Lachs - Nudelauflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Lachsfilet(s)
200 g Brokkoli (TK)
200 g Nudeln (z.B. Farfalle)
125 g Crème fraîche
100 ml Sahne
2 EL Milch
  Salz und Pfeffer
150 g Käse (Gouda), gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Nudeln in Salzwasser bissfest garen. Dann mit dem in grobe Würfel zerteilten Lachs, dem in mundgerechte Stücke geteilten Brokkoli und der Hälfte vom Käse vermengen. Creme fraiche mit Sahne und Milch verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Über das Nudel-Lachs-Gemisch gießen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Bei 200°C ca. 45 Minuten überbacken, bis es eine goldgelbe Kruste hat.

Kommentare anderer Nutzer


bücherwurm1a

08.12.2005 16:29 Uhr

Hallo,

Kilngt echt lecker und so schön einfach:O) Aber wie ist das mit dem Brokkoli, wird der gefroren verarbeitet?

Gruß Bücherwurm
Kommentar hilfreich?

blauaeuglein

20.12.2005 19:05 Uhr

Hallo,

der Brokkoli wird einfach gefroren mit dazu gegeben, habe es auch schon mit frischem gemacht, den dann auch roh dazu, ist ja lange genug im Ofen.
Kommentar hilfreich?

jesusfreak

30.12.2005 01:53 Uhr

oh, bin gerade darauf gestoßen. klingt sehr lecker! ich würde warscheinlich noch etwas mit gemüsebouillon würzen, vielleicht etwas zitrone dazugeben, aber das rezept klingt gut. sicher auch mit saurer sahne zu machen....?
Kommentar hilfreich?

alina1st

21.01.2006 00:42 Uhr

Hallo!!

ICh habe für meine familie die doppelte menge machen müssen- und es war suuuper lecker geschmeckt!! war zqar viel, ber die hane es restlos aufgegessen!

lg alina
Kommentar hilfreich?

garfield84

09.03.2006 11:16 Uhr

Hallo,

der Auflauf geht wirklich schnell und ist unglaublich lecker. Einzige Abwandlung war bei mir, dass ich Gouda und Emmentaler zwecks Resteverwertung genommen habe. Ansonsten sind die Portionen recht großzügig bemessen, aber so hatte ich länger was davon.

LG Daniela
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


le_dernier_mot

26.11.2013 14:26 Uhr

Ich habe es am Wochenende zubereitet......sehr gut
Kommentar hilfreich?

Gittili

20.01.2014 20:48 Uhr

Hallo!

Also, das war legger! :-)

Wie so oft, habe ich ein bissl abgewandelt;
für 4 Personen:
300g Nudeln reichten bei uns;
200g Käse auch ( bei uns Edamer );
den frischen Brokkoli habe ich ganz kurz abgekocht, gewürzt mit Salz, Pfeffer, Muskat;
für die Soße über den Daumen gepeilt: mit der Brokkolibrühe ein bisschen Bechamel hergestellt, dazu die Sahne, - und da kein Creme fraiche vohanden war, mit Milch verlängert. Der Großteil des Käses landete auch direkt in der Soße, dann noch kräftig abgeschmeckt, plus Dill u. Basilikum.
Der Rest Käse kam zum Schluß noch oben drauf. ;-)

Nach knapp 40 Min. habe ich einen richtig leckeren Auflauf aus dem Backofen ( 200° O/U ) gezogen und auch der Lachs war noch schön saftig.

Allen hat es prima geschmeckt!♥
Gibt es bald wieder! Ich habe eine lachsliebende Tochter. ;-)

VG
Gittili
Kommentar hilfreich?

preisfux

12.10.2014 16:53 Uhr

Sehr gut.
Kommentar hilfreich?

margritp

22.01.2015 18:10 Uhr

Sehr lecker! Habe allerdings die Backzeit verkürzt auf 35 Min. bei 180° Heizluft.
Hat schon mal jemand dieses Rezept mit Blattspinat probiert?
Kommentar hilfreich?

aaliyah175

13.10.2015 15:20 Uhr

Haben wir am Wochenende probiert und für super befunden. Da wir keinen guten Brokkoli bekommen haben, haben wir kurzerhand einen Erbsen-Möhren-Mix hinzugefügt und so etwas abgewandelt. War auch echt lecker! Werden wir definitiv wieder machen - dann hoffentlich mit gutem Brokkoli... :) Foto folgt!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de