Rote Fonduesauce

eine etwas andere Sauce zum Fondue
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Tasse/n Zwiebel(n), klein gehackt
1 Tasse/n Petersilie, klein gehackt
1 Tasse/n Oliven, klein gehackt
1 Tasse/n Sardellenfilet(s), klein gehackt
1 Tasse/n Gurke(n), klein gehackt
1 Tasse/n Käse, gerieben
1 Tasse/n Kapern, klein gehackt
1 Tasse/n Tomatenmark
1 Tasse/n Preiselbeeren
  Salz
  Zucker
  Paprikapulver, süß
  Cayennepfeffer
  Pfeffer, weißer
1 EL Senf
1 Schuss Wein, weiß
1 Schuss Essig
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle klein gehackten Zutaten mit den restlichen mischen und die Sauce ca. eine Stunde kühl stellen. Sie begeistert selbst Leute die keine Oliven, Sardellen oder Kapern mögen.

Kommentare anderer Nutzer


U.Bernhart

22.09.2002 23:12 Uhr

Hallo,
habe dieses Rezept ausprobiert !!!!!!!
Ist super angekommen
Vielen DANK
Ute
Kommentar hilfreich?

Bam-bina

03.01.2003 14:05 Uhr

Nachtrag Quellenangabe:

Dieses Rezept haben meine Eltern vor ca 40 Jahren von dem Inhaber eines Restaurant in Ascona (Tessin) bekommen, seitdem gibt es bei uns kein Fondue mehr ohne dieser genialen Sauce.

bam-bina
Kommentar hilfreich?

hackenwaermer

30.10.2003 19:27 Uhr

hört sich superlecker an!!
ich werde nur mal wieder die sardellen weglassen..
Kommentar hilfreich?

Bam-bina

29.11.2003 12:19 Uhr

eben hat mich eine Userin darauf aufmerksam gemacht:

mit den Gurken meine ich GEWÜRZGURKEN !!!!

das ist wichtig für den Geschmack!

bam-bina
Kommentar hilfreich?

Lizzfizz

26.12.2003 22:21 Uhr

Also mich hat die Fonduesoße nicht umgehauen !!!
Schade....
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Bam-bina

26.12.2005 17:23 Uhr

Schon setlsam, daß das Rezept so schlecht bewrtet wird, ganz ohne einen Kommentar abzugeben.
Ob es überhaupt ausprobiert wurde ?

lg Bina
Kommentar hilfreich?

monika2

29.12.2005 10:54 Uhr

werde die Soße ausprobieren, hört sich interessant an.
Zu der Menge: es kommt drauf an wie groß die Tasse ist, die man zum abmessen benutzt ;-)
Kommentar hilfreich?

monika2

03.01.2006 19:08 Uhr

Die Soße hat allen sehr gut geschmeckt, den Rest haben wir so nach und nach beim kalten Abendessen verputzt.
Nur die Sardellen habe ich weggelassen da die bei uns überhaubt nicht gegessen werden.

Vielen Dank für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

Suppenname

03.01.2008 14:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab die Sauce Silvester zum Fondue gemacht, sie kam überhaupt nicht an! Wir waren alle von den begeisterten Kommentaren hier angetan und am Ende vom Ergebnis schwer enttäuscht. Ich hab etwa die Hälfte der Menge aus dem Rezept gemacht, da es mir schon relativ viel erschien. Auch so war es noch genug. Manchmal gelingt es Sachen, gerade durch Gegensätze wie süß-sauer, salzig-fruchtig einen eigenen, interessanten und guten Geschmack zu entwickeln. Hier sind jedoch ein paar Gegensätze zu viel drin.
Kommentar hilfreich?

Bam-bina

03.01.2008 14:34 Uhr

Tut mir leid ,daß es bei Dir nicht geklappt hat,
wenn man sie ausgewogen hinbekommt, dann sind es nicht zuviele Gegensätze ;ö).
lg Bina
Kommentar hilfreich?

schmönie

22.04.2009 10:19 Uhr

Wir haben das Rezept auch ausprobiert und die Soße war wirklich sehr lecker.
Diese unterschiedlichen Zutaten schmecken wirklich sehr gut zusammen.
Weil wir aber auch andere Fonduesoßen hatten, haben wir einen Bruchteil des Rezeptes gemacht.

Also, traut Euch!! Ist wirklich lecker :-)
Diese Soße wird es bei unserem nächsten Fondue wieder geben.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de