 9. mal und haben es leicht verändert...

...wir geben noch einen gewürfelten block schafsfetakäse hinzu u mischen es unter.
Und braten nichts mehr an sondern mischen alles im rohen Zustand und lassen es bei 170grad Umluft ca 1std im Ofen...probieren jedoch nach ca 45min immer mal das Fleisch ob es durch ist bzw. noch zart.

Dazu passen Risoni Nudeln wunderbar!!

Lässt sich auch sehr gut einen Tag vorher komplett vorbereiten, mit frischhaltefolie bedeckt in den Kühlschrank.

Mfg.
Kommentar hilfreich?

CSieben

02.02.2016 16:52 Uhr

Habe noch etwas vergessen...

...wir Vierteln die Champions nur damit sie etwas größer bleiben, dann werden sie nicht so schwammig.


Und wir geben noch feine Zwiebelstreifen dazu und nach ca. 30min geriebenen Mozzarella drüber.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de